Beiträge
14
Likes
4
  • #1

Korb: Noch nicht soweit für was Neues

Hallo zusammen

Mein Date habe ich nicht über Parship kennengelernt, sondern in Real-Life.
Gestern Abend in einer Disco habe ich die hübsche Dame angesprochen. Mein Kollege der mit mir unterwegs war, hat dann ihre Kollegin kennengelernt. Der Abend war toll, wir hatten coole Gespräche über viele interessante Themen und wir hatten auch Gemeinsamkeiten. Wir haben zusammen getanzt und uns auch angelächelt. Ich habe aber auch gemerkt, dass sie bzgl. Nähe etwas distanziert war. Das fiel mir auf und ich wusste ja auch nicht ob sie Single war. Als wir dann von den Ferien gesprochen haben, hat sie von ihrem Ex gesprochen.

Schliesslich spät am Abend so gegen 02:00 als wir dann langsam alle nach Hause wollten, habe ich sie gefragt, ob wir in Kontakt bleiben wollen und die Nummern austauschen.
Sie hat dann gemeint, Nein sie komme aus einer Beziehung es ist für sie zu früh für etwas Neues. Es tue ihr sehr leid und hat mich dann mit "tut mir leid" Gesicht angeschaut.

Nun für mich als eher etwas sensible Person war das ein schwerer Korb, da ich den Abend sehr genossen habe. Auch wenn ich ihr Anliegen verstehen kann, tut es halt doch weh. Denn es war für mich eine riesen Challange sie anzusprechen. Aber anyway, das ist mein Problem. Ich muss lernen damit umzugehen.

Nun zur Frage: Mein Kollege hat Kontakt zu seiner Bekanntschaft und auch die Nummer erhalten. Es könnte also gut sein, dass wir uns wiedermal zu Viert treffen.
Ich weiss nur nicht, wie ich mich dann verhalten soll.
Liebe Frauen: Muss ich hier aufgeben? Hat sie das vielleicht nur gesagt, weil sie nicht ehrlich sein wollte mit mir? Oder braucht sie wirklich Zeit? Und wie kann ich diese Zeit überbrücken, damit ich sie vielleicht doch noch erobern kann? Oder soll ich es gut sein lassen? Sie hat mir ja schliesslich die Nummer nicht gegeben, was vielleicht wirklich auch darauf deuten könnte, dass sie zwar an ihrem Ex noch hängt, aber ich vielleicht auch nicht der Mann bin den sie sucht.

Ich schwanke immer zwischen der Entscheidung: Kämpfen um etwas vs. in Ruhe lassen und nicht bedrängen.

Viele Grüsse
Mikey
 
D

Deleted member 20013

  • #2
Denn es war für mich eine riesen Challange sie anzusprechen.
Die du doch offensichtlich erstklassig gemeistert hast.



Auch wenn ich ihr Anliegen verstehen kann, tut es halt doch weh.
Was soll da weh tun? Das kann ich in keinster Weise nachvollziehen. Enttäuschung - ok.
Es schade finden - ok.
Aber weh tun? o_O
Und dann in dem Zusammenhang noch ein Verweis auf deine Überwindung den ersten Schritt zu tun? o_O
Unverständlich für mich.



Nicht bedrängen ist immer gut.



Meine Empfehlung wäre abhaken und als Erfolg verbuchen (zum Ansprechen überwunden und tollen Abend gehabt).
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
8.079
Likes
7.867
  • #4
Sie hat dann gemeint, Nein sie komme aus einer Beziehung es ist für sie zu früh für etwas Neues.... Nun für mich als eher etwas sensible Person war das ein schwerer Korb, da ich den Abend sehr genossen habe.
Ein "schwerer Korb"? Man(n) kanns auch übertreiben. Ihr hattet einen netten Abend, nicht mehr, nicht weniger. Sie ist nicht an mehr interessiert. Und hat das auch begründet.
Hat sie das vielleicht nur gesagt, weil sie nicht ehrlich sein wollte mit mir?
Ich denke, eher ist das Gegenteil der Fall. Ggf. war es auch ein diplomatischer Hinweis darauf, dass sie sich mit Dir nicht mehr vorstellen kann. Weil Du ihr eben doch nicht so gefallen hast, dass sie den Kontakt mit Dir intensivieren wollen würde.
Genau das.
Es könnte also gut sein, dass wir uns wiedermal zu Viert treffen.
Ich weiss nur nicht, wie ich mich dann verhalten soll.
Freundlich und neutral.
 
