Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #6.662
Ich stell mir halt vor wie ich mich fühlen würde, wenn ich in der Lage von MaryCandice wäre. Klar wahre Liebe gibt nur und fordert nichts. Vielleicht hat er ja einen gewichtigen Grund nicht mit ihr zu fahren. Ich meinte schon ein wenig Enttäuschung bei ihr zu bemerken, wenn sie daran reift , ist es ja schön für sie.
Aber wäre es so schlimm, wenn er aus Liebe zu ihr gerne mit ihr dahin gefahren wäre? Sie wird sich bei dem Geschenk ja auch was gedacht haben und ihm nicht gerade Konzertkarten für Musik, die er nicht mag gekauft haben..
 
  • Like
Reactions: MissSofie, Deleted member 21128, fafner und 2 Andere
S

schnee

Gast
  • #6.663
Jetzt weiß ich, dass sich dieser Mann nie und nimmer für mich verbiegen wird. Dass er sich gut fühlen kann, weiß, was ihm gut tut und dass er sich so frei fühlt, mir jederzeit auch nicht gefallen zu können/müssen solange er nicht gegen meine Prinzipien verstößt.
Ich hab tatsächlich den einen Mann gefunden, der mich 'handeln' kann und vor dem ich tiefsten Respekt empfinde.

Und gelernt, dass wenn ich etwas, was ich ihm schenken will, hinterfragen muss, es bleiben zu lassen. Lol...

Ok, ein bisschen könnte sich das auch danach anhören, als ob sie schon gewusst hätte, dass er diese Musik nicht leiden kann und sie die Karten geholt hat, um eher sich selbst ein Geschenk zu machen...dann wäre die Reaktion seinerseits und auch ihr etwas erzwungenes Verständnis nachzuvollziehen.

Falls es aber doch eine Musik nach seinem Geschmack war und er sich soetwas schonmal gewünscht hat, fände ich sein Verhalten schon etwas krass. Dann wäre für mich klar, er nimmt sogar in Kauf, Risse in der Beziehung zu tolerieren, nur weil er grade keine Lust darauf hat, sich über die Erfüllung einer seiner Wünsche zu freuen...damit wäre er in meinen Augen nicht sehr an der Beziehung interessiert oder nicht sehr dazu befähigt. Sich dann ohne Begründung aus der Affaire zu stehlen, und weder Mut zu haben, sich zu äußern und zur eigenen Meinung zu stehen, noch Vertrauen zur Partnerin zu haben, spricht Bände...

Nichtsdestotrotz hört es sich für mich auf jeden Fall so an, als ob er nicht sofort gesagt hätte, dass er das nicht möchte, sondern erst später auf die Idee gekommen ist (wenn dem nicht so sein sollte, kann MC es ja noch klar stellen). Und das wäre ebenfalls nicht ok...

Berechtigten Widerstand sehe ich ausschließlich im Fall 1...auch wenn mir das für die Bezeichnung "Rückrat" nicht reichen würde. Er hätte, wenn die Musik nicht allzu schlimm für ihn ist, ja mitgehen können...allein um mit ihr zusammen zu sein. Aber die Hintergründe sind mir dazu nicht ganz geläufig...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

199MKt8gf

User
Beiträge
1.415
  • #6.664
So recht schlau bin ich aus dem Text auch nicht geworden. Stellenweise klingt er für mich ironisch. Auch das "lol" am Ende verweist da ein wenig hin.
Mary, vielleicht kannst du etwas Licht ins Dunkel bringen und es präzisieren.
 
  • Like
Reactions: schnee
S

schnee

Gast
  • #6.665
Vielleicht weiß er selber (noch) nicht, warum er das Geschenk nicht angenommen hat ?
Es wäre nicht das erste Mal, daß jemand eine Entscheidung (zunächst) nicht begründen kann - oder allenfalls mit den ebenfalls wenig weiterführenden Worten "Das fühlt sich für mich gerade richtig(er) so an !"

Wenn seine geliebte Partnerin ihm ein Geburtstagsgeschenk von Herzen macht?? Ist das dein Ernst???
"Ach, nee, ich weiß zwar nicht wieso, aber ich will dein Geschenk nicht.." Puhh....dem würde ich was, das wäre das letzte Geschenk von meiner Seite...

Und ich finde es absolut bemerkenswert, eine Entscheidung erst einmal ohne nähere Begründung so stehen lassen zu können !

Tja, in dem Fall, in dem ich vorher schon wusste, das kann ins Auge gehen und ich mache es trotzdem, weil ich das so will, dann schon...problemlos...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: 199MKt8gf and fafner

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #6.666
Es war mein Geburtstagsgeschenk an ihn (Konzert mit Aufenthalt in einer österreichischen Stadt). Gestern hat er mir gesagt, dass er nicht mitfahren will. Ich solle ihn nicht fragen, warum nicht, er könnte es mir nicht sagen.
Ich nehme mal an, dass Dein Geburtstagsgeschenk gut durchdacht war und seinen Geschmack traf. Und, dass zwischen der Übergabe des Geschenkes (mit Freude darüber?) und seiner Absage einige Zeit vergangen ist. Wenn dem so war, dann würde mich seine Aussage, nicht mitfahren zu wollen, sehr treffen und traurig machen. Auch, weil er den Grund nicht sagen kann. Wäre für mich wie ein Schlag ins Gesicht. Deine Interpretation dieser Sache nehme ich mit Be- und Verwunderung zur Kenntnis. Ich könnte das so nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Zaphira, Deleted member 21128, fafner und 2 Andere

babe

User
Beiträge
993
  • #6.667
Ich mags lieber, wenn Menschen nicht so viel Sorge haben, sich zu verbiegen.
Und hab den Eindruck, daß die Allgegenwärtigkeit des "Laß dich nicht verbiegen!"-Imperativs neben der guten Wirkung, daß mancher sich weniger verbiegen läßt, die schlechte Wirkung hat, daß viele sich mehr versteifen. Und je steifer, desto größer muß natürlich die Sorge sein, sich nicht zu verbiegen. Da man dann umso eher bricht.
Also mal wieder nen Bärendienst.
 
  • Like
Reactions: schnee
X

XX

Gast
  • #6.668
Nun möchte ich auch meine Sicht preisgeben.
Auch wenn ich mir denke, dass @MaryCandice sich über diese Aufregung hier amüsieren wird.
Es ist doch ganz natürlich, wenn @MaryCandice traurig sein sollte.
Sie wollte etwas verschenken, was nicht angenommen wurde.
Vielleicht fühlte sich Meins daher auch unwohl, und wollte oder konnte einen Grund der Ablehnung nicht nennen.
Doch egal welchen Grund er hatte - er will das Geschenk nicht annehmen - soll er es dennoch annehmen? Nur aus Liebe?
Klar kann man das tun, sollte ihm danach sein - muss er aber nicht.
Dafür ist @MaryCandice bestimmt selbstsicher genug, um nicht ein mitleidiges Gefühl bei Meins zu wecken.
Er weiß sicher, dass seine Freundin nicht gekränkt reagiert, nur weil er das Geschenk nicht annimmt. Das ist Vertrauen und das fördert den Zusammenhalt.

Im Gegenzug weiß @MaryCandice , dass sie nicht ‚aufpassen‘ muss, wie sie Meins gegenüber tritt. Sie weiß, dass er seine Wünsche und Bedürfnisse äußert und zu ihnen steht, wenn sie ihm wichtig sind.
Diese Gewissheit, von der ich sprach, erleichtert das Zusammenleben.
Man muss nicht allzu vorsichtig mit dem Partner umgehen, man braucht keine Befürchtung zu haben, den anderen zu schnell zu verletzten ... man geht offen und ehrlich miteinander um, und ich denke, das könnte mit ‚verbiegen‘ gemeint sein.
Er kann zu dem stehen, was ihm wichtig ist, ohne Angst haben zu müssen, seine Partnerin nimmt ihm das übel.
Das ist in meinen Augen eine gute Partnerschaft.

Auch kann ich mir vorstellen, dass @MaryCandice eine begehrenswerte Frau ist, und sie allzu häufig schon Männer kennen gelernt hat, die ihr ‚nach dem Mund reden‘.
Sogenannte ‚Ja-Sager‘ sind auf Dauer nunmal nicht sehr attraktiv .

Daher könnte ich sehr gut nachvollziehen - sollte es so sein - dass ihr ein Mann, der klar seinen Wunsch darlegt, imponiert.

Ebenfalls sehe ich es auch anders, dass einige hier von ‚Wahrheiten’ sprechen, die wohl ‚früher oder später ans Licht kommen‘.

Nur weil Meins sagte: „Frag nicht.“ ,bedeutet das doch nicht, dass eine Lüge dahintersteckt.

Vielleicht kann er selbst keinen genauen Grund für die Ablehnung nennen, vielleicht möchte er es aber einfach nicht.

Das Vertrauen, welches zur Partnerschaft gehört , gibt Meins und @MaryCandice hier genug Spielraum, um diesen Verlauf so hinzunehmen , wie es sich abgespielt hat -
ohne böse Hintergedanken oder wilde Spekulationen.

Die Frage, ob man etwas dem anderen zuliebe tut, ist sicher berechtigt.
Doch es wird bestimmt noch andere Gelegenheiten geben, um diese Zuwendung ausdrücken zu können.

Aus Verständnis, Güte und vielen anderen Dingen kann sich eine wunderbare Partnerschaft entwickeln.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Lilith888, MaryCandice, Traumichnich und 2 Andere
Beiträge
6.100
  • #6.669
Wenn seine geliebte Partnerin ihm ein Geburtstagsgeschenk von Herzen macht?? Ist das dein Ernst???
"Ach, nee, ich weiß zwar nicht wieso, aber ich will dein Geschenk nicht.." Puhh....dem würde ich was, das wäre das letzte Geschenk von meiner Seite...
(...)
Ich sage nicht, daß ich es ebenso sehen könnte. Ebenso wenig, daß man es grundsätzlich so sehen müsse.

Man kann es so sehen.

Es ist eine mögliche Sichtweise von vielen denkbaren !
 
  • Like
Reactions: MaryCandice

199MKt8gf

User
Beiträge
1.415
  • #6.670
Die unterschiedlichen, teils widersprüchlichen Likes machen die Sache auch nicht klarer, Mary. Ich verbuche es mal unter schalkhaft.
 

199MKt8gf

User
Beiträge
1.415
  • #6.671
Anyway. Hoch die Tassen, auf die Liebe, den Strand, das Meer und das Rauschen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: schnee and Jacinta

AlexBerlin

User
Beiträge
1.512
  • #6.672
Hi @MaryCandice
Du bist u.v.a. sehr freiheitsliebend, Dein „Meins“ ebenso. Daher gelten in eurer Partnerschaft vermutlich andere Maßstäbe als bei den meisten anderen.
Macht nix, solange Du dabei glücklich bist!
Ich bin auch unkonventionell, wenn auch anders als Du. Weil die Normen anderer für mich oft auch nicht passen, guck ich in meinen Partnerschaften manchmal mit einem Blick „von außen“ darauf und überlege dann für mich ganz in Ruhe, ob alles für mich und meine Werte noch so passt.
Solange man sich das ehrlich mit „ok!“ beantworten kann, ist es in Ordnung, denke ich.
 
  • Like
Reactions: schnee, Deleted member 7532, MaryCandice und 3 Andere

fernblau

User
Beiträge
9
  • #6.673
Hallo @fernblau !
Sei gegrüßt und nimm Platz , wenn Du magst.
Bleib solange Du möchtest , und wenn Du erzählen magst, dann gibt es hier Gehör.

Vielen Dank für die Einladung. Gehör finden klingt gut, vielleicht kann ich so ein bisschen Traurigkeit und verlorene Hoffnung wegschreiben.
Er kann sich zur Zeit allgemein keine Beziehung und keine Änderungen in seinem Leben vorstellen, sagt er, was ja wohl heißt, dass er sich keine Beziehung mit mir vorstellen kann.
Und so haben wir uns höflich voneinander verabschiedet und ich muss versuchen, mich an den Gedanken zu gewöhnen, ihn nicht mehr zu sehen und hören.
Eine ganz gewöhnliche Geschichte eigentlich...bin trotzdem schwer deprimiert.
Liebe Grüße,
fernblau
 
  • Like
Reactions: schnee and XX
Beiträge
6.100
  • #6.674
Vielen Dank für die Einladung. Gehör finden klingt gut, vielleicht kann ich so ein bisschen Traurigkeit und verlorene Hoffnung wegschreiben.

Laß langsam angehen und gewöhn' Dich erstmal an den Ton hier. Ist wie im richtigen Leben : Es gibt "sonne und solche", sprich, mitunter ist der Ton rau, aber wir wollen alle nur Dein Bestes ! :D

Er kann sich zur Zeit allgemein keine Beziehung und keine Änderungen in seinem Leben vorstellen, sagt er, was ja wohl heißt, dass er sich keine Beziehung mit mir vorstellen kann.
Und so haben wir uns höflich voneinander verabschiedet und ich muss versuchen, mich an den Gedanken zu gewöhnen, ihn nicht mehr zu sehen und hören. (...)
Hm.

Und was wäre, wenn Du das erst mal so stehen läßt und den Kontakt trotzdem aufrecht erhältst ? Ohne Anspruch auf "mehr" zu erheben ? Einfach eine schöne Zeit mit einander zu verbringen, ohne daß da "was läuft" ?

Oder hast Du Gründe für einen Komplettabbruch (mußt Du nicht nennen, ein einfaches "ja" würde mir reichen !) ?

Glaub' mir, ich weiß, wie schwer das ist.

Aber es könnte der Mühe wert sein !
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: schnee and fernblau
D

Deleted member 7532

Gast
  • #6.675
Ach @fernblau, das kann ich verstehen, dass du da traurig bist und es nicht so einfach abhaken kannst. So wie du das beschrieben hast, klingt es ja wirklich gut. Verständlich, dass es für dich gepasst hätte.
Ich würde vermutlich auch fragen, ob er sich losen Kontakt und Freizeitaktivitäten vorstellen kann - wobei du dir falls er zustimmt natürlich klar sein musst, dass das vielleicht für dich dann noch schmerzhafter werden kann, als es jetzt schon ist. Nämlich dann, wenn sich deine Gefühle weiter verstärken, er aber auch bei seiner Erkenntnis bleibt.
Ich würde dieses Risiko eingehen.
 
  • Like
Reactions: schnee and fernblau

fafner

User
Beiträge
12.888
  • #6.676
Vielleicht weiß er selber (noch) nicht, warum er das Geschenk nicht angenommen hat ?
"Frag nicht" kann durchaus auch bedeuten "Ich weiß es doch selbst nicht!".
Was für abenteuerliche Konstruktionen. Wir reden doch hier nicht von irgendeinem 08/15-Löli, sondern von MCs Super-Meins. Der wurde hier bisher noch nie als zaudernd-zögerlicher Nichtwisser beschrieben. Das wär mir ja völlig neu.

Er kommt nicht mit und er redet nicht drüber. Fertig.
 
Zuletzt bearbeitet:

fernblau

User
Beiträge
9
  • #6.677
@Traumichnich, @mone7,
Vielen Dank für Eure mutmachenden Einschätzungen und Anregungen für eine entsprechende Nachricht.
Gründe für einen Kontaktabbruch habe ich übrigens nicht, nur die Befürchtung, mir weiter vergebliche Hoffnung zu machen und mir allzu gründlich etwas vorzumachen, weil ich schlicht nicht möchte, dass er aus meinem Leben verschwindet.
Schließlich wird er schon für ihn gute Gründe haben, warum er keine Beziehung möchte, obwohl auch für ihn Einiges gepasst hat, aber da reichen passender Humor und gute Gespräche leider doch nicht aus...
Ich werde in ein paar Tagen aber wohl mal eine Nachricht schicken und versuchen, den Kontakt aufrechtzuerhalten.
Liebe Grüße,
fernblau
 
  • Like
Reactions: MaryCandice and Deleted member 7532

199MKt8gf

User
Beiträge
1.415
  • #6.678
Und wenn's doch so toll ist, warum dann bei traurig und verwirrt. Unter einer schönen Beziehung verstehe ich jedenfalls etwas anderes als die kommentarlose Ablehnung von Geschenken.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Julianna, schnee and fafner

199MKt8gf

User
Beiträge
1.415
  • #6.679
Hallo fernblau,
wäre das dann nicht der Klassiker hier: die friendlist? Wenn er sich darüber im Klaren ist, dass er keine engere Beziehung möchte, du jedoch schon, wäre das nicht leidvoll? Oder spekulierst du, dass er seine Ansicht noch ändert?
 
Zuletzt bearbeitet:

fernblau

User
Beiträge
9
  • #6.680
@199MKt8gf
Hallo und ja, es wäre leidvoll und würde das (Durch-)Leidenmüssen nur hinauszögern und ja, ich müsste mir eingestehen, das ich den Kontakt - momentan zumindest - in der leisen Hoffnung, dass er seine Ansicht eventuell ändert, aufrechterhalten würde. Ein Strohhalm...Ich möchte allerdings nicht ganz ausschließen, dass sich meine Gefühle mit der Zeit ändern könnten und sich eine Freundschaft entwickelt. Ob und wie das gelingen kann, habe ich selbst aber noch nie erlebt.
Liebe Grüße!
 

fernblau

User
Beiträge
9
  • #6.681
Laß langsam angehen und gewöhn' Dich erstmal an den Ton hier. Ist wie im richtigen Leben : Es gibt "sonne und solche", sprich, mitunter ist der Ton rau, aber wir wollen alle nur Dein Bestes ! :D

Entschuldige, ich habe mich wahrscheinlich missverständlich ausgedrückt: Ich wollte sagen, mir meine Traurigkeit und entschwundene Hoffnung "weg"schreiben. Ich wollte nicht anmaßend sein...
Und das Zitieren muss ich wohl noch üben...
 

199MKt8gf

User
Beiträge
1.415
  • #6.682
@199MKt8gf
Hallo und ja, es wäre leidvoll und würde das (Durch-)Leidenmüssen nur hinauszögern und ja, ich müsste mir eingestehen, das ich den Kontakt - momentan zumindest - in der leisen Hoffnung, dass er seine Ansicht eventuell ändert, aufrechterhalten würde. Ein Strohhalm...Ich möchte allerdings nicht ganz ausschließen, dass sich meine Gefühle mit der Zeit ändern könnten und sich eine Freundschaft entwickelt. Ob und wie das gelingen kann, habe ich selbst aber noch nie erlebt.
Liebe Grüße!
Ich hatte das einige Male. Es war kein "downgrading" (auch so ein Wort), sondern Freundschaften zum anderen Geschlecht. Ich fänd's auch schade, wenn das nicht möglich wäre.
 
  • Like
Reactions: schnee, Deleted member 7532, fernblau und ein anderer User
M

MaryCandice

Gast
  • #6.683
Boah, was spekuliert ihr hier wild zusammen? Ich merke wirklich, wie manche 'Kenn ich nicht - gibt es nicht' - Philosophie leben.
@fafner : Mir ist klar, dass du weder mit seinem Verhalten noch mit meinem was anfangen kannst. Ich sag es noch mal, er ist Meins. Und alles, was er und ich erleben ist unser Weg, den wir gehen. Unsere Erfahrungen, die wir bisher (vor unserer gemeinsamen Zeit) gemacht haben, tragen wir in uns. Damit gehen wir um. Wir sind die einzigen zwei, die damit können müssen.
Ich wünsche dir wirklich, dass du deine für dich perfekte Deins findest. Davon gibt es ja auch nicht so viele, wie ich mitbekommen habe.
@199MKt8gf was ist los mit dir? Muss ich traurig oder verwirrt sein, wenn ich hier schreibe? Dann dürfte ich mich hier ja nie niederlassen, da seltenst traurig und wenig verwirrt.

Manche hier haben echt verstanden, dass das, was da jetzt passiert, wirklich ein Traum ist. Auch wenn es für viele schwer verständlich ist.
Ich kenn diesen Mann seit acht Jahren, ziemlich auf den Tag genau. Und ich weiß, wie er damals war und ich sehe ihn, wie er heute ist.
Ich will und wollte nie einen Mann, der mir zu liebe was macht. Egal was es wäre. Ich will einen Mann, der etwas macht, weil er davon überzeugt ist und weil es uns gut tut.
Ich weiß jetzt, dass er mein Super-Meins ist, der wirklich jeden Mann, den ich bisher kennenlernte in den Schatten stellt. Warum diese Situation als zögerlich-zaudernd ausgelegt wird, versteh ich nicht.
Ich habe erfahren, dass er das, was da jetzt mit mir passiert, noch nie erleben durfte und er braucht seine Zeit, mit all den Veränderungen klar zu kommen. Der Urlaub zu zweit ist einfach noch zu früh. Geahnt hab ich es schon damals, als ich das erste Mal darüber nachdachte, ihm die Karten zu schenken. Ich habe hier im Forum gefragt, was die Männer dazu sagen würden. Alle waren sich einig, es sei eine gute Idee. Aber Meins ist eben nicht alle.
ich hab wieder mal gelernt, mir mehr zu vertrauen. Ich habe gelernt, dass ich ihm blind vertrauen kann. Ich hab den Mann gefunden, bei dem ich absolut ich sein darf und er absolut er sein soll. Ich habe meine 100%. So eigen wie ich bin, so eigen ist er.
Wer nicht verstehen oder nachvollziehen kann, dass das für mich komplett in Ordnung geht, der meint, für ihn wäre das inakzeptabel, der sollte sich mal fragen, warum?

ich wünsche jedem von euch, dass er, wenn er oder sie heute verwirrt oder traurig ist, einmal erleben darf, wie es ist, wenn man in der Liebe komplett im Reinen ist, auch wenn gerade was passiert ist, das so gar nicht ins Bild passt.

Ach ja, irgendwer hat das 'lol' in meinem Post 'kritisiert'... ich hab ja nur 500€ für diesen Urlaub liegen lassen, plus Reisekosten. Meinen Teil werde ich zwar sicher 'ausleben', aber ich finde, ich darf ruhig darüber lachen, was ich da an Geld verbraten habe, weil ich eben mal wieder an meinem ersten Gefühl gezweifelt habe. Weinen oder ärgern würde natürlich auch gehen, aber darüber lachen ist weit aus glücklich machender.

Wenn mir jemand in einem Ton, den ich sehr gut einordnen kann, der aber Respekt und Gefühl beinhaltet, sagt: "Frag bitte nicht!" dann frag ich nicht. Wer reden will, wird zum Reden kommen. Ich muss nur da sein. Nachfragen bzw. Ausfragen ist für keine Beziehung wirklich förderlich. Egal ob bei Kindern oder Partnern. Wenn einer sagt: "Frag bitte nicht!" dann fände ich es unverschämt und respektlos, trotzdem zu fragen. Das Gegenüber wird seine Gründe haben und ich weiß, dass es keine Ausrede ist. Er kann es mir einfach nicht sagen. Entweder weiß er es selber noch nicht und muss es erst einordnen oder er findet die Worte dafür noch nicht. Also, was würde fragen bringen, außer dass er sich bedrängt fühlt?

Ich weiß, dass er mich liebt, ohne wenn und aber. ❤
 
  • Like
Reactions: chava, XX and Traumichnich

199MKt8gf

User
Beiträge
1.415
  • #6.684
Na, dann ist doch alles paletti. Ich verstehe nur nicht, warum du dann Inges Beitrag gelikt hast, in dem sie darüber nachdachte, dass es dich eventuell enttäuschte. Und worauf sich das "lol" bezog war ja auch nicht ersichtlich.
 
  • Like
Reactions: schnee
D

Deleted member 20013

Gast
  • #6.685
Sooooooo viele Absolutismen.....
 
  • Like
Reactions: schnee, lisalustig and Sandbank
M

MaryCandice

Gast
  • #6.686
Na, dann ist doch alles paletti. Ich verstehe nur nicht, warum du dann Inges Beitrag gelikt hast, in dem sie darüber nachdachte, dass es dich eventuell enttäuschte. Und worauf sich das "lol" bezog war ja auch nicht ersichtlich.
Darf ich nicht einfach liken? Ich fand es nett geschrieben, dass sie sich vorstellt, wie es ihr gehen würde in der Situation. Dass ich mir wohl was gedacht habe, als ich es ihm schenkte.
Warum du dich auf die negative Stelle des Textes beziehst... keine Ahnung.
Warum meine Likes für dich Bedeutung haben, wenn sie dich nicht mal betreffen...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Sandbank and XX

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #6.687
@MaryCandice
find ich ja echt schön wenn ihr soweit seit.Beneide dich
Ich mach leider andere Erfahrungen und weiß nicht wie ich sie einordnen soll.
Ich glaub unter diesen Umständen will ich keine Beziehung mehr.Ich bin alles andere als besitzergreifend in einer Beziehung. Aber verarschen lass ich mich auch nicht. Was denken sich Männer die angeblich keine Zeit haben sich zu melden und trotzdem online bei whatsapp sind und beim Dating Portal. Halten die uns Frauen für blöd? Nachricht ich melde mich heute Abend. Morgens um 4:Uhr noch was kam eine Nachricht Häääää was soll das
 
  • Like
Reactions: fafner
M

MaryCandice

Gast
  • #6.688
Ich bin alles andere als besitzergreifend in einer Beziehung. Aber verarschen lass ich mich auch nicht. Was denken sich Männer die angeblich keine Zeit haben sich zu melden und trotzdem online bei whatsapp sind und beim Dating Portal. Halten die uns Frauen für blöd? Nachricht ich melde mich heute Abend. Morgens um 4:Uhr noch was kam eine Nachricht Häääää was soll das
Keine Ahnung, ob die überhaupt was denken. Aber du hast ihm doch schon deine Meinung gesagt, oder täusche ich mich da jetzt? Warum besteht der Kontakt dann noch, wenn er nichts geändert hat?
 
D

Deleted member 21128

Gast
  • #6.690
Guten Morgen liebe @MaryCandice Boah, tut mir das leid für dich, dass der Urlaub nicht klappt! Ich ziehe den Hut davor, wie du damit umgehst, das nenne ich Positives Denken! Und ich kann deine Haltung sehr gut nachvollziehen, so geht Liebe! Riesenrespekt! Allerdings muss ich zugeben, dass ich auch um dich fürchte, und zwar deshalb, weil ich ihn nicht kenne und nichts über ihn weiß.
Ich hab tatsächlich den einen Mann gefunden, der mich 'handeln' kann
Ich sehe, dass du ihn handeln kannst, und auch dich selbst. Leider kann ich mich an keinen Beitrag erinnern, aus dem hervorgeht, dass er dich gut handeln kann, das mag aber an meiner selektiven Wahrnehmung und meinem schlechten Gedächtnis liegen... (Außer dass der Sex gut ist, aber das finde ich trotz aller Wichtigkeit für eine Liebesbeziehung etwas dünn.) Bitte sag mir mal, dass er wirklich liebevoll zu dir ist... (Ist natürlich rhetorisch gemeint...)
Ich wünsche dir und hoffe für dich, dass der Kerl dich zumindest annähernd so liebt, wie du ihn! Und dass du nicht eines Tages feststellst, dass ihr beide denselben Mann liebt und dabei beide vergessen habt, dass auch die Frau eine liebevolle Behandlung verdient gehabt hätte.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: schnee, Ariadne_CH, Traumichnich und ein anderer User