Victoria

User
Beiträge
108
  • #1

Kopf-Entscheidungen gegen Herz-Entscheidungen

Hallo liebe Forums-Mitglieder,

ich verfolge zahlreiche Beiträge und finde, dass sehr oft sehr einfühlsame und gute Ratschläge dabei sind. Vielleicht könnt Ihr mir ja auch irgendwie helfen:

Mein Ex-Mann und ich sind seit über 2 Jahren getrennt. Er ist über ein Jahr fremd gegangen und war mit dieser Frau sogar 2mal im Urlaub!! Wirkliche Reue von ihm aus? Nö, nicht wirklich.... Konsequenz meinerseits: Scheidung nach über 1 Jahr nach Auffliegen seiner Affäre, weil er einfach nicht bereit war, mir irgendwie entgegen zu kommen. Egal, worum ich ihn gebeten habe (keinen Kontakt mehr zu der, Austritt aus dem Fitness-Center, in dem sie arbeitet, erstmal auf seine Single-Touren zu verzichetn bis ich ihm wieder richtig vertrauen kann) blieben ungehört. Ich "solle hier mal keine Forderungen an ihn stellen" waren seine einzigen Kommentare. Nun ja - Problem hierbei: ich liebe diesen Kerl noch immer (wie blöööööd!!!! Ist aber nunmal so...). Er hat seit 4 Monaten ne Neue, liebt mich aber (angeblich) immer noch und kämpft mit sich, weil er mich irgendwie nicht verlieren will. Und obwohl ich ihm mehrmals gesagt habe, dass ich bereit bin, unter all dem einen Strich zu ziehen und von vorne anzufangen, wehrt er sich gegen seine Gefühle. Ist halt ein Kopf-Mensch, ich entscheide mit meinem Herzen.

Ich habe einfach Angst, dass ich ihn verliere, wenn ich mich auf jemand anderen einlasse, denn dann (und dafür kenne ich ihn zur Genüge!!) wird er sagen, dass ich ja jetzt nen Anderen habe und ihn ja wohl nicht mehr will!

WAS kann ich nur tun, um diesen Mann endlich zu vergessen????
PS: Kontakt komplett einstellen geht nicht, da wir eine Tochter haben und wir in einem Kaff wohnen, wo man sich zwansläufig über den Weg läuft :-(

Danke an alle, die sich die Mühe machen, mir zu antworten!
 

Victoria

User
Beiträge
108
  • #2
AW: Kopf-Entscheidungen gegen Herz-Entscheidungen

PS: wenn er mir sagen würde, dass er die neue Frau aufrichtig liebt und sie die Richtige ist und wir definiv keine Zukunft mehr haben, dann könnte ich damit auch abschließen. Aber genau DAS kann er NICHT sagen!!
 
Beiträge
7
  • #3
AW: Kopf-Entscheidungen gegen Herz-Entscheidungen

Hallo Victoria!

Erstmal: Oje, da bist du ja in was reingeraten. Ich finde es unglaublich großzügig von dir, dass du nach solchen furchtbaren Fehltritten seinerseits immer noch in Erwägung ziehst (gezogen hast?), ihm nochmal neu eine Chance zu geben. Ein bisschen zu großzügig, möglicherweise, denn was du schreibst, klingt nach sehr viel Schmerz - und ihn scheinen deine Gefühle nicht groß zu kümmern (du sollst keine Forderungen stellen?? Seine Ehefrau, die Mutter seiner Tochter, darf nicht erwarten, dass er ihr treu ist? Ich bin fassungslos!). Ich kenne jemande in einer ähnlichen Situation und möchte dir in diesem Hinblick nur sagen: Pass auf, dass du dich schützt - er verlangt alles und gibt nichts. Es ihm recht zu machen bedeutet wahrscheinlich, dich völlig aufzugeben. Wenn er eine Neue hat, hat er keinerlei Recht darauf zu erwarten, dass du frei bleibst... Auf der anderen Seite:
Ich verstehe deinen Wunsch, dich emotional zu lösen, aber wie deine Erzählung klingt, sieht es nicht danach aus, als könntest du dich im Moment auf einen neuen Partner einlassen. Das hat nichts mit deinem Ex oder seinen Ansprüchen zu tun - wenn du selbst beim Gedanken an eine neue Beziehung als erstes daran denkst, wie dein Ex reagieren würde, hätte wohl niemand eine Chance, dich als eigenständige Frau kennen zu lernen...
 
