Beiträge
359
Likes
421
  • #62
Es ist tatsächlich völlig egal was und wie viel man vorher schreibt. Manche schreiben halt generell gern, andere nicht...aber Gewicht hat das keines. Vielleicht reicht es auch wenn einem das klar ist. Denn wenn zwischen Abmachen eines Dates und dem Treffen gar keine oder kaum Kommunikation statt findet, wirkt es schon desinteressiert, find ich. Je nach Umständen kann es ja auch mal zwei Wochen dauern, bis beide Zeit für ein Treffen haben.
Sehe ich anders. Ich schreibe sehr gern und auch mal ausführlicher, aber ich habe leider auch schon erleben müssen, dass ich mich manchmal zu schnell geöffnet habe und dann - trotz eines bereits vereinbarten Dates in 14 Tagen - zwischendurch verabschiedet wurde. Da kommt man sich so richtig blöd vor. Ich bin da sehr vorsichtig geworden, auch wenn ich ein gutes Gefühl habe. Ich werfe mich emotional frühestens nach dem ersten Date rein, wenn das gut gelaufen ist.
 
  • Like
Reactions: Anthara, apfelstrudel and Morgenrot
D

Deleted member 25128

  • #63
Das wäre mir zu viel Zeitaufwand, wenn es dann nach dem ersten Date gleich vorbei ist. Erst treffen, dann näher kennenlernen, vorher eventuell ein paar Eckpunkte klären, alles weitere, wenn es beim ersten Date gut gepasst hat. Telefonieren fand ich irgendwann auch gut, denn die Stimme macht in der Tat was aus.
wie gesagt, da hat jeder seine Art und Weise. Ich brauche eine gewisse Vertrautheit und Ich muss neugierig sein um mich auf ein Date einzulassen. Das heißt natürlich nicht, dass ich mir davon zu viel erhoffe.
 
  • Like
Reactions: apfelstrudel, Morgenrot and Me_08
Beiträge
184
Likes
212
  • #64
  • Like
Reactions: Anthara, apfelstrudel and Deleted member 25128
D

Deleted member 21128

  • #65
Sehe ich anders. Ich schreibe sehr gern und auch mal ausführlicher, aber ich habe leider auch schon erleben müssen, dass ich mich manchmal zu schnell geöffnet habe und dann - trotz eines bereits vereinbarten Dates in 14 Tagen - zwischendurch verabschiedet wurde. Da kommt man sich so richtig blöd vor. Ich bin da sehr vorsichtig geworden, auch wenn ich ein gutes Gefühl habe. Ich werfe mich emotional frühestens nach dem ersten Date rein, wenn das gut gelaufen ist.
Irgendwie ist man enttäuschter, wenn die Erwartung höher war, man verliert gefühlt mehr. Irgendwie schade! Man wird dann immer vorsichtiger und zurückhaltender. Und ein potenzielles Match hat ja eigentlich die volle Dosis verdient.
Für mich ists ne Option, die Enttäuschung auszuhalten. Sind ja auch "nur" Gefühle ...
 
  • Like
Reactions: apfelstrudel and Me_08
Beiträge
184
Likes
212
  • #67
Irgendwie ist man enttäuschter, wenn die Erwartung höher war, man verliert gefühlt mehr. Irgendwie schade! Man wird dann immer vorsichtiger und zurückhaltender. Und ein potenzielles Match hat ja eigentlich die volle Dosis verdient.
Für mich ists ne Option, die Enttäuschung auszuhalten. Sind ja auch "nur" Gefühle ...
Hmmm...schon klar - "nur" :rolleyes:
Die Kunst liegt wohl im Niedrighalten der Erwartung trotz aller Neugier und Ausmalereien, denn je geringer die Erwartungen um so geringer die Wahrscheinlichkeit von Enttäuschung.
Aber wir wären nicht Menschleins wenn es nicht so individuell herausfordernd besonders wäre :):p
 
  • Like
Reactions: Anthara, apfelstrudel, cortado74 und 2 Andere
D

Deleted member 21128

  • #69
Die Kunst liegt wohl im Niedrighalten der Erwartung trotz aller Neugier und Ausmalereien, denn je geringer die Erwartungen um so geringer die Wahrscheinlichkeit von Enttäuschung.
Nein, eben gerade nicht! Da entgeht einem ja die ganze Vorfreude! Und dem anderen begegnet man mit angezogener Handbremse.
Ich meinte tatsächlich die Option, die volle Wucht der Enttäuschung auszuhalten.
 
  • Like
Reactions: apfelstrudel, Me_08 and Deleted member 7532
Beiträge
598
Likes
860
  • #70
wie gesagt, da hat jeder seine Art und Weise. Ich brauche eine gewisse Vertrautheit und Ich muss neugierig sein um mich auf ein Date einzulassen. Das heißt natürlich nicht, dass ich mir davon zu viel erhoffe.
Klar, jeder sollte für sich den richtigen Weg finden. Ganz am Anfang habe ich es anders gemacht und erst nach der einen oder anderen Erfahrung die Vorgehensweise geändert/angepasst. Früher wollte ich zum Beispiel überhaupt nicht telefonieren oder schnell die Bilder freigeben, später schon, alles Erfahrungswerte :)
 
  • Like
Reactions: Deleted member 25128
Beiträge
184
Likes
212
  • #71
Nein, eben gerade nicht! Da entgeht einem ja die ganze Vorfreude! Und dem anderen begegnet man mit angezogener Handbremse.
Ich meinte tatsächlich die Option, die volle Wucht der Enttäuschung auszuhalten.
Na das eine schließt das andere doch nicht aus... die Vorfreude soll gelebt werden, definitiv!
Haben wohl grad aneinander vorbei geschrieben - da wäre ein persönliches Gespräch viel besser :D;):p
Es ging eher um die Erwartungen an das Treffen an sich... ach egal, wir meinen letztlich das Gleiche. Ein bissl Schmerz zeigt einem immer mal wieder, dass man so richtig intensiv lebt.
 
  • Like
Reactions: Anthara, apfelstrudel, Bee246 und ein anderer User
Beiträge
667
Likes
1.386
  • #72
Nein, eben gerade nicht! Da entgeht einem ja die ganze Vorfreude! Und dem anderen begegnet man mit angezogener Handbremse.
Ich meinte tatsächlich die Option, die volle Wucht der Enttäuschung auszuhalten.
Die Herausforderung liegt dabei auch darin, durch geeignete Maßnahmen die Wahrscheinlichkeit für eine Enttäuschung zu reduzieren und auf beiden Seiten gleiche Erwartungshaltung aufzubauen ;)
 
  • Like
Reactions: Anthara and Megara
D

Deleted member 21128

  • #73
Die Herausforderung liegt dabei auch darin, durch geeignete Maßnahmen die Wahrscheinlichkeit für eine Enttäuschung zu reduzieren und auf beiden Seiten gleiche Erwartungshaltung aufzubauen ;)
Du meinst, Vorsicht ist die Mutter ...?
Die Erwartungshaltung beim anderen hast aber ganz schlecht im Griff normalerweise.
Nein, einfach sich bewusst machen, dass es "nur" Gefühle sind. Die kann man aushalten. So richtig herzhaft toben und heulen, kann ja auch schön sein. ;)
 
  • Like
Reactions: apfelstrudel and Deleted member 7532
Beiträge
184
Likes
212
  • #74
Du meinst, Vorsicht ist die Mutter ...?
Die Erwartungshaltung beim anderen hast aber ganz schlecht im Griff normalerweise.
Nein, einfach sich bewusst machen, dass es "nur" Gefühle sind. Die kann man aushalten. So richtig herzhaft toben und heulen, kann ja auch schön sein. ;)
Jede Erfahrung lehrt uns doch gewissermaßen immer wieder auf's Neue ein gewisses Maß an Vorsicht, wenn auch nur unbewusst... und genau das entwickelt uns ja auch immer wieder weiter in vielerlei Hinsicht
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Anthara, apfelstrudel, Deleted member 21128 und 2 Andere
Beiträge
667
Likes
1.386
  • #75
Nein, meinte nicht direkt Vorsicht als Maßnahme, sondern eher mal von einem gewohnten Muster abzuweichen ... nicht "nur" zu schreiben, sondern zu telefonieren ein "Onlinetreffen" abzuhalten ...
Ohne Vorfreude und Erwartungshaltung würde ich gar nicht zu einem Date gehen wollen :oops: ... also muss und möchte ich mich da auch ganz drauf einlassen.

