Marcel1990

User
Beiträge
4
  • #1

Kennenlernphase: Psychotherapie offen legen

Hallo User des Parship-Forums,

Ich habe vor kurzem eine Psychotherapie begonnen aufgrund einer sozialen Phobie. Mir fällt es schwer, viel von mir zu erzählen. Außerdem habe ich ein Problem damit, einer anderen Person fragen zu stellen, da ich mir selbst bei trivialen Fragen einrede, sie wären zu intim und ich sollte die Fragen daher nicht stellen. Zusammenfassend: Ich kann keine ordentlichen Gespräche führen.

Ich habe vor einigen Wochen jemanden kennengelernt, sie ist auf mich zugegangen. Wir hatten zwei Treffen, die wirklich sehr gut verlaufen sind. Ihre Körpersprache hat das überdeutlich zum Ausdruck gebracht. Sie hat auch beim zweiten Treffen gesagt, dass sie sich etwas Längerfristiges vorstellen könnte, ebenso wie ich zu ihr.
Leider waren Treffen in letzter Zeit nicht möglich. Ich habe einmal gefragt, aber sie hatte keine Zeit wegen einer Familienfeier. Das letzte Treffen liegt schon bald drei Wochen zurück.
Die Chats verliefen in letzter Zeit schleppend. Ich bin mir ziemlich sicher aufgrund meiner Phobie. Ich zweifle langsam daran, was ich sagen soll oder ob ich wieder auf ein Treffen bestehen soll.

Zuletzt habe ich ihr einen Morgengruß inkl. Scherz & Kompliment gesandt, den sie gelesen, sich aber nicht wie üblich bedankt hat. Seitdem ist Funkstille, seit fast 4 Tagen. Ungewöhnlich lange für uns.

Ich mache mir Sorgen aufgrund der schlechter werdenden Chats und weil sie nicht auf meinen letzten Gruß geantwortet hat. Mein Therapeut meint, ich sollte nichts überstürzen und ihr Freiraum geben. Ich habe aber das Gefühl, dass sie das Interesse verliert, wenn ich nicht bald was schreibe.

Sollte ich ihr über meine soziale Phobie erzählen? Vielleicht hat sie dann Verständnis, dass ich mich schlecht in den Chats unterhalte. Diese Annahme habe ich auch deshalb, da sie selbst eine Psychotherapie hinter sich hat.
Oder sollte ich mich um andere Dinge kümmern und warten, bis sie wieder schreibt?
Wir hatten so eine gute Zeit, als wir uns gegenüberstanden. Ich hoffe, dass es nicht wegen der Chats zu Ende ist. Oder, weil das letzte Treffen so lange zurückliegt.
 
  • Like
Reactions: Vergnügt

chrissi22

User
Beiträge
1.585
  • #2
Hallo @Marcel1990, schreiben kannst du gut 😊 Die Anbahnung ist immer mit viel Unsicherheit verbunden auch für Menschen ohne Phobie. Vielleicht verliert sie das Interesse, aber das ist leider oft so. Bezieh das nicht automatisch auf deine Schwierigkeiten. Ich würde nicht gleich von der Phobie und der Therapie erzählen, höchstens andeuten, dass dir Gespräche nicht so superleicht fallen. Keine Panik also, festhalten kannst Du eh niemanden. Vielleicht meldet sie sich von selbst, zu viel Engagement von deiner Seite kann auch zu viel werden. Viel Glück 🍀
 
  • Like
Reactions: Wolverine, Pit Brett, fleurdelis und 4 Andere

LouA.

User
Beiträge
934
  • #3
Hallo @Marcel1990, schreiben kannst du gut 😊 Die Anbahnung ist immer mit viel Unsicherheit verbunden auch für Menschen ohne Phobie. Vielleicht verliert sie das Interesse, aber das ist leider oft so. Bezieh das nicht automatisch auf deine Schwierigkeiten. Ich würde nicht gleich von der Phobie und der Therapie erzählen, höchstens andeuten, dass dir Gespräche nicht so superleicht fallen. Keine Panik also, festhalten kannst Du eh niemanden. Vielleicht meldet sie sich von selbst, zu viel Engagement von deiner Seite kann auch zu viel werden. Viel Glück 🍀