Beiträge
510
Likes
290
  • #5
Hallo Mikey,
die Dame hatte leider offenbar nicht genug Interesse an dir, um dich (mit Blick auf ein Date) näher kennenzulernen. Das ist im Augenblick sicherlich schade, aber sieh es als Erfolg, dass du sie angesprochen hast. Und du warst ihr zumindest so sympathisch, dass sie mit dir getanzt hat. Das sind schon mal 2 positive Aspekte des Abends. Sie jetzt weiter zu nerven, bringt mMn gar nichts. Ich fürchte, du neigst zu "One-itis" (sie hat mir getanzt, sie ist die eine, es gibt nur sie und KEINE andere Frau!). Konzentrier dich jetzt auf andere Frauen. Und wenn sich durch die Bekanntschaft deines Kumpels die Möglichkeit ergibt, wieder einen Abend mit der Dame zu verbringen, dann "nutze" es aus, dass sie da ist. Wenn du mit ihr tanzt, dann steigt dein "Wert" bei anderen Frauen, die dabei sind. Klingt jetzt sehr technisch, aber es ist so: Der einsame Typ an der Bar wird weniger angesprochen, als jemand, der offensichtlich soziale Kontakte hat (hey, wenn die Frau mit ihm tanzt, kann er nicht völlig verkehrt sein). Außerdem wirst du im Umgang mit Frauen sicherer und souveräner, wenn du öfter Kontakt hast. Gerade wenn man weiß, dass es mit der Dame voraussichtlich nichts werden wird, ist der Druck der Date-Situation nicht da. Behalte aber im Blick, dass du nicht bei der Dame landen willst, sondern eine andere finden möchtest. Viel Erfolg!
 
Beiträge
14
Likes
4
  • #6
Vielen Dank für eure Beiträge.
@Git80: Denkst du, dass One-itis ein Zeichen für Verzweiflung oder mangelndes Selbstbewusstsein ist?
 
Beiträge
8.759
Likes
5.911
  • #7
Wenn du mit ihr tanzt, dann steigt dein "Wert" bei anderen Frauen, die dabei sind. Klingt jetzt sehr technisch, aber es ist so: Der einsame Typ an der Bar wird weniger angesprochen, als jemand, der offensichtlich soziale Kontakte hat (hey, wenn die Frau mit ihm tanzt, kann er nicht völlig verkehrt sein)!
Diese Hypothese kann ich aus meiner Perspektive in keinster Weise bestätigen.
Ich glaube nicht, dass das auf eine Mehrheit der Frauen zutrifft.
 
Beiträge
8.079
Likes
7.867
  • #8
Der einsame Typ an der Bar wird weniger angesprochen, als jemand, der offensichtlich soziale Kontakte hat (hey, wenn die Frau mit ihm tanzt, kann er nicht völlig verkehrt sein).
Hä? Ich wär ja eher für den einsamen Typen an der Bar..... statt für den, der bereits mit einer Frau tanzt..... Über letzteren würd ich gar nicht erst nachdenken..... :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.557
Likes
1.987
  • #9
Diese Hypothese kann ich aus meiner Perspektive in keinster Weise bestätigen.
Ich glaube nicht, dass das auf eine Mehrheit der Frauen zutrifft.
Ich habe dereinst auch mal einsam an einer Bar gesessen und wurde nicht angesprochen.
Nur von nem Typen blöd angemacht.
Erst nach der anschließenden Prügelei wurde ich von einer Frau angesprochen. Da war ich aber schon zu voll (mit Adrenalin).
Verstehe einer die Frauen.
 
Beiträge
510
Likes
290
  • #10
Hä? Ich wär ja eher für den einsamen Typen an der Bar..... statt für den, der bereits mit einer Frau tanzt..... Über letzteren würd ich gar nicht erst nachdenken..... :rolleyes:
Es soll ja durchaus auch Pausen beim Tanzen geben, die dann für Kommunikation genutzt werden können. Machts doch nicht komplizierter, als es ist ;-)
Es mag sein, dass das unterbewusst abläuft, aber Frauen neigen zum "Herdentrieb". Ich habe nie so viele Angebote von Frauen bekommen, als in Zeiten, in denen ich vergeben war. Einfache Probe: Lieber einen Mann, der erst 1 Beziehung hatte und seit 5 Jahren Single ist oder einen, der 5 Beziehungen hatte, davon einmal verheiratet, der seit einem Jahr Single ist? Bei gleichem Beruf, Aussehen, etc. hat Nr. 2 die Nase meilenweit vorn...
 
