syntagma

User
Beiträge
2.405
  • #62
weil ich einen feinen Unterschied bei Komplimenten mache?
Glaub nicht, daß sich darüber jemand beklagt hat. Vielleicht eher Enttäuschung, daß du die zahlreichen Angebote zur Verfeinerung deiner ja etwas groben Unterscheidung nicht angenommen hast.
Du hast ziemlich vieles mehr oder weniger gleichgesetzt (betreffen Charakter/sind individuell/betreffen was wofür man was kann/sind tiefgründig/zeugen von Interesse an der Person/hat sich jemand Mühe gemacht usw.), was gar nicht unbedingt gleich ist.
Und vieles andere paßt auch in die gemühte Zweiteilung gar nicht hinein. Komplimente für Style beispielsweise, oder für Handlungen oder so.

Manche sind in ner Diskussion vielleicht gewohnt, daß sich da entsprechend was entwickelt. Also daß Differenzierungsangebote angenommen werden oder so.
Aber ist ok, haste halt nicht gemacht. Ist doch völlig ok.
Und gibt wie immer auch Stimmen, die meinen, alles sei doch völlig egal und wie könne man da nur nen Thema draus machen, um dann auch noch ihre Meinung zu äußern, weil zwar alles egal und alles schon gesagt, aber halt noch nicht von jedem ist. :)

Kurz und gut: deswegen muß der Strang ja nicht geschlossen werden. :)
 

sy-alexa

User
Beiträge
274
  • #65
Wie handhabt ihr es mit Komplimenten:
- macht ihr welche aus Höflichkeit?
- mögt ihr oberflächliche Komplimente? (z.B. du hast sooo schöne Augen)
- welche Empfindungen lösen Komplimente die ihr bekommt ihn euch aus?
- welche Komplimente mögt ihr gar nicht?

QUOTE="Syni, post: 594340, member: 25040"]
Was drehe ich denn?
Willst du andeuten, ich hätte deine Worte in den Zitaten aus deinen Beiträgen verändert?
Oder was meinst du mit dem Drehen?

Irre oder?
 

Schwannek

User
Beiträge
15
  • #66
Komplimente setzen Selbstbewusstsein beim Empfänger voraus, ansonsten kann ein Kompliment auch missverstanden werden.
Beispiele:

"Schatz, in dem Kleid siehst du toll aus"
"Aha, und in den anderen Kleidern sehe ich nicht toll aus?"

"Der Hut steht dir gut. Du hast ein Hutgesicht."
"Also bin ich ohne Hut hässlich, weil man meine Platte sieht, oder wie?"

"Ich stehe auf deine blonden Haare. Sehr sexy."
"Die sind gefärbt."

"Ich find deine tollpatschige Art süß"
...
 
  • Like
Reactions: Femail-Me, Maron and Mr.Matchbox

Shisha

User
Beiträge
46
  • #67
Bin ich hier im Kindergarten?
 

chrissi22

User
Beiträge
1.497
  • #68
Ich mag Komplimente, wenn sie taktvoll sind. Wenn ich jemanden erst kennenlerne, find ich Anspielungen auf meinen Hintern überhaupt nicht gut. Nicht alles was laut gedacht ist, ist ein Kompliment.... Und ich mach auch selbst gerne welche. Und denk da nicht erst stundenlang drüber nach.
 
D

Deleted member 25040

Gast
  • #70
Wenn ich jemanden erst kennenlerne, find ich Anspielungen auf meinen Hintern überhaupt nicht gut. Nicht alles was laut gedacht ist, ist ein Kompliment.... Und ich mach auch selbst gerne welche. Und denk da nicht erst stundenlang drüber nach.

eben, erst nachdenken und dann ein Kompliment machen.

🤣 😂

Kommt halt auch darauf an, was das Ergebnis des Nachdenkens ist - und nur weil es ein anderes ist, als es deins gewesen wäre, muss der Vorgang als solches nicht in Frage/ Abrede gestellt werden; aber kann natürlich.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

chrissi22

User
Beiträge
1.497
  • #71
Heute fliegen die Komplimente besonders tief hinter mir : "Jar nich so schlecht wa? - Watn, die Olle da?" 😆 So schön ist es in Brandenburg...... ick könnt mir grad bepillern.....
 
D

Deleted member 26663

Gast
  • #72
Ich mache meinen Freundinnen gerne Komplimente, da ich es schön finde, schöne, kluge und liebe Menschen um mich herum zu haben.
Ich habe oft den Eindruck, wir zeigen uns viel zu wenig, was wir toll aneinander finden und schätzen.
Und das drücke ich dann sehr gerne aus.
 
  • Like
Reactions: Femail-Me and fraumoh