t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #31
Also, sehe ich das richtig ? :

Sie hat bei PS ein FAKE erstellt,

da verheiratet. Gibt es durch ihren Artikel zu.

Und Parship akzeptiert das . . .

Ich würde mich nicht zu früh auf eine von mehreren möglichen Interpretation festlegen und daraus womöglich voreilige Schlüsse ziehen.
Mir fallen mindestens drei weitere Möglichkeiten ein.
Möglicherweise ist der (neben dem Artikel) veröffentlichte Familienstand nicht ganz aktuell oder sie ist zwar noch verheiratet, lebt aber getrennt.
Oder der Artikel besteht ab der Stelle mit den 20 Mails gleich zu Beginn aus alternativen Fakten, die sie aus anderen öffentlich zugänglichen Aussagen interpoliert hat.
 
  • Like
Reactions: Sandbank

chava

User
Beiträge
961
  • #32
Wenn du sonst nichts hast, worüber du dich aufregen kannst...
Liebe @TPT ,
Danke, das siehst du richtig!
Ich führe so ein schönes Leben und muss mich über nix mehr aufregen. Da ich einige Jahre unglücklich und danach mit der Krankheit meines Mannes total überfordert war, weiß ich mein jetziges sorgenfreies Leben wirklich zu schätzen. Das einzige, was mir noch fehlt, wäre ein Lottogewinn - damit ich meinen Kindern ein Häuschen bezahlen kann und meinen Eltern den Aufenthalt im Pflegeheim, weil ihre Rente für die Zuzahlung nicht ausreicht und sie so stur sind und keine finanzielle Hilfe vom Staat annehmen wollen.
Ach ja, und einen neuen Mann könnte ich auch noch gebrauchen.
;)
 
  • Like
Reactions: lisalustig, Sandbank and Deleted member 21128

Saibot

User
Beiträge
594
  • #34
@chava Versuche so ein Forum nicht so persönlich zu nehmen. Ist manchmal schwer. Anderswo geht es noch schlimmer zu. Das man persönlich angegriffen wird, ohne irgendwelche persönlichen Hintergründe zu kennen, hab ich auch in der "echten Welt" schon oft genug erleben müssen. Wohl ganz normal und nur "menschlich"...

@Sandbank Mich würde dann doch mal interessieren, wie viel von unseren Mitgliedsbeiträgen für diesen Werbeartikel draufgegangen sind...
 

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #35
wunderbar!! :D ich würde sogar noch ein Stück weitergehen und sagen, die alternativen Fakten in diesem Artikel beginnen mit der 1. Zeile:D

Bin kein PS-Mitglied und daher nicht im Stande darüber eine fundierte Meinung zu haben. Der Anfang schien mir jedoch glaubwürdig. Ebenso wie der Beginn ihrer Gechichte über den Radical Honesty Workshop.
Der Anfang ist noch ganz plausbel, irgendwann beginnt man zu zweifeln und dann wird es mehr und mehr absurd. Wie bei den Geschichten von Ephraim Kishon.
 

Suxxess

User
Beiträge
812
  • #36
Wenn man auf die Autorin geht steht dort:
Verheiratet und zwei Kinder, im Artikel schreibt sie sie hätte nur einen Sohn? ( Selbstverständlich könnte sie zwei Kinder haben im unterschiedlichen Alter aber gerade als Autorin würde ich erwarten, dass sie das klarer schreibt. z.B. Ich habe eine jüngere Tochter und einen Sohn in dem selbe Alter wie die Kinder von XY. )

Eventuell läuft ja die Scheidung oder die Informationen zu ihr sind falsch? Oder sie führen eine offene Beziehung?

Und ein 39 Jähriger Portugise ( ich denke mal gutaussehend sonst wäre er ausgeschieden ) hat an einer 50 Jährigen mit Kindern interesse? Da war wohl ein Hintergedanke im Spiel ( Eventuell Sex oder halt finanzieller Natur ). Der Anwalt wollte halt nur Sex... . Und der Letzte der so weit weg wohnt, was hat das für einen Zweck es sei denn sie hat die Option zu ihm zu ziehen im Fall der Fälle?

