Beiträge
359
Likes
421
  • #62
Es ist tatsächlich völlig egal was und wie viel man vorher schreibt. Manche schreiben halt generell gern, andere nicht...aber Gewicht hat das keines. Vielleicht reicht es auch wenn einem das klar ist. Denn wenn zwischen Abmachen eines Dates und dem Treffen gar keine oder kaum Kommunikation statt findet, wirkt es schon desinteressiert, find ich. Je nach Umständen kann es ja auch mal zwei Wochen dauern, bis beide Zeit für ein Treffen haben.
Sehe ich anders. Ich schreibe sehr gern und auch mal ausführlicher, aber ich habe leider auch schon erleben müssen, dass ich mich manchmal zu schnell geöffnet habe und dann - trotz eines bereits vereinbarten Dates in 14 Tagen - zwischendurch verabschiedet wurde. Da kommt man sich so richtig blöd vor. Ich bin da sehr vorsichtig geworden, auch wenn ich ein gutes Gefühl habe. Ich werfe mich emotional frühestens nach dem ersten Date rein, wenn das gut gelaufen ist.
 
D

Deleted member 25128

  • #63
Das wäre mir zu viel Zeitaufwand, wenn es dann nach dem ersten Date gleich vorbei ist. Erst treffen, dann näher kennenlernen, vorher eventuell ein paar Eckpunkte klären, alles weitere, wenn es beim ersten Date gut gepasst hat. Telefonieren fand ich irgendwann auch gut, denn die Stimme macht in der Tat was aus.
wie gesagt, da hat jeder seine Art und Weise. Ich brauche eine gewisse Vertrautheit und Ich muss neugierig sein um mich auf ein Date einzulassen. Das heißt natürlich nicht, dass ich mir davon zu viel erhoffe.
 
Beiträge
184
Likes
212
  • #64
D

Deleted member 21128

  • #65
Sehe ich anders. Ich schreibe sehr gern und auch mal ausführlicher, aber ich habe leider auch schon erleben müssen, dass ich mich manchmal zu schnell geöffnet habe und dann - trotz eines bereits vereinbarten Dates in 14 Tagen - zwischendurch verabschiedet wurde. Da kommt man sich so richtig blöd vor. Ich bin da sehr vorsichtig geworden, auch wenn ich ein gutes Gefühl habe. Ich werfe mich emotional frühestens nach dem ersten Date rein, wenn das gut gelaufen ist.
Irgendwie ist man enttäuschter, wenn die Erwartung höher war, man verliert gefühlt mehr. Irgendwie schade! Man wird dann immer vorsichtiger und zurückhaltender. Und ein potenzielles Match hat ja eigentlich die volle Dosis verdient.
Für mich ists ne Option, die Enttäuschung auszuhalten. Sind ja auch "nur" Gefühle ...
 
Beiträge
184
Likes
212
  • #67
Irgendwie ist man enttäuschter, wenn die Erwartung höher war, man verliert gefühlt mehr. Irgendwie schade! Man wird dann immer vorsichtiger und zurückhaltender. Und ein potenzielles Match hat ja eigentlich die volle Dosis verdient.
Für mich ists ne Option, die Enttäuschung auszuhalten. Sind ja auch "nur" Gefühle ...
Hmmm...schon klar - "nur" :rolleyes:
Die Kunst liegt wohl im Niedrighalten der Erwartung trotz aller Neugier und Ausmalereien, denn je geringer die Erwartungen um so geringer die Wahrscheinlichkeit von Enttäuschung.
Aber wir wären nicht Menschleins wenn es nicht so individuell herausfordernd besonders wäre :):p
 
D

Deleted member 21128

  • #69
Die Kunst liegt wohl im Niedrighalten der Erwartung trotz aller Neugier und Ausmalereien, denn je geringer die Erwartungen um so geringer die Wahrscheinlichkeit von Enttäuschung.
Nein, eben gerade nicht! Da entgeht einem ja die ganze Vorfreude! Und dem anderen begegnet man mit angezogener Handbremse.
Ich meinte tatsächlich die Option, die volle Wucht der Enttäuschung auszuhalten.
 