M

marlene_geloescht

Gast
  • #4
AW: Kopf-Entscheidungen gegen Herz-Entscheidungen

Meiner Meinung nach hast du ihn schon lange verloren, sonst wäre er nicht fremdgegangen und jetzt schon wieder mit einer anderen zusammen.

Warum befürchtest du, das er nochmals einen Schlusstrich zieht, sobald du einen anderen Partner hast? Er hat dir doch schon zweimal gezeigt, dass er andere Frauen vorzieht.

Was heißt, er kämpft mit sich? ---- Kämpft er um dich?

Mach dir klar dass er mit einer anderen Frau zusammen ist und bitte ihn, seine Liebesbeteuerungen dir gegenüber unter diesen Umstünden zu unterlassen, da du ihm dies sowieso nicht glauben kannst.
 

GrauerWolf

User
Beiträge
176
  • #5
AW: Kopf-Entscheidungen gegen Herz-Entscheidungen

ach Victoria,
Du bittest hier um Rat und weißt innerlich sicher, dass es hier nur einen Rat geben kann.
Aber genau diesen Rat möchtest Du nicht hören.
Du schreibst, Du hast Angst, den Mann zu "verlieren". Wie bitte?
Du hast Dich scheiden lassen, weil er Dich betrogen hat.
Und als er das Verhältnis mit dieser Frau gelöst hat, ist er nicht etwa zu Dir zurück, oh nein.
Er hat sich ne andere gesucht.
Und er wagt dann noch zu sagen, Du darfst ihm keine Vorwürfe machen oder Bedingungen stellen?
Der Mann ist eine charakterliche Null, ein Egoist übelster Sorte, beziehungs- unfähig, weil in Beziehungen jeder seinen Teil einbringen muss, und davon ist Treue das allererste und unverzichtbarste.
Also, ob Kaff oder nicht, räumlicher Nähe oder nicht. Geh auf gewaltigen Abstand, schlage ihn Dir als Partner aus dem Kopf, und wenn Du so nicht kannst, dann denke sogar mal über einen Ortswechsel nach. So wie jetzt machst Du Dich nur völlig fertig.
 

Tara

User
Beiträge
40
  • #6
AW: Kopf-Entscheidungen gegen Herz-Entscheidungen

warum hält man fest an etwas das einem nicht gut tut.?
Selbst wenn er sich nochmals für Dich entscheiden sollte wirst Du ihm nie
wieder so richtig vertrauen können. Misstrauen ist keine Basis und er ist ja
mehr wie 1x fremd gegangen.
So lange man nicht wirklich frei ist kommt auch kein neuer Partner. Ich vermute
er will dich nur für den Fall der Fälle warm halten und dafür wäre ich mir zu schade.
Wer ist den schon gerne 2 Wahl.
 

Victoria

User
Beiträge
108
  • #7
AW: Kopf-Entscheidungen gegen Herz-Entscheidungen

Zitat von marlene:
Mach dir klar dass er mit einer anderen Frau zusammen ist und bitte ihn, seine Liebesbeteuerungen dir gegenüber unter diesen Umstünden zu unterlassen, da du ihm dies sowieso nicht glauben kannst.

Liebe Marlene, das habe ich ihm schon 100 mal gesagt! Dass er mich nicht für blöd verkaufen soll! Er beteuert mit Tränen in den Augen, dass ich ihn nicht verstehe und es wirklich so ist. Das ist ja das Bekloppte: es klingt glaubhaft. Manchmal wirkt er so, als gebe es zwei seiner Sorte in ihm..... ticken Männer und Frauen wirklich so anders?
 

Polly

User
Beiträge
897
  • #10
AW: Kopf-Entscheidungen gegen Herz-Entscheidungen

Loslassen loslassen los lassen :))))))))))))))))))))))))))))))))))))))) Wenn er zu dir gehört, kommt er wieder.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #11
AW: Kopf-Entscheidungen gegen Herz-Entscheidungen

Hallo Victoria, du schreibst, du seist ganz Herzmensch und dein Herz sei bei ihm. Ich nehme an, das möchest du auch weiterhin sein, ein Herzmensch, wie du es nennst, also jemand, der sich davon leiten läßt. Dann schreibst du aber auch, du möchtest ihn vergessen und fragst, wie du das tun könntest.
Was von beidem möchtest du mehr, möchest du wirklich? Wovon glaubst du, daß es eher fremde Stimmen sind, die dir das einflüstern, und nicht wirklich deine eigene?

