Fraunette

User
Beiträge
6.880
  • #12.361
Zuletzt bearbeitet:

Wolverine

User
Beiträge
10.116
  • #12.363
Keine Ahnung ob das neu ist, ich habs zum ersten mal gehört und mir hat's einfach die Tränen in die Augen getrieben.
Eigentlich ist alles super, neuer Job, war in Italien, fliege in zwei Wochen nach Malle, Kinder sind toll. Alles gut, aber vielleicht gerade alles zu viel und zu schnell? Keine Ahnung.
Vielleicht fehlt ja die Schulter zum anlehnen? Jedenfalls hab ich heute 2-3 min mit der Ex getextet und vermisse das Reden und das Kuscheln vor dem Fernseher...
 

Wolverine

User
Beiträge
10.116
  • #12.365
Ja, wünsche mir ein bisschen weniger Trubel. Habe irgendwie das Gefühl, keinem mehr so richtig gerecht zu werden, alles nur so irgendwie zu schaffen. Muss unbedingt das Tempo rausnehmen. Und hätte halt im Moment einfach gerne jemanden, der da ist, mir sagt, wird alles gut und mich einfach in den Arm nimmt. :oops:
Kennt ihr das auch?
....oh Gott.. :( Und dabei hab ich das grad gelesen, nachdem ich das mit dem Anlehnen geschrieben hab........
:oops:

Da meint man wir Menschen brauchen das und das und das und das und das in einer Beziehung/ bei einem potentiellen Partner.. Dabei wäre es schon schön, wenn man jemanden hätte, der einen ehrlich und offen zuhört und einen mal drückt..
 
Zuletzt bearbeitet:

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #12.368
Nein, ich kenne dich doch gar nicht für so eine Einschätzung. o_O
Wenn eine Person allerdings einmal zum Ausdruck gebracht hat, dass die Grenze erreicht ist, dann muss auch Schluss sein.
So wird es allgemein tradiert; @himbeermond weist aber auf ein nicht bewusstes Vermeidungsverhalten hin, statt klare Grenzen zu ziehen. So jedenfalls habe ich ihren Beitrag #12342 verstanden.
 
C

Challenge72

Gast
  • #12.371
Ja. Die nehme ich mir auch gerade. Bin auf PS nicht unterwegs, ist mir zu anstrengend. Werde wohl mal fragen, ob ich "pausieren" kann, ich glaube, die Möglichkeit hat man, oder?
Ja, das geht. Du kannst Dein Profil inaktivieren bzw. auch vor Ablauf der Premium-Mitgliedschaft unwiderruflich löschen lassen. Ich habe es so gemacht, also erst inaktiviert und dann löschen lassen.
Ich habe einfach genug. Es ist ein Menschenmarkt und nicht mehr mein Weg, obwohl ich nach meiner Scheidung über PS einen Mann kennengelernt habe, der die zweite Liebe in meinem Leben gewesen ist. Vielleicht hat alles seine Zeit...
 

Wolverine

User
Beiträge
10.116
  • #12.373
Ja, das geht. Du kannst Dein Profil inaktivieren bzw. auch vor Ablauf der Premium-Mitgliedschaft unwiderruflich löschen lassen. Ich habe es so gemacht, also erst inaktiviert und dann löschen lassen.
Ich habe einfach genug. Es ist ein Menschenmarkt und nicht mehr mein Weg, obwohl ich nach meiner Scheidung über PS einen Mann kennengelernt habe, der die zweite Liebe in meinem Leben gewesen ist. Vielleicht hat alles seine Zeit...
Welchen Weg gehst du den nun, um Jemanden kennen zu lernen? Hobbies? Freunde? Hat man die nicht vor der Anmeldung auf Parship durch?
 
C

Challenge72

Gast
  • #12.375
Welchen Weg gehst du den nun, um Jemanden kennen zu lernen? Hobbies? Freunde? Hat man die nicht vor der Anmeldung auf Parship durch?
Hey Wölfchen!:)
Ich gehe einfach raus ins Leben. Bin für mich, wen ich meine Ruhe haben möchte, und treffe meine Leute, wenn ich Sehnsucht nach Gesellschaft habe. Eigentlich ist dauernd etwas los, Sport und kulturelle Events sowieso.
Was die Bohne betrifft, ich glaube die hat ernst gemacht mit dem Weggehen von hier.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

ionchen

User
Beiträge
1.473
  • #12.376
Der verabschiedet sich ständig. Und kommt immer zurück. :D
 
  • Like
Reactions: Wolverine

Wolverine

User
Beiträge
10.116
  • #12.379
Hey Wölfchen!:)
Ich gehe einfach raus ins Leben. Bin für mich, wen ich meine Ruhe haben möchte, und treffe meine Leute, wenn ich Sehnsucht nach Gesellschaft habe. Eigentlich ist dauernd etwas los, Sport und kulturelle Events sowieso.
Was die Bohne betrifft, ich glaube die hat ernst gemacht mit dem Weggehen von hier.
Na so viel älter als ich bist du ja nicht! Du findest bestimmt wen.. :) Gute Nacht!
 
  • Like
Reactions: Challenge72
Beiträge
7.174
  • #12.381
So wird es allgemein tradiert; @himbeermond weist aber auf ein nicht bewusstes Vermeidungsverhalten hin, statt klare Grenzen zu ziehen. So jedenfalls habe ich ihren Beitrag #12342 verstanden.
Nicht ganz. Das Vermeidungsverhalten von damals wird mir erst heute bewusst. Und bei klarem "Angriff" ist es einfach, klare Grenzen zu ziehen. Mir ging es ja um den latenten Sexismus. Der ist nicht immer so einfach zu fassen. Für den gab es zudem damals nicht mal nen Begriff geschweige denn ein Verständnis. Mit dem hat sich frau irgendwie arrangiert.
Komplexes Thema.
 
  • Like
Reactions: Schokokeks

Wolverine

User
Beiträge
10.116
  • #12.384
o_O @Dr. Bean Naja so funktionierts noch..
Nope. Ich glaub er hat sich gelöscht oder so.. Wenn ich "@Dr." eingeb sonst kommt immer er und Dr.Hammer oder so.. Egal. Der Doc soll machen, was er für richtig hält.. Gn8
 
Zuletzt bearbeitet:

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #12.385
Nicht ganz. Das Vermeidungsverhalten von damals wird mir erst heute bewusst. Und bei klarem "Angriff" ist es einfach, klare Grenzen zu ziehen. Mir ging es ja um den latenten Sexismus. Der ist nicht immer so einfach zu fassen. Für den gab es zudem damals nicht mal nen Begriff geschweige denn ein Verständnis. Mit dem hat sich frau irgendwie arrangiert.
Komplexes Thema.
Deshalb wählte ich die sexistische Werbung aus den 50ern als Beispiel, um einerseits daran zu erinnern was sich zum Positiven verändert hat und andererseits eine Diskussion anzuregen ob hinter Sexismus die Lust an Machtausübung und weniger sexuelle Fantasien steht. Ich habe aber übersehen welcher Thread das hier ist und möchte nicht weiter stören.
 
  • Like
Reactions: Multixx
F

fleurdelis*

Gast
  • #12.388
Über Klischees zu lachen heißt doch nicht, dass wir uns über Sexismus keine Gedanken machen oder uns da nicht klar positionieren.
Und nur weil Mann Witze macht, bedeutet es nicht, dass er Frauen nicht respektiert und als gleichberechtigt ansieht.

In der Unterhaltung mit @IMHO hat er die #metoo Debatte mit an Bord geholt. Klischees alleine waren da schon überholt. Wenn du das nachgelesen hättest, wäre dann dein Kommentar auch so beschwichtigend ausgefallen?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

IMHO

User
Beiträge
14.014
  • #12.389
Ja, wünsche mir ein bisschen weniger Trubel. Habe irgendwie das Gefühl, keinem mehr so richtig gerecht zu werden, alles nur so irgendwie zu schaffen. Muss unbedingt das Tempo rausnehmen. Und hätte halt im Moment einfach gerne jemanden, der da ist, mir sagt, wird alles gut und mich einfach in den Arm nimmt. :oops:
Kennt ihr das auch?
images
 
  • Like
Reactions: Fraunette

IMHO

User
Beiträge
14.014
  • #12.390
Nur, eine Frage: im Moment werdet ihr Männer mit dieser Debatte konfrontiert, stimmt. Und ich mag die Frauen, die das übertreiben auch nicht. Aber, vielleicht kann man jetzt erahnen, wie es Frauen ergangen ist, oder ergeht, die aufgrund ihres Geschlechts entwertet werden/wurden. Es wäre doch mal eine Möglichkeit sich über Geschlechterabwertung insgesamt Gedanken zu machen. Als ob es mal eine Chance wäre, etwas daraus zu lernen, meine ich.
Was ist denn mit DEN Männern, die ohnehin Frauen respektvoll und gleichberechtigt behandeln, die auch in jüngeren Jahren keinen Sexismus gelebt und Frauen nicht als "Objekte" und als "das schwache Geschlecht" betrachtet haben?
Ich sehe die Errungenschaften, die die Frauen erreicht haben - nach hartem Kampf. Und ich erkenne die Anstrengungen an, die es gebraucht hat, um bis hierhin zu kommen, wobei noch ein Stück "Arbeit" zu verrichten ist.
Aber ich möchte einfach nicht im Alltag permanent, und vor allem je nach "Stimmung, Lust, Laune und Befindlichkeit" der jeweiligen Frau, mit diesem Thema konfrontiert werden und mich, ob einer ironischen Bemerkung, die sich auf Geschlechterklischees bezieht, angeprangert werden und mich letztlich als "frauenverachtend" und sexistisch fühlen müssen.
 
  • Like
Reactions: Zaphira and BS1962