Beiträge
469
Likes
722
  • #70
wie gesagt, da hat jeder seine Art und Weise. Ich brauche eine gewisse Vertrautheit und Ich muss neugierig sein um mich auf ein Date einzulassen. Das heißt natürlich nicht, dass ich mir davon zu viel erhoffe.
Klar, jeder sollte für sich den richtigen Weg finden. Ganz am Anfang habe ich es anders gemacht und erst nach der einen oder anderen Erfahrung die Vorgehensweise geändert/angepasst. Früher wollte ich zum Beispiel überhaupt nicht telefonieren oder schnell die Bilder freigeben, später schon, alles Erfahrungswerte :)
 
Beiträge
184
Likes
212
  • #71
Nein, eben gerade nicht! Da entgeht einem ja die ganze Vorfreude! Und dem anderen begegnet man mit angezogener Handbremse.
Ich meinte tatsächlich die Option, die volle Wucht der Enttäuschung auszuhalten.
Na das eine schließt das andere doch nicht aus... die Vorfreude soll gelebt werden, definitiv!
Haben wohl grad aneinander vorbei geschrieben - da wäre ein persönliches Gespräch viel besser :D;):p
Es ging eher um die Erwartungen an das Treffen an sich... ach egal, wir meinen letztlich das Gleiche. Ein bissl Schmerz zeigt einem immer mal wieder, dass man so richtig intensiv lebt.
 
Beiträge
666
Likes
1.379
  • #72
Nein, eben gerade nicht! Da entgeht einem ja die ganze Vorfreude! Und dem anderen begegnet man mit angezogener Handbremse.
Ich meinte tatsächlich die Option, die volle Wucht der Enttäuschung auszuhalten.
Die Herausforderung liegt dabei auch darin, durch geeignete Maßnahmen die Wahrscheinlichkeit für eine Enttäuschung zu reduzieren und auf beiden Seiten gleiche Erwartungshaltung aufzubauen ;)
 
D

Deleted member 21128

  • #73
Die Herausforderung liegt dabei auch darin, durch geeignete Maßnahmen die Wahrscheinlichkeit für eine Enttäuschung zu reduzieren und auf beiden Seiten gleiche Erwartungshaltung aufzubauen ;)
Du meinst, Vorsicht ist die Mutter ...?
Die Erwartungshaltung beim anderen hast aber ganz schlecht im Griff normalerweise.
Nein, einfach sich bewusst machen, dass es "nur" Gefühle sind. Die kann man aushalten. So richtig herzhaft toben und heulen, kann ja auch schön sein. ;)
 
Beiträge
184
Likes
212
  • #74
Du meinst, Vorsicht ist die Mutter ...?
Die Erwartungshaltung beim anderen hast aber ganz schlecht im Griff normalerweise.
Nein, einfach sich bewusst machen, dass es "nur" Gefühle sind. Die kann man aushalten. So richtig herzhaft toben und heulen, kann ja auch schön sein. ;)
Jede Erfahrung lehrt uns doch gewissermaßen immer wieder auf's Neue ein gewisses Maß an Vorsicht, wenn auch nur unbewusst... und genau das entwickelt uns ja auch immer wieder weiter in vielerlei Hinsicht
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
666
Likes
1.379
  • #75
Nein, meinte nicht direkt Vorsicht als Maßnahme, sondern eher mal von einem gewohnten Muster abzuweichen ... nicht "nur" zu schreiben, sondern zu telefonieren ein "Onlinetreffen" abzuhalten ...
Ohne Vorfreude und Erwartungshaltung würde ich gar nicht zu einem Date gehen wollen :oops: ... also muss und möchte ich mich da auch ganz drauf einlassen.

Die Erwartungshaltung beim Gegenüber kann man nicht beeinflussen, aber fragen wie man sich das Date vorstellt, um eben stark abweichende Erwartungshaltung zu vermeiden ...