Beiträge
1.666
Likes
3
  • #17
AW: kommt Interesse am Leben des anderen erst nach einem Treffen?

Für mich ist Smalltalk der Einstieg. Mit jemandem Wildfremden Persönliches auszutauschen würde ich nicht. Zuerst muss ich das Gegenüber beschnuppern. Und dafür ist die Frage nach Kleinigkeiten perfekt.
 
B

Benutzerin

  • #18
AW: kommt Interesse am Leben des anderen erst nach einem Treffen?

Zitat von Kimchi:
Bitte gib mir Anleitung, wie Du es machen würdest.
Die Aufforderung ist zwar nicht an mich gerichtet. Aber ehrlich gesagt finde ich es etwas seltsam, hier eine konkrete 'Anleitung' für die Kommunikation zu erwarten.
 
Beiträge
268
Likes
0
  • #19
AW: kommt Interesse am Leben des anderen erst nach einem Treffen?

bevor das jetzt wieder losgeht mit seitenweise Maßregelungen, weil jemand vielleicht nicht das ganz korrekte Wort gefunden hat und um Info bittet, wie so ein Smalltalk aussehen kann, würde ich gerne bitten , mir Rat zu geben, was angemessen ist zu schreiben oder was Ihr schreibt.
Ich habe weder Germanistik noch Philosophie studiert. Man verzeihe mir.
 
Beiträge
607
Likes
0
  • #21
AW: kommt Interesse am Leben des anderen erst nach einem Treffen?

Mir ist noch nie in den Sinn gekommen, mir etwas zurechtzulegen oder aus den Fingern zu saugen. Der Einstieg war immer eine Bezugnahme auf das Profil des anderen. Daraus ergaben sich dann im besten Fall von ganz allein weitere Fragen und damit auch weitere Themen. Man kommt zum Beispiel von bevorzugten Musikrichtungen zu speziellen Künstlern oder Instrumenten - zu besuchten Konzerten - zur Kultur im Allgemeinen - zu kulturellen Vorlieben im Besonderen und von dort unter Umständen auch schon zu einem potentiellen Date. (Ich habe meine Dates immer gern in Museen getroffen.)
Und wenn dem nicht so war, ist der Kontakt eben eingeschlafen.
 
B

Benutzerin

  • #22
AW: kommt Interesse am Leben des anderen erst nach einem Treffen?

Zitat von Kimchi:
bevor das jetzt wieder losgeht mit seitenweise Maßregelungen, weil jemand vielleicht nicht das ganz korrekte Wort gefunden hat und um Info bittet, wie so ein Smalltalk aussehen kann, würde ich gerne bitten , mir Rat zu geben, was angemessen ist zu schreiben oder was Ihr schreibt.
Ich bin der Meinung, dass das was angemessen ist bzw. wie der Smalltalk aussehen könnte, sich doch aus dem Mail-Wechsel selbst ergibt. Wie soll man denn das von außen beurteilen?
 
Beiträge
268
Likes
0
  • #23
AW: kommt Interesse am Leben des anderen erst nach einem Treffen?

Zitat von goldmarie:
Mir ist noch nie in den Sinn gekommen, mir etwas zurechtzulegen oder aus den Fingern zu saugen. Der Einstieg war immer eine Bezugnahme auf das Profil des anderen. Daraus ergaben sich dann im besten Fall von ganz allein weitere Fragen und damit auch weitere Themen. Man kommt zum Beispiel von bevorzugten Musikrichtungen zu speziellen Künstlern oder Instrumenten - zu besuchten Konzerten - zur Kultur im Allgemeinen - zu kulturellen Vorlieben im Besonderen und von dort unter Umständen auch schon zu einem potentiellen Date. (Ich habe meine Dates immer gern in Museen getroffen.)
Und wenn dem nicht so war, ist der Kontakt eben eingeschlafen.
das war eigentlich die Ausgangsfrage von mir.
Kommt echtes Interesse am Leben des anderen und so auch der Gesprächsfluß vielelicht erst, wenn man Bilder gesehen hat oder sich getroffen hat?
Es gibt Männer, mit denen sich rasend schnell Themen finden, es gibt andere, da wird es schwieriger. hach, ich weiß nicht, wie ich es ausdrücken soll, was ich meine. :-(
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #24
AW: kommt Interesse am Leben des anderen erst nach einem Treffen?

Zitat von Kimchi:
es geht darum, was ICH MIR wünsche und was MIR am Anfang genügt.
Schon klar, aber zu einer Konversation gehören immer zwei. Und wenn der andere nun jemand ist, dem ein intensiverer/vielzeiligerer Austausch "im Blut" liegt, bei dem hat womöglich auch die Frage nach dem Bild eine höhere Priorität.

Es geht doch gar nicht vordergründig darum, dass man sich dem nun anpassen müsste, sondern erstmal darum, dies halbwegs nachvollziehend zur Kenntnis zu nehmen, dass andere Leute halt ein anderes Naturell haben und dass das auch in Ordnung und in sich stimmig sein kann. Dies ist der erste Schritt, bei dem sich im übrigen auch niemand einen Zacken aus der Krone bricht. Darauf aufbauend kann man dann weitersehen - also ob man mit dem Gegebenen einen "Draht" zueinander finden kann der eben nicht.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #25
AW: kommt Interesse am Leben des anderen erst nach einem Treffen?

Zitat von goldmarie:
Man kommt zum Beispiel von bevorzugten Musikrichtungen zu speziellen Künstlern oder Instrumenten - zu besuchten Konzerten - zur Kultur im Allgemeinen - zu kulturellen Vorlieben im Besonderen und ...
Also vom Hundertsten ins Tausendste und kein Ende.
 
Beiträge
268
Likes
0
  • #26
AW: kommt Interesse am Leben des anderen erst nach einem Treffen?

Zitat von Andre:
Darauf aufbauend kann man dann weitersehen - also ob man mit dem Gegebenen einen "Draht" zueinander finden kann der eben nicht.
mein Gedanke ist, daß dieser Mann vielleicht erst dann Draht findet, wenn er mein Bild gesehen hat. oder danach erst recht keinen Draht findet. Ersterer Fall: Das würde nicht für Charakterstärke sprechen. Denke ich. Oder denke ich falsch?
 
Beiträge
607
Likes
0
  • #27
AW: kommt Interesse am Leben des anderen erst nach einem Treffen?

Zitat von Kimchi:
Kommt echtes Interesse am Leben des anderen und so auch der Gesprächsfluß vielelicht erst, wenn man Bilder gesehen hat oder sich getroffen hat?
Punkt 1 kann ich nicht beurteilen, ich habe meine Bilder immer direkt freigeschaltet, wenn mir das Profil eines Mannes interessant genug erschien. Ich halte nichts von "blinder" Kommunikation. Punkt 2 ebenso wenig, denn wenn eine schriftliche Kommunikation nicht von ganz allein funktioniert hat, ist es gar nicht erst zu einem Treffen gekommen (wenn ich unsicher war, habe ich es hin und wieder auf ein Telefonat ankommen lassen. Klappte das besser als der Schriftverkehr, habe ich mich eben doch getroffen.)


Zitat von Kimchi:
Es gibt Männer, mit denen sich rasend schnell Themen finden, es gibt andere, da wird es schwieriger. hach, ich weiß nicht, wie ich es ausdrücken soll, was ich meine. :-(
Ich verstehe sehr gut, was Du meinst, ich habe aber für mich beschlossen, mich nie besonders lang mit kommunikationsallergischen Männern auseinanderzusetzen.