Myla

User
Beiträge
85
  • #1

Kommunikation in der Onlinepartnersuche

Angeregt durch den Nachbarthread, in dem Herr Ernst empfiehlt, auf die Wortwahl bei der Selbstbeschreibung zu achten, wurde bei mir eine Frage aufgeworfen.
Mir scheint, beim Onlinedating gelten eigene Kommunikationsregeln. Ich habe im realen Leben keinerlei Probleme mit Mitmenschen in Kontakt und ins Gespräch zu kommen. Doch hier gestaltet sich die Suche schwer. Ich bewege mich beruflich im Business-Umfeld und bin privat kaum im Netz unterwegs. Flirty E-Mails sind mir daher fremd.
Auf meine Anschreiben bekomme ich kaum Resonanz, obwohl ich mir Mühe gebe. Drei meiner Dates verliefen gut, erinnerten aber eher an einen Business-Lunch. Die Männer hatten offensichtlich Kontakt zu anderen Frauen, die interessanter waren, und wollten keine weiteren Treffen mit mir. Ich vermute, hier im Online-Dating gehört die Welt vor allem den Draufgängerischen und Originellen. Was können die anderen tun, ohne sich zu verstellen?
 

Markus Ernst

Moderator
Beiträge
510
  • #2
Liebe Myla,

mit einem fremden Menschen online in Kontakt zu treten ist natürlich zunächst ganz anders, als ihn offline zu treffen. Wir sind erstmal rein auf das geschriebene Wort angewiesen und überlegen uns v.a. auf dieser Grundlage (plus evtl. Bild), ob wir an einem Kennenlernen interessiert sind oder nicht.
Bei der Selbstbeschreibung im Profil ist es deshalb so wichtig, sich offen und ehrlich darzustellen und gleichzeitig auch Interesse beim Gegenüber zu erzeugen. Interesse erzeugt man meist durch Individualität in der Beschreibung. Wenig interessant liest sich beispielsweise: "ich liebe die Berge und das Meer". Attraktiver und individueller ist dagegen: "meinen letzten Urlaub in Südfrankreich werde ich nie vergessen - ich liebe die Weite und Gewalt des Meeres...überhaupt bin ich gerne in der Natur und kann dort so richtig gut die Seele baumeln lassen...". Es geht darum, etwas von sich zu berichten, authentisch zu bleiben und Neugier zu wecken. Für manche ist dieser schmale Grad zwischen zu viel und zu wenig Offenheit schlecht begehbar - hier kann es hilfreich sein, sich Unterstützung von Freunden (oder hier im Forum) zu holen.

Ich glaube nicht, dass man draufgängerisch sein muss, um online attraktiv zu sein, eine gewisse Originalität dagegen ist bestimmt von Vorteil. Das gleiche gilt natürlich auch für das Verfassen von persönlichen Nachrichten.

Bei Ihren Erfahrungen wäre es interessant zu wissen, wie sie andere Partnersuchende angeschrieben haben - möglicherweise zu "geschäftlich", so dass die Treffen eher eine Fortsetzung dieser Kommunikation waren? Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen.

Herzliche Grüße aus Hamburg,
Markus Ernst
 
  • Like
Reactions: Blanche

Myla

User
Beiträge
85
  • #3
Hallo Herr Ernst,
Danke für Ihre Antwort. Ich schätze es, dass man hier Rat holen kann.

Es ist möglich, dass meine Anschreiben und auch Antworten zu "geschäftlich" waren. In meinen Anschreiben nehme ich häufig Bezug auf den Beruf. Ist davon eher abzuraten? Und was tun, wenn das Profil sonst nicht viele Infos hergibt? Ich spreche ausserdem wenn es geht, jeweils einige Gemeinsamkeiten an und stelle dazu eine Frage.
Bei meinen Kontakten fiel mir auf, dass es vielen Männern ähnlich zu gehen scheint. Die Kommunikation bleibt in den meisten Fällen von beiden Seiten "steif" und ja "geschäftlich". Man tauscht sich über Beruf und Freizeit aus, ev. noch darüber, was man bei Parship sucht, ehe man sich trifft. Es ist durchaus möglich, dass sich die Treffen daher so gestalten.
Im Gegensatz dazu hatte ich ganz wenige Kontakte, die an Originalität und Witz kaum zu überbieten waren, jedoch keine feste Partnerschaft suchten.
 

