Beiträge
40
Likes
17
  • #92
ist halt nicht einfach.
  • Wer zu schnell antwortet, wirkt bedürftig und fliegt raus.
  • Wer zu lange wartet, wirkt als hätte er kein Interesse und fliegt raus
  • Wer kurze Nachrichten schreibt, wirkt als hätte er viele Parallelkontakte und fliegt raus
  • Wer lange Nachrichten schreibt, wirkt als hätte er niemandem sonst zum Reden und fliegt raus
  • Wer tagsüber schreibt, wirkt als habe er auf der Arbeit nichts zu tun und fliegt raus
  • Wer nachts schreibt, wirkt als habe er feuchte Träume und fliegt raus
  • Wer am Wochenende schreibt, wirkt als habe er kein Privatleben und fliegt raus
  • Wer abends schreibt, wirkt viel beschäftigt und hat ja keine Zeit für eine Beziehung und fliegt raus
  • Wer alles richtig macht, wirkt verdächtig und fliegt raus
:D:D:D
Man kann alles von vielen Seiten betrachten und dementsprechend "kritisieren". Es gibt hier offenbar kein komplett richtig oder falsch.
Bekomme ich aber selbst eine Flut von Nachrichten in sehr kurzem Abstand, so wirkt für mich das doch eher dürftig. Im besonderen, wenn wegen jeder Kleinigkeit (bin in der U-Bahn, gehe grad vor die Türe, kaufe grad ein usw. ähnlich inhaltsleeren Floskeln kommuniziert wird) eine Nachricht mit einer ganzen Reihe von Emotion Icons verschickt wird. Ich finde das irre, aber jeder wie er meint. Ich kommuniziere halt lieber im persönlichen Gespräch, als über derartige Hilfsmittel - auch da bin ich offenbar mit meinem Gegenüber auf gleicher Welle, denn das hat sie mir schon vor dem 1. Date geschrieben.
Aber, es ist eben nicht einfach, das richtige Mittelmaß zu finden, im besondern, wo man ja sein Gegenüber (noch) kaum kennt.
 
Beiträge
12.947
Likes
11.170
  • #93
Man kann alles von vielen Seiten betrachten und dementsprechend "kritisieren". Es gibt hier offenbar kein komplett richtig oder falsch.
Bekomme ich aber selbst eine Flut von Nachrichten in sehr kurzem Abstand, so wirkt für mich das doch eher dürftig. Im besonderen, wenn wegen jeder Kleinigkeit (bin in der U-Bahn, gehe grad vor die Türe, kaufe grad ein usw. ähnlich inhaltsleeren Floskeln kommuniziert wird) eine Nachricht mit einer ganzen Reihe von Emotion Icons verschickt wird. Ich finde das irre, aber jeder wie er meint. Ich kommuniziere halt lieber im persönlichen Gespräch, als über derartige Hilfsmittel - auch da bin ich offenbar mit meinem Gegenüber auf gleicher Welle, denn das hat sie mir schon vor dem 1. Date geschrieben.
Aber, es ist eben nicht einfach, das richtige Mittelmaß zu finden, im besondern, wo man ja sein Gegenüber (noch) kaum kennt.
Na wenn euch 1 mal am Tag reicht ist das doch auch ok. Ich brauchs öfters.:rolleyes:
 
Beiträge
6.067
Likes
6.609
  • #94
Aber, es ist eben nicht einfach, das richtige Mittelmaß zu finden, im besondern, wo man ja sein Gegenüber (noch) kaum kennt
Eigentlich ist es ganz leicht, denn das richtige Mittelmaß ist DEIN Maß, recht unabhängig von deinem Gegenüber. Natürlich existiert man nicht in Isolation und orientiert sich an seinem Gegenüber, aber das sollte die Sache nicht schwerer machen - sofern du deine eigene Basis kennst.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

Ursina60

  • #100
Meine Rede. Aber "nur Treffen" langt auch nicht. Und bei dann nur einer Nachricht pro Tag geht das nicht wirklich weiter. :rolleyes:
Wie hat man sich denn früher Kennen gelernt, als es noch keine Handys gab? Genau! Mit Treffen und Telefonieren. Dieses oberflächliche "wünsche dir einen schönen Morgen", "schlaf gut" trägt definitiv nicht zum Kennen lernen bei, schon gar nicht all die Smileys. Die Erfahrung nach dem ersten Date mit all den Whats habe ich mehr als einmal gemacht. Es führte zu nichts, im Gegenteil entfremdete, weil die Meldungen eh nur die Oberfläche angkratzten und das ewig gleiche langweilig wurde.
 
Beiträge
12.018
Likes
6.141
  • #101
Dieses oberflächliche "wünsche dir einen schönen Morgen", "schlaf gut" trägt definitiv nicht zum Kennen lernen bei, schon gar nicht all die Smileys.
Anscheinend red ich chinesisch... o_O
Ich hab nie dafür plädiert, oberflächlich mit vielen Smileys zu schreiben. :rolleyes: Sondern natürlich witzig, zugewandt, aufmerksam und interessiert. :) (Ok, die Emoticons halte ich schon für ein recht gutes Mittel, das zu unterstreichen.)
Wer nicht so schreiben kann, ist der dann im "RL" etwa plötzlich der Kracher? :eek:
Die Erfahrung nach dem ersten Date mit all den Whats habe ich mehr als einmal gemacht.
Und wie waren diese Dates? Wahnsinnig attraktiv und danach erst stellten sich die als Chatluschen heraus? Das glaub ich ja nicht...
 
Zuletzt bearbeitet:
U

Ursina60

  • #102
Anscheinend red ich chinesisch... o_O
Ich hab nie dafür plädiert, oberflächlich mit vielen Smileys zu schreiben. :rolleyes: Sondern natürlich witzig, zugewandt, aufmerksam und interessiert. :) Wer nicht so schreiben kann, ist der dann im "RL" etwa plötzlich der Kracher? :eek:
Das ist den wenigsten gegeben sich witzig, zugewandt und interessiert per Whats zu unterhalten und dafür ist Whats auch nicht gedacht. Da würde man ja ewig tippen um so rüber zu kommen.
 
U

Ursina60

  • #103
Es gibt auch Schreibmuffel, die tatsächlich im RL interessiert und humorvoll rüberkommen. Für die dient Whats höchstens um kurz eine Abmachung zu bestätigen.
 
U

Ursina60

  • #104
Ich sage auch immer gleich beim Kennen lernen, dass ich nicht auf ewig lange Whats stehe und keine Lust habe, die in gleicher Länge zu beantworten. Aber das ist wohl auch eine Generationsfrage ;), zumal es Männer gibt, die genau gleich drauf sind und lieber telefonieren oder treffen.
 
Beiträge
6.661
Likes
11.050
  • #105
Ich sage auch immer gleich beim Kennen lernen, dass ich nicht auf ewig lange Whats stehe und keine Lust habe, die in gleicher Länge zu beantworten. Aber das ist wohl auch eine Generationsfrage ;), zumal es Männer gibt, die genau gleich drauf sind und lieber telefonieren oder treffen.
Keine Generationenfrage - ich liebe whatsapp und schreibe Romane (ok, nicht gleich zu Beginn - aber so generell) - während mir das "guten Morgen" oder "gute Nacht" nur auf den Zeiger geht o_O
 
Zuletzt bearbeitet: