Tone

User
Beiträge
4.268
  • #6.871
Wo ist eigentlich die Wärme und Zuneigung, das Teilen von Trauer, Schmerz und Glück, das gegenseitige Verständnis, selbst wenn man nicht verstanden wurde, das es mal hier an diesem Lagerfeuer gab.
Ich finde man kann Trauer, Schmerz und Glück auch abseits der Öffentlichkeit teilen. Mit sich selbst, seiner Familie, mit Fremden, guten Freunden und/oder einem Partner. Alles hat seine Zeit.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 20013

IMHO

User
Beiträge
14.213
  • #6.872
Als wenn das irgendwen was anginge außer Expartner und Expartner...
Na ja, man erzählt es ja auch Freunden und/oder Bekannten. Und dann kommt es eben auf die Darstellungsweise an, welches Bild die beiden Protagonisten abgeben/abgegeben haben.
Wie man sich wohl fühlt, wenn man 'perfekt' war und trotzdem verlassen wurde? :rolleyes:
Gelobhudelt?
"Perfekt" im allgemeinen (..."was kann Frau sich MEHR wünschen".....), für DIESEN Partner jedoch leider nicht passend.
 

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #6.874
Schade und ich dachte wenigstens Julianna ist in einer schönen Beziehung. :(:(:(
 

mino65

User
Beiträge
629
  • #6.876
Ist jetzt nicht das erste Mal, dass ich mich über deine Wahrnehmung wundere. In dieser Auseinandersetzung ist @Synergie für mich diejenige, die Empathie und Ethik zeigt. Nur weil sie erwachsen (und zugegebenermaßen deutlich) kommuniziert, ist sie kein Stein. Mich würde jetzt sehr interessieren, welche Stellen sie hier heute oder später in deinen Augen bereuen müsste, oder sich für sie schämen oder was immer du meinst.

lieber @WolkeVier, wieder einmal danke für deine sachlichen Worte, du bist ein guter Spiegel (s. aktueller Fred zur Sachlichkeit).
Gestern nacht haben @Synergie und ich am Lagerfeuer (und in einem anderen Fred, den auch du heute besucht hast) noch eine Weile gesessen ohne zu reden. In meinem Beitrag an sie bin ich absichtlich nicht deutlicher geworden. Wenn sie das wünscht, werde ich es tun. Aber wirklich nur auf ihren ausdrücklichen Wunsch hin.
 
Zuletzt bearbeitet:

tigersleep

User
Beiträge
1.202
  • #6.877
Ich finde man kann Trauer, Schmerz und Glück auch abseits der Öffentlichkeit teilen.

Kann man, aber wer sich hier ausquatschen mag, dem sollte doch vielleicht ein Hauch von Empathie entgegen schlagen und nicht mit der Feinfühligkeit einer Dampfwalze begegnet werden. Was ist so schwer daran? Ich schubs doch auch nicht wildfremde Leute, die mit traurigem Gesicht durch die Fußgängerzone gehen.
 
  • Like
Reactions: XX, Jacinta and HrMahlzahn

Jacinta

User
Beiträge
594
  • #6.878
Ich weiß nur, warum ich schlecht drauf bin: Zuckerentzug! Sportentzug! CUV !

Ein virtueller Drücker (wenn nicht gewünscht, dann einfach gute Wünsche & viel Kraft) an @tigersleep @mone7 (Knie!)


Und irgendwie so etwas wie respektvolle Akzeptanz unterschiedlicher Ansichten an die, die was damit anfangen wollen ;-)

Immerhin, ein Trost für Leidensgenossen:
Keine Syphillis (steigt gerade :)

Und ich schmeiße paar alte IKEA Möbel ins Lagerfeuer ;) das brennt ne Weile
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: XX, Deleted member 7532 and Deleted member 21128

mino65

User
Beiträge
629
  • #6.879
Das Internet vergisst ständig.
Und selbst wenn nicht, müsste irgendwer den Account mit einer realen Person glaubwürdig identifizieren -- und das an entsprechender Stelle publik machen.

Ich weiss nicht, was Du mit Deinen ominösen Warnung ausagen möchtest, aber es hat für mich einen sehr unangenehmen Beigeschmack!

Schliesslich: wo siehst Du eigentlich potentiell "karrierekillende" Äusserungen?
@Strandläufer, danke für deine Antwort.
zu Internet und Identifizieren: das geht heute technisch problemlos. Jede/r Hacker/in kann das bestätigen. Wir sind hier im Forum mitnichten anonym unterwegs.
zu "potenziell karrierekillenden Äusserungen": s. meine Antwort an @WolkeVier #6878
 
D

Deleted member 7532

Gast
  • #6.880
  • Like
Reactions: Jacinta
M

MaryCandice

Gast
  • #6.881
Boah, Mary, jetzt bin ich aber enttäuscht, dass ich bei dir "nur einer von vielen bin", der so dermaßen schnell in Vergessenheit gerät. :(
Is it to late to say sorry now? :D