Als Happy-End würde ich das jetzt auch nicht betrachten...aber als Resumee wohl, es gibt auch normale ehrliche Kerle. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 20013

Gast
  • #38
"Lässt sich auf Parship die große Liebe finden?"

mMn: Ganz eindeutig "Nein." Aber vielleicht in einer Person, die man über Parship, oder auf einem Volksfest, oder beim Hobby, oder auf der Arbeit kennenlernt.

Wobei..., wie groß muss "groß" sein, um als "groß" zu gelten? Und hat "groß" nur ein Volumen oder auch eine Länge? Länge (zeitlich) wäre mir ja lieber...

Lässt sich Liebe überhaupt finden? Oder findet Liebe lieber selbst?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Ariadne_CH
S

Sandbank

Gast
  • #40
Mich würde dann doch mal interessieren, wie viel von unseren Mitgliedsbeiträgen für diesen Werbeartikel draufgegangen sind...
hm, das interessiert mich- ehrlich gesagt- recht wenig.
Ich bin eher etwas erstaunt darüber, dass besagte Schreiberin hier bei @Hafensänger und anderen mit ihren Büchern zu punkten scheint. Offengestanden, wenn ich diesen für mich an Oberflächlichkeiten kaum zu überbietenden Artikel lese, verliere ich jegliche Lust, mir mal ein solches Buch näher anzuschauen.
Ihr Schreibstil ist in meinen Augen purer Effekthascherei zur Auflagenoptimierung geschuldet, das mag man für Kolummnen hinnehmen ( wobei es da ja auch richtig hochintelligente Sprachjonglierer gibt), einen entsprechenden fachlichen Background ( siehe Lebenslauf Wiki) kann ich bei ihr nicht wirklich erkennen. Aber vielleicht bin ich da auch etwas zu kritisch :)
 

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #43
Die große Liebe kann man überall oder nirgendwo finden. Ist einfach nur Zufall. Online Dating ist halt nur eine Option mehr.
 
  • Like
Reactions: lisalustig and Deleted member 20013

Fischemann

User
Beiträge
132
  • #46

Mit BWL-ern geht doch was. Gute Story, so muß es laufen. Meine Parship-Story möchte ich nicht ausführlich erzählen. Machtkampf ohne Ende, aber keinen Bock mehr, was anderes zu suchen. Also bleibe ich seit Jahren dabei, mit einigen Kompromissen.

Dieser Artikel hat das doch gut beschrieben. Interessant sind nur "Bauingenieure", "Privatiers", "BWLer", Portugiesen oder "erregende" Italiener. Und wenn jemand nur ein Kraftfahrer ist? Wie kommt der eigentlich überhaupt nur auf die Idee, eine Frau anzuschreiben? Das kann ja gar kein guter Mensch und erst recht kein guter Partner sein. Aber wie gesagt: Dieser Bericht bestätigt sehr viele Vorurteile...

Ich würde doch als Naturwissenschaftler auch keine Esoterikerin anscheiben
 
Zuletzt bearbeitet:

TPT

User
Beiträge
2.077
  • #47
Kraftfahrer lesen wohl eher andere Zeitungen.
 

Ed Single

User
Beiträge
707
  • #49
Am Anfang des Artikels wird ja schon klar, dass der Beruf des Mannes für die Frau eine bestimmte "Wichtigkeit" hat. Das dass so plump in dem Artikel präsentiert wird, ist auch eine Leistung..... :-D
 
  • Like
Reactions: Saibot

Ed Single

User
Beiträge
707
  • #50
Wenn in Zeitungen Erfahrungsberichte von Männern stehen, dann haben die meistens ins Berufsfeld "Journalist" oder ähnliches geschrieben. Solche Erfahrungsberichte sind also unter Umständen auch ohne Wert für den Leser... :D
 

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #51
Man kann hier schon die große Liebe finden, nur blöd wenn es für den anderen das nicht ist. Dann hat man halt Pech gehabt
 
  • Like
Reactions: Mentalista and Traumichnich

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #52
A mag B aber B mag nicht A - :(
B mag A aber A mag nicht B - :(
A mag B nicht und B mag A nicht :(
A mag B und B mag A - super :)
 
Zuletzt bearbeitet:

ionchen

User
Beiträge
1.471
  • #53
Das ist das Ding mit den (alle) 11 min.
Verliebt sich EIN Single. So der Slogan! :D
 
  • Like
Reactions: Mentalista

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #54
ja einer, aber nicht der andere :D
 
  • Like
Reactions: fafner and Mentalista

Fischemann

User
Beiträge
132
  • #57

Am besten fand ich die Stelle mit dem Portugiesen: "Nach dem zweiten Treffen fliegt er in den Urlaub. Er sagt, dass er sein Handy nicht mitnehmen werde und nur per Mail erreichbar sei." Klar, was kommt, der Trottel ist in Portugal verbandelt. (ich hab den Artikel bis jetzt nicht weiter gelesen :), schaue nach dem Post hier im Artikel nochmal nach :)) So weit so gut.

Die ganze Schote ist doch von der Journalistin erfunden worden. Die hat ein paar Erfahrungen von Freundinnen, Bekannten, die sie als Materialsammlung hatte, mit einigen eigenen Erfahrungen vermixt. Mir kann doch niemand erzählen, daß die sich bei Parship Tage und Wochen herumquält, um so einen Artikel zu schreiben. Die Journaille an sich im Durchschnitt ist doch generell faul und Eigenrecherche mühsam.
 

Fischemann

User
Beiträge
132
  • #58
DEIN Thread ist noch besser. stell dein Licht nicht so unter den Schemel Die FAZ ist ist ein durch und durch rechtskonservatives Blatt das im Zweifelsfall eher der Ideologie als der Wahrheit verpflichtet ist. Ein guter Sprachstil macht noch keine guten Inhalte, Also Chava lass dich nicht ins Bockshorn jagen. Was du hier im Forum leistest ist enorm.

Da kommt aber der phöse Kommunismus/Sozialmus durch. Bei linken Blättern ist das sicher anders, ich weiss. Da kommt in der Regel die pure Dummheit durch.
 
Beiträge
126
  • #59

Ich finde es interessant dass, wenn solche Erfahrungs- oder Testberichte in den Medien erscheinen, die Testerin meistens eine Frau ist/war.

Die sollten mal einen Test machen mit einem Mann, sagen wir mal zwischen 30 und 40, kleiner als 170, kein Supermodel, leichtes Übergewicht, getrennt lebend oder geschieden, Kinder...(von wem zeichne ich da wohl ein Bild? ;-))
Dann würde die Sache ganz anders aussehen. Von wegen "ich bekomme so viele Zuschriften dass ich aussortieren kann". ...
 

Fischemann

User
Beiträge
132
  • #60
Ich finde es interessant dass, wenn solche Erfahrungs- oder Testberichte in den Medien erscheinen, die Testerin meistens eine Frau ist/war.

Die sollten mal einen Test machen mit einem Mann, sagen wir mal zwischen 30 und 40, kleiner als 170, kein Supermodel, leichtes Übergewicht, getrennt lebend oder geschieden, Kinder...(von wem zeichne ich da wohl ein Bild? ;-))
Dann würde die Sache ganz anders aussehen. Von wegen "ich bekomme so viele Zuschriften dass ich aussortieren kann". ...

Dann könnte die/der Journalist ja nicht soviel Stuß dazu erfinden. Es war aber gut geschrieben und ganz amüsant zu lesen. Wenn man aber genauer hinschaut, kommen schon bestimmte Stereotype vor, wie der etwas unintelligent aufgezogene Portugiese. Der kaspert ja in etwas ermüdender Weise durch die gesamte Story.

Wenn du über 50 bist, halbwegs Kohle hast, schlappe 180 und sportlich fit bist, sieht die Sache schon besser aus.