Die Erwartungshaltung beim Gegenüber kann man nicht beeinflussen, aber fragen wie man sich das Date vorstellt, um eben stark abweichende Erwartungshaltung zu vermeiden ...
 
  • Like
Reactions: apfelstrudel, Deleted member 21128 and cortado74
Beiträge
359
Likes
421
  • #76
Nein, eben gerade nicht! Da entgeht einem ja die ganze Vorfreude! Und dem anderen begegnet man mit angezogener Handbremse.
Ich meinte tatsächlich die Option, die volle Wucht der Enttäuschung auszuhalten.
Puh, also nee, das ist mir zu heftig.

Das letzte Date, von dem ich hier auch berichtet hatte - der Mann mit dem fiesen Parfum, erinnerst du dich? Da war ja eigentlich vieles angenehm, der Chat im Vorfeld und das Telefonat, das immerhin eine Stunde dauerte, und auch beim Date hatten wir uns viel zu sagen. Nur dass er eben immer wieder betonte, dass er einfach nicht daran glaubt, dass man über OD die richtige Partnerin finden kann. Ich fand das seltsam und sagte darauf hin, dass wir ja auch gerade leibhaftig nebeneinander herlaufen und ich ja auch kein Alien bin, nur weil wir uns über PS kennengelernt haben. Und ich fragte ihn auch direkt, was denn dann eigentlich seine Intention war, mich im RL zu treffen, dafür immerhin einmal quer durch die Stadt bis zu mir an den Stadtrand zu fahren, wenn er sowieso nicht daran glaubt, dass das was werden kann über PS? Er sagte, er sei neugierig gewesen auf die Person, die ihm im Chat und am Telefon so kluge Fragen gestellt hätte.... hm ok. Dass der Abschied dann von seiner Seite eher endgültig klang, hatte ich ja auch gesagt ("Danke für deine Zeit und bleib wie du bist"). Ich war mir ja auch nicht sicher, ob das so richtig passt, hätte ihn aber sicher noch ein zweites Mal getroffen. Und während ich noch überlegte, ob und wenn ja, wann ich ihm evtl. was schreiben würde, hatte er mich fünf Tage nach unserem Date bereits geblockt auf WhatsApp....

Das sind dann die Momente, die ich meine. Nach dem guten Telefonat hatte ich dann schon gewisse Erwartungen an das Date und war offenbar nicht sein Typ. Aber dann einfach so blockiert zu werden, ist auch nicht die feine Art - zumal er selber sagte, dass er dieses Verabschieden auf PS so schrecklich findet und er den Damen immer persönlich was dazu schreibt o_O Wir waren immerhin gemeinsam 1,5 Stunden spazieren und danach noch 1 Stunde im Café und hatten uns dabei zum Teil auch recht persönliche Dinge erzählt...

Solche Erfahrungen lassen einen dann schon die Lust verlieren, sich immer wieder ein Stück einzulassen auf das Gegenüber. :(
 
  • Like
Reactions: Schokokeks, Rise&Shine and Deleted member 21128
D

Deleted member 21128

  • #77
Verständlich.
Abweisung (nicht geliebt werden) ist für das innere Kind lebensbedrohlich. Das tut richtig weh.
Solche Erfahrungen lassen einen dann schon die Lust verlieren, sich immer wieder ein Stück einzulassen auf das Gegenüber. :(
Aber du hast es überlebt, du weißt also, dass du es aushalten kannst. Weil du groß bist.
Jetzt kannst du abwägen. :)
 