Ich merke mir wirklich nicht, wer genau was schreibt. Und wenn ich dann den Falschen zitiere, gibt es gleich was auf die Mütze.
In Vergessenheit niiiiie. Einer von vielen hier, leider jaaa. :p;)

@Julianna 's Anfangspost war ein Zitat meiner Frage. Ich hab es nur kurz nach vier (?) Seiten reinzitiert, weil du nicht 'suchen' wolltest oder konntest egal, nicht gesucht hast. :D
Damit jeder es nachlesen kann. Eigentlich, war ich böse :p.
Schade und ich dachte wenigstens Julianna ist in einer schönen Beziehung. :(:(:(
Eigenartig, zwischen ihren Worten fühlbar war es schon recht lange... aber ich höre ja auch 'das Gras wachsen'. ;)
 
M

MaryCandice

Gast
  • #6.883
X

XX

Gast
  • #6.884
Wo ist eigentlich die Wärme und Zuneigung, das Teilen von Trauer, Schmerz und Glück, das gegenseitige Verständnis, selbst wenn man nicht verstanden wurde, das es mal hier an diesem Lagerfeuer gab.
Ich weiß nicht wie es früher hier war, doch seitdem ich im Forum unterwegs bin, lese ich recht häufig diese Kälte.
Keine Ahnung, ob das der Anonymität des wwws geschuldet ist, weil man hier einfach nicht den Blick ins Gesicht seines Gegenübers hat, oder den Ton seiner Stimme ... oder ob manche Leute auch im RL so sind.
Aber es ist interessant zu beobachten, wie Meinungen sich je nach Erlebnissen ( was natürlich ist) und Ressentiments verändern, wie manche dazu kommen und zusätzlich drauf senfen usw...
Ich glaube mir wird gerade klar, was @babe hier so oft anspricht.
 

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.217
  • #6.886
Das Lagerfeuer jedoch war lange ein Hort der Wärme und der Empathie. Hier wurde nicht gestritten sondern getröstet. Meinungsverschiedenheiten wurden woanders ausgetragen, schwierige und komplexe Diskussionen ebenfalls. Es war neutraler, fast heiliger Boden. Man teilte Essen, Getränke, Sympathie und menschliche Wärme, selbst wenn man ansonsten im Streit lag. Es war ein Rückzugsort für Beziehungsverletzte. Man erfuhr Heilung und konnte sich die Wunden lecken. Es war ein wichtiger Ort zur Selbstreinigung des Forums.
Vielleicht hätte es die Exzesse der letzten Tage in dieser Form nicht gegeben, wenn dieser Thread noch funktionieren würde.
 
  • Like
Reactions: IMHO, Lilith888, Jacinta und ein anderer User

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #6.887
Das Lagerfeuer jedoch war lange ein Hort der Wärme und der Empathie. Hier wurde nicht gestritten sondern getröstet. Meinungsverschiedenheiten wurden woanders ausgetragen, schwierige und komplexe Diskussionen ebenfalls. Es war neutraler, fast heiliger Boden. Man teilte Essen, Getränke, Sympathie und menschliche Wärme, selbst wenn man ansonsten im Streit lag. Es war ein Rückzugsort für Beziehungsverletzte. Man erfuhr Heilung und konnte sich die Wunden lecken. Es war ein wichtiger Ort zur Selbstreinigung des Forums.
Vielleicht hätte es die Exzesse der letzten Tage in dieser Form nicht gegeben, wenn dieser Thread noch funktionieren würde.
So ist das Leben. Man kann sich noch so dick anziehen, noch so stark von der Wirklichkeit abschotten, irgendwer hat immer zu kalt, ist unzufrieden weil es zieht oder der Kaffee zu bitter schmeckt. Etwas mehr Gelassenheit und der Thread 'funktioniert' wieder, wobei ich dieser Form der anonymisierten und virtuellen Empathie mit Skepsis gegenüber stehe. Aber das ist nur meine persönliche Ansicht, jeder wie er mag :)
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128 and Deleted member 20013
M

MaryCandice

Gast
  • #6.888
Das Lagerfeuer jedoch war lange ein Hort der Wärme und der Empathie. Hier wurde nicht gestritten sondern getröstet. Meinungsverschiedenheiten wurden woanders ausgetragen, schwierige und komplexe Diskussionen ebenfalls. Es war neutraler, fast heiliger Boden. Man teilte Essen, Getränke, Sympathie und menschliche Wärme, selbst wenn man ansonsten im Streit lag. Es war ein Rückzugsort für Beziehungsverletzte. Man erfuhr Heilung und konnte sich die Wunden lecken. Es war ein wichtiger Ort zur Selbstreinigung des Forums.
Vielleicht hätte es die Exzesse der letzten Tage in dieser Form nicht gegeben, wenn dieser Thread noch funktionieren würde.
Amen...

