Beiträge
1.865
Likes
9
  • #31
AW: Körpergröße 1,60m. Ein Todesurteil?

Zitat von LunaLuna:
Vielleicht liegt es daran, dass Du Deine Frage unter ein Zitat von mir gesetzt hast. ;-) Die Männer wissen ja nicht, dass eigentlich sie angesprochen sind und nicht ich.
War ein Fehler von mir. Wollte nicht Dich fragen.

Ich hatte vorher aber schon den TE gefragt.
 
Beiträge
28
Likes
0
  • #34
AW: Körpergröße 1,60m. Ein Todesurteil?

Also ich bin auch nur 164 cm groß. Und ich mag keine Frauen, die eine so große Oberweite haben. Außerdem habe ich viele Paarvorschläge bekommen, von Frauen die in etwa gleich groß (klein :)) sind wie ich. Ob ich bei vielen Frauen, durch ihr Suchraster falle (man kann ja die Körpergröße bei den Suchkriterien eingrenzen) weiß ich natürlich nicht.
Ich finde, mich macht mehr aus, als meine Länge, und wenn mich eine Frau direkt aussortiert, dann soll sie doch.

Liebe Grüße
 
Beiträge
125
Likes
0
  • #35
AW: Körpergröße 1,60m. Ein Todesurteil?

Zitat von pepino1968:
Ich finde, mich macht mehr aus, als meine Länge, und wenn mich eine Frau direkt aussortiert, dann soll sie doch.
Kurzfristig betrachtet stimme ich dem zu.
Nur, langfristig betrachtet führen meines Erachtnes solche "oberflächliche" Beurteilungskriterien zu einer Abwertsspirale der Gesellschaft. Man betrachte das ganze mal mit dem Hintergrund, dass Frauen sehr vernetzte gruppendynamische Wesen sind. Dem entsprechend, wenn es bei bestimmten Frauen In ist sich nur mit Männer der Grösse 1.80+ zu liieren, dann haben ca. 90% der Frauen auch diesen Wunsch.
Da es aber nicht genügend grosse Männer gibt gehen dann viele Frauen "leer aus" oder liieren sich gegen ihren Wunsch notgedrungen mit jemand anderem. Dies kann dann zu ziemlich frustierten Frau führen. Ein Frust, der sich dann in die Gesellschaft fortpflanzt.
Auf der anderen Seite können sich dann die Männer der Kategorie 1.80+ mehr oder fast alles erlauben. Sie sind begehrt und wenn die Schöne nicht will, dann findet man rasch eine andere. Dieses Ego- Willkürverhalten pflanzt sich dann fort auf die Kinder und somit in die Gesellschaft. Soweit eine Theorie.

Des weiteren finde ich nebenbei der Zufall interessant, dass bei meinem beruflichen Umfeld eher kleinwüschsige Männer auf Frauen mit geringer oder fast keiner Oberweite stehen, wo hingegen grossgewachsene Männer andere Ansprüche haben.


Ein kleine Tipp für eher kleingewachsene Männer; das globale Dorf besteht nicht nur aus dem deutschen Sprachraum. Macht mal Individual-Reiseferien ausserhalb.
 
Beiträge
6
Likes
0
  • #36
AW: Körpergröße 1,60m. Ein Todesurteil?

Letzte Woche wieder den Knaller hier erlebt... ich bin selber 1,66 m groß... und bin auf das Profil einer zierlichen, kleinen 1,60 m kleinen Frau gehüpft....

Reaktion:
Sie: Rückhüpf!
"BIST DU WIRKLICH NUR 1,66m?"

Ohne Worte... - dem muss man doch wirklich nichts mehr beifügen.
 
Beiträge
241
Likes
1
  • #37
AW: Körpergröße 1,60m. Ein Todesurteil?

Das wurde hier schon öfter diskutiert...
Die Vorlieben die jemand bei der Partnersuche hat haben erst einmal nichts mit den eigenen Eigenschaften zu tun. Will heißen: Wenn jemand klein ist heißt das nicht automatisch das er sich einen kleinen Partner wünscht.
Wenn jemand lange Haare hat wünscht er sich nicht zwangsläufig lange Haare beim Partner.
etc.

Es wird immer wieder ein "Argument" benutzt nach dem Motto "Was du nicht bist darfst du auch bei einem Partner nicht suchen!"

In meinen Augen ziemlicher Humbug. Ich suche auch nicht eine weibliche Kopie von mir.
 
Beiträge
162
Likes
29
  • #39
AW: Körpergröße 1,60m. Ein Todesurteil?

Zitat von Venturu:
Das wurde hier schon öfter diskutiert...
Die Vorlieben die jemand bei der Partnersuche hat haben erst einmal nichts mit den eigenen Eigenschaften zu tun. Will heißen: Wenn jemand klein ist heißt das nicht automatisch das er sich einen kleinen Partner wünscht.
Wenn jemand lange Haare hat wünscht er sich nicht zwangsläufig lange Haare beim Partner.
etc.

