M

Marlene

Gast
  • #691
Zitat von fafner:
Hallo, Jungs, machen wir uns auch so Gedanken?

Auch wenn Dein Hallo jetzt nicht mich mit einschließt, ja, ich weiß, dass Männer sich auch über ihren Nachfolger Gedanken machen. Nicht so sehr über sein Aussehen, mehr über seinen Beruf, den Status, den Erfolg, ob er ein Weichei oder ein Macher ist, kleinkariert oder usw. Und ob das jetzt wohl besser passt. Und dass man das selber halt nicht ist, weil Mann halt so ist wie Mann ist und gerade der Nachfolger zeigt, dass Mann gar nicht richtig erkannt und geschätzt wurde und es eh nur schief gehen konnte.
 
G

Gast

Gast
  • #692
Was versteht ein Mann eigentlich darunter, wenn er von einem anderen Mann sagt, dieser sei ein Weichei?
 

fafner

User
Beiträge
12.893
  • #694
Zitat von Marlene:
Auch wenn Dein Hallo jetzt nicht mich mit einschließt, ja, ich weiß, dass Männer sich auch über ihren Nachfolger Gedanken machen.
Woher denn?

Nicht so sehr über sein Aussehen, mehr über seinen Beruf, den Status, den Erfolg, ob er ein Weichei oder ein Macher ist, kleinkariert oder usw.
Also wird es ein erfolgreicher kleinkarierter Macher. Daß der ihr dann mehr Spaß am Leben bringt, na, keine Ahnung. :)

Und ob das jetzt wohl besser passt. Und dass man das selber halt nicht ist, weil Mann halt so ist wie Mann ist und gerade der Nachfolger zeigt, dass Mann gar nicht richtig erkannt und geschätzt wurde und es eh nur schief gehen konnte.
Offenbar kennst Du Männer besser als die sich selbst. Nicht schlecht. :))
 
G

Gast

Gast
  • #696

Howlith

User
Beiträge
2.024
  • #701
Zitat von fafner:
Daß der eher auf die Wünsche einer Frau eingeht. Verständnisvoll ist und so'n Zeugs.

Eher nein. Mehr so einer, der sich nicht traut zu sagen, was er will ... mehr so in die Richtung zu faul, zu bequem, zu ängstlich um eigene Entscheidungen zu treffen und auch dazu zu stehen. (sorry, afk)
 
G

Gast

Gast
  • #702
Zitat von fafner:
Daß der eher auf die Wünsche einer Frau eingeht. Verständnisvoll ist und so'n Zeugs.

Also das Gegenteil von einem Latin Lover, mit dem die holde Weiblichkeit so gerne in die Kiste hüpft. Verständnis zahlt sich nicht aus. Damit ist man bestenfalls der grosse gutmütige Teddybär, bei dem sich ausheult, wenn der Lover das Weite gesucht hat, um die nächste Blüte zu befruchten.
 

fafner

User
Beiträge
12.893
  • #703
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
F

fleurdelis

Gast
  • #705
Zitat von Howlith:
Eher nein. Mehr so einer, der sich nicht traut zu sagen, was er will ... mehr so in die Richtung zu faul, zu bequem, zu ängstlich um eigene Entscheidungen zu treffen und auch dazu zu stehen. (sorry, afk)

.... dachte das wäre er, wenn er der Bitte eines kleines Schildchens auf dem stillen Örtchen, sich zu setzen, nachkommt ... :)
 

Pit Brett

User
Beiträge
3.204
  • #706
Zitat von fafner:
Er ist einfach ein vielseitiger Schauspieler.
Auch Geschmackssache (vgl. Männerträume). Ich finde ihn sogar ganz ungewöhnlich schlecht -- ein guter Grund, sich einen Film nicht anzusehen (und zu warten, bis er im Fernsehen kommt, da kann man unauffälliger abschalten). Konnte den Hype nie verstehen. Wenn's nach mir geht, hat Philippa nichts versäumt.

Zitat von fleurdelis:
... dachte das wäre er, wenn er der Bitte eines kleines Schildchens auf dem stillen Örtchen, sich zu setzen, nachkommt ... :)
oh, Du kennst Dich aus. Ja, so einer auf jeden Fall. Echt peinlich.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: fleurdelis

DerDogi

User
Beiträge
409
  • #707
Zitat von Marlene:
Auch wenn Dein Hallo jetzt nicht mich mit einschließt, ja, ich weiß, dass Männer sich auch über ihren Nachfolger Gedanken machen. Nicht so sehr über sein Aussehen, mehr über seinen Beruf, den Status, den Erfolg, ob er ein Weichei oder ein Macher ist, kleinkariert oder usw. Und ob das jetzt wohl besser passt. Und dass man das selber halt nicht ist, weil Mann halt so ist wie Mann ist und gerade der Nachfolger zeigt, dass Mann gar nicht richtig erkannt und geschätzt wurde und es eh nur schief gehen konnte.

Oh ja, und wie!

Mann macht sich eher deswegen keine Sorgen um das Aussehen, weil Frauen immer betonen, dass das Aussehen ja nicht wichtig sei. Und da wirds fies: Die Punkte die wichtig zu sein scheinen sind die nicht greifbaren Werte. Irgnendwelche "Gewisse Etwasse" und irgendeine Ausstrahlung.

Wenn ich dieses "Etwas" ja scheinbar mal hatte, hab ich es ja jetzt nicht mehr, sonst hätte man mich ja nich tin die Wüse schicken müsen. Aber der Andere hat es. Wo ist meins hin? Warum hab ich es nicht mehr? Hat der mir das weggenommen? Aber ich kenn den doch garnicht...

....und was bei den sieben Höllen soll denn dieses blöde "Etwas" gewesen sein, dass ich nichtmehr gut genug, aber gerade der Nachfolger jetzt schon?!? Und wo krieg ich das wieder her, dass ich vielleicht auch mal wieder jemand finden kann?!??
 

Mentalista

User
Beiträge
16.348
  • #708
Zitat von HenryVIII:
Also das Gegenteil von einem Latin Lover, mit dem die holde Weiblichkeit so gerne in die Kiste hüpft. Verständnis zahlt sich nicht aus. Damit ist man bestenfalls der grosse gutmütige Teddybär, bei dem sich ausheult, wenn der Lover das Weite gesucht hat, um die nächste Blüte zu befruchten.

Naja, mit dem Teddybär hat man keinen Sex. Den bekommt man als Kleinkind zum kuscheln geschenkt und das prägt sich ein .-).

Der Latinlover kommt dann in Barbie-Filmen als Tänzer und Retter auf dem Pferd daher. Da kann die innere Katze bei Frau schon früh anzufangen zu schnurren.

Also alles Prägung und die Hormone wo Frau nichts für kann. Bei Männer gibt es auch solche Prägungen, für die Mann nichts kann.
 
P

Philippa

Gast
  • #709
Zitat von fafner:
Ja eben, dieses Kategorische irritiert mich. Christoph Waltz würde ich jetzt auch nicht so als Celebrity ansehen. Er ist einfach ein vielseitiger Schauspieler.

Aber fafner, was schreibst du denn für seltsame Dinge?! Wenn mir doch der Name nichts sagt. Sollte ich denn deiner Meinung nach zuerst eine Recherche starten, ob es angemessen ist, ihn nicht zu kennen, bevor ich das zugebe? Ich habe - vielleicht im Gegensatz zu dir? - keine Probleme, eine Wissenslücke zuzugeben, egal ob das von den meisten Leuten nun als etwas Wichtiges oder etwas Nichtiges angesehen wird.

Ich kenne im Übrigen sowieso kaum Schauspieler, weil mich nicht interessiert, wer eine Rolle spielt. Mich interessieren an einem Film die Geschichte und die Bildsprache. Wenn ich weiss, wer Brad Pitt oder Daniel Craig ist, dann nur, weil man dem nicht mal entkommt, wenn es einen nicht interessiert.
Wenn FAZ schreibt, der Schauspieler habe etwas zum anderen gesagt, es dabei aber um eine Filmszene geht, dann finde ich das kurios. Schauspieler und Rolle sind doch nicht identisch!
 
  • Like
Reactions: Mentalista
G

Gast

Gast
  • #710
Zitat von Philippa:
Wenn FAZ schreibt, der Schauspieler habe etwas zum anderen gesagt, es dabei aber um eine Filmszene geht, dann finde ich das kurios. Schauspieler und Rolle sind doch nicht identisch!

Da täuschst du dich aber. Der hohle Muskelprotz Schwarzenegger hätte nie Poilitiker werden können. Der Terminator wurde sogar Gouverneur von Kalifornien. Der Schauspieler Ronald Reagan hat in seinen Cowboyfilmen seine Konflikte mir Waffengewalt gelöst. Als Präsident hat er u.a. Grenada überfallen und fast einen Atomkrieg vom Zaun gebrochen.
Wenn alle Tatortkommisare bei der richtigen Polizei arbeiten würden, wäre unsere Kriminalitätsrate wesentlich geringer, schließlich lösen sie jeden Fall und das auch noch am Sonntagabend :)
 
G

Gast

Gast
  • #711
Zitat von Philippa:
Aber fafner, was schreibst du denn für seltsame Dinge?! Wenn mir doch der Name nichts sagt. Sollte ich denn deiner Meinung nach zuerst eine Recherche starten, ob es angemessen ist, ihn nicht zu kennen, bevor ich das zugebe? Ich habe - vielleicht im Gegensatz zu dir? - keine Probleme, eine Wissenslücke zuzugeben, egal ob das von den meisten Leuten nun als etwas Wichtiges oder etwas Nichtiges angesehen wird.

Ich kenne im Übrigen sowieso kaum Schauspieler, weil mich nicht interessiert, wer eine Rolle spielt. Mich interessieren an einem Film die Geschichte und die Bildsprache. Wenn ich weiss, wer Brad Pitt oder Daniel Craig ist, dann nur, weil man dem nicht mal entkommt, wenn es einen nicht interessiert.
Wenn FAZ schreibt, der Schauspieler habe etwas zum anderen gesagt, es dabei aber um eine Filmszene geht, dann finde ich das kurios. Schauspieler und Rolle sind doch nicht identisch!
Bleib doch mal locker!!
Wir haben inzwischen alle begriffen, daß so etwas profanes und oberflächliches wie ein SCHAUSPIELER oder UNTERHALTUNG unter deiner Würde ist. Ohne daß du überhaupt weißt, worum es in diesem Film geht. Du gehst automatisch, reflexartig, davon aus, daß ein böser amerikanischer Film grundsätzlich inhaltsleere Micky Maus Unterhaltung sein muß, ohne jeglichen Tiefgang, weil von Imperialisten gemacht. Daher willst du nicht mehr darüber wissen und lehnst es ab, mehr zu erfahren. Das nenne ich engstirnig, verbissen und schon fast feindselig.
Ich finde es ziemlich arrogant von dir, so bescheuert und ablehnend darauf zu reagieren, wenn ich einfach mal etwas Spannung aufbauen will. Du tust fast so, als wenn man dich persönlich beleidigt hätte.
 
G

Gast

Gast
  • #712
Zitat von DerDogi:
Mann macht sich eher deswegen keine Sorgen um das Aussehen, weil Frauen immer betonen, dass das Aussehen ja nicht wichtig sei. Und da wirds fies: Die Punkte die wichtig zu sein scheinen sind die nicht greifbaren Werte. Irgnendwelche "Gewisse Etwasse" und irgendeine Ausstrahlung.
Für mich ist das Aussehen eines Mannes wichtig. Ich kann nicht mit einem, der mir optisch nicht gefällt.
 
M

Marlene

Gast
  • #713
Zitat von FAZ:
Für mich ist das Aussehen eines Mannes wichtig. Ich kann nicht mit einem, der mir optisch nicht gefällt.

Das ist schon lustig: es sind die Männer, die behaupten, dass das männliche Aussehen keine Rolle spielen würde. So erfahre ich es jedenfalls in meinem Freundeskreis. Sie bestehen darauf, auch wenn Frau das Gegenteil sagt. Wahrscheinlich wäre das einfach zu schrecklich, wenn dieser Punkt noch dazu käme.:)
 
  • Like
Reactions: Mentalista

Mentalista

User
Beiträge
16.348
  • #714
Zitat von DerDogi:
Mann macht sich eher deswegen keine Sorgen um das Aussehen, weil Frauen immer betonen, dass das Aussehen ja nicht wichtig sei. Und da wirds fies: Die Punkte die wichtig zu sein scheinen sind die nicht greifbaren Werte. Irgnendwelche "Gewisse Etwasse" und irgendeine Ausstrahlung.

Schreibst du von dir selbst, deine Ansichten, oder von diversen wildfremden Männern? Kennst du auch mich als Frau, um wissen/behaupten zu können, dass ich immer betont habe, dass das Aussehen (von wem eigentlich?) ja nicht so wichtig sei?
 
P

Philippa

Gast
  • #715
Zitat von FAZ:
Bleib doch mal locker!!
Wir haben inzwischen alle begriffen, daß so etwas profanes und oberflächliches wie ein SCHAUSPIELER oder UNTERHALTUNG unter deiner Würde ist. Ohne daß du überhaupt weißt, worum es in diesem Film geht. Du gehst automatisch, reflexartig, davon aus, daß ein böser amerikanischer Film grundsätzlich inhaltsleere Micky Maus Unterhaltung sein muß, ohne jeglichen Tiefgang, weil von Imperialisten gemacht. Daher willst du nicht mehr darüber wissen und lehnst es ab, mehr zu erfahren. Das nenne ich engstirnig, verbissen und schon fast feindselig.
Ich finde es ziemlich arrogant von dir, so bescheuert und ablehnend darauf zu reagieren, wenn ich einfach mal etwas Spannung aufbauen will. Du tust fast so, als wenn man dich persönlich beleidigt hätte.

Ich verstehe deine Aufregung nicht. Ich habe doch nichts gegen Schauspieler und Unterhaltung geschrieben und auch nicht gegen deinen Spannungsaufbau. Wenn fafner und du meine banale Aussage, dass ich einen Schauspieler nicht kenne, und dann als Erklärung dafür, dass ich mich nicht für Schauspieler interessiere, unbedingt als etwas Wertendes, Moralisches verstehen wollt, dann ist das doch euer Ding und nicht meins.
 
G

Gast

Gast
  • #716
Zitat von FAZ:
Für mich ist das Aussehen eines Mannes wichtig. Ich kann nicht mit einem, der mir optisch nicht gefällt.

Für mich sind die Menschen, die ich liebe, immer schön. Wenn man seine Partner nach optischen Kriterien aussucht, muss man ja auf die Schnauze fallen. Wenn man sich nur an der Oberfläche eines Menschen orientiert, kann auch die Beziehung nur oberflächlich sein. Mit zunehmendem Alter und schwächer werdendem Bindegewebe geht die Optik sowieso den Bach runter. Dann ist es irgendwann Zeit, den ollen klapprigen Partner gegen ein jüngeres Exemplar einzutauschen.
 
G

Gast

Gast
  • #717

Yin

User
Beiträge
531
  • #718
Das Äußere prägt sich ganz sicher über den ersten Eindruck ein und nimmt somit erstmal auch Einfluss auf unser Handeln.

.. aber Kennen und Liebenlernen ist ja ein Prozess, der Zeit in Anspruch nimmt. und so können die schönsten Menschen plötzlich ziemlich häßlich wirken, wenn sie wie Furien über andere Menschen herfallen und persönlich werden, wo eine sachliche Ebene angebracht wäre.

Und Menschen, die einem auf den ersten Blick vielleicht nicht sexuell angezogen und optisch beeindruckt haben, können plötzlich eine enorm anziehende Ausstrahlung und Anziehung bekommen, weil sie lieb- und respektvoll sind, mich zum lachen bringen und ich mich einfach wohl bei ihnen fühle.

Meine Partner waren nie nach landläufiger Meinung SCHÖNHEITEN. Ich fand sie aber im Verlauf des Kennenlernens nach und nach immer attraktiver und hätte sie nie gegen "Latin Lover" eingetauscht, die nur mit ihrem Aussehen punkten wollen.

Deswegen ist mir hier bei der Partnersuche das Foto auch gar nicht so wichtig. Das sagt im Grunde doch erstmal nichts über den Menschen aus.
 
G

Gast

Gast
  • #719
Zitat von Yin:
.. aber Kennen und Liebenlernen ist ja ein Prozess, der Zeit in Anspruch nimmt. und so können die schönsten Menschen plötzlich ziemlich häßlich wirken, wenn sie wie Furien über andere Menschen herfallen und persönlich werden, wo eine sachliche Ebene angebracht wäre.

Und Menschen, die einem auf den ersten Blick vielleicht nicht sexuell angezogen und optisch beeindruckt haben, können plötzlich eine enorm anziehende Ausstrahlung und Anziehung bekommen, weil sie lieb- und respektvoll sind, mich zum lachen bringen und ich mich einfach wohl bei ihnen fühle.

Meine Partner waren nie nach landläufiger Meinung SCHÖNHEITEN. Ich fand sie aber im Verlauf des Kennenlernens nach und nach immer attraktiver und hätte sie nie gegen "Latin Lover" eingetauscht, die nur mit ihrem Aussehen punkten wollen.
Dazu müssen aber auch beide willens sein, Zeit zu investieren. Es muß also irgendetwas sein, was anziehend am anderen ist, damit man weiteres Kennenlernen möchte. Das passiert in den seltensten Fällen, wenn man sich über Parship kennenlernt. Das geschieht eher im privaten Umfeld.
 

Yin

User
Beiträge
531
  • #720
Stimmt....

aber das reale Leben findet ja auch außerhalb von parship statt.

Es wird zwar immer damit geworben, dass sich alle 11 Minuten hier irgendjemand verliebt, ich glaube aber mittlerweile alle 12 Minuten ist bei dem Großteil dieser Menschen dann die Verliebtheit auch schon wieder vorbei.....

EDIT:
Und um das für parship nochmal konkreter zu sagen... Ich schreibe mit Interessenten hin und her. Da merke ich ja schon recht zügig, ob das eine nette Konversation ist/wird oder ein zäher Austausch von Belanglosigkeiten... Deswegen ist für mich der Austausch viel wichtiger als das Bild. Da gebe ich halt erstmal nicht sooo viel drauf. Da muss es nicht gleich "Peng!! - WOW!" machen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: