Jan_1984

User
Beiträge
2.041
  • #66.033
Darum geht es nicht. So Aussenstehend bin ich nicht, arbeite lang genug im sozialen Bereicht und bin ja selber Mutter. Du kannst dich ja ausprobieren, gibt genug Möglichkeiten sich ehrenamtlich in der Kinderarbeit zu engangieren. Da kannst du schauen, dich testen, heraus finden, ob du wirklich alle Basics hast. Die Kinder werden es dir spiegeln, die Erzieher, Betreuer auch.

Ich habe und hatte immer schon einen guten Draht zu Kindern. Eigene Kinder sind aber, völlig unbestritten, nochmal eine andere Baustelle ... Was ich dir sagen möchte ist, dass Menschen mit meinem "Handicap" ganz normale Beziehungen haben können, ohne Einbußen, mit allem drum und dran. Und wir haben durchaus feine Antenne für die Stimmungen, Probleme, etc. unseres Gegenübers. Wir sind keine ich-bezogenen, introvertierten Grübler. Und ich möchte fast soweit gehen zu sagen, dass wir vielleicht sogar empathischer und emotionaler sein können, als manch anderer, weil wir wissen, wie verletzlich ein Mensch sein kann. Wir haben viel zu geben, mehr als man uns zutraut. Und da liegt das Problem: Teile der Gesellschaft trauen uns nichts zu. Dabei haben wir eine Menge zu geben. Und das muss endlich mal verstanden werden. :)

Ich nehme übrigens seit Jahren professionelle Hilfe in Anspruch (stationär und ambulant) und unternehme auch privat einiges, damit ich so normal es geht leben kann. Das kostet Kraft, aber es lohnt sich auch. ;)
 
  • Like
Reactions: Megara and fraumoh

Bastille

User
Beiträge
2.940
  • #66.035
So gesehen, sehe ich es ähnlich. Dennoch, wenn man der Verantwortung und sich selber weis, hat man die Wahl.
Klar und man kann sich eben auch dafür entscheiden, wenn man sich für stabil genug hält. Mir ging es darum, dass Menschen, die zu ihren psychischen Problemen stehen, immer noch gelabelt werden, obwohl sie schon ein Mindestmaß an Reflektion und Verantwortungsbewusstsein dadurch beweisen, dass sie sich ihrer Probleme annehmen. Da sind sie vielen ein gutes Stück weit voran.
Dieser Spruch "Ich bin halt so" ist sehr bezeichnend. Da sollte jeder sofort aufhorchen, wenn ein Mensch das von sich gibt, und auf Abstand gehen.
Dacht, das wär dann "authentisch". ;)
 

bega

User
Beiträge
4.117
  • #66.037
  • Like
Reactions: Mentalista, Megara and fraumoh

Mentalista

User
Beiträge
16.400
  • #66.041
Da sind sie vielen ein gutes Stück weit voran.

Sehe ich auch so. Aber.... auch das reicht manchmal halt nicht aus, um für den Rest auch noch die Basics zu haben. Daher meine Empfehlung sich in der Kinderarbeit zu engangieren, die hat man Fachkräfte, sofern sie gut sind, an der Seite und die haben noch mal einen ganz anderen Blick.

Leztendlich, sollte der Blick gut sein, heisst das noch immer nicht, ob, wenn es soweit ist, man dann wirklich fit ist. Fremde und eigenen Kinder zu betreuen, ist m.E. ein feiner Unterschied.
 
  • Like
Reactions: bega

fraumoh

User
Beiträge
7.619
  • #66.042
Dacht, das wär dann "authentisch". ;)
@Bastille :
Ne, ich glaub sie meint Borderlinerinnen ( z b) , die das als 'Entschuldigung' nach aggressiven oder depressiven Phasen ihrem Partner an den Kopf knallen...
Und es sich dann immer, immer wieder wiederholt.. :oops::oops:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: bega

fraumoh

User
Beiträge
7.619
  • #66.044
Sehe ich auch so. Aber.... auch das reicht manchmal halt nicht aus, um für den Rest auch noch die Basics zu haben. Daher meine Empfehlung sich in der Kinderarbeit zu engangieren, die hat man Fachkräfte, sofern sie gut sind, an der Seite und die haben noch mal einen ganz anderen Blick.

Leztendlich, sollte der Blick gut sein, heisst das noch immer nicht, ob, wenn es soweit ist, man dann wirklich fit ist. Fremde und eigenen Kinder zu betreuen, ist m.E. ein feiner Unterschied.
In der Tat... :)
 

Mentalista

User
Beiträge
16.400
  • #66.047
Ich habe und hatte immer schon einen guten Draht zu Kindern. Eigene Kinder sind aber, völlig unbestritten, nochmal eine andere Baustelle ... Was ich dir sagen möchte ist, dass Menschen mit meinem "Handicap" ganz normale Beziehungen haben können, ohne Einbußen, mit allem drum und dran. Und wir haben durchaus feine Antenne für die Stimmungen, Probleme, etc. unseres Gegenübers. Wir sind keine ich-bezogenen, introvertierten Grübler. Und ich möchte fast soweit gehen zu sagen, dass wir vielleicht sogar empathischer und emotionaler sein können, als manch anderer, weil wir wissen, wie verletzlich ein Mensch sein kann. Wir haben viel zu geben, mehr als man uns zutraut. Und da liegt das Problem: Teile der Gesellschaft trauen uns nichts zu. Dabei haben wir eine Menge zu geben. Und das muss endlich mal verstanden werden. :)

Ich nehme übrigens seit Jahren professionelle Hilfe in Anspruch (stationär und ambulant) und unternehme auch privat einiges, damit ich so normal es geht leben kann. Das kostet Kraft, aber es lohnt sich auch. ;)

Das glaube ich dir alles, wirklich! Mag sein, dass die Gesellschaft dir/euch einiges nicht zutraut. Aber es wird auch Erfahrungen geben und man ist halt vorsichtig, im Interesse der Kinder.

Der Krafthaushalt eines Menschen muss m.E. sehr stabil und ausgeglichen sein und nicht nur für eine gewisse Zeit, um das Thema Beziehung mit Kind, i, Interesse aller gut stemmen zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Bastille, fraumoh and Jan_1984

Bastille

User
Beiträge
2.940
  • #66.049
Dacht, das wär dann "authentisch". ;)
@Bastille :
Ne, ich glaub sie meint Borderlinerinnen ( z b) , die das als 'Entschuldigung' nach aggressiven oder depressiven Phasen ihrem Partner an den Kopf knallen...
Und es sich dann immer, immer wieder wiederholt.. :oops::oops:
Authentizität ist doch immer so ein Schlagwort. Alle wollen authentisch sein und da stellt sich halt die Frage, ob nicht "so bin ich halt" nicht der Inbegriff des Authentischseins ist, so ganz bei sich selbst und alles ungefiltert rauslassen und so.
War ironisch gemeint. ;)
 
  • Like
Reactions: Jan_1984 and fraumoh

bega

User
Beiträge
4.117
  • #66.051
Der Krafthaushalt eines Menschen muss m.E. sehr stabil und ausgeglichen sein und nicht nur für eine gewisse Zeit, um das Thema Beziehung mit Kind, i Interesse aller gut stemmen zu können.

Da gebe ich dir vollkommen recht.
Und wenn der Partner der Meinung ist, dass der Krafthaushalt nicht ausreicht, weil Mann eine andere Einteilung hat, dann Kracht es ganz gewaltig in der Beziehung.:(
 
  • Like
Reactions: Megara

fraumoh

User
Beiträge
7.619
  • #66.052
Authentizität ist doch immer so ein Schlagwort. Alle wollen authentisch sein und da stellt sich halt die Frage, ob nicht "so bin ich halt" nicht der Inbegriff des Authentischseins ist, so ganz bei sich selbst und alles ungefiltert rauslassen und so.
War ironisch gemeint. ;)
I woiss..

Ungefiltert ist gaanz schlecht.

Impulskontrolle muss der Mensch schon lernen...
 
  • Like
Reactions: Jan_1984, bega and Bastille

Mentalista

User
Beiträge
16.400
  • #66.054
Kicher ...ich auch..
Und dann noch ganz Neues ..
Manchmal erschreckend :eek::eek:

Die Gene von meinem Papa sind z B voll da .. und die beiden habe sich nicht kennengelernt...;)

Erschreckend:(...davon kann ich ein Lied singen. Wesen vom Vater, brrrrr:rolleyes:, von mir gesund ernährt, viel Bio, Grünzeug und so, und?.. Kind liebt deutsches Essen, fette Sossen, Kartoffeln und nen Haufen Süßkram.:rolleyes::eek:

Die Pferdeliebe muss von einem Wikinger stammen, der mal vor Hunderen Jahren durch unsere Familie geritten ist. :p
 
  • Like
Reactions: Jan_1984 and fraumoh