IMHO

User
Beiträge
14.213
  • #19.142
@Fraunette:
Kennste das noch?
09534.jpg

Da war am Boden des Bechers 'ne Kaugummikugel versteckt.
Deshalb auch der Name "Balla" :D
 
  • Like
Reactions: himbeermond and Fraunette

IMHO

User
Beiträge
14.213
  • #19.147
Und damit zog man sich (noch lange VOR "Storck's Riesen") die Amalgam-Plomben aus den Zähnen:

3-musketiers_v.jpg
 
  • Like
Reactions: himbeermond and Fraunette

Fraunette

User
Beiträge
6.880
  • #19.153
Ich auch nicht. Hat mich auch nicht interessiert, wie mein Taschengeld erwirtschaftet wurde und wieviel Prozent vom Haushaltseinkommen das wohl ausgemacht haben mag. Geld gab's immer ein bisschen von den Eltern und ab und an mal was von Oma. :)
Ich weiß nur, dass meine Eltern sparsam leben mussten und immer viel gearbeitet haben. Aber gefehlt hat mir und meinen Geschwistern eigentlich nichts. War ne schöne Kindheit. Hoffe, dass können oder werden meine Kinder auch mal sagen.
 

Wolverine

User
Beiträge
10.164
  • #19.154
Wir mussten als Kinder immer die Haustiere ausmisten um Taschengeld zu kriegen... Was ich ja ok finde. Nur waren das nie unsere Haustiere. Immer das Hobby der Mutter. Deshalb hasse ich heute auch Meerschweinchen und Leute, die ihre Pflichten der Hobbies auf andere Leute rüberschieben wollen.
Ob ne schöne Kindheit war? Ältere Schwester ging mit 16 zuhause. Ich auch. Der Freund der Mutter nach der Scheidung war ein Choleriker und hatte diese Wutausbrüche und auch mal zugeschlagen....
Bevor ich meinen Kindern so was biete bleib ich lieber für immer alleine und hab keine Kinder... Sry kommt immernoch leicht hoch... Hitze und so..
Bei uns hats an Zeugs gefehlt. Deshalb hab ich mich auf der Baustelle auch dazu entschieden nochmals in die Schule zu gehen. Danach nochmals... Damit für ne Familie genug Geld reinkommt.
Jaja. Die gute alte Zeit. Zur Hölle damit! :) ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Fraunette

User
Beiträge
6.880
  • #19.155
Wir mussten als Kinder immer die Haustiere ausmisten um Taschengeld zu kriegen... Was ich ja ok finde. Nur waren das nie unsere Haustiere. Immer das Hobby der Mutter. Deshalb hasse ich heute auch Meerschweinchen und Leute, die ihre Pflichten der Hobbies auf andere Leute rüberschieben wollen.
Ob ne schöne Kindheit war? Ältere Schwester ging mit 16 zuhause. Ich auch. Der Freund der Mutter nach der Scheidung war ein Choleriker und hatte diese Wutausbrüche und auch mal zugeschlagen....
Bevor ich meinen Kindern so was biete bleib ich lieber für immer alleine und hab keine Kinder... Sry kommt immernoch leicht hoch... Hitze und so..
Ohje. Das hört sich nicht schön an. Tut mir leid. :oops:
 

Fraunette

User
Beiträge
6.880
  • #19.156
Es gab auch Brausepulver von "Frigeo". Das haben dann viel später nochmal die jungen Leute für sich entdeckt und irgendwelche "Shots" damit verbunden....:eek:
Meinst du Ahoi brause? Die gibt's immer noch und ist auch immer noch sehr beliebt. Meine Mutter ist da ganz Jeck drauf. :D Die hatte immer einen Vorrat und wehe, man hat sich das letzte Tütchen genommen und nix gesagt. :D
 
  • Like
Reactions: Anthara, IMHO and himbeermond

Wolverine

User
Beiträge
10.164
  • #19.157
Mein Vater hatte sein Hobby. Seine Sportwagen. Dafür hatte er immer genug Geld komischerweise... Wenn die Mutter mal was Süsses kaufen wollte beim Einkaufen gabs Ehestreit zuhause.
Ins Schwimmbad nen schönen Tag verbringen? Gabs nie. Kein Geld. Ferien gab es. In der Schweiz. Eine Woche auf nen Bauernhof.. Wandern oder rumsitzen, wenn man nicht wollte.

100'000 Franken hatten sich die 2 damit angespart bis zu Scheidung. Bei der Scheidung ging das Alles für Anwälte drauf. Und der Vater hat was verschwinden lassen.. Haha.. jaja. Die gute alte Zeit... Als die Leute so vernünftig waren und alles fair war.. Und die Kinder eine reingehauen bekamen, wenn sie zuhause eine andere Meinung hatten.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7.176
  • #19.158
Das stimmt. Schon allein in der Mode: Schlaghosen, Blumenmuster, Schulterpolster :eek:, Mini-, Midi-, Maxirock, Dauerwelle etc. und jetzt wurde es mal wieder richtig Sommer ... :D

Aber im Ernst, wenn ich mich an meine Kindheit erinnere, waren die Sommer dann nicht immer so lang und so heiß? Oder kommt das einem (mir) nur so vor? Wir hatten doch auch oft Hitzefrei (ich meine sogar öfters, als meine Kinder das hatten). Oder ist mein (Rück-)Blick so vernebelt? :oops:
Wenn ich an Sommer und meine Jugend denke sehe ich mich eigentlich immer am Baggerloch mit der halbe Schulklasse rumlümmeln, schwimmen etc. :rolleyes:
Ja schon - aber zwischendurch hat es dann doch mal geregnet :)
 

IMHO

User
Beiträge
14.213
  • #19.159

Wolverine

User
Beiträge
10.164
  • #19.160
Die Zeit früher war nicht besser. Wir sind unter dem strich weltweig besser dran heute. Eure Erinnerungen sind bloss so gut, weil euer Gehirn die schlechten Sachen mit der Zeit abgelegt und vergessen hat. Das ist normal..
 