Du bist wirklich ein sehr netter Mensch @chrissi22
 
  • Like
Reactions: Estigy and Megara

Blech

User
Beiträge
237
  • #4
...Wir hatten zwei Treffen, die wirklich sehr gut verlaufen sind....Das letzte Treffen liegt schon bald drei Wochen zurück.
Die Chats verliefen in letzter Zeit schleppend.... Seitdem ist Funkstille, seit fast 4 Tagen...
Egal, was Deine Datepartnerin beim letzten Treffen nettes zu Dir gesagt hat .... jetzt ist es eindeutig, sie hat kein weiteres Interesse an Dir, sonst hätte sie längst geantwortet! Die Gründe dafür kennst Du nicht. Das ist aber auch egal, denn sie haben nichts mit Dir zu tun und folglich auch nichts mit Deiner Phobie.

So was wird Dir beim Daten noch öfters passieren. Grundsätzlich kannst Du davon ausgehen, dass wenn man nichts innerhalb von 48 Stunden vom gegenüber hört, sich die Sache erledigt hat. Also schreib die nächsten Frauen an und ich wünsche Dir viel Glück dabei!
 
  • Like
Reactions: Volker73, fleurdelis and Marcel1990

Maron

User
Beiträge
18.904
  • #5
Die Chats verliefen in letzter Zeit schleppend. Ich bin mir ziemlich sicher aufgrund meiner Phobie. Ich zweifle langsam daran, was ich sagen soll oder ob ich wieder auf ein Treffen bestehen soll.

Dann solltest es ihr sagen, zuvor halt nachfragen ob ihr miteinander telefonieren oder chatten könntet. Wenn kein ja kommt, dann kannst noch schreiben. Das ist dann aber eher für dich selber, um dich noch zu erklären.
 
  • Like
Reactions: Marcel1990

Marcel1990

User
Beiträge
4
  • #10
Danke für die Antworten. Ich wills noch immer nicht wirklich wahrhaben, aber ich fürchte, ihr habt recht.

Inzwischen habe ich sie wieder angeschrieben. Sie hat auch gleich geantwortet und es hat sich ein kurzes Gespräch entwickelt, wo ich auch glaube, dass ich sie zum Lachen gebracht habe.

Allerdings wollte ich sie dann zu einem Treffen bitten. Diese Nachricht hat sie gesehen, und dann nicht geantwortet. Einen kleinen Scherz habe ich noch nachgereicht, diesen hat sie wieder nur gesehen, nicht geantwortet...

Was mich wirklich an der ganzen Sache beschäftigt: Sie ist die erste Person, die wirklich aktiv Interesse an mir gezeigt hat, und mit mir auch vieles geteilt hat. Dennoch ist nichts draus geworden. Jetzt bin ich schon 30 und hatte noch immer keine Beziehung:( Ich hatte gerade den Beweis, selbst wenn jemand an einem interessiert ist und man immer eine schöne Zeit hatte und sich versteht und gemeinsame Vorstellungen hat, es trotzdem zu nichts führen kann.

Ich frage mich einfach, was ich noch tun soll. Ich habe 40 kg über die Jahre abgenommen, laufe bald meinen ersten Marathon und mache in einem Jahr meinen Bachelor, und ich arbeite an meiner Psyche, habe viele Hobbys und trotzdem bin ich nie gut genug für jemandem. Und dann sehe ich wieder Andere, die nichts vorzuweisen zu haben außer ihr Aussehen, und dann eine Affäre nach der Anderen haben.

Sorry für das Ganze. Das Wunde ist noch frisch, ich musste den Frust herauslassen, ich habe ja leider noch nicht einmal jemandem, mit dem ich sonst reden kann. Nur mein Psychotherapeut, den bezahle ich ja. Scheint irgendwie die einzige Lehre zu sein, die ich in meinem Leben ziehen kann: Nur wenn du anderen Geld gibst, kannst du auf dich auf sie verlassen. Und nein, ich übertreibe hier leider nicht, wenn ich mein bisheriges Leben Revue passieren lasse.

Ich wünschte, die Dame hätte mich gar nicht erst angeschrieben, sie hat mir erst den Kopf verdreht und jetzt liege ich wieder angebrochen da. Nochmals Entschuldigung für das Ganze.
 

