Femail-Me

User
Beiträge
1.442
  • #70.891
viiiel Schnee auch in Mittelerde ähm im Mittelland
 
  • Like
Reactions: Wolverine and fraumoh

Maron

User
Beiträge
18.919
  • #70.893
ich mach mal Tee für Männer 😂
 
  • Like
Reactions: Erin

Wolverine

User
Beiträge
10.317
  • #70.896
Endlich wieder Mantelzeit! :cool:
 

Maron

User
Beiträge
18.919
  • #70.899
Ich mach mal Tee für Statistikfeh 😁
 

Maron

User
Beiträge
18.919
  • #70.908
erster Tag Massentest, erwartet wurden 30 000 Menschen...
tatsächliche Auslastung: 7 Prozent
 

Femail-Me

User
Beiträge
1.442
  • #70.910
Gewünscht/erwartet und die Realität klaffen oft weit auseinander. An sich finde ich das Experiment gut. Abet angenommen die Summe det pos. Getesteten ist 10 mal höher.... was dann? Alle sofort für 10 Tage in Quarantäne? Und Unternehmen und Einrichtungen machen bis Neujahr dicht?
 
Zuletzt bearbeitet:

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #70.914
erster Tag Massentest, erwartet wurden 30 000 Menschen...
tatsächliche Auslastung: 7 Prozent
Wenn Sie als „Normalbürger“ nun im Rahmen der Kontaktverfolgung durch das Gesundheitsamt ermittelt werden, erhalten Sie zum Beispiel folgendes Schreiben (wörtlich zitiert aus einem realen Fall):

Anordnung
Es wird angeordnet, dass Sie vom … bis ... in sog. häuslicher Quarantäne abgesondert werden. Es ist Ihnen in dieser Zeit untersagt, Ihre Wohnung ohne ausdrückliche Zustimmung des Gesundheitsamtes zu verlassen. Ferner ist es Ihnen in dieser Zeit untersagt, Besuch von Personen zu empfangen, die nicht Ihrem Haushalt angehören.
Für die Zeit der Absonderung unterliegen Sie der Beobachtung durch das Gesundheitsamt gemäß § 29 des Infektionsschutzgesetzes (IfSG). Danach haben Sie Untersuchungen und Entnahmen von Untersuchungsmaterial durch die Beauftragten des Gesundheitsamtes an sich vornehmen zu lassen, insbesondere erforderliche äußerliche Untersuchungen, Abstriche von Haut und Schleimhäuten, Blutentnahmen und Röntgenuntersuchungen sowie das erforderliche Untersuchungsmaterial auf Verlangen bereitzustellen.
Anordnungen des Gesundheitsamtes haben Sie Folge zu leisten. Sie können durch das Gesundheitsamt vorgeladen werden. Ferner sind Sie verpflichtet, den Beauftragten des Gesundheitsamtes zum Zwecke der Befragung oder der Untersuchung den Zutritt zu ihrer Wohnung zu gestatten und auf Verlangen ihnen über alle Ihren Gesundheitszustand betreffenden Umstände Auskunft zu geben
.

Wer das riskiert (in D), hat nicht mehr alle Tassen im Schrank. Also ist es doch ziemlich verständlich, wenn viele gar nicht erst zum Test gehen... :rolleyes:
Auch in der CH sinken die Testzahlen seit Wochen. Warum nur?
Wenn die das mit der Impfung dann auch so machen, Erfassung, Kontrolle usw., muahaha. 🤦‍♂️
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Femail-Me and Megara

Femail-Me

User
Beiträge
1.442
  • #70.915
Ich wütde auch micht mehr zum Test gehen. Ändert ja nix, müsste eh in Quarantäne und muss ggf. mir Hausbesuch rechnen, wo ich vielleicht auf dem Jura (allein) rumwandere🙃 .
 

Erin

User
Beiträge
1.516
  • #70.916
Ich wütde auch micht mehr zum Test gehen. Ändert ja nix, müsste eh in Quarantäne und muss ggf. mir Hausbesuch rechnen, wo ich vielleicht auf dem Jura (allein) rumwandere🙃 .
Wenn ich Symptome habe, gehe ich schnell zum Test; ist der negativ muss ich nicht in Quarantäne und kann spätestens nach dem Testergebnis wieder arbeiten gehen. Weshalb sollte man sich da nicht testen lassen?
 
  • Like
Reactions: Wolverine

Erin

User
Beiträge
1.516
  • #70.918
Eben weil Du in die Mühlen der Bürokratie und Überwachung gerätst... 😬
Mit Symptomen kannst Du Dich auch einfach krank melden wie immer und es in Ruhe auskurieren.
Mühlen der Bürokratie? Wo bitte hier in der Schweiz; ich habe seit Sommer 2 Tests gemacht. Beide male ein SMS bekommen; sie sind negativ und wieder arbeiten gegangen. Das wars. Wo soll da die Bürokratie sein.
Abgesehen davon kenne ich über 10 Personen die positiv waren. Keiner hatte was mit "der Bürokratie" zu tun. Unglaublich, was da für ein Mist rumgeistert.

Ich arbeite mit Menschen in der Risikogruppe; wenn ich mich nicht teste und 5 Tage später wieder arbeiten gehe, hätte ich Corona würde ich die Menschen anstecken. Mache ich den Test und bin ich negativ kann ich mit den wenigen Symptomen gleich wieder arbeiten gehen, weil ich eben sicher bin, dass ich niemanden anstecke.
 

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #70.919
Abgesehen davon kenne ich über 10 Personen die positiv waren. Keiner hatte was mit "der Bürokratie" zu tun.
Also keine Quarantäneanordnung mit Androhung von Konsequenzen bei Zuwiderhandlungen? Das glaub ich ja nicht so recht. Und ich will's vor allem gar nicht erst ausprobieren. 😑 So, wie die Politik immer redet, da möchte ich mit denen lieber nix zu tun haben...
https://www.bag.admin.ch/bag/de/hom...mien/novel-cov/isolation-und-quarantaene.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Femail-Me

User
Beiträge
1.442
  • #70.920
Mühlen der Bürokratie? Wo bitte hier in der Schweiz; ich habe seit Sommer 2 Tests gemacht. Beide male ein SMS bekommen; sie sind negativ und wieder arbeiten gegangen. Das wars. Wo soll da die Bürokratie sein.
Abgesehen davon kenne ich über 10 Personen die positiv waren. Keiner hatte was mit "der Bürokratie" zu tun. Unglaublich, was da für ein Mist rumgeistert.

Ich arbeite mit Menschen in der Risikogruppe; wenn ich mich nicht teste und 5 Tage später wieder arbeiten gehe, hätte ich Corona würde ich die Menschen anstecken. Mache ich den Test und bin ich negativ kann ich mit den wenigen Symptomen gleich wieder arbeiten gehen, weil ich eben sicher bin, dass ich niemanden anstecke.
Also ich hatte einen neg. Test und wurde angewiesen zuhause zj bleiven ,weil das Testergebnis nicht sicher ist und das 6 Tage nach der möglichen. Infizierung. Also dann noch 4 Tage Q. 🙄