  • Like
Reactions: Inge21

Fraunette

User
Beiträge
6.880
  • #19.161
Oha, das klingt aber etwas heftiger. Ich habe lediglich mal eine Ohrfeige oder einen "Klaps" auf den Hintern bekommen. Aber nicht, weil ich anderer Meinung war, sondern weil ich schon irgendeinen Mist gebaut hatte.
Motto: "Wer nicht hören will, muss fühlen".
Mein Vater wurde von seinem Vater wohl immer (sehr arg) verprügelt. Bei uns gab es keine Schläge. War auch nicht nötig. Wenn mein Vater was gesagt hat und den richtigen Ton drauf hatte, dann folgten wir (meistens ;)).
Trotzdem ist er ein liebevoller Vater.
Stubenarrest hat einmal meine Schwester bekommen. Da hat meine Mutter eingesehen, dass sie sich selbst am meisten damit bestraft hat und dann gab es das nie wieder. :D
Die Zeit früher war nicht besser. Wir sind unter dem strich weltweig besser dran heute. Eure Erinnerungen sind bloss so gut, weil euer Gehirn die schlechten Sachen mit der Zeit abgelegt und vergessen hat. Das ist normal..
Nein, die Zeit war nicht besser, aber auch nicht schlechter. Natürlich gab es auch schlechte Sachen und an die kann ich mich auch noch erinnern. Aber ich kann trotzdem sagen, dass ich eine schöne, behütete Kindheit hatte, mit viel Freiraum (ich bin die jüngste von mehreren Geschwistern und profitierte davon :D) und das ich geliebt wurde/werde.
Ich glaube, das schönste Kompliment für meine Eltern ist, dass wir alle (auch die Enkelkinder und Urenkel) gerne zu meinen Eltern fahren und es dort fast immer lustig zugeht.
Ich finde es traurig, dass das nicht alle Kinder so erleben oder erlebt haben.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532, Inge21, Mimps und ein anderer User

entropie

User
Beiträge
333
  • #19.164
Korn mit Brause trinkt nur ein Banause :)
 
  • Like
Reactions: Anthara

Wolverine

User
Beiträge
10.164
  • #19.165
Naja, man kann ja nicht jeden mögen, manche sind auch einfach nur unsympathisch.

So ich mach mir jetzt ein Bier von den Färöer Inseln auf, auf dich Bro.
Auf Bier! Halt... Ich mag kein Bier... Das ist mit Laktose verseucht....:(
Auf Steam! Halt.. Steam nutz ich kaum noch....:oops:
Auf die "Kleine" im Gym! (Deren Name ich erflirtet hab und 15 min später schon nicht mehr weiss....:eek::D:D:D)
 
Zuletzt bearbeitet:

Wolverine

User
Beiträge
10.164
  • #19.167
... Irgendwas mit E...
E...
E..
Edina? Ne!
E...Eveline...

Eliane! OMG o_O das ist mir wirklich jetzt grad wieder eingefallen.. o_O
 
C

Challenge72

Gast
  • #19.170
ommmgggg
hahaha

Ich kann das nicht schauen.. mein Nachbar poltert schon an die Wand weil ich so laut lache... :D

Das Video ist gruselig. Aber es gibt Frauen, für die das ein gutes Arrangement ist (und die sich nicht als Opfer fühlen). Für mich wäre das nichts. Bei der heutigen Diskussion in einem anderen Thread habe ich mitgelesen und mir selbst zwei Fragen gestellt:

Wo bleibt die Sommerflaute in meinem Job, wieso können die Leute im Forum unter der Woche immer so viel schreiben? Und mir dann selbst geantwortet, hey, ich habe einen der schönsten Jobs der Welt, passt schon!

Die zweite Frage war:
Wie kommt es, dass Frauen immer so in eine Opferrolle gedrängt werden bzw. sie selbst auch suchen? Die bösen PUAs, die Narzissten,u.s.w. Ich habe auch die eine oder andere Erfahrung gemacht und mich gekränkt. Wenn der erste Schmerz aber abgeebbt ist, dann habe ich mich gefragt, wieso es zu dieser Situation kommen konnte. Was habe ich von diesem Mann bekommen, das es mir wert war, dass ich überhaupt mit ihm Zeit verbracht habe? Hat mir das gefallen? Wäre es für mich besser gewesen, es insgesamt langsamer angehen zu lassen und ihn besser kennen zu lernen? War ich zu blauäugig? Und tatsächlich auch die Frage: Was lerne ich daraus???:)

Und Wolf: Eliane ist ein wirklich hübscher Name. Du bist nicht perfekt und die Frauen auch nicht...