@Grauer Wolf: ich finde es schade, wenn Ratschläge an eine Person so sehr mit dem charakterlichen Erschlagen einer anderen Person verbunden sind. Hier sollte keiner den anderen beleidigen. Das sollte auch für die Beleidigung dritter gelten. Ich glaube auch nicht, daß das wirklich ein Dienst an Victoria ist.
 

Victoria

User
Beiträge
108
  • #12
AW: Kopf-Entscheidungen gegen Herz-Entscheidungen

Zitat von Heike:
@Grauer Wolf: ich finde es schade, wenn Ratschläge an eine Person so sehr mit dem charakterlichen Erschlagen einer anderen Person verbunden sind. Hier sollte keiner den anderen beleidigen. Das sollte auch für die Beleidigung dritter gelten. Ich glaube auch nicht, daß das wirklich ein Dienst an Victoria ist.

Ich denke, damit wollte er nur unterstreichen, WIE wichtig es ist, dass JEDER seinen Teil dazu beitragen muss, an einer Beziehung zu arbeiten, wenn sie einem etwas bedeutet. So habe ich es auch aufgefasst.
 

Victoria

User
Beiträge
108
  • #13
AW: Kopf-Entscheidungen gegen Herz-Entscheidungen

Zitat von Heike:
Was von beidem möchtest du mehr, möchest du wirklich?

Ich würde ihn entgegen aller Vernunft zurück nehmen. Egal, was alle anderen sagen würden. Das sagt mir mein Herz. Aber er bock ja wie erwähnt rum und bevor ich weiter darunter leide (über 2 Jahre reichen mir auch langsam, das geht schon sehr an die Substanz....) will ich endlich den Absprung schaffen. Es ist schön, wenn man Tipps von Außenstehenden bekommt, die in die ganze Angelegenheit nicht so emotional involviert sind wie freunde und Familie.
 

SineNomine

User
Beiträge
545
  • #14
AW: Kopf-Entscheidungen gegen Herz-Entscheidungen

Ich fasse mal zusammen: Er ist fremdgegangen. Nicht einmal, nicht aus einer kurzen Laune heraus, sondern über ein ganzes Jahr. Er hat mir der anderen Urlaube verbracht und er hat Dich, so jedenfalls muss man das wohl unterstellen, über ein Jahr lang systematisch belogen, betrogen und nach Strich und Faden verarscht. Er zeigte diesbezüglich keine Reue, er hat nichts unternommen sich wieder mit Dir auszusöhnen, selbst den Austritt aus dem Fitnesscenter war ihm Eure Ehe nicht wert. Inzwischen hat er eine andere Partnerin. Und bei all dem redet er davon Dich noch immer zu lieben?

Mit Verlaub, aber jemanden, den man liebt betrügt und hintergeht man nicht ein Jahr lang systematisch. Schon einen einmaligen "Ausrutscher" halte ich persönlich im Grunde für unverzeihlich, und eine einjährige Affäre hinter dem Rücken der Partnerin oder des Partners zeugt von soviel Mangel an Respekt und Achtung dem anderen gegenüber, dass ich mir ehrlich gesagt kaum vorstellen kann, dass da von seiner Seite aus jemals sonderlich viel Liebe im Spiel war.

Was immer die Motivation für seine Liebesbeteuerungen sein mag, ob es eher Selbstbetrug ist oder die schlichte Möglichkeit sich mit ein paar Tränen und Liebesschwüren alle Optionen offen zu halten, falls die neue Beziehung scheitert, aber echte Liebe steckt, so jendefalls meine Einschätzung, ganz sicher nicht dahinter.

Geh ihm so gut wie möglich aus dem Weg, hör Dir den Quatsch den er Dir da erzählt nicht mehr an (im Zweifel kommentarlos rumdrehen und sich der Situation entziehen, wenn er wieder mit Liebesbekundungen ankommt) und sieh zu, dass Du Dein Leben für Dich und für Eure Tochter lebst, aber ganz sicher nicht mehr für ihn. Und wenn Du dann irgendwann das Gefühl hast Dich wieder auf eine neue Beziehung einlassen zu können, dann viel Glück für die neue Partnerschaft --- aber Deiner Schilderung nach liegt noch noch ein ziemlich langer und steiniger Weg vor Dir, bis Du an dem Punkt wirklich angekommen bist.
 

