Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #6.787
@fafner
ich weiß doch auch nicht wie es weitergeht, ich weiß nur, dass ich es gelassen sehe. Ich hab hier eine große Liebe kennengelernt und es mit meiner Ungeduld vermasselt. Seither hab ich viele Lernschritte gemacht und einigen Mist gebaut. Vielleicht ist er der Richtige, vielleicht auch nicht. Aber ich kann mit allem besser umgehen und das ist ein wichtiger Schritt für mich
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532 and Deleted member 21128

fafner

User
Beiträge
12.888
  • #6.788
Ich hab hier eine große Liebe kennengelernt und es mit meiner Ungeduld vermasselt. Seither hab ich viele Lernschritte gemacht und einigen Mist gebaut.
Gehst Du da nicht zu hart mit Dir um? Ich hab da große Zweifel, daß man das nur auf sich reduzieren kann...

Mir hat vor ein paar Wochen jemand (eine Frau) gesagt, "vielleicht hattest Du mit den zwei letzten Frauen einfach Pech". Die Idee, auf welche ich nicht selber kam, fand ich doch sehr befreiend... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Ariadne_CH
D

Deleted member 20013

Gast
  • #6.789
Ich finde es befremdlich, wenn man sich allzu viel Mühe gibt, die eigene Grütze zu verteidigen oder schön zu reden.
Warum nicht knallhart mit sich sein und dann, infolge dessen, ausgelatschte Pfade verlassen?

Das Leben ist doch wie ein script:
wenn ich den gleichen Input gebe (selbe Typus als Partner, selber eigener Habitus) und die gleiche Operation durchführe (Beziehungsanbahnung), bekomme ich den selben Output.
Die Freiheitsgrade - unter Standardbedingungen, die Variationen erlauben, reichen einfach nicht aus für ein run-away Feedback. Stattdessen ist es meist ein run-down Feedback, so dass man nach ein paar Wochen (Monaten?) zurück ist, auf dem alten ausgelatschten Pfad.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #6.791
Gehst Du da nicht zu hart mit Dir um? Ich hab da große Zweifel, daß man das nur auf sich reduzieren kann...

Mir hat vor ein paar Wochen jemand (eine Frau) gesagt, "vielleicht hattest Du mit den zwei letzten Frauen einfach Pech". Die Idee, auf welche ich nicht selber kam, fand ich doch sehr befreiend... ;)
Danke, ich kann das schon ab, es lag nicht nur an mir sondern an den Lebensumständen. Manchmal wünscht man sich etwas so sehr, was beim genaueren Hinsehn nicht lebbar ist. Dann ist es gut, sich das Scheitern eingestehen zu können und trotzdem positiv auf diese Zeit zurückschaun zu können. Mittlerweile wünsche ich ihm von Herzen, dass er eine Frau findet, die für ihn dasein kann, ich hätte es auf die Entfernung nicht gekonnt.
Ist das Pech oder Glück, wenn etwas nicht sein soll?
Ich schau nach vorne
 
  • Like
Reactions: Deleted member 20013 and Deleted member 21128

fafner

User
Beiträge
12.888
  • #6.794
In Bezug auf Partnerschaft hab ich das (noch?) nicht versucht.
Ach so, ich dachte, darum ging es hier.

Und wenn es darum geht, was genau will man ändern? Und warum? Nach meiner Erfahrung ist jemand anderes so unterschiedlich, daß eh kaum was vergleichbar ist. Der ausgelutschte Pfad kann für ein anderes Gegenüber ein interessanter neuer Weg sein...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: IMHO

tigersleep

User
Beiträge
1.202
  • #6.795
Soll ich dir noch ein Kissen drauf drücken oder dafür sorgen, dass Luft kriegst? Also, Schnucki, warum hängst du in der Gedankenschleife???
:eek: Mary, was los mit dir, so gnatschig kenn ich dich ja gar nicht.

Der Grund war natürlich eine Frau, duh. Wir sind ja immer noch in einem Dating Forum. You can't always get what you want und so, und das suckt manchmal mehr als man das gemeinhin denkt.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128

tigersleep

User
Beiträge
1.202
  • #6.797
Tja, die berühmten Ansprüche, "Augenhöhe", oder wie...? o_O

Wenn Du vor lauter Bedenken nicht schlafen kannst, dann ist sie's nicht. :oops:

Nichts von alledem. Manchmal trifft man einfach jemanden, mit dem man sofort eine Verbindung hat, und es wird trotzdem nichts draus. Meine Güte, darf man hier nicht mal mehr gelegentlich ein kleines bisschen enttäuscht und traurig sein? Geesus, irgendwie war es hier auch mal empathischer. Alle nur noch damit beschäftigt um sich zu beißen oder wie.
 
  • Like
Reactions: Lilith888 and XX
Beiträge
792
  • #6.798
Meine Güte, darf man hier nicht mal mehr gelegentlich ein kleines bisschen enttäuscht und traurig sein?

Nicht, wenn man als Forumssonnenschein gehandelt wird ;)

Geesus, irgendwie war es hier auch mal empathischer. Alle nur noch damit beschäftigt um sich zu beißen oder wie.

"Wenn die Geigen lauter geigen und die Selbstmordziffern steigen,
ahnt man schon: der Frühling ist jetzt nah."