Beiträge
1.557
Likes
1.987
  • #11
Nun für mich als eher etwas sensible Person war das ein schwerer Korb, da ich den Abend sehr genossen habe. Auch wenn ich ihr Anliegen verstehen kann, tut es halt doch weh. Denn es war für mich eine riesen Challange sie anzusprechen. Aber anyway, das ist mein Problem. Ich muss lernen damit umzugehen.
Versuche es ein wenig anders zu sehen.
Eine Frau ansprechen ist eine Chance einander kennenzulernen. Du sie und sie dich.
Wenn es sich ergibt und ihr euch schon ein wenig kennt, dann ist Zeit zu entscheiden, ob du dir mehr vorstellen kannst und sie gegebenenfalls darauf anzusprechen.
 
Beiträge
510
Likes
290
  • #12
Vielen Dank für eure Beiträge.
@Git80: Denkst du, dass One-itis ein Zeichen für Verzweiflung oder mangelndes Selbstbewusstsein ist?
Da spielt sicher beides mit rein, aber ich denke, es kommt noch ein ganz großer Faktor hinzu. Wir kriegen als Kinder vermittelt, dass es "den Einen" Partner fürs Leben gibt, den es nur zu finden gilt, und ab da ist dann alles Friede-Freude-Sonnenschein, man streitet nie, wird nicht krank, etc pp. Nun ist diese Vorstellung für Kinder ja durchaus ok (man will ja auch nicht sofort alle Probleme der Erwachsenenwelt auf sie ausschütten), aber spätestens in der Pubertät sollte da ein etwas liberaleres Weltbild entstehen. Man kann durchaus mehrere Menschen in einem Leben lieben und manchmal verschwindet Liebe auch wieder, ohne dass beide Partner es wollen. Wenn man auf eine Person alle seine Wünsche, Bedürfnisse, Träume projiziert, dann ist zwangsläufig etwas faul. Ja, man darf durchaus auch mal hartnäckig sein und man muss nicht beim ersten Korb sofort aufgeben, aber meine Lebenserfahrung sagt mir, dass Anziehung zwischen zwei Menschen sehr schnell entsteht. Dieses "vielleicht erkennt sie in einem Monat, einem Jahr,... meinen Wert und verliebt sich dann in mich", findet in der Realität nur extrem selten statt. Am ehesten noch in der Konstellation, einer der beiden ist vergeben und kann der Anziehung deshalb noch nicht nachgeben, nach der Trennung wird man dann ein Paar. Als Mann ist man sonst idR in der Friendzone gelandet, aus der man kaum herauskommen kann. Deshalb ist es so wichtig, offen für andere Menschen zu bleiben.
Wenn man sich ausschließlich auf einen Traumpartner konzentriert, dann verliert man den Blick für ganz viele tolle Menschen, die vlt. sogar noch besser als Partner geeignet wären.
 
Beiträge
8.759
Likes
5.911
  • #14
Ich habe dereinst auch mal einsam an einer Bar gesessen und wurde nicht angesprochen.
Nur von nem Typen blöd angemacht.
Erst nach der anschließenden Prügelei wurde ich von einer Frau angesprochen. Da war ich aber schon zu voll (mit Adrenalin).
Verstehe einer die Frauen.
Vielleicht hast du nur dieses eine mal an einer Bar gesessen und diese Situation hat sich nicht allzu oft ergeben?
Du wirst also öfter von Frauen angesprochen, wenn du andere Frauen im Schlepptau hast?
 
Beiträge
1.557
Likes
1.987
  • #15
Vielleicht hast du nur dieses eine mal an einer Bar gesessen und diese Situation hat sich nicht allzu oft ergeben?
Natürlich nicht. Ich bin ja kein Hippie. ;)

Du wirst also öfter von Frauen angesprochen, wenn du andere Frauen im Schlepptau hast?
Nicht dass ich wüsste. Wenn ich eine Frau "im Schlepptau habe", hab ich nur Augen für sie.:D