Wolverine

User
Beiträge
10.189
  • #19.652
Ruft von der Bar rüber: "@Challenge72 klingt heute etwas zickig... Ist das jemandem aufgefallen?" :D :D
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Ekirlu

chava

User
Beiträge
962
  • #19.654
Liebe @Schokokeks , eine liebe Umarmung auch von mir .
es tut mir leid mit deiner Erfahrung - aber Saufen bis zum Kotzen ist nicht gut, lieber Schokolade oder Torte ( die neulich von @Traumichnich sah lecker aus!! ) , bitteschön . . . ;)

Anlügen in einer Beziehung ist für mich das schlimmste, was einem passieren könnte. Dafür gibt es keine Entschuldigung, das macht einen kaputt. Ob es dann noch eine Basis gibt, muss jeder für sich selber entscheiden.
Wenn du mehr wolltest als nur die Wochenenden, und er dir das sowieso nicht bieten kann, wird eine Zukunft trotz deiner Gefühle schwierig, auch wenn du ihm die Lüge vergeben könntest.

Ein bisserl kann ich IHN aber auch verstehen :
Auch Menschen mit Handicap wollen Liebe, verständlich.
Aber - wer will schon einen kranken Partner?
Also schummelt man " ein klitzebißchen ", verschweigt erst, und reitet sich in die Lügen hinein und kommt dann nicht wieder heraus, weil man verliebt ist und den Partner nicht verlieren möchte.
Ich kenne das mit dem Verschweigen, aber ohne Lügen.
Wenn ich mich öfters mit einem Mann treffe, erzähle ich ihm schon von meiner Diät wegen Allergien. Praktiziere es auch einigermaßen beim Essengehen oder gemeinsamen Mahlzeiten bei ihm oder mir, haut aber leider nicht immer hin, manchmal gehts schief.
Aaaaber: ich hab noch keinem ( Partner oder fast-Partner ) von meinen ganzen Wehwehchen erzählt. Wenn ich etwas falsches gegessen hatte, hab ich still vor mich hingelitten, zum nächsten Treffen war ich wieder okee. Die Feinheiten kennen nur mein bester Freund und meine Tochter, jammern hilft sowieso nicht, wenn man nicht so fit ist.

Ich kann mich also in IHN hineinversetzen, finde aber seine Lügerei absolut fies.
Ich kann mich allerdings noch eher in DICH hineinversetzen, solche Enttäuschung tut enorm weh.
Hoffentlich hast du morgen keinen Kater . . . :rolleyes: . . .
tief Luft holen und eine Nacht drüber schlafen . . . :)
 
  • Like
Reactions: Inge21, Traumichnich, Deleted member 7532 und 4 Andere

Mentalista

User
Beiträge
16.350
  • #19.655
I
Nein. So wie sie das beschreibt lässt er sich ziemlich fallen. Dafür hab ich kein Achtung über. Lies mal paar Seiten weiter forne. Da stehts. Entweder man kämpft und wäre weiter in einer Beziehung mit mir oder man ist es nicht. Da bin ich durch meine persönlichen Erfahrungen bitterkalt. DESHALB sollen die zwei alle Karten auf den Tisch legen. Damit sie sieht wie er sich im Umgang mit der Krankheit macht. Daraus kann sie darauf schliessen, ob es sich lohn mit ihm was anzufangen oder nicht.
Alte Frau Mentalista.

Hihi, ich bin froh, so eine alte Frau Mentalista geworden zu sein.:)

Bei Vortäuschung falscher Tatsachen bin ich knallhart. Bist ja selber bitterhart enttäuscht worden.

Inzwischen kämpfe ich nicht mehr. Gerade bei geäusserten Krankheiten bin ich sehr vorsichtig geworden. Weil ich leider die Erfahrung machen musste, auch bei Frauen, dass die in ihrem Verhalten ziemlich fies und respektlos werden können. Seele und Körper sind ja eins.
 

Wolverine

User
Beiträge
10.189
  • #19.656
I

Hihi, ich bin froh, so eine alte Frau Mentalista geworden zu sein.:)

Bei Vortäuschung falscher Tatsachen bin ich knallhart. Bist ja selber bitterhart enttäuscht worden.