wieauch

User
Beiträge
394
  • #4
Das würde mich auch interessieren. Meine Dates laufen mittlerweile von meiner Seite aus auch so businessmäßig, Smalltalk. Glaube ich jedenfalls, weil der eine oder andere doch sehr interessiert schien und nach dem Date auch öfter mein Profil besuchte oder noch schrieb, aber offensiver wurden sie nicht und so schlief es wieder ein.
Bei mir sind das Ermüdungseffekte, vielleicht auch Resignation hier jemals den passenden Partner zu finden. Mittlerweile bin ich eher immer froh ,wenn das Date zu Ende ist. Die Männer heben oft auf Folgeverabredungen ab; werden aber nicht richtig initiativ, naja und ich bin meist eher abwartend, auch, weil die Dates total nett waren, die Männer sogar interessant, aber sonst nicht so meinem Typ entsprachen. Manchmal erwarte ich dann mehr initiative um mich eventuell noch zu überzeugen, aber...s.o.

​Ok der Bezug zu der hier gestellten Frage ist nicht so eng;-)

Meine Fotos und meine Mails sind erfahrungsgemäß "erfolgreich".

​Vielleicht deuten Männer auch bei Myla das businessmäßige als Desinteresse.

Mittlerweile glaube ich, dass mir da oft sehr verunsicherte Männer gegenübersitzen, oft wurden sie ja auch verlassen und oder sie hatten schon viele erfolglose Dates, dass es ihnen vor allem um ihren Selbstwert geht, sie Bestätigung suchen, dann aber leider nicht geben und ich gebe es dann auch nicht. Kompliziert!.
 

fafner

User
Beiträge
12.923
  • #5
Zitat von Myla:
Drei meiner Dates verliefen gut, erinnerten aber eher an einen Business-Lunch.
Ja, waren sie es denn auch?

Nur mein allererstes Date war eine Verabredung zum Abendessen. Und da war eigentlich von vornherein klar, daß es sich gar nicht um ein Date handelte. Ich bin trotzdem sehr froh, sie kennengelernt zu haben, aber das ist eine andere Geschichte. :)

Anyway, ich verabrede mich grundsätzlich nur noch zu Freizeitaktivitäten, in aller Regel Wanderungen oder demnächst mal vermutlich Zoo. Erstens, weil für mich mal grad gar keine Frau in Frage kommt, die das nicht interessiert. Zweitens, weil mir nur ein, zwei Stunden viel zu wenig sind. Ich selbst brauche ja schon mal 'ne gewisse Zeit, bis ich auftaue und Nervosität verliere. Daß man dann mal zu interessanten Themen kommt, die den Smalltalk übersteigen und ins Zwischenmenschliche gehen, braucht halt seine Zeit!

Zitat von wieauch:
Vielleicht deuten Männer auch bei Myla das businessmäßige als Desinteresse.
Na ja, Business hat doch sowieso schon jeder den ganzen Tag! Wozu um Himmels Willen das auch noch ins Date hineintragen?

... , dass es ihnen vor allem um ihren Selbstwert geht, sie Bestätigung suchen, dann aber leider nicht geben und ich gebe es dann auch nicht.
Könntest Du das "dann aber leider nicht geben" erläutern? Was für eine Art Bestätigung fehlt Dir?
 

Markus Ernst

Moderator
Beiträge
510
  • #6
Liebe Myla,

Zitat von Myla:
In meinen Anschreiben nehme ich häufig Bezug auf den Beruf. Ist davon eher abzuraten?

davon würde ich nicht abraten - schließlich nimmt der Beruf einen Großteil des Lebens ein. Wichtig ist im Verlauf der Kommunikation dann nur, irgendwann auch diese sichere, meist ja auf Fakten beruhende Ebene des Gesprächs zu verlassen. Das fällt manchen Menschen schwer. Wenn beide nicht aus der Deckung kommen und mehr oder weniger um den heißen Brei herum reden, dann bleibt so eine Unterhaltung bzw. ein Date "geschäftlich" oder oberflächlich. Was wäre denn Ihr Wunsch? Was würden Sie von Ihrem Gegenüber gerne wirklich wissen?

Herzliche Grüße,
Markus Ernst
 

Markus Ernst

Moderator
Beiträge
510
  • #7
Zitat von wieauch:
Bei mir sind das Ermüdungseffekte, vielleicht auch Resignation hier jemals den passenden Partner zu finden. Mittlerweile bin ich eher immer froh ,wenn das Date zu Ende ist.

Guten Morgen wieauch,

diese Einstellung wird Ihr Gegenüber bemerken. Es ist dann nicht erstaunlich, dass sich ein Gespräch oder ein Treffen nicht in die Tiefe entwickelt. Wenn der andere kein Interesse spürt und keine Bereitschaft, sich zu öffnen, etwas von sich zu berichten, wird er/sie sich ähnlich verhalten.
 
  • Like
Reactions: Blanche

wieauch

User
Beiträge
394
  • #8
Zitat von Markus Ernst:
Guten Morgen wieauch,

diese Einstellung wird Ihr Gegenüber bemerken. Es ist dann nicht erstaunlich, dass sich ein Gespräch oder ein Treffen nicht in die Tiefe entwickelt. Wenn der andere kein Interesse spürt und keine Bereitschaft, sich zu öffnen, etwas von sich zu berichten, wird er/sie sich ähnlich verhalten.

​guten Morgen und danke für Ihre Antwort! Ich öffne mich schon, bin bei so ersten Treffen aber eher zurückhaltend, Oft auch weil ich finde , dass von denen zu wenig rüberkommt. Ich finde die Männer müßten offensiver sein und nicht gleich aufgeben!:)
 

wieauch

User
Beiträge
394
  • #9
Hallo Fafner, manche sind schlecht lesbar für mich , haben sie wirklich Interesse? Wenn ich es nicht deutlich spüre, werde ich eben sehr businessmäßig".
Was ist von einem zu halten, den ich zu einer für mich etwas ungünstigen Zeit treffe, es war sein Vorschlag. Er schien dann enttäuscht, dass ich relativ früh wieder los mußte. Dann verabschiedete er sich blitzschnell, ich konnte kaum noch tschüss sagen. Hinterher bekam ich mit, das er noch mehrfach mein Profil besuchte, ohne was zu schreiben. Hat er gehofft, ich schreibe nochmal? Also ein Spinner war er bestimmt nicht, um das gleich mal vorwegzunehmen;-)

Schade finde ich das, weil ich ihn tatsächlich sehr nett fand, unterhaltsam und wenn er gefragt hätte, hätte ich ihn gerne ein weiteres Mal getroffen. Die berühmten Schmetterlinge brauchen bei mir eh immer bis sie auftauchen...
Also ich brauche einfach die Bestätigung, wie sie mich finden;-)
 
G

Gast

Gast
  • #10
Zitat von wieauch:
Hallo Fafner, manche sind schlecht lesbar für mich , haben sie wirklich Interesse? Wenn ich es nicht deutlich spüre, werde ich eben sehr businessmäßig".
Was ist von einem zu halten, den ich zu einer für mich etwas ungünstigen Zeit treffe, es war sein Vorschlag. Er schien dann enttäuscht, dass ich relativ früh wieder los mußte. Dann verabschiedete er sich blitzschnell, ich konnte kaum noch tschüss sagen. Hinterher bekam ich mit, das er noch mehrfach mein Profil besuchte, ohne was zu schreiben. Hat er gehofft, ich schreibe nochmal? Also ein Spinner war er bestimmt nicht, um das gleich mal vorwegzunehmen;-)

