shadowman

User
Beiträge
10
  • #31
Zitat von Saibot:
Von Frauen nach nur einer Nachricht verabschiedet zu werden ist bei mir Standard. Ich glaube der Rekord liegt bei 3 Minuten, nachdem ich meine Freitextnachricht abgeschickt hab.

Diesen Rekord habe ich heute eingestellt. In ihrem Profil waren Antworten, die sich zu 100 % mit meinen Antworten deckten. Es hat keine 2 Minuten gedauert, da hat mein Handy gebrummt und ihre Verabschiedung, mit " wir passen nicht zusammen " ist gekommen. Mittlerweile kann ich aber darüber Lachen. Ich benutze PS eigentlich nur noch weil es nun eh installiert ist und bezahlt. Daran glauben mich hier zu verlieben, tue ich nicht mehr. ;-)
 

Soisses

User
Beiträge
523
  • #33
Zitat von anha:
Auf diese Frage habe ich gestern nicht mehr geantwortet.

Da ist der Grund. Quasi das Online-Equivalent zu "Mitten in der Unterhaltung aufstehen und gehen."
Als Mann ist es nunmal ein riesen Ereignis, wenn man mal eine Antwort bekommt und sich dann sogar noch ein richtiges Gespräch entwickelt. Das wurde hier wohl einfach erstmal beendet, mit dem Plan das morgen dann weiterzuführen. Wurde er denn davon in Kenntnis gesetzt? Gute Nacht? Schönen Abend noch?
Nein? Da fühlte er sich versetzt.

Einfach mal ein Versuch einer Erklärung.
Dass er den Kontakt wegen sowas wegwirft, ist natürlich ziemlich dämlich und der Spruch dazu komplett sinnlos.

Sowas kann online passieren, dass man weg muss, das Internet ausfällt... was auch immer. Naja...
 

fafner

User
Beiträge
13.033
  • #35
Zitat von lisalustig:
Im Forum schrieb mal ein Mann Ü50, dass er überhaupt keine Frauen anschreibt, da er genug von Frauen angeschrieben wird!
Wenn mann mit so etwa einem Kontakt pro Woche (nach dem Run in der Anfangszeit) "zufrieden" ist, dann geht das. :)

Ich selbst würde es jetzt aber so nicht mehr machen. Ich halte es für "gesünder", wenn mann zuerst anschreibt.
 
H

Hafensänger

Gast
  • #37
Na ja, das ist sicher nicht typisch. Ich führe es primär auf mein ansprechendes Profil zurück. Es gibt Ü50 wohl mehr Frauen als Männer. Das Verhältnis ist aber nicht so verschoben wie ich anfangs den Eindruck hatte, sodass sich daraus der Traffic erklären ließe. Das waren ja nur 4 aktive Monate, schon mit eingelegten Pausen und dann 140 schriftliche Kontakte. Bei bis zu sieben Kontakten parallel ging schon mal die Übersicht und auch der Drive flöten. Schon nur auf die Kontaktanfragen mit Text ging ich ein, die, die lediglich "Likes" sendeten, das sind nicht wenige, fielen eh schon lastmäßig unter den Tisch. Es war unmöglich, dann auch noch jemanden anzuschreiben.
Das wäre dann zwangsweise ruhiger geworden, wurde es auch schon. Irgendwann ist es abgegrast und es bleiben nur mehr die Neuzugänge. Trotzdem weise ich nicht ohne Grund immer wieder auf ein sprechendes Profil hin. ^^ Es ist offensichtlich mehr möglich als die meisten annehmen.

Jetzt lasse ich mein Profil unsichtbar, nehme Kontakt auf, wie ich es für richtig halte und lasse mir die erforderliche Zeit. So eine Nummer wie damals tue ich mir nicht nochmal an. Schön war und ist, so ein Profil erleichtert den Kontakt, der Zugang zueinander ist leichter.
Verabschiedet hatte ich niemanden und wurde selbst in etwa der Hälfte der Kontakte verabschiedet. Irgendwie schnappig waren auch nur ganz wenige. Alles harmlos, da war z.B. auch eine dabei, der antwortete ich schlicht nicht schnell genug.
 
  • Like
Reactions: luckbox

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #40
Zitat von Soisses:
Ü50 ist beim Online Dating eine Minderheit. Und wenn das Wörtchen "mal" dabei ist, kann ich das nur schwerlich als repräsentativ anerkennen. ;)

Von repräsentativ hatte ich auch nichts geschrieben. Aber ganz selten ist es wohl auch nicht, wenn ein ansprechendes Profil Ausgangspunkt ist. Siehe Hafensängers Ausführung.

Es sind schon wesentlich mehr Frauen auf den online-SB. Das Verhältnis kippt bei Mitte 50 sehr ins Ungleichgewicht. Auch unter der Prämisse, dass die meisten Männer eher jüngere Frauen suchen. (Mitgliederanteile nachzulesen auf entsprechenden Seiten von Online-SB-Vergleichen.)