Inzwischen kämpfe ich nicht mehr. Gerade bei geäusserten Krankheiten bin ich sehr vorsichtig geworden. Weil ich leider die Erfahrung machen musste, auch bei Frauen, dass die in ihrem Verhalten ziemlich fies und respektlos werden können. Seele und Körper sind ja eins.
Ja es ist immer mies, wenn man enttäuscht wird. Und es ist natürlich nicht deine Schuld, wenn du nicht darüber weg kommst.....
Aber mal so am Rande. Wenn ich von einer Person erwarte, dass sie mich liebt. Sie mir das sagt. Und ich ihr das sage und wir zwei das auch so meinen. Wie kann ich ihr dann meine Krankheit vorenthalten??
Also was ich meine ist folgendes: Wenn eine Frau mich will als ihr Partner, dann muss sie mich ganz wollen. Auch mit oder vielleicht sogar weil ich nicht perfekt bin in gewisser Hinsicht. Vielleicht bin ich ja sogar besser wie andere deshalb in anderer Hinsicht..... Egal. Aber sie muss mich ganz wollen. Deshalb lege ich alle Karten auf den Tisch und lasse sie im bewusstsein alle Fakten entscheiden. Nur so ist das fair und nur sowas erwarte ich auch von ihr. Wenn nun Schokokeks schon über diesen Punkt hinweg war mit ihm, dann fände ich es richtig, wenn sie daraus den Schluss zieht, dass man diesem Mann nicht vertrauen kann. Falls nicht und die zwei dieser Art von Gespräch bis jetzt aus dem Weg gegangen sind, dann wäre es vielleicht jetzt an der Zeit. Klar Schiff machen.
Für mich ist dieser Zeitpunkt jeweils dann, wenn sie sagt, dass sie mit mir zusammen sein will. Spätestens dann will ich alles von ihr wissen und vice versa.
 
  • Like
Reactions: Traumichnich and himbeermond

Mentalista

User
Beiträge
16.350
  • #19.657
Schokokeks, ich hoffe, du kommst heute Nacht doch zu ein bisschen Ruhe.

All Ihr anderen, schlaft gut, habt irgendwo ein kühleres Plätzchen.

Gute Nacht:)
 
  • Like
Reactions: Fraunette

HH_77

User
Beiträge
1.490
  • #19.658
Danke für keine 10 :D
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: himbeermond

Schokokeks

User
Beiträge
1.078
  • #19.659
Ja, anfangs hat er es so runter gespielt, dass ich dachte es handelt sich nur um ein Wehwehchen. Aber es beeinträchtigt ihn schon sehr. Vielleicht ist das naiv, aber ich hab ihn gefragt ob er sich nicht einen Job suchen kann wo er hauptsächlich Homeoffice hat, vielleicht könnte er sich dann die Zeit besser einteilen mit mehr Pausen oder was weiß ich. Da meinte er, er müsse ja dann trotzdem hin und wieder zu der Arbeitsstelle, und vielleicht ginge es ihm dann grad an dem Tag so schlecht, dass das nicht ginge. Das hört sich nicht nach Wehwehchen an, also nach was was man unter Kontrolle hat oder was weiß ich.
Es geht mir auch nicht darum, dass er nicht perfekt ist oder dass es Einschränkungen gibt. Es geht eher darum, dass mein Alltag mich auch Energie kostet - alleinerziehend mit zwei Kindern - und ich auch mal hin und wieder eine Schulter zum anlehnen brauchen könnte. So wie er es mir heute dargestellt hat, ist das aber nicht drin, weil er derjenige ist der meine Schulter braucht. Dauerhaft. Und Ruhe und Rücksichtnahme. Und der vernünftige Teil von mir sagt einfach, dass das nicht geht und dass ich damit auch nicht glücklich werde weil ich mir eben was anderes wünsche. Während der andere Teil von mir ihn nicht aufgeben will, weil es echt schön war.
Irgendwie fühl ich mich, als wäre ich mit den Händen in den Hosentaschen über Kopfsteinplaster gelaufen und hingefallen, direkt aufs Gesicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: chava, Traumichnich and himbeermond

Wolverine

User
Beiträge
10.189
  • #19.660
Ja, anfangs hat er es so runter gespielt, dass ich dachte es handelt sich nur um ein Wehwehchen. Aber es beeinträchtigt ihn schon sehr. Vielleicht ist das naiv, aber ich hab ihn gefragt ob er sich nicht einen Job suchen kann wo er hauptsächlich Homeoffice hat, vielleicht könnte er sich dann die Zeit besser einteilen mit mehr Pausen oder was weiß ich. Da meinte er, er müsse ja dann trotzdem hin und wieder zu der Arbeitsstelle, und vielleicht ginge es ihm dann grad an dem Tag so schlecht, dass das nicht ginge. Das hört sich nicht nach Wehwehchen an, also nach was was man unter Kontrolle hat oder was weiß ich.
Irgendwie fühl ich mich, als wäre ich mit den Händen in den Hosentaschen über Kopfsteinplaster gelaufen und hingefallen, direkt aufs Gesicht.
Hört sich so an, als ob er lieber Ausreden wie Lösungen sucht... DAS fände ich (nicht nur, aber vorallem in diesem Fall) nicht so dolle... :-/
Hört sich für mich sehr wohl nach Wehwechen an. Aber halt ein schwereres, dass man aber bewusst in kauf nimmt und an dem man nicht genug versucht zu verbessern...
 