Schade finde ich das, weil ich ihn tatsächlich sehr nett fand, unterhaltsam und wenn er gefragt hätte, hätte ich ihn gerne ein weiteres Mal getroffen. Die berühmten Schmetterlinge brauchen bei mir eh immer bis sie auftauchen...
Also ich brauche einfach die Bestätigung, wie sie mich finden;-)
Habt ihr denn nichts neues ausgemacht?
was wäre dabei, wenn du ihn einfach noch mal kontaktierst? Denn du hast ihm ja einen Dämpfer verpaßt, daher solltest du auch den nächsten Schritt machen.
 

Yin

User
Beiträge
531
  • #11
Zitat von wieauch:
Schade finde ich das, weil ich ihn tatsächlich sehr nett fand, unterhaltsam und wenn er gefragt hätte, hätte ich ihn gerne ein weiteres Mal getroffen. Die berühmten Schmetterlinge brauchen bei mir eh immer bis sie auftauchen...
Also ich brauche einfach die Bestätigung, wie sie mich finden;-)
Warum hast du ihn dann nicht selber gefragt, ob ihr euch nochmal treffen könnt?

Ich habe beim Dating oder auch beim Flirten sowohl bei mir selber, als auch bei den Erzählungen von anderen häufiger das Gefühl, dass es eine Art Eiertanz ist. Keiner will sein sicheres Terrain verlassen, weil man ja Ablehnung erfahren könnte.
Wenn die Deckung verlassen werden muss, um wirklich Interesse zu bekunden, wagt keiner den ersten Schritt, weil es ja irgendwie doof ist, wenn das dann nicht auf Gegenseitigkeit stößt.
Wenn man aber Interesse hat, es jedoch nicht signalisiert, kann der andere auch keine Signale empfangen....

Und irgendwie schwurbelt dann alles so vor sich hin.
 

fafner

User
Beiträge
12.923
  • #12
Zitat von wieauch:
Schade finde ich das, weil ich ihn tatsächlich sehr nett fand, unterhaltsam und wenn er gefragt hätte, hätte ich ihn gerne ein weiteres Mal getroffen.
Und Du selbst konntest ihn nicht fragen? Nicht mal ein Mail schicken, "habe gesehen, Du warst auf meinem Profil" und dann irgendein Smalltalk?
 
P

Philippa

Gast
  • #13
Zitat von fafner:
Nur mein allererstes Date war eine Verabredung zum Abendessen. Und da war eigentlich von vornherein klar, daß es sich gar nicht um ein Date handelte. Ich bin trotzdem sehr froh, sie kennengelernt zu haben, aber das ist eine andere Geschichte. :)

Ist es Zufall, dass da gleich so eine Szene vor meinem geistigen Auge auftaucht? :)
 
  • Like
Reactions: fafner

Myla

User
Beiträge
85
  • #14
Zitat von Markus Ernst:
Liebe Myla,

davon würde ich nicht abraten - schließlich nimmt der Beruf einen Großteil des Lebens ein. Wichtig ist im Verlauf der Kommunikation dann nur, irgendwann auch diese sichere, meist ja auf Fakten beruhende Ebene des Gesprächs zu verlassen. Das fällt manchen Menschen schwer. Wenn beide nicht aus der Deckung kommen und mehr oder weniger um den heißen Brei herum reden, dann bleibt so eine Unterhaltung bzw. ein Date "geschäftlich" oder oberflächlich. Was wäre denn Ihr Wunsch? Was würden Sie von Ihrem Gegenüber gerne wirklich wissen?

Herzliche Grüße,
Markus Ernst

Hallo Herr Ernst

Da liegt wohl das Problem.
Was verstehen Sie genau unter "die Fakten verlassen"?
Ich befürchte, dass mir das tatsächlich noch nie gelungen ist. Die meisten Männer blieben sehr sachlich und zurückhaltend, was es noch schwieriger machte, anders als mit Fakten zu reagieren. Übrigens, dies kam unabhängig von den Matching-Points vor.

Vor dem Treffen möchte ich wissen, ob man im Grossen und Ganzen nach ähnlichen Werten lebt und die gleiche Art von Partnerschaft anstrebt (lockere Bekanntschaft vs. feste Beziehung usw) bzw. sich das Leben in einer Partnerschaft ähnlich vorstellt. Die letzten beiden Punkte abzuklären finde ich aber in diesem Stadium sehr schwierig. Die Frage direkt zu stellen scheint mir unvorteilhaft.
Bei einem Date würde ich gerne eine "normale" unbefangene Konversation führen mit einer Prise Witz und auf diese Weise den anderen kennenlernen.
Haben Sie einen Rat, wie man die "Fakten verlassen" kann, insbesondere wenn der andere auch Mühe hat damit?
 

Blech

User
Beiträge
207
  • #15
Zitat von wieauch:
... Ich öffne mich schon, bin bei so ersten Treffen aber eher zurückhaltend, Oft auch weil ich finde , dass von denen zu wenig rüberkommt. Ich finde die Männer müßten offensiver sein und nicht gleich aufgeben!:)
Du öffnest Dich schon, bist aber beim ersten Treffen zurückhaltend? Was denn nun davon?? Es geht um das erste Treffen wieauch, und wenn Du Dich nicht öffnest, solltest Du Dir wissen, dass es eine Chance auf ein zweites Treffen vermutlich nicht gibt. Aber vielleicht wäre das der Richtige gewesen. Du hast nur eine Chance! Die musst Du nutzen! Also öffne Dich! In der Regel wird es Dein gegenüber dann auch tun. Bist Du verschlossen wie eine Auster, wird es auch der andere sein. Euer Verhalten spiegelt sich.
 
  • Like
Reactions: Blanche

Blech

User
Beiträge
207
  • #16
Zitat von wieauch:
Was ist von einem zu halten, den ich zu einer für mich etwas ungünstigen Zeit treffe, es war sein Vorschlag. Er schien dann enttäuscht, dass ich relativ früh wieder los mußte. Dann verabschiedete er sich blitzschnell, ich konnte kaum noch tschüss sagen. Hinterher bekam ich mit, das er noch mehrfach mein Profil besuchte, ohne was zu schreiben. Hat er gehofft, ich schreibe nochmal?
Als Mann ist das Verhalten des Dating Partners für mich eigentlich gut zu verstehen! Der Mann hat Dir gefallen und aus seiner Reaktion schließe ich, dass Du ihm auch gefallen hast ( Jedenfalls, soweit ihr euch bis zu diesem Punkt kennengelernt habt).Du musst wegen einem Anschlußtermin dann das erste Treffen beenden. Als Mann empfindet er, dass Dir andere Sachen wichtiger sind. Er fühlt sich zurückgesetzt, ja vielleicht sogar zurückgewiesen (Das ist tatsächlich so). Weil Du ihn verletzt hast, verlässt er den Ort und die Person, die das getan hat, möglichst schnell bzw. fluchtartig. Aber Du hast ihm gut gefallen, also geht er nochmal auf Dein Profil und nehmt langsam Abschied von dem Gedanken, dass aus euch eventuell ein Paar werden könnte. Umso häufiger er Dein Profil nochmal aufsuchte, umso länger und schwieriger war der gedankliche Abschied für ihn (Ja, so sind viele Männer). Ob er auf ein Schreiben von Dir gehofft hat, weiß ich nicht. Aber wenn, dann hättest Du Dich für Dein Verhalten entschuldigen müssen.... Ich verstehe, dass Deine Sicht auf Dinge eine andere ist. Schließlich bist Du ihm entgegen gekommen und hast den Termin für das Treffen noch zwischen andere, dringende Termine dazwischen geschoben. Aber genau das war der Fehler! Zumindestens beim ersten Date sollten ruhig zwei Stunden Luft nach hinten sein. Falls ein Date zeitlich begrenzt sein sollte, dann muß das auf jeden Fall vor dem Treffen eindeutig kommuniziert werden.
 

wieauch

User
Beiträge
394
  • #17
Zitat von Nolita:
Habt ihr denn nichts neues ausgemacht?
was wäre dabei, wenn du ihn einfach noch mal kontaktierst? Denn du hast ihm ja einen Dämpfer verpaßt, daher solltest du auch den nächsten Schritt machen.