Rise&Shine

User
Beiträge
3.746
  • #11
Ich habe aber das Gefühl, dass sie das Interesse verliert, wenn ich nicht bald was schreibe.
Ich würde mal anrufen. Einfach so.
Nur mal um „hallo“ zu sagen und ihre Stimme zu hören. Ist der AB dran, würde ich genau das sagen und dazu, dass ich sie gerne wiedersehen möchte.

Einfach so locker.

Damit zeigst Du Interesse. Man muss nicht immer viel reden oder chatten.



Wir hatten zwei Treffen, die wirklich sehr gut verlaufen sind.
Sag ihr das doch noch mal.
 
  • Like
Reactions: pleasure, Megara and Vergnügt

fritzii

User
Beiträge
19
  • #12
Hallo Marcel,

mach Dir nicht so viele Gedanken und versuche nicht für alles einen Grund zu finden. Oft sind es nur Kleinigkeiten, warum andere ja fast fremde Menschen plötzlich anders reagieren. Gib ihr Zeit, vielleicht bessert es sich und falls nicht, wird auch jemand anderes in dein Leben treten. Die Onlinedaterei ist sehr schnelllebig und häufig ist es leider so, das man gleichzeitig mehrere Personen kennenlernt. Ob das Erfolgversprechend ist - ich bezweifle es. Soll ja kein Speeddating sein.

Persönlich würde ich von deiner Phobie nicht erzählen. Auch wenn es nicht schlimm ist, ist es sehr persönlich und häufig bekommt man leider einen Stempel aufgedrückt, den man nicht verdient hat.

Im Endeffekt wird alles gut und wenn nicht, dann war es nicht das Ende.
 
  • Like
Reactions: Megara and Marcel1990

Vergnügt

User
Beiträge
1.863
  • #13
Wir hatten so eine gute Zeit, als wir uns gegenüberstanden. Ich hoffe, dass es nicht wegen der Chats zu Ende ist. Oder, weil das letzte Treffen so lange zurückliegt.
Genau das könntest du ihr schreiben. Es zeigt dein Interesse und deine Sorge. Mehr würde ich nicht machen. Du musst vor ihr keinen Seelenstriptease hinlegen.

Es verlaufen auch so manchmal Kontakte im Sand, ohne soziale Phobie. Gib dir nicht die Schuld daran. Manchmal verliert einfach einer der beiden sein Interesse. So ist es halt. Du kannst nochmal versuchen, den Stein ins Rollen zu bringen. Aber erzwingen lässt sich nichts.

Viel Glück.
 
  • Like
Reactions: Marcel1990

Mr. Hyde

User
Beiträge
797
  • #16
Ich weiß, wie unendlich schwer das ist da den richtigen Moment zu finden, geschweige denn den Mut, das zu sagen. Meine Mutter ist auch Sozialphobikerin und ich hab eine schizoide Störung, hab aber gut gelernt damit umzugehen, auch dank Therapie.

Ich würde nicht allzu lange damit warten es ihr zu sagen, denke der richtige Moment ist, wenn ihr ein persönliches Date habt und ihr euch gut unterhalten könnt. Sags ihr aber auf jeden Fall von Angesicht zu Angesicht.
 
  • Like
Reactions: Megara

Maron

User
Beiträge
18.904
  • #18
Danke.

Obwohl ich gerade sehr mit mir hardere. Ich fühle meine Augen wie ein Brennglas auf meine Umwelt gerichtet und auch auf mich selbst.

Ich will niemanden verbrennen, auch mich selbst nicht, kann aber auch die Bilder nicht vergessen, die ich gesehen habe.

Platon lässt grüßen 🙈

ja, das kenn ich .. eine Zeit lang sah ich nur noch igittigittigitt .. diese Phase kommt aber immer seltener und wird jedesmal kürzer.
Übrigens: hadere ohne r 🧐
 
  • Like
Reactions: LouA.

liegestuhl

User
Beiträge
1.098
  • #21
Hallo User des Parship-Forums,

Ich habe vor kurzem eine Psychotherapie begonnen aufgrund einer sozialen Phobie. Mir fällt es schwer, viel von mir zu erzählen. Außerdem habe ich ein Problem damit, einer anderen Person fragen zu stellen, da ich mir selbst bei trivialen Fragen einrede, sie wären zu intim und ich sollte die Fragen daher nicht stellen. Zusammenfassend: Ich kann keine ordentlichen Gespräche führen.