Pit Brett

User
Beiträge
3.283
  • #15
AW: Kopf-Entscheidungen gegen Herz-Entscheidungen

Vialavita hat anderswo und in anderem Zusammenhang geschrieben:
Zitat von vialavita:
die suche interessiert ihn mehr, als das finden. denn wenn er eindeutig finden würde, dann würde er nicht mehr suchen brauchen/ "dürfen".
Ist Deiner so einer? Gibt's, kenn ich welche. Sie sind glücklich in ihrer Beziehung, was sie nicht im Mindesten daran hindert, jeder Schürze nachzujagen, derer sie ansichtig werden. Rein sportlich, sozusagen, und wenn dann mal was klappt, ist es eher vordergründig, auch wenn es lange geht. Wenn es so einer ist, muss Dein Kopf eigentlich nur entscheiden, ob das Herz es aushält.
Anders wäre es (auch schon gesehen), wenn er Dich liebt, sich aber selber unverstanden fühlt, gar zu kurz gekommen bei allerlei Zuwendung. Wenn er gar denkt, allein sei er auch nicht alleiner als mit Dir. Darauf könnte (!) hindeuten, dass er Deine Forderungen zurückgewiesen hat. Dann solltest Du, wenn Du noch willst, Dich etwas mehr mit seinem Innenleben beschäftigen ...
 

da capo

User
Beiträge
116
  • #16
AW: Kopf-Entscheidungen gegen Herz-Entscheidungen

Zitat von SineNomine:
Geh ihm so gut wie möglich aus dem Weg, hör Dir den Quatsch den er Dir da erzählt nicht mehr an (im Zweifel kommentarlos rumdrehen und sich der Situation entziehen, wenn er wieder mit Liebesbekundungen ankommt) und sieh zu, dass Du Dein Leben für Dich und für Eure Tochter lebst, aber ganz sicher nicht mehr für ihn.

Auch ich möchte dir das gerne "ans Herz legen". Und ich glaube sogar, dass du dich befreiter fühlen wirst, wenn du dein Leben aktiv in die eigenen Hände nimmst und selber bestimmst und entscheidest, was du möchtest und was nicht und dann dementsprechend handelst.
Mir kam sogar der Verdacht, dass dein Ex es irgendwie "genießen" könnte (nicht bewusst vielleicht......), dass er noch immer so viel Macht über dich hat und dich damit auch irgendwie "im Griff" hat. Es würde dir bestimmt gut tun, wenn du das nicht mehr zulassen würdest, eindeutig Grenzen setzen würdest und solchen Situationen (Beteuerungen seinerseits mit Tränen in den Augen....) rigoros aus dem Weg gehen würdest.
Ich kann gut verstehen, dass die Situation auch deswegen sehr schwer ist, weil ihr eine Tochter habt. Für deine Tochter wäre es sicher besser, wenn sie dich klar und selbst bestimmt im Umgang mit ihrem Vater erleben würde - das würde auch ihr "Sicherheit" geben. Und ich vermute fast, dass sie so wie es jetzt ist den Respekt vor dem Vater verliert oder bereits verloren hat. Umso wichtiger, dass du auch für eure Tochter klare Grenzen ziehst und nur noch das Nötigste besprichst. Ich wünsche dir viel Kraft und Klarheit!!
Das alles macht es natürlich auch
 