​Er hat mich dann gelöscht;-) ich erwarte auch von einem erwachsenen Mann, dass er sich dann deutlich macht und nicht wiederholt aufs Profil geht, ohne eine Nachricht zu hinterlassen.. aber ich ahne ja mittlerweile, ich erwarte zu viel ......
 

wieauch

User
Beiträge
394
  • #18
Zitat von Yin:
Warum hast du ihn dann nicht selber gefragt, ob ihr euch nochmal treffen könnt?

Ich habe beim Dating oder auch beim Flirten sowohl bei mir selber, als auch bei den Erzählungen von anderen häufiger das Gefühl, dass es eine Art Eiertanz ist. Keiner will sein sicheres Terrain verlassen, weil man ja Ablehnung erfahren könnte.
Wenn die Deckung verlassen werden muss, um wirklich Interesse zu bekunden, wagt keiner den ersten Schritt, weil es ja irgendwie doof ist, wenn das dann nicht auf Gegenseitigkeit stößt.
Wenn man aber Interesse hat, es jedoch nicht signalisiert, kann der andere auch keine Signale empfangen....

Und irgendwie schwurbelt dann alles so vor sich hin.

​Da kann ich dir nur 100 Prozent zustimmen! Bin aber erst jetzt draufgekommen, was diese Uneindeutigkeiten bedeuten könnten;-)
 

wieauch

User
Beiträge
394
  • #19
Zitat von fafner:
Und Du selbst konntest ihn nicht fragen? Nicht mal ein Mail schicken, "habe gesehen, Du warst auf meinem Profil" und dann irgendein Smalltalk?

​Ich hätte gekonnt... Ich muss feststellen, dass ich in dieser Hinsicht, also hinsichtlich der Frage wer wird offensiv, zeigt sein Interesse deutlich, konservativ bin, obwohl ich doch sonst durchaus für ein Abenteuer (z.B. namens CD) zu gewinnen bin ;-)

​Also ihr habt alle recht gehabt und ich werde das mal ein bisschen weiter beobachten.. Huch da fällt mir doch gleich eine mögliche Verbindung zum CD ein, aber ich soll es hier nicht schreiben, meine Beiträge tauchen einfach nicht auf. Sie fürchten wohl Schweinkram von mir, dabei ist das so gar nicht meins!:)

​Also CD, ja da sind die Männer natürlich extrem offensiv und meist auch recht eindeutig;-) ) Richtig toll finde ich es dann aber doch auch wieder nicht., also das ist dann wieder Zuviel..
 

wieauch

User
Beiträge
394
  • #20
Myla, du könntest mit ihm etwas unternehmen, wo man sich nicht so businessmäßig gegenüber sitzt. Also Situationen wählen, wo man den anderen kennenlernt, ohne die Facts abzufragen. Das kann nun alles mögliche sein, auch ein Spaziergang, irgendwas, was du wirklich gerne machst, dann bist du auch entspannter
 

Markus Ernst

Moderator
Beiträge
510
  • #21
Zitat von Myla:
Was verstehen Sie genau unter "die Fakten verlassen"?
Ich befürchte, dass mir das tatsächlich noch nie gelungen ist. (...) Bei einem Date würde ich gerne eine "normale" unbefangene Konversation führen mit einer Prise Witz und auf diese Weise den anderen kennenlernen. Haben Sie einen Rat, wie man die "Fakten verlassen" kann, insbesondere wenn der andere auch Mühe hat damit?


Liebe Myla,

es ist immer wesentlich einfacher und gefahrloser, sich in der "geschäftlichen" Rolle zu bewegen: vom Beruf berichten, über Urlaube sprechen oder sich über Filme unterhalten. Interessant wird es aber erst dann, wenn die persönliche Note dazukommt. Was hat der Film vielleicht bei mir ausgelöst, warum habe ich diesen Beruf gewählt etc. - es geht darum, sich zu öffnen, persönlich zu werden. Sich zu öffnen heißt immer auch, sich in gewisser Weise angreifbar zu machen. Sobald ich von meinen Gefühlen/Empfindungen/Vorstellungen berichte, besteht die Möglichkeit, verletzt zu werden. Menschen, denen es sehr schwer fällt, sich zu öffnen, haben häufig Angst genau davor. Die Ursachen sind vielfältig und individuell sehr unterschiedlich. Es kann z.B. mit einem geringen Selbstwertgefühl zusammenhängen (ich bin nicht interessant genug...) oder auch mit Verletzungen in der Vergangenheit.Haben Sie eine Idee, was bei Ihnen dahinterstecken könnte?
Mein Tipp: nehmen Sie sich nicht zu viel auf einmal vor fürs nächste Date, aber planen Sie ganz bewusst einen Themenbereich, bei dem Sie persönlicher werden.

Herzliche Grüße aus Hamburg,

Markus Ernst
 
  • Like
Reactions: Blanche and Yin

Myla

User
Beiträge
85
  • #22
Zitat von Markus Ernst:
Liebe Myla,

es ist immer wesentlich einfacher und gefahrloser, sich in der "geschäftlichen" Rolle zu bewegen: vom Beruf berichten, über Urlaube sprechen oder sich über Filme unterhalten. Interessant wird es aber erst dann, wenn die persönliche Note dazukommt. Was hat der Film vielleicht bei mir ausgelöst, warum habe ich diesen Beruf gewählt etc. - es geht darum, sich zu öffnen, persönlich zu werden. Sich zu öffnen heißt immer auch, sich in gewisser Weise angreifbar zu machen. Sobald ich von meinen Gefühlen/Empfindungen/Vorstellungen berichte, besteht die Möglichkeit, verletzt zu werden. Menschen, denen es sehr schwer fällt, sich zu öffnen, haben häufig Angst genau davor. Die Ursachen sind vielfältig und individuell sehr unterschiedlich. Es kann z.B. mit einem geringen Selbstwertgefühl zusammenhängen (ich bin nicht interessant genug...) oder auch mit Verletzungen in der Vergangenheit.Haben Sie eine Idee, was bei Ihnen dahinterstecken könnte?
Mein Tipp: nehmen Sie sich nicht zu viel auf einmal vor fürs nächste Date, aber planen Sie ganz bewusst einen Themenbereich, bei dem Sie persönlicher werden.

Herzliche Grüße aus Hamburg,

Markus Ernst

Hallo Herr Ernst

Jetzt verstehe ich. Ihren Tipp werde ich versuchen bewusst umzusetzen. Rückblickend gab es gerade anfangs Dates, bei denen ich mich geöffnet habe, das Gegenüber jedoch nicht. Ich dachte jeweils im Nachhinein, dass ich den anderen vielleicht gelangweilt hatte, und hielt mich fortan zurück. Aus heutiger Sicht hatte wohl einfach die Chemie nicht gestimmt.
Danke für Ihre ausführlichen Antworten und Ihre Hilfe.
 

wieauch

User
Beiträge
394
  • #23
@Blech

​auch dir vielen Dank für deine Analyse aus männlicher Sicht. Das hilft mir wirklich es besser zu verstehen! Ich glaube auch, dass es ein Fehler war, auf seinen Terminvorschlag einzugehen.
Andererseits heißt es ja auch oft, man soll diese ersten Treffen so kurz wie möglich halten...schwierig..