Beiträge
7.176
  • #19.662
Liebe @Schokokeks - das ist richtig Scheiße und tatsächlich ein Tequila-Fall. Aber nur heute!

Du bist nicht naiv oder dämlich! Du bist vollkommen in Ordnung und prima, wie du bist!!!! ER hat dich angelogen. War zu lange feige.

Ich weiß selber nicht, wann der richtige Zeitpunkt ist, um mit chronischen Erkrankungen rauszurücken. Ich bin da eher zu schnell. Geht aber nicht um mich. Können wir gerne mal an anderer Stelle diskutieren (und dann schimpft @Wolverine vielleicht auch nicht mehr so mit mir).

Schlaf drüber. Irgendwo in dir drin weißt du schon, was für dich die richtige Entscheidung ist. In diesem Fall gibt es wohl der Kopf vor, auch wenn Herz und Bauch noch eine Weile brauchen.

Das tut Scheiße weh - aber so verzweifelt er sein mag - so verhält man sich einfach nicht, wenn man jemanden mag.
 
  • Like
Reactions: chava, Traumichnich, Schokokeks und ein anderer User

Schokokeks

User
Beiträge
1.078
  • #19.663
Hört sich so an, als ob er lieber Ausreden wie Lösungen sucht... DAS fände ich (nicht nur, aber vorallem in diesem Fall) nicht so dolle... :-/
Hört sich für mich sehr wohl nach Wehwechen an. Aber halt ein schwereres, dass man aber bewusst in kauf nimmt und an dem man nicht genug versucht zu verbessern...
Ich kann nicht beurteilen wie schlimm es tatsächlich ist. Ist ja alles sehr subjektiv. Aber es ist halt so, ich hätte kein Problem mit einem Rollstuhlfahrer der eine positive Einstellung zum Leben hat, während ich bei ihm aber Angst habe, dass er mir dann alle Energie raubt und mich runter zieht. Das kann ich mir nicht leisten, wegen der Kinder. Und ich habe auch familiär da schon Erfahrungen gemacht, die nicht so positiv waren. Es liegt mir aber zu viel an ihm um ihn einfach abzuhaken.
 
  • Like
Reactions: Ekirlu and q(n) =4

Wolverine

User
Beiträge
10.189
  • #19.664

Schokokeks

User
Beiträge
1.078
  • #19.665
Gute Nacht...
 

Wolverine

User
Beiträge
10.189
  • #19.666
Ich kann nicht beurteilen wie schlimm es tatsächlich ist. Ist ja alles sehr subjektiv. Aber es ist halt so, ich hätte kein Problem mit einem Rollstuhlfahrer der eine positive Einstellung zum Leben hat, während ich bei ihm aber Angst habe, dass er mir dann alle Energie raubt und mich runter zieht. Das kann ich mir nicht leisten, wegen der Kinder. Und ich habe auch familiär da schon Erfahrungen gemacht, die nicht so positiv waren. Es liegt mir aber zu viel an ihm um ihn einfach abzuhaken.
Dann verlang von im, dass er alle Karten auf den Tisch legt. Damit du dich unabhängig informieren kanns.
 
  • Like
Reactions: q(n) =4
Beiträge
7.176
  • #19.668
Ich kann nicht beurteilen wie schlimm es tatsächlich ist. Ist ja alles sehr subjektiv. Aber es ist halt so, ich hätte kein Problem mit einem Rollstuhlfahrer der eine positive Einstellung zum Leben hat, während ich bei ihm aber Angst habe, dass er mir dann alle Energie raubt und mich runter zieht. Das kann ich mir nicht leisten, wegen der Kinder. Und ich habe auch familiär da schon Erfahrungen gemacht, die nicht so positiv waren. Es liegt mir aber zu viel an ihm um ihn einfach abzuhaken.
Da liegt ja schon die Antwort.
Es kommt auf die Einstellung an. Nur die zählt und das, was man tut. Wenn seine Einstellung nicht stimmt ... Ich neige ja zum Hoffen :rolleyes: Aber realististischer ist: Wieso sollte er plötzlich positiver denken? Hat er etwas geändert, seit er dich kennt? Oder einfach die Probleme ausgeblendet.
Er ist am Zug zu beweisen (! durch Taten), dass da was geht.

Es ist nicht deine Aufgabe, ihn zu retten!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Traumichnich and Wolverine
Beiträge
7.176
  • #19.669
Oh je. Was für ein Scheiß.
Ist noch Tequila da?