Beiträge
3.577
Likes
959
  • #31
Zitat von IPv6:
Wie wäre es mit: Aufmerksamkeit und/oder Bestätigung oder das Herausfinden, wie so die Fremdwahrnehmung der eigenen Wahrnehmung ist und ob es vielleicht Potential für Veränderung gibt.
Eben, es scheint einige Motive zu geben. Darum habe ich gefragt. Wenn sie genauer fragt, kriegt sie auch genauere Antworten.
 
D

Dr. Bean

  • #32
Ich bin schon fassungslos, dass so alte Menschen überhaupt noch Sex wollen xD
 
D

Dr. Bean

  • #34
Ekelhaft ! :D
 
Beiträge
110
Likes
27
  • #36
Zitat von Oldie:
Ich denke, es ist ein großer Unterschied, ob man eben zusammen alt wird, die körperliche Veränderung also eher schleichend oder vielleicht nichteinmal bewusst wahrnimmt oder aber auf einen "Fremden" trifft.
.
Diese Sicht impliziert, dass langjährige Ehepaare noch Sex haben würden.Kann sein, muss aber nicht. Das Thema Sex im Alter ist generell ein gesellschaftliches Tabuthema und es wird nicht offen darüber gesprochen. Schamgefühl mag hier der Grund sein. Ich sehe hier keinen Zusammenhang mit einem zusammen alt werden oder nicht. Für mich liegt der Zusammenhang analog zum Körpergefühl im Alter. Der Zahn der Zeit nagt, alles wird schlaffer und runzeliger und man kann es akzeptieren oder man kann es nicht akzeptieren. Diejenigen, die den Alterungsprozess akzeptiert haben können m.E. freier mit der Lust auf Sex im Alter umgehen, da der Körper dann nicht als abstossend empfunden wird. Ein schönes Beispiel ist das Posting von Eli. Sofern dann noch berufliche Eindrücke eine Rolle spielen, mag die Lust auf Sex gen 0 tendieren. Das ist dann aber eher eine persönliche Einstufung der Priorität auf Partnerschaft als reine Freundschaft oder Partnerschaft all inclusive.
 
Beiträge
67
Likes
11
  • #37
"Ausreden" dafür, keinen Sex haben zu wollen, gibt es wohl in jedem Alter. Zu jung, Migräne, die Kinder könnten aufwachen, Migräne, Wechseljahre, Migräne, zu alt und häßlich, Migräne, tot...

Meine persönliche These ist ja, dass der Mensch lebt, um berührt zu werden - das hat mir mal eine sehr alte und sehr weise Dame gesagt und ich glaube, sie meinte das Berühren sowohl körperlich als auch geistig. Meine zweite These ist, dass es solche gibt, für die das essentiell ist und solche, für die das eher nebensächlich ist. Und das bleibt so, egal wie alt man wird. Mein Vater ist 75, der hat gerade ein Liebesleben, das ich mir wünschen würde 8). Mein Ex-Mann dagegen - also da war schon mit 35 die Luft raus, körperlich wie seelisch. Und das muss ja auch gar nicht immer in den Federn enden. Das beginnt mit einem Kuss am Morgen, damit, dass man sich mal in den Arm nimmt, um die Taille fasst etc. pp. Einfach, dass man den anderen gerne anfasst und gerne angefasst wird. Zuhört. Sich in die Augen schaut. Sich eben berührt...

Im Übrigen finde ich die hier beschriebenen Körperregionen in keinem Alter so rein unter ästhetischen Gesichtspunkten als den Gipfel der Schönheit. Und Sex macht ja auch Dreck. Und riecht. Und ist irgendwie glitschig. Und so :) Aber wenn das ein Grund wäre, drauf zu verzichten, wäre die Menschheit schon ausgestorben...
 
G

Gast

  • #38
Eigentlich darf ich ja nicht antworten, da ich noch nicht ganz in dieser Altersstufe bin; ich tu’s trotzdem mal.

Zitat von Oldie:
Durch meinen früheren Beruf in der Pflege weiss ich, wie sowohl Männer als auch Frauen ab einem gewissen Alter im Intimbereich aussehen
?? Gibt's da ne spezielle Schreckzulage? Die sieht man in der Sauna oder am FKK-Strand ja durchaus auch. Ist mir jetzt noch nichts besonders Gruseliges untergekommen ;)
Oder meinst du "Das Seil wird kürzer, die Glocken länger, dem Herrn und Meister wird immer bänger"? Diese fatale Schwerkraft aber auch ...

Erwähnen muss ich vielleicht noch, dass ich Sexualität in keinster Weise vermisse sie auch nicht mehr möchte.
Dann ist das halt so. Ist aber nicht zwingend was Altersabhängiges.

Zitat von Kissnofrog:
"Ausreden" dafür, keinen Sex haben zu wollen, gibt es wohl in jedem Alter. Zu jung, Migräne, die Kinder könnten aufwachen, Migräne, Wechseljahre, Migräne, zu alt und häßlich, Migräne, tot...
In der Tat. Alles eine Frage von Ursache und Wirkung. Ich finde ja, Sex ist ein Stück Lebenskraft (ich bin allerdings auch verderbt).
Ich hoffe, das hält auch bis mindestens 90 noch an ...

Im Übrigen finde ich die hier beschriebenen Körperregionen in keinem Alter so rein unter ästhetischen Gesichtspunkten als den Gipfel der Schönheit.
Was ist schon der Gipfel? Aber schon ziemlich schön.

(So langsam verstehe ich jetzt den hier ab und an erwähnten (natürlich strengstens verurteilten) Männerbrauch, frühzeitig Fotos des Corpus delicti zu versenden: das ist nur vorauseilender Gehorsam… :D)
 
Zuletzt bearbeitet:

Eli

Beiträge
610
Likes
15
  • #39
W A S ...Sex macht Dreck...riecht und ist glitschig...ggg

DAS alles ist doch das Schöne dran ...unter anderem...Und ich dachte, ich wäre früher mal verklemmt gewesen, da merke ich , dass das alles für mich so was von natürlich und schön ist .

Bin anscheinend doch ziemlich normal veranlagt...das freut mich jetzt aber sehr. :)
 
Beiträge
9
Likes
6
  • #41
Sex in jedem Alter, ist doch schön ,egal wie man aussieht, wenn man liebt sieht man doch über die Altersmängel hinweg. Man riecht liebt diesen Geruch vom Partner , man ist sich vertraut und auch mit einem neuen Partner kann das funktionieren. Wird wirklich so viel Wert auf Äußerlichkeiten gelegt, dann ist es auch nicht der richtige Partner. Sex ist ja wohl der emotionalste Teil einer Partnerschaft ,mit dem man nicht spielen sollte, ich bin 53 und ja ich will auch noch Sex, warum nicht? Sex in jedem Alter JA
 
Beiträge
194
Likes
15
  • #42
Zitat von Kissnofrog:
Meine persönliche These ist ja, dass der Mensch lebt, um berührt zu werden -..
Ich dachte, man lebt, um möglichst viele wilde Geschichten zu erleben und dann den Enkeln oder sonstigem Jungvolk im Lehnstuhl davon erzählen zu können?

Wenn die Geschichten gut genug sind, kochen sie freiwillig Tee um die Fortsetzung zu bekommen....... Ich habe inzwischen reichlich zu bieten, wobei je nach Alter der Zuhörenden erotische Geschichten auch eine mehr oder weniger prominente Rolle spielen würden, hihi.

Also mein Mann und ich marschieren fröhlich in Richtung auf das Alter der FS und wir mögen es noch sehr uns zu berühren in jeglicher Hinsicht. Selbstverständlich verändern sich Körper, Psyche und Libido, wie sollte es nicht so sein, aber ich glaube, einen wirklich geliebten Menschen kann man gar nicht als häßlich empfinden. Der Meinige hat z.B. wirklich schlimme OP-Narben von seinen Sportverletzungen. Damals wurde noch gemetzgert und die Spuren sind heftig, ich empfinde sie aber Null als abstoßend. Weshalb auch? Das war sein Leben und hat ihn zu dem Menschen gemacht, der er ist.
 
  • Like
Reactions: Eli
G

Gast

  • #43
Zitat von frauenzimmer:
einen wirklich geliebten Menschen kann man gar nicht als häßlich empfinden.
Das sehe ich auch so. Und ja, Narben sind manchmal sexy und Teil des Lebens, ersteres kommt aber auch auf die Narbe an.
Nur sind Menschen verschieden und wenn die TE kein oder wenig Verlangen mehr nach Beischlaf hat, dann ist das für mich zu akzeptieren, genau so wie das Gegenteil respektabel ist. Das verstehe ich unter leben und leben lassen; ohne jeglichen missionarischen Eifer den anderen annehmen in seiner Verschiedenartigkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Dr. Bean

  • #44
So ne schöne 7c klettern bei Sonnenuntergang auf Capri, das ist tausendmal besser als Sex. Die Wand meckert nicht, hat keinen Lebensplan, ist nicht irrational und versucht einen nicht nach ihren Vorstellungen zu verändern. Vielleicht wird ja Sex im Alter wieder wichtiger, wenn man sportlich nicht mehr auf der Höhe ist :)
 
G

Gast

  • #45
Sport statt Sex - ist das jetzt eine Ersatzhandlung?