fraumoh

User
Beiträge
7.474
  • #49.142
Wir können auch von Dame sprechen.
Sorry, bin da altbacken, wenn dann nur eine.
Eine Lady(Dame) ist für mich eine Frau, die ihre femininen Seite kennt aber nicht offen zur Schau trägt. Weiß was Sie will, jedoch auch gibt. Soll es auch bei Männern geben :p

Verdaut? Hab noch genug Zeug hier rumfahren. Jetzt heißt es erstmal wieder abnehmen :D
Ah, ja ich auch ( Die Fortbildung tut ein Übriges)..
Ich meinte mehr emotional, sozial und neue Erkenntnisse über die Stadt Köln :D:D:)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 25594
D

Deleted member 25594

Gast
  • #49.144
  • Like
Reactions: fraumoh
D

Deleted member 24688

Gast
  • #49.145
Die kleinen Heldentaten bleiben im Alltag: die Tür (gerne auch mal die Wagentür) aufhalten, den Schirm halten, den Arm anbieten, die Begleitung vor dem Restaurant mit ihren hohen Schuhen aussteigen lassen und dann den Parkplatz suchen, die schweren Dinge für sie tragen, die Reservierung im gemeinsamen ausgesuchten Lokal vornehmen, in den Mantel helfen...

Und dafür erhält er ein strahlendes Lächeln von ihr und sie bedankt sich.

So kann sie sich umworben fühlen und es zeigt ihr seine Wertschätzung. (Schön übrigens, wenn diese Gesten nicht über die Zeit einschlafen.)

Knigge kann jeder lernen ... ich hab da ein Problem, dass direkt als Wertschätzung zu sehen, diese finde ich in anderen Gesten, die persönlicher geprägt sind, eindeutiger. Ist aber mein Empfinden ... :)
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532 and Deleted member 25594

fraumoh

User
Beiträge
7.474
  • #49.147
..die echten Kölner hatten eh den Ruf, sich nicht für Hierarchien zu interessieren. da wird in der Eckkneipe ein neues Gesicht sofort angesprochen. Unverbindlich un auf Kölsch ..
Fand ich spannend, nach 16 Jahren Hochrhein :)
Im Ruhrgebiet quatschen se auch an , aber eher an der Bushaltestelle und mischen sich auch mal eher unangenehm ein ...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 25594
D

Deleted member 25594

Gast
  • #49.150
  • Like
Reactions: Megara and fraumoh

fraumoh

User
Beiträge
7.474
  • #49.151
Jo.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 25594
D

Deleted member 25594

Gast
  • #49.154
..die echten Kölner hatten eh den Ruf, sich nicht für Hierarchien zu interessieren. da wird in der Eckkneipe ein neues Gesicht sofort angesprochen. Unverbindlich un auf Kölsch ..
Fand ich spannend, nach 16 Jahren Hochrhein :)
Im Ruhrgebiet quatschen se auch an , aber eher an der Bushaltestelle und mischen sich auch mal eher unangenehm ein ...
Ja vom Kölsch hab ich sehr viel gehört, sollten Sie sich unbedingt erhalten.
Stimmt es können sich anscheinen immer weniger Leute heutzutage in der Öffentlichkeit benehmen oder es fällt einem nur stärker auf. Deswegen hab ich die Orte gemieden, wo getrunken wurde bis zur Besinnungslosigkeit. Jedem dass seine.
 
D

Deleted member 25594

Gast
  • #49.160
Die Rheinländer treffen sich jeden 1. Freitag zum Stammtisch. Und die trinken ja alle.
@Fraunette auch, glaub die am meisten.
@Anthara trinkt nur Wasser, glaub jetzt hab ich den harten Kern.
Wäre ja schon nächste Woche? :eek:
Und ich überlasse es jedem, wieviel er trinken möchte. Maße mit jedoch an erkennen zu können, wenn mehrer der Meinung sind den Boden des Fasses ergründen zu müssen. Ist einfach nicht mehr so meins :)
 
  • Like
Reactions: Megara and fraumoh
D

Deleted member 23428

Gast
  • #49.162
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 25594
D

Deleted member 25594

Gast
  • #49.163
  • Like
Reactions: Me_08 and Bee246
A

apfelstrudel

Gast
  • #49.164
Indirekt war es dass auch, würde ich jedoch nicht empfehlen. Die Notizen sind gegen Ende kaum lesbar und die Erinnerungen passen auch nicht zu dem geschehen. Lücken können auch noch vorkommen! Somit fehlen viele Daten. :D
naja.... man muß darauf achten, dass es Zeugen gibt, die dann berichten können... allerdings sollte man sich vorher überlegen, ob man das will... :)
 
  • Like
Reactions: Bee246 and Deleted member 25594
Beiträge
7.176
  • #49.167
Das stimmt völlig. Durch eigene Feldstudien bestätigt. :(

Es ist ein Zeichen von Anerkennung (nannte es hier jemand), Bewunderung, Galanterie, dass die Frau eingeladen wird. Was (oder welches Feld) bleibt dem modernen Mann denn noch, zu zeigen, dass er der „Ritter“ ist, wenn Frau mittlerweile alles gut alleine kann? Inklusive ihre Mahlzeiten bezahlen und sich ihre Wünsche selbst erfüllen.

Die kleinen Heldentaten bleiben im Alltag: die Tür (gerne auch mal die Wagentür) aufhalten, den Schirm halten, den Arm anbieten, die Begleitung vor dem Restaurant mit ihren hohen Schuhen aussteigen lassen und dann den Parkplatz suchen, die schweren Dinge für sie tragen, die Reservierung im gemeinsamen ausgesuchten Lokal vornehmen, in den Mantel helfen...

Und dafür erhält er ein strahlendes Lächeln von ihr und sie bedankt sich.

So kann sie sich umworben fühlen und es zeigt ihr seine Wertschätzung. (Schön übrigens, wenn diese Gesten nicht über die Zeit einschlafen.)

Im Übrigen sucht Frau auch immer das Lokal aus, das er sich auch leisten kann, um sie einzuladen.

Und wer bei der Stehpizzaria beim ersten Date schon halbe/halbe macht... :eek: nee @Lou Salome da weiß man schon, was auf einen zukommt. :oops:

Und @Megara es stimmt: Denn modern sind wir dann ja doch! :)
Das hast Du perfekt auf den Punkt gebracht. @Parship - kann man das irgendwo ganz oben anpinnen. Es könnte vielen Männern eine wirklich hilfreiche Orientierung sein (und Frauen auch :D ).
 
  • Like
Reactions: Ekirlu, Sevilla21, Me_08 und ein anderer User
D

Deleted member 7532

Gast
  • #49.169
Es ist ein Zeichen von Anerkennung (nannte es hier jemand), Bewunderung, Galanterie, dass die Frau eingeladen wird. Was (oder welches Feld) bleibt dem modernen Mann denn noch, zu zeigen, dass er der „Ritter“ ist, wenn Frau mittlerweile alles gut alleine kann? Inklusive ihre Mahlzeiten bezahlen und sich ihre Wünsche selbst erfüllen.
Ich sehe nur nicht ein, warum das eine Einbahnstraße sein soll.
Und nein, Ritter brauche ich keinen.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 24688 and fraumoh