Luzi100

User
Beiträge
2.719
  • #211
Ich glaube schon noch manchmal, dass ich mir das jetzt endgültig verspielt habe, dass ich ein hoffnungsloser Fall (geworden) bin.
Also das liest sich aber tatsächlich nach größeren Baustellen, als nur das Dating.
Da solltest du vielleicht erst mal Selbstsicherheit (wieder) aufbauen.
Mit der Einstellung kann das tatsächlich nix werden mit einer Partnerschaft.
Das solltest du weder dir selbst, noch der potentiellen Partnerin zumuten.
 
  • Like
Reactions: Apollonia, chrissi22 and Rise&Shine

Megara

User
Beiträge
15.096
  • #212
Na und? Mitunter fängt man ohnehin mehrere Male im Leben von vorne an, ob man das nun toll findet oder nicht. Du bist total jung!
Was Du von Deinem Umfeld beschreibst, klingt für mich eher nach mangelnder Kompromissfähigkeit. Die Vorstellung, die absolute Passung zu finden, schmeiß lieber gleich über Bord. Die gibt es nicht! Zu einer guten Beziehung (nicht zum Verhältnis) gehört von Beginn an ein großes offenes Herz, Gelassenheit und die Erkenntnis, dass das Verliebtsein, das einem ständig vorgeführt wird, näher an der Psychose ist als an Liebe. Der Rausch ist eben wie eine Droge aber trägt keine Beziehung. Also es sollte zwar irgendwie passen, vor allem an den wesentlichen Stellen, und das herauszufinden ist schon eine Aufgabe, aber ohne eine gewisse Anpassung wird gar nix. Du bist ein kluger Mann, Du hast das durchschaut mit der selbsterfüllenden Prophezeiung, Du kannst doch was ändern.Ohne Hoffnung ist ganz oll, behalt sie Dir. 🍀
Ach ....unterschreib👍👍👍
 
  • Like
Reactions: Mentalista, lila_lila and chrissi22

Megara

User
Beiträge
15.096
  • #214
Ich nicht.
Ich finde, das Feuerwerk gehört dazu, und ist die eigentliche Grundlage, warum man manche Seiten des Partners liebevoll akzeptieren kann.

Aber jeder wie er will..
Ja natürlich braucht es das anfangs....macht aber noch keine Beziehung.
@Hoppel hat hier mal etwas geschrieben dazu,womit ich anfangs nicht viel anfangen konnte.Er sei froh,daß die hormonelle,romantische Anfangsphase sich irgendwann legt und man dann erst an die tatsächliche Basis/ Gefühle kommt.
Oder so ähnlich....
Ich erlebe das gerade auch sehr positiv.
 
  • Like
Reactions: Hoppel, fraumoh and chrissi22

Rise&Shine

User
Beiträge
4.366
  • #215
Ich glaube, dass ich dadurch mittlerweile einfach komisch geworden bin. Ich habe mich dadurch selbst disqualifiziert für eine Beziehung. Mir machen ja aktuell nicht mal Flirts spaß. Ich bin dann immer Misstrauisch und glaube, dass sie mit mir spielt. z.B.

Ich glaube schon noch manchmal, dass ich mir das jetzt endgültig verspielt habe, dass ich ein hoffnungsloser Fall (geworden) bin.
Nicht in Deinem Alter. Das ist alles in Deinem Kopf. Da muss Dir mal jemand von außen helfen, diese Ansicht und Einstellungen (auch zu Dir selbst) zu überwinden. Es gibt Menschen, die haben das gelernt und üben das als ihren Beruf aus 😉
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Mentalista, fraumoh and Megara

chrissi22

User
Beiträge
2.111
  • #216
Ich nicht.
Ich finde, das Feuerwerk gehört dazu, und ist die eigentliche Grundlage, warum man manche Seiten des Partners liebevoll akzeptieren kann.

Aber jeder wie er will..
Natürlich ist der Anfangsrausch voll schön, aber wenn man erwartet, dass das so bleibt, wird's schwer. Was einem über Literatur, Filme etc vermittelt wird, ist oft eher das abarbeiten und kämpfen von ausgewachsenen Macken. Sonst ist es zu langweilig, taugt aber nur bedingt als Vorlage fürs reale Lieben.
 
  • Like
Reactions: Hoppel and Megara

Malcador

User
Beiträge
5.053
  • #217
Was ich den Harzer Käse-Verächtern noch sagen wollte:
:p
 

mitzi

User
Beiträge
3.182
  • #218
In A gibt es keine Dinosaurierwurst.

🙈
 

Hoppel

User
Beiträge
1.095
  • #219
Ja natürlich braucht es das anfangs....macht aber noch keine Beziehung.
@Hoppel hat hier mal etwas geschrieben dazu,womit ich anfangs nicht viel anfangen konnte.Er sei froh,daß die hormonelle,romantische Anfangsphase sich irgendwann legt und man dann erst an die tatsächliche Basis/ Gefühle kommt.
Oder so ähnlich....
Ich erlebe das gerade auch sehr positiv.
Der Hintergrund ist einfach, ich habe gemerkt, dass ich mit rosa Brille unterwegs war, konnte aber nicht erkennen was sie mir vorenthielt.

Das fand ich super als meine Sicht auf sie immer klarer wurde. Vorher konnte ich mich nicht auf meine Wahrnehmungen verlassen.
Die Phase "rosa Brille" empfand ich mit einem 3/4 Jahr schon als lang. In der Zeit habe/hätte ich keine grundsätzlichen Aussagen/Entscheidungen zur Zukunft der Beziehung getroffen. Danach sukzessive sehr wohl. Für mich und gemeinsam.
 
  • Like
Reactions: Teelicht and Megara

Megara

User
Beiträge
15.096
  • #220
Der Hintergrund ist einfach, ich habe gemerkt, dass ich mit rosa Brille unterwegs war, konnte aber nicht erkennen was sie mir vorenthielt.

Das fand ich super als meine Sicht auf sie immer klarer wurde. Vorher konnte ich mich nicht auf meine Wahrnehmungen verlassen.
Die Phase "rosa Brille" empfand ich mit einem 3/4 Jahr schon als lang. In der Zeit habe/hätte ich keine grundsätzlichen Aussagen/Entscheidungen zur Zukunft der Beziehung getroffen. Danach sukzessive sehr wohl. Für mich und gemeinsam.
Etwas oder ab und zu rosa Brille ,auch dauerhaft
schadet ja nicht.
In Fernbeziehungen verlängert sich diese totale Verliebtheit sicherlich .
Bei uns dauerte sie auch ziemlich genau ein 3/4 Jahr.Man sollte schon abwarten ,bis sich die Hormone etwas beruhigt haben. Verbundenheit und Liebe spüren, im Alltag und wenn der Reiz des Neuen weg ist,dann hat es Zukunft.
 
  • Like
Reactions: Hoppel and Teelicht