  • Like
Reactions: Anthara and Me_08
Beiträge
359
Likes
421
  • #78
Aber du hast es überlebt, du weißt also, dass du es aushalten kannst. Weil du groß bist.
Jetzt kannst du abwägen. :)
Ich wusste auch vorher schon, dass ich 'ne Menge aushalten kann. Aber irgendwann hat man da auch keine Lust mehr drauf :( Für mich war dieses Date im Nachhinein reine Zeitverschwendung und ich werde mir nächstes Mal noch genauer überlegen, ob ich mich mit dem Mann treffe oder nicht
 
  • Like
Reactions: lisalustig, Me_08, Deleted member 21128 und 2 Andere
D

Deleted member 25128

  • #79
Ich wusste auch vorher schon, dass ich 'ne Menge aushalten kann. Aber irgendwann hat man da auch keine Lust mehr drauf :( Für mich war dieses Date im Nachhinein reine Zeitverschwendung und ich werde mir nächstes Mal noch genauer überlegen, ob ich mich mit dem Mann treffe oder nicht
Verbinde ein Date mit etwas praktischem ,z.B. Stadt Tour oder Erledigungen ,dann hatte es etwas nützliches. Erst wenn ein 3.Date ansteht kannst du dich voll darauf konzentrieren. So ein 1. Date ist auf beiden Seiten immer so eine ganz wacklige Angelegenheit.
 
  • Like
Reactions: cortado74
Beiträge
359
Likes
421
  • #80
Verbinde ein Date mit etwas praktischem ,z.B. Stadt Tour oder Erledigungen ,dann hatte es etwas nützliches. Erst wenn ein 3.Date ansteht kannst du dich voll darauf konzentrieren. So ein 1. Date ist auf beiden Seiten immer so eine ganz wacklige Angelegenheit.
es hatte was Nützliches, denn ich wäre auch ohne ihn mit meiner Hündin in den Wald gefahren zum Spaziergang oder zum Joggen - und er ist ja zu mir gekommen, war also für mich kein großer Aufwand. Ist trotzdem ein schaler Nachgeschmack geblieben....
 
  • Like
Reactions: Anthara, Deleted member 25128 and Megara
D

Deleted member 25128

  • #81
es hatte was Nützliches, denn ich wäre auch ohne ihn mit meiner Hündin in den Wald gefahren zum Spaziergang oder zum Joggen - und er ist ja zu mir gekommen, war also für mich kein großer Aufwand. Ist trotzdem ein schaler Nachgeschmack geblieben....
Lass dich dadurch nicht entmutigen .Das er nicht weiter interessiert war, könnte 1000 Gründe haben die mit dir absolut nichts zu tun haben.
 
  • Like
Reactions: Anthara, Bee246, Megara und ein anderer User
Beiträge
184
Likes
212
  • #82
Verständlich.
Abweisung (nicht geliebt werden) ist für das innere Kind lebensbedrohlich. Das tut richtig weh.

Aber du hast es überlebt, du weißt also, dass du es aushalten kannst. Weil du groß bist.
Jetzt kannst du abwägen. :)
Bist du eigentlich beruflich mit solchen Themen/Situationen beschäftigt?
Ist ja langsam echt unheimlich (toll) welche Brücken du schlägst und Inhalte miteinander verknüpfst...
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 21128

  • #86
Ist ja langsam echt unheimlich (toll) welche Brücken du schlägst und Inhalte miteinander verknüpfst...
Vielen Dank für das schöne Kompliment! :)
Bist du eigentlich beruflich mit solchen Themen/Situationen beschäftigt?
Wenn überhaupt dann nur in meiner Rolle als Führungskraft (Coach).
Ich find so Beziehungsthemen schon immer spannend.
Ich tippe auf einen Beruf im sozialen Bereich. Sozialarbeiter vielleicht oder Psychologe.
Nein, gar nix in der Richtung, ich arbeite im Handel.