Sarah

User
Beiträge
324
  • #17
AW: Kopf-Entscheidungen gegen Herz-Entscheidungen

Hallo Victoria,

es gibt eine mögliche Methode bei der Konfliktlösung; 50-50. Jeder übernimmt gedanklich zunächst 50% an Verantwortung für das Geschehene. Das verhindert zunächst die klassischen “Opfer/Täter“ Zuschreibungen, sodass sich keiner per se als ohnmächtig/mächtig erleben muss. Das bietet sich an, wenn beide Seiten noch Zuneigung oder sogar “Liebe“ signalisieren. Ich kann mir also gut vorstellen, dass seine Aussage, Dich noch zu lieben, durchaus ernst zu nehmen ist. Denn andersherum, was hätte er davon, dies zu bekunden, wo er schon in einer neuen Beziehung steht? Hierin kannst Du seine Motive am besten erahnen. Die Frage ist, ob ihr beide über die innerlich empfundenen “Leerstellen“ eurer Beziehung miteinander im Gespräch wart, ganz unabhängig von den äußeren Vorfällen.
Mein Eindruck ist, dass die Sache für euch beide emotional noch völlig unabgeschlossen ist und dass viel Gesprächsbedarf auf dieser Ebene besteht. Das erfordert natürlich sehr viel Offenheit auf beiden Seiten. Aber es wäre nicht zuletzt im Sinne eurer Tochter, weil insbesondere Kinder sehr sensibel und wach sind für die ungeklärten emotionalen Spannungen ihrer Eltern.
Ich denke, erst durch diesen Dialog ist eine Entscheidung möglich, ob es einen Neuanfang geben kann oder ob ihr konsequent getrennte Wege geht.
 
B

Benutzerin

Gast
  • #18
AW: Kopf-Entscheidungen gegen Herz-Entscheidungen

Zitat von Sarah:
Denn andersherum, was hätte er davon, dies zu bekunden, wo er schon in einer neuen Beziehung steht?

Es gibt Menschen, die können es nicht ertragen, wenn der Ex-Partner eine neue Beziehung eingeht - selbst wenn sie selbst die Beziehung beendet haben.
Das hat meistens wenig mit "Liebe" zu tun. Eher mit gekränkter Eitelkeit und 'Besitzstandswahrung'.
 
Beiträge
6
  • #19
AW: Kopf-Entscheidungen gegen Herz-Entscheidungen

Liebe Victoria,

Deine Situation kommt mir bekannt vor. Rational ist längst klar, dass die Trennung die einzig richtige Lösung des Problems ist. Nur Dein Herz protestiert lautstark "Aber ich liebe ihn doch!!!" Was mir geholfen hat, war die Frage, was genau ist es eigentlich, das man liebt? Ist es wirklich DER Mann - jemand, der Dich vorsätzlich über Jahre belügt, Dein Vertrauen missbraucht und zerstört, Dich rücksichtslos behandelt und immer dann von Liebe spricht, wenn es ihm zweckdienlich ist, kurz ein typischer Egozentriker (ohne Wertung, er hat sicher seine biografischen Gründe dafür). Oder könnte es vielleicht auch die Vorstellung von einer lebenslang haltenden Ehe sein, getragen von gegenseitigem Respekt, von Liebe und BEIDERSEITIGER Bereitschaft, immer wieder einen Kompromiss zu finden und auf den anderen zuzugehen? Du hast Dir sicherlich gewünscht, genau das mit Deinem Mann zu finden, wozu er aber sicher nicht geeignet ist. Auch wenn es schwer fällt, konzentrier Dich auf Dich, auf Deine Wünsche und Bedürfnisse. Was eigentlich gar nicht so schwer ist: Du hast es jetzt schon zwei Jahre ohne ihn geschafft! Tu Dinge, die Dir Spaß machen - Sport, Tanzen, ein Kochkurs, ein Sprachkurs... Am besten genau die Dinge, auf die Du ihm zuliebe jahrelang verzichtet hast. Du wirst sehen, dann macht auch Dein Leben wieder Spaß! Such Dir, wenn nötig, psychologische Hilfe, aber trau Dich, neu anzufangen. Man muss im Leben oft Einiges riskieren, wenn man glücklich werden will, vor allem sein Herz. Ganz viel Kraft und Glück für Dich!!
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #20
AW: Kopf-Entscheidungen gegen Herz-Entscheidungen

Zitat von Benutzerin:
Es gibt Menschen, die können es nicht ertragen, wenn der Ex-Partner eine neue Beziehung eingeht - selbst wenn sie selbst die Beziehung beendet haben.
Das hat meistens wenig mit "Liebe" zu tun. Eher mit gekränkter Eitelkeit und 'Besitzstandswahrung'.
Dick unterschreib.
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #21
AW: Kopf-Entscheidungen gegen Herz-Entscheidungen

Zitat von Victoria:
Ich "solle hier mal keine Forderungen an ihn stellen" waren seine einzigen Kommentare.
...und kämpft mit sich, weil er mich irgendwie nicht verlieren will.
Na klar! Als du ihn nicht verlieren wolltest, war das anmaßend, aber dass er dich jetzt warmhalten will, soll dich zu Tränen reizen. Alles klar.
 

alster

User
Beiträge
124
  • #22
AW: Kopf-Entscheidungen gegen Herz-Entscheidungen

Liebe Viktoria,
ich erspare mir alle Kommentare zu dem Verhalten Deines Ex, denn da ist wohl wirklich alles geschrieben. Meine Großmutter sagte einmals zu mir: Manchmal liebt man Menschen die einem nicht gut tun!
Es gibt Menschen die sind Gift für das eigene Leben und meiner Ansicht nach schulden wir es unserem Selbstrespekt die "Nachrichten", die diese Menschen in unserem Herzen und Kopf durch ihr Verhalten hinterlassen zu löschen. Mir hat mal folgendes geholfen um einen klareren Blick auf eine Beziehung von mir zu bekommen. Ich habe eine Liste mit zwei Spalten gemacht. In eine Spalte habe ich alles geschrieben, was dieser Mann in den letzten zwei Jahren gemacht, getan und gesagt und mir gut getan hat. Und zwar wirklich "gut getan"!! In die zweite Spalte alles was mich verletzt, gequält, heruntergezogen etc.. Dann habe ich diese ein paar Tage weggelegt und dann wieder gelesen! Ich zumindestens habe so eine ganz andere Perspektive dafür bekommen an was für einer "Beziehung" ich da verzweifelt festhalte und diese Schritt für Schritt hinter mir gelassen (und dabei diese Liste immer wieder herausgeholt und gelesen!). Es war so befreiend wieder vorwärts zu gehen und nicht mehr im "Kreisverkehr" zu stecken!
 

Calleigh

User
Beiträge
59
  • #24
AW: Kopf-Entscheidungen gegen Herz-Entscheidungen

Liebe Victoria,

dein Ex-Mann hält sich dich warm und macht dich klein, und warum? Weil er es kann! Über ein Jahr eine andere Frau mit der er auch noch in Urlaub war, das ist ja fast eine zweite Beziehung. Keine Reue, noch nicht mal die Einsicht und vor allem nicht den Willen damit aufzuhören. Jetzt hat er wieder eine neue, hält sich aber die Hintertür zu dir auf, falls es mit der nichts wird. Egal was er macht du bietest ihm einen Neuanfang an und nicht mal das will er.

Klar will er nicht, dass du dich mit einem anderen Mann einlässt, es könnten ihm dann ja die Felle davon schwimmen.

Würde ihm etwas an dir liegen, würde er dir die Chance auf ein neues Leben geben und hoffen dass du glücklich wirst anstatt nur an sich zu denken.

Es gibt einen Weg um über den Trennungsschmerz zu kommen, scheue dich nicht davor professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Habe keine Angst ihn zu verlieren, habe Angst ihn nicht los zu werden.

Ich wünsche dir alles Gute!
 

Victoria

User
Beiträge
108
  • #25
AW: Kopf-Entscheidungen gegen Herz-Entscheidungen

Danke an alle, die hier geschrieben haben! Es waren sehr viele Anregungen dabei. Ich hoffe, dass da bald einen Haken dran machen kann.
 

u.k.b.

User
Beiträge
118
  • #26
AW: Kopf-Entscheidungen gegen Herz-Entscheidungen

Schieß den Herrn in den Wind!
Meinetwegen auch auf den Mond.

Ach, der Beitrag ist schon alt-
nun trotzdem.

Alles Gute.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.483
  • #27
AW: Kopf-Entscheidungen gegen Herz-Entscheidungen

Zitat von Victoria:
Danke an alle, die hier geschrieben haben! Es waren sehr viele Anregungen dabei. Ich hoffe, dass da bald einen Haken dran machen kann.

Lieibe Victoria,

ich empfehle dir noch prof. Beratung zu nehmen, auch im Interesse eures gemeinsamen Kindes, das Jugendamt kann dir Adressen geben. Irgendwas stimmt auch bei dir nicht, dass du dieses böse Spiel deines Ex mitgemacht hast und jetzt emotional noch darauf so abfährst.

Vor kurzen wurde hier diskutiert, was es bedeutet, die letzte Beziehung noch nicht abgeschlossen zu haben. Du bist noch mittendrin und deswegen für eine neue Bekanntschaft, die eine Beziehung werden soll, eine gute, derzeit noch gar nicht fähig.

Alles Gute für dich.

Mentalista