Die wen haben, überlegen, ob sie'besser treffen könnten und die niemanden haben, überlegen, ob sie's überhaupt mal treffen könnten.
Alle unzufrieden und gnatschig, halt.

"Ach, ich möchte schon seit Jahren einmal an den Nordpol fahren
zwischen Anfang März und Ende Mai.
Doch das war mir nie beschieden, und so sag ich unzufrieden:
Also gut! Auch Frühling geht vorbei"
 
  • Like
Reactions: Julianna, MaryCandice and HrMahlzahn

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #6.799
@tigersleep,
doch das darfst Du, dafür ist das Lagerfeuer ja da . :rolleyes:
 
  • Like
Reactions: XX and tigersleep

IMHO

User
Beiträge
14.213
  • #6.800
Bin traurig, ich hab gerade den Tatort gesehen.........:(
Ja, der hat mich auch sehr mitgenommen. Das sind zum Teil keine schönen Aussichten.
Allerdings waren manche "Auswüchse" auch "hausgemacht", weil man es nicht wahrhaben wollte, dass häusliche Pflege oder gar Intensivpflege oftmals maximal belastend ist. Physisch, aber vor allem psychisch. Da überschätzt sich so manche(r) oder bringt es einfach nicht über's Herz, den geliebten Menschen in die Obhut von Fremden zu geben.
 
  • Like
Reactions: Inge21

IMHO

User
Beiträge
14.213
  • #6.801
Ja, das ist ein schwieriges Thema. War mMn gut gemacht, weil gezeigt wurde, wie sich Angehörige mir der Pflege überfordern können und wie aufwendig es sein kann, die erforderlichen Mittel von den Kassen zu bekommen.
Aber auch, dass auf der Seite der Dienstleistenden (die in dieser Geschichte sehr negativ dargestellt wurden) Höchstleistungen gefordert werden. Sowohl aus Zeit- als auch aus Kostengründen.
 
M

MaryCandice

Gast
  • #6.802
:eek: Mary, was los mit dir, so gnatschig kenn ich dich ja gar nicht.
Also 'gnatschig' kannte ich nicht, weiter unten könnte ich es mit 'schlecht drauf' übersetzen.
Nö, bin ich nicht. Aber dein Ursprungspost las sich nach: "Bitte Welt, vergiss, dass es mich gibt!" Daher meine Frage: Luft verschaffen oder nachhelfen beim Miesfühlen? Kann dir beides bieten :D;)
Dein Datingleben erscheint mir recht kompliziert. o_O
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532

IMHO

User
Beiträge
14.213
  • #6.804
Nö, bin ich nicht. Aber dein Ursprungspost las sich nach: "Bitte Welt, vergiss, dass es mich gibt!" Daher meine Frage: Luft verschaffen oder nachhelfen beim Miesfühlen? Kann dir beides bieten :D;)
Nachhelfen beim Miesfühlen finde ich interessant. Wie geht das? Was machst du dabei?
Manchmal (oder auch öfter) braucht man als sich selbst Bemitleidender ja einen Tritt in den Hintern, um wieder in die Spur zu kommen.
 
M

MaryCandice

Gast
  • #6.805
Nicht, wenn man als Forumssonnenschein gehandelt wird ;)



"Wenn die Geigen lauter geigen und die Selbstmordziffern steigen,
ahnt man schon: der Frühling ist jetzt nah."

Die wen haben, überlegen, ob sie'besser treffen könnten und die niemanden haben, überlegen, ob sie's überhaupt mal treffen könnten.
Alle unzufrieden und gnatschig, halt.

"Ach, ich möchte schon seit Jahren einmal an den Nordpol fahren
zwischen Anfang März und Ende Mai.
Doch das war mir nie beschieden, und so sag ich unzufrieden:
Also gut! Auch Frühling geht vorbei"
Herrlich!!! ❤
Ich dachte immer, Frühlingsgefühle funktionieren anders.
 

IMHO

User
Beiträge
14.213
  • #6.806
  • Like
Reactions: MaryCandice

IMHO

User
Beiträge
14.213
  • #6.807
Manchmal trifft man einfach jemanden, mit dem man sofort eine Verbindung hat, und es wird trotzdem nichts draus.
Das stimmt. Gerade im Bekanntenkreis hat sich ein Paar getrennt. Die waren nach jeweils gescheiterten Ehen für ca. 5 Jahre zusammen und nun hat sie ihn verlassen. Und schrieb an die Verwandschaft des Verlassenen (mit denen sie sich seeeehr gut verstand):
"Manchmal trifft man den perfekten Menschen - und es passt trotzdem nicht". :(
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MaryCandice

Gast
  • #6.808
  • Like
Reactions: Deleted member 7532 and Deleted member 21128

IMHO

User
Beiträge
14.213
  • #6.810
Und dann eventuell noch mal draufschlagen und richtig negativ übertreiben. Das Leben ist ja ach so gemein und das nur, natürlich nur, zu ihm. So was Unfaires! :D
Ja, Übertreibung ist wohl ein probates Mittel.Und somit kann man das scheinbare Leid des anderen soweit ins Lächerliche ziehen, dass es selbst für ihn schon wieder komisch wird.
Du bist echt gut, Mary. :)
 
  • Like
Reactions: MaryCandice