Aber irgendwann verkam es zur öffentlichen Toilette. ;)
Jeder Aufruf bzw. jede Rückführung umsonst.
Jetzt ist es eine Sandkiste (wer hat es an den Strand verlegt?) und es wird mit Matsch geworfen, um Sandformen gestritten und die Sandburgen der anderen zertrampelt.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
X

XX

Gast
  • #6.889
Das Lagerfeuer jedoch war lange ein Hort der Wärme und der Empathie. Hier wurde nicht gestritten sondern getröstet. Meinungsverschiedenheiten wurden woanders ausgetragen, schwierige und komplexe Diskussionen ebenfalls. Es war neutraler, fast heiliger Boden. Man teilte Essen, Getränke, Sympathie und menschliche Wärme, selbst wenn man ansonsten im Streit lag. Es war ein Rückzugsort für Beziehungsverletzte. Man erfuhr Heilung und konnte sich die Wunden lecken. Es war ein wichtiger Ort zur Selbstreinigung des Forums.
Vielleicht hätte es die Exzesse der letzten Tage in dieser Form nicht gegeben, wenn dieser Thread noch funktionieren würde.
Hm ... das erscheint mir irrsinnig...
Hier lieb und tröstend sein, und im anderen Strang dann sein wahres Ich zeigen ? xD
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.217
  • #6.892
@Tone
immerhin hat der Threat recht lange sehr gut funktioniert.
Und wenn du es noch einmal wagst, mir auch nur ansatzweise zu widersprechen, reiße ich dir den Kopf ab und haue ihn dir um die Ohren:(
 
  • Like
Reactions: Traumichnich and MaryCandice

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #6.894
Was @babe hier immer wieder anspricht : Dass manche Foristen von Empathie und Toleranz und Trallala sprechen, und sich dann im Verhalten hier widersprechen. So erlebe ich es zumindest.
Und genau davon handelt die aktuelle Diskussion im Thread von @babe . Um Selbst- und Fremdwahrnehmung und den Blinden Fleck, wo es oft um Heuchelei geht. Beteilige dich doch am Austausch, @babe freut sich bestimmt um jeden Gedanken: https://www.parship.at/forum/thema/was-macht-sie-aus-die-sachlichkeit.9925/unread
 
X

XX

Gast
  • #6.895
Was genau war neutral? Die Beiträge hier beim Lagerfeuer , oder die Diskussionen in den anderen Strängen?
@HrMahlzahn schrieb gerade, dass es hier beim LF früher mehr Wärme, Verständnis usw gab ...
Gestritten wurde woanders. Irgendwann zu Weihnachten schrieb @HrMahlzahn , was mich berührt hat, dass er sich für manche harte Äußerungen entschuldigt.
Beides klingt für mich nicht neutral.
 
X

XX

Gast
  • #6.896
Und genau davon handelt die aktuelle Diskussion im Thread von @babe . Um Selbst- und Fremdwahrnehmung und den Blinden Fleck, wo es oft um Heuchelei geht. Beteilige dich doch am Austausch, @babe freut sich bestimmt um jeden Gedanken: https://www.parship.at/forum/thema/was-macht-sie-aus-die-sachlichkeit.9925/unread
Ja danke :)
Habe ich auch schon gelesen und meinen Like gegeben.
Wobei es generell um die Sachlichkeit geht und die dynamische Diskussion zur Zeit bei der Selbst - und Fremdwahrnehmung angekommen ist!
Spannend :)
 

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.217
  • #6.897
sorry xx, ich verstehe nicht so ganz, worauf du hinaus willst, das ist wie die Katze, die um den heißen Brei läuft. Sag doch klipp und klar worum es dir geht. Im übrigen läßt sich nachlesen, wie es hier vor ein paar Monaten noch zuging und du warst damals unter deinem alten Nick auch dabei. Ansonsten schließe ich mich Tone an.
Willste ein Glas Marillenlikör?
 
  • Like
Reactions: Tone and MaryCandice
M

MaryCandice

Gast
  • #6.898
Was genau war neutral? Die Beiträge hier beim Lagerfeuer ,
Ja. Die einen lasen sich mitfühlend die anderen eher neutral. Draufschlagen oder Gezanke gab es hier echt wenig bis gar nicht. Seit ca. einem Mondzyklus ist immer wieder mal was Explosives im Brennmaterial... oder Gift...
ich schmeiße paar alte IKEA Möbel ins Lagerfeuer
;)
 

Tone

User
Beiträge
4.268
  • #6.900
Ja danke :)
Habe ich auch schon gelesen und meinen Like gegeben.
Wobei es generell um die Sachlichkeit geht und die dynamische Diskussion zur Zeit bei der Selbst - und Fremdwahrnehmung angekommen ist!
Spannend :)
Finde ich auch, besonders weil @babe den inhaltlichen Rahmen so weit gespannt hat und zur Freiheit im Denken aufruft, was man als Aufforderung verstehen kann sich seines eigenen Verstandes zu bedienen. Eine spannende Beschäftigung.
 
Zuletzt bearbeitet: