D

Deleted member 21128

Gast
  • #34.652
Warum vertiefst du diese Aussenansicht nicht etwas und lässt uns hier am Feuer in Ruhe? Ist friedlicher, wenn du nur still mitliest.
Niemand ist verpflichtet den Stuss, den du hier von dir gibst zu lesen, geschweige denn deinen Links zu folgen.. Keine Bange Liebes.
:( Die Alte gibt sich so viel Mühe und kriegt keinen Applaus..
Warst wieder auf so nem "Männer-müssen-Arschloch-sein"-Seminar?
Hab mir eben eine Küchenmaschine mit Knethaken etc. bestellt
Schick's zurück und hol dir einen Thermomix. Alles andere ist nix.
 
  • Like
Reactions: Sevilla21, Deleted member 7532 and himbeermond
Beiträge
7.166
  • #34.653
...hab eben der Kollegin vom Marketing eine Nachricht geschickt.

Wir müssen neu auf unseren Seiten angeben, dass diese co2 neutral gehostet werden. :eek::D

Ein grosser Greta Kopf mit Zöpfen und ein paar Sonnen und grüne Blätter..
Sag morgen dem Mediamatiker neben mir, dass er was in Photoshop zusammenbasteln soll...

Checkliste:
  • Windräder
  • glückliche Tiere
  • Blätter
  • Sonnen
  • Gretchen
:D:D
Du bist soooo gut.
Aber das weißt Du selber.
Sonst würd ich Dich feiern.
:D;)

Allerdings bist Du auch wieder im alten Modus. Die Zeit der Läuterung scheint vorbei.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Sevilla21 and Deleted member 21128

Wolverine

User
Beiträge
10.317
  • #34.654
Warst wieder auf so nem "Männer-müssen-Arschloch-sein"-Seminar?

Schick's zurück und hol dir einen Thermomix. Alles andere ist nix.
Die Lutze ist so ne Art Fussabtreter am Laberfeuer. Das muss sein.
Warst wieder auf so nem "Männer-müssen-Arschloch-sein"-Seminar?

Schick's zurück und hol dir einen Thermomix. Alles andere ist nix.
Ist das nicht die Firma, die in DE die Produktion schliesst und sie nach China auslagert?
:D
Autsch Wölkchen.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 23428 and viiva

Wolverine

User
Beiträge
10.317
  • #34.656
Nächtle Himbeere!
Dicker Kuss auf die Backe für dich..
*schmatz*

mmmh Himbeeraroma..:)
 
Beiträge
7.166
  • #34.657
Hui *rumstöckel
*lockenanmutigzurückwirft

Ich war zu lange *liebreizendpiepst im Weiblichkeit-Thread. *räusper Aber so ein Schmatz von @Wolverine erdet enorm *wangeabwischt. Urgs.
 
  • Like
Reactions: Ekirlu, Anthara, Sevilla21 und ein anderer User

Fraunette

User
Beiträge
6.874
  • #34.659
Warum schräg? In Zürich hatten die ne Choreografie von Drohnen als Teil des Feuerwerks.
Stellt euch doch mal vor, was man mit tausenden Drohnen alles für schöne 3D Sachen darstellen könnte.. Die Feuerwerke aus Herr der Ringe etwa...
Lies noch einmal, was vor meinem Post kam und worauf ich mich bezog.o_O Schalt dein Hirn ein - das kann man übrigens auch trainieren. :rolleyes:
 
D

Deleted member 21128

Gast
  • #34.661
Ich hol das mal nach vorne, kannst ja nix dafür, dass du im Knast sitzt. Möglicherweise hat sich's durch die folgende Diskussion überholt oder relativiert?
Muss mMn aber lokal gelöst werden.
Ich finde diese Hundeimporte unter aller Sau und kontraproduktiv.
Ich will jetzt nicht wieder den gestrigen Vergleich bemühen. Vor Ort wird's halt dadurch gelöst, dass die Hunde getötet werden. Es gibt Bemühungen durch die Tierschützer (international), aber das ist ein Kampf gegen Windmühlen. Durch den Import eines Hundes hat keiner einen Nachteil, höchstens der Hund, der dafür nicht aus einem deutschen Tierheim gerettet wird. Meine Abwägung fällt da zugunsten des Tieres mit Todesurteil aus.
 

Fraunette

User
Beiträge
6.874
  • #34.662
Ich hol das mal nach vorne, kannst ja nix dafür, dass du im Knast sitzt. Möglicherweise hat sich's durch die folgende Diskussion überholt oder relativiert?

Ich will jetzt nicht wieder den gestrigen Vergleich bemühen. Vor Ort wird's halt dadurch gelöst, dass die Hunde getötet werden. Es gibt Bemühungen durch die Tierschützer (international), aber das ist ein Kampf gegen Windmühlen. Durch den Import eines Hundes hat keiner einen Nachteil, höchstens der Hund, der dafür nicht aus einem deutschen Tierheim gerettet wird. Meine Abwägung fällt da zugunsten des Tieres mit Todesurteil aus.
Aber grundsätzlich ist es besser, vor Ort etwas zu tun (was auch teilweise getan wird). Ich sehe es auch so, dass es kontraproduktiv ist, die Tiere zu importieren. Natürlich tun die Tiere mir leid und ich finde es furchtbar, aber auf Dauer bringt es den anderen Hunden im Ausland überhaupt nichts, wenn ein Hund hier wieder aufgepäppelt wird und ein Zuhause findet. Dadurch ändert sich vor Ort gar nichts und man verlässt sich auf den nächsten hundetransport nach Deutschland.
 
  • Like
Reactions: Rise&Shine

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.304
  • #34.663
Wenn man statt der Rüden die Herrchen kastrierte, wäre man der Lösung ein Stück näher.
 
  • Like
Reactions: Anthara, Sevilla21 and TruppenurseI
D

Deleted member 21128

Gast
  • #34.664
Aber grundsätzlich ist es besser, vor Ort etwas zu tun
Wir unterstützen schon auch die Arbeit vor Ort.
Ich sehe es auch so, dass es kontraproduktiv ist, die Tiere zu importieren.
Erklärst mir bitte warum? Und @Synthetik auch?
Natürlich tun die Tiere mir leid und ich finde es furchtbar, aber auf Dauer bringt es den anderen Hunden im Ausland überhaupt nichts, wenn ein Hund hier wieder aufgepäppelt wird und ein Zuhause findet.
Klar, aber dem einen Hund bringt's wahnsinnig viel. Und das ist mir an der Stelle mehr wert als das Nichts, was ich sonst für die Tiere erreichen kann.
Dadurch ändert sich vor Ort gar nichts und man verlässt sich auf den nächsten hundetransport nach Deutschland.
Wer verlässt sich darauf und macht deshalb nichts?
 

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.304
  • #34.666
  • Like
Reactions: TruppenurseI

Fraunette

User
Beiträge
6.874
  • #34.668
Wir unterstützen schon auch die Arbeit vor Ort.

Erklärst mir bitte warum? Und @Synthetik auch?

Klar, aber dem einen Hund bringt's wahnsinnig viel. Und das ist mir an der Stelle mehr wert als das Nichts, was ich sonst für die Tiere erreichen kann.

Wer verlässt sich darauf und macht deshalb nichts?
Das ist schön zu hören.
Das habe ich getan.
Ein Hund von wievielen? (Aber auch ich freue mich, wenn es einem Tier besser geht!)
Das Land, die Menschen, denen die Hunde egal sind, die ihre Tiere nicht kastrieren lassen, die die Tiere misshandeln usw. und die Tiere dann irgendwie loswerden wollen, die sich über streunende Hunde aufregen, aber nichts dagegen tun.
 
Beiträge
2.075
  • #34.669
Welches Land ist konkret gemeint? Das sind doch alles herrenlose Strassenhunde, wer soll die denn kastrieren lassen?
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 24543

Gast
  • #34.670
höchstens der Hund, der dafür nicht aus einem deutschen Tierheim gerettet wird.
Und all die vielen Hunde, die im Ursprungsland weiterhin entstehen, weil die Notwendigkeit einer klaren Änderung klein gehalten wird.
Und die vereinzelten Hunde aus dem Ursprungsland, die mit dem Leben in ihrem neuen Heimatland ganz und gar nicht zurecht kommen und ein Hundeleben fristen, wobei sie von einem zum nächsten überforderten Mensch weitergereicht werden.
Und die vielen Straßenhunde, die ihrer Freiheit und Familie (Horde) beraubt werden, weil der Mensch meint, ihnen überstülpen zu müssen, wie ein gutes, lebenswertes Leben aussieht - es besteht ja schließlich auch die Hoffnung, dass sie aus dem Tierheim raus komme. Und ein besseres Leben finden.




Vor Ort wird's halt dadurch gelöst, dass die Hunde getötet werden.
Was ich ganz grundlegend nicht verstehe ist, warum sich so ans Leben geklammert wird.
Es ist durch Nachlässigkeit ein Leben entstanden, was gar nicht erst hätte entstehen dürfen. Wieso kann man dann nicht die Verantwortung tragen und die Entstehung weiteren Lebens verhindern oder bei ganz präkeren Situationen Leiden kurz und schmerzlos beenden, anstatt das Tier durch eine monatelange Tortour zu schicken, um sich selbst hinterher auf die Schulter zu klopfen, wenn es blind oder auf drei Beinen humpelnd oder im Hunderolli wieder mit dem Schwanz wedelt und Gelder verschlungen hat und verschlingt, die sehr viel besser angelegt wären in der Verhinderung des Entstehens neuen Lebens(?)
 
D

Deleted member 24543

Gast
  • #34.671
Doch, ein unkastrierter weniger, der dort vor Ort nicht mehr seinen Samen streuen kann.
Der Rüde ist praktisch irrelevant. Es reicht ein potenter Rüde um unzählige Nachkommen zu zeugen. Geht einem nur einer durch die Lappen, hat man schon verloren. Das wichtige sind die Hündinnen. Da schafft eine im Jahr nicht annähernd so viel wie ein Rüde (mit unzähligen gegengeschlechtlichen Genossen).
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.304
  • #34.673
Schön, von dir zu hören! Mir kam am Rande zu Ohren, dass du im Krankenhaus warst? Ich hoffe, nichts ernstes und dass du guter Dinge bist?
Die Klinik ist leider mein zweiter Wohnsitz. War dieses Jahr schon dreimal dort. Letztes Jahr habe ich bei sieben aufgehört zu zählen. Die müssen mir ab und an die Physiologie neu eineichen.:D
Ist euch eigentlich klar, dass Hunde (Canis lupus familiaris) künstliche Lebewesen sind. Im Gegensatz zu Katzen gibt es in der freien Natur keine Hunde. In Deutschland werden pro Jahr bis zu acht Menschen von Hunden getötet und sehr viele verletzt.
Wölfe (Canis lupus) sollen, weil sie für Menschen so gefährlich sind, abgeschossen werden dürfen. Seit Menschengedenken wurde noch kein Mensch von einem Wolf getötet oder verletzt. Die meisten Wölfe dagegen kommen durch den Straßenverkehr und durch Wilderei um.
Also müßte man doch eigentlich die Hunde töten. Die Jäger die das Abschußgesetz durchgebracht haben, sitzen in großer Zahl im Bundestag und besitzen allesamt mindestens einen Hund, und auch mindestens ein Gewehr.
Weiterhin werden viel mehr Jäger, Treiber und Spaziergänger von anderen Jägern umgebracht, als von Wölfen. Daher müßte man Jäger auch ins Jagdrecht aufnehmen.:D:rolleyes:
 
  • Like
Reactions: Anthara, Sevilla21 and Deleted member 24543
D

Deleted member 21128

Gast
  • #34.674
Das Land, die Menschen, denen die Hunde egal sind, die ihre Tiere nicht kastrieren lassen, die die Tiere misshandeln usw. und die Tiere dann irgendwie loswerden wollen, die sich über streunende Hunde aufregen, aber nichts dagegen tun.
Glaub mir, das würde ich wahnsinnig gerne ändern. Nur wie? Also helfe ich ein paar Hunden, vielleicht 100. Besser als nix.
Welches Land ist konkret gemeint? Das sind doch alles herrenlose Strassenhunde, wer soll die denn kastrieren lassen?
Spanien zB, Mallorca, generell Mittelmeerländer. Gibt wahrscheinlich zig Länder. Wir haben auch schon zwei Hunde aus Indien mitgenommen.
 
D

Deleted member 24543

Gast
  • #34.676
Im Gegensatz zu Katzen gibt es in der freien Natur keine Hunde.

Die auf phänotypischen (morphologischen) Unterschieden basierende traditionelle Systematik teilt die rezenten Hunde in zwei Tribus, die der Echten Füchse (Vulpini) und die der Echten Hunde (Canini). Allerdings gibt es innerhalb der Echten Hunde auch viele Arten, die fuchsartig aussehen.


Tribus Canini
Man kennt heute neben den 34 noch lebenden Arten der Hunde insgesamt etwa 180 fossile Hundearten. Durch neue Funde steigt diese Zahl immer weiter an.

Quelle: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Hunde
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: HrMahlzahn
D

Deleted member 24543

Gast
  • #34.678
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.304
  • #34.680
Was wurde denn aus deiner durchgeknallten Ex? Noch was gehört? Aber ich glaube, ich habe sie hier bereits gefunden, etwas mit L am Anfang, oder?
Und was wurde aus der Manon?
@Maron ist hier noch zu gange. Sie wird dir über den Weg laufen. Sie macht gerne Musik im Lied Threat.
Bei Frau Tankwart habe ich den Überblick verloren, weil ich auch nur sporadisch hier bin. sie ist aber in verschiedenen Facetten im Forum. Ich hoffe du warst nicht irgendwo im Krieg:rolleyes:
 
  • Like
Reactions: fraumoh