Es wird immer wieder ein "Argument" benutzt nach dem Motto "Was du nicht bist darfst du auch bei einem Partner nicht suchen!"

In meinen Augen ziemlicher Humbug. Ich suche auch nicht eine weibliche Kopie von mir.
Andersherum jedoch melde ich durchaus den Anspruch an, eine gutaussehende, schlanke Partnerin haben zu wollen, da diese Eigenschaften auch auf mich selbst zutreffen. Doch bei einer Äusserung dieser Wünsche sowie der Frage nach einer schnellen Bildfreischaltung kommen sofort die "Warenhausmentalitätsapostel" um die Ecke und verurteilen mich. Würde mich mal interessieren, wie die harten Verfechterinnen dieser Spezies aussehen ;-)

Doch zurück zum Thema: ich bin selbst nicht besonders gross (1,70). Hat mich nie besonders gestört und auch nicht die Frauen, welche ich kannte. Auch hatte ich nie ein Problem Frauen kennenzulernen, die grösser sind als ich.

Ausschlaggebend sind hier denke ich andere Dinge, aber mit Sicherheit gibt es viele Frauen, die nur auf Männer ab 1,80 stehen, was auch völlig legitim ist.
 
Beiträge
186
Likes
0
  • #40
AW: Körpergröße 1,60m. Ein Todesurteil?

Zitat von cody909:
Letzte Woche wieder den Knaller hier erlebt... ich bin selber 1,66 m groß... und bin auf das Profil einer zierlichen, kleinen 1,60 m kleinen Frau gehüpft....

Reaktion:
Sie: Rückhüpf!
"BIST DU WIRKLICH NUR 1,66m?"

Ohne Worte... - dem muss man doch wirklich nichts mehr beifügen.
Hmm.... Warum wertestt du das negativ?
Wenn mir jemand schreiben würde, dass er 1,66 m groß ist, würde ich vielleicht antworten: "WIRKLICH NUR 1,66 m, NICHT GRÖSSER (DAS KLINGT JA TOLL)"
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #41
AW: Körpergröße 1,60m. Ein Todesurteil?

Zitat von Kiss_slowly:
Andersherum jedoch melde ich durchaus den Anspruch an, eine gutaussehende, schlanke Partnerin haben zu wollen, da diese Eigenschaften auch auf mich selbst zutreffen. Doch bei einer Äusserung dieser Wünsche sowie der Frage nach einer schnellen Bildfreischaltung kommen sofort die "Warenhausmentalitätsapostel" um die Ecke und verurteilen mich. Würde mich mal interessieren, wie die harten Verfechterinnen dieser Spezies aussehen ;-)
Der Ton macht die Musik. Wenn ich mich so umgucke, haben die meisten Paares ja ein ähnliches Attraktivitätslevel.

Mein Eindruck ist eher, dass Leute mit solchen Aussagen wie die deine am ehesten dann abgewatscht werden, wenn sie ihre Wünsche auf sehr arrogante oder abwertende Art und Weise äußern, also von "ihrer Liga" sprechen, empört sind, dass "Unwürdige" es wagen sie anzuschreiben oder die Klage über mangelnde Kontakte eng verknüpft wird mit "und dabei bin ich ja sooooo attraktiv und überhaupt ein toller Feger".....
 
Beiträge
162
Likes
29
  • #42
AW: Körpergröße 1,60m. Ein Todesurteil?

Zitat von Schreiberin:
Der Ton macht die Musik. Wenn ich mich so umgucke, haben die meisten Paares ja ein ähnliches Attraktivitätslevel.

Mein Eindruck ist eher, dass Leute mit solchen Aussagen wie die deine am ehesten dann abgewatscht werden, wenn sie ihre Wünsche auf sehr arrogante oder abwertende Art und Weise äußern, also von "ihrer Liga" sprechen, empört sind, dass "Unwürdige" es wagen sie anzuschreiben oder die Klage über mangelnde Kontakte eng verknüpft wird mit "und dabei bin ich ja sooooo attraktiv und überhaupt ein toller Feger".....
Ich weiss, welchen Thread du im speziellen meinst. Ich bin mir meiner Defizite sehr bewusst und stelle keine arroganten oder gar unerfüllbare Ansprüche.
Es ist doch eigentlich meistens so, dass diese totalitären, absoluten Wertansprüche und Pauschalurteile polarisieren. Hat man was gegen Katzen im Bett, so wird man gleich als Tierhasser und sozialuntauglich eingestuft. Will man eine hübsche Freundin, ist man ganz schnell ein Konsument mit Warenhausmentalität.
Es kann doch jeder nach seiner Facon glücklich werden! oder nicht? Wenn eine Frau nur Männer ab 1,80 haben will, ist das für mich o.k. Es gibt genug andere. Warum sollte ich sie ändern.
Ich überlege seit längerem einen Thread zu diesem Thema zu erstellen, doch es scheint mir tatsächlich unmöglich zu sein so etwas hier zu diskutieren.

Dieser 1,60 Thread scheint bisher der einzige zu sein, der noch nicht ausufert ...
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #43
AW: Körpergröße 1,60m. Ein Todesurteil?

Zitat von Kiss_slowly:
Dieser 1,60 Thread scheint bisher der einzige zu sein, der noch nicht ausufert ...
Wahrscheinlich, weil er moderiert ist und das späte Freischalten das Tempo rausnimmt und auch abschreckt.

Klar, jeder sucht und wünscht nach seiner Fasson.
Das Problem bei den Threads hier ist, dass manche Wünsche so wahrgenommen werden, als halte man jemandem einen Spiegel vor oder bewerte das Nicht-Haben als Defizit.
Schnell ist jemand verletzt und schießt zurück.
Besonders natürlich, wenn jemand sprachlich eher ungeschickt ist und dabei Wertungen reinbringt.

Was genau würdest du in einem Threads denn dazu diskutieren wollen ?
 
Beiträge
154
Likes
1
  • #44
AW: Körpergröße 1,60m. Ein Todesurteil?

Zitat von Kiss_slowly:
Ich weiss, welchen Thread du im speziellen meinst. Ich bin mir meiner Defizite sehr bewusst und stelle keine arroganten oder gar unerfüllbare Ansprüche.
Es ist doch eigentlich meistens so, dass diese totalitären, absoluten Wertansprüche und Pauschalurteile polarisieren. Hat man was gegen Katzen im Bett, so wird man gleich als Tierhasser und sozialuntauglich eingestuft. Will man eine hübsche Freundin, ist man ganz schnell ein Konsument mit Warenhausmentalität.
Es kann doch jeder nach seiner Facon glücklich werden! oder nicht? Wenn eine Frau nur Männer ab 1,80 haben will, ist das für mich o.k. Es gibt genug andere. Warum sollte ich sie ändern.
Ich überlege seit längerem einen Thread zu diesem Thema zu erstellen, doch es scheint mir tatsächlich unmöglich zu sein so etwas hier zu diskutieren.

Dieser 1,60 Thread scheint bisher der einzige zu sein, der noch nicht ausufert ...
Meinst Du einen Thread zur Grösse? Die gab es doch schon öfter.
 
Beiträge
162
Likes
29
  • #45
AW: Körpergröße 1,60m. Ein Todesurteil?

Zitat von Schreiberin:
Was genau würdest du in einem Threads denn dazu diskutieren wollen ?
Ich würde sehr gern über folgende Themen diskutieren:

- die Absolutheit vieler Schreiber: Männer Antworten nicht, Frauen antworten nicht, Lehrerinnen sind rechthaberisch, wer keine Katzen mag ist ein schlechter Mensch, wer am 2. Abend schon Sex will ist kindisch, wenn er mit Ablehnung nicht umgehen kann etc.

Will heissen: es werden in vielen Threads alle oder die meisten in Sippenhaft genommen und der Ersteller sieht sich im absoluten, unverrückbaren Recht. Wer versucht solche Dinge von anderer Warte zu sehen, wird sofort verurteilt (ging mir gerade wieder so).

- Jammerthreads mit den ewig gleichen Themen: die Ersteller beschweren sich, gespickt mit Rechtschreib-, Grammatik -und Satzzeichenfehlern in höchst arroganten Tönen darüber, dass sie nicht angeschrieben werden (wobei wohl einige lustigerweise davon ausgehen, dass Ihr Profil so toll und einmalig ist, dass sie selbst niemanden anschreiben müssen). Wo sie doch lange überlegt haben, ob sie nur attraktiv oder sehr attraktiv vermerken sollten ...
Wer so unterwegs ist, muss sich über mangelnde Zuschriften nicht wundern.

-Themen der selbsternannten Gutmenschen, wie Tierliebhaber und späte Jungfrauen, die sich darüber wundern, dass viele darauf nicht stehen, dies mit einer teils beleidigenden Vehemenz verteidigen und andere als geistig minderbemittelt darstellen.

Es dreht sich so oft um das gleiche: die eigene Meinung ist unverrückbar festgedübelt und Einsicht oder Verständnis gegenüber guter Argumente nicht vorhanden.

Ich weiss aber genau, dass ein solcher Thread in einem Chaos enden würde und ausser wütenden Aufrufen jungfräulicher Tierliebhaber alles andere untergehen würde (so, nun war ich mal absolut ;-)).