Ich habe vor einigen Wochen jemanden kennengelernt, sie ist auf mich zugegangen. Wir hatten zwei Treffen, die wirklich sehr gut verlaufen sind. Ihre Körpersprache hat das überdeutlich zum Ausdruck gebracht. Sie hat auch beim zweiten Treffen gesagt, dass sie sich etwas Längerfristiges vorstellen könnte, ebenso wie ich zu ihr.
Leider waren Treffen in letzter Zeit nicht möglich. Ich habe einmal gefragt, aber sie hatte keine Zeit wegen einer Familienfeier. Das letzte Treffen liegt schon bald drei Wochen zurück.
Die Chats verliefen in letzter Zeit schleppend. Ich bin mir ziemlich sicher aufgrund meiner Phobie. Ich zweifle langsam daran, was ich sagen soll oder ob ich wieder auf ein Treffen bestehen soll.

Zuletzt habe ich ihr einen Morgengruß inkl. Scherz & Kompliment gesandt, den sie gelesen, sich aber nicht wie üblich bedankt hat. Seitdem ist Funkstille, seit fast 4 Tagen. Ungewöhnlich lange für uns.

Ich mache mir Sorgen aufgrund der schlechter werdenden Chats und weil sie nicht auf meinen letzten Gruß geantwortet hat. Mein Therapeut meint, ich sollte nichts überstürzen und ihr Freiraum geben. Ich habe aber das Gefühl, dass sie das Interesse verliert, wenn ich nicht bald was schreibe.

Sollte ich ihr über meine soziale Phobie erzählen? Vielleicht hat sie dann Verständnis, dass ich mich schlecht in den Chats unterhalte. Diese Annahme habe ich auch deshalb, da sie selbst eine Psychotherapie hinter sich hat.
Oder sollte ich mich um andere Dinge kümmern und warten, bis sie wieder schreibt?
Wir hatten so eine gute Zeit, als wir uns gegenüberstanden. Ich hoffe, dass es nicht wegen der Chats zu Ende ist. Oder, weil das letzte Treffen so lange zurückliegt.
Ich würde rein gar nichts machen und schon gar nicht im vorauseilenden Gehorsam eine "Lebensbeichte" ablegen, werter @Marcel1990! Die Dame wird auch ihre Baustellen haben.

Das ist halt so beim Online Dating. Die Damen tauchen auf und verschwinden dann wieder im Dating Nirwana. Man darf da nicht sentimental und sensibel sein. :cool:
 
  • Like
Reactions: Volker73 and Marcel1990

fleurdelis

User
Beiträge
584
  • #22
  • Like
Reactions: Hippo, Marcel1990 and LenaamSee

tina*

User
Beiträge
1.010
  • #28
Ich hatte gerade den Beweis, selbst wenn jemand an einem interessiert ist und man immer eine schöne Zeit hatte und sich versteht und gemeinsame Vorstellungen hat, es trotzdem zu nichts führen kann.
Ja, das ist normal. Kennenlernen und dann feststellen, ob es passt oder nicht. D.h. die Variante "oder nicht" ist auch im Spiel.
Wobei "immer eine schöne Zeit" zwei Treffen waren.
Es gibt halt keine Garantie.
Ich frage mich einfach, was ich noch tun soll. Ich habe 40 kg über die Jahre abgenommen, laufe bald meinen ersten Marathon und mache in einem Jahr meinen Bachelor, und ich arbeite an meiner Psyche, habe viele Hobbys und trotzdem bin ich nie gut genug für jemandem.
Das klingt - neben dem aktuellem Frust - nach einem Selbstwertthema - sprecht ihr darüber in der Therapie?
Du bist jederzeit gut genug. Red dir da nichts ein.
Du brauchst keinen Marathon zu laufen o.ä., um eine Freundin zu finden.

Scheint irgendwie die einzige Lehre zu sein, die ich in meinem Leben ziehen kann: Nur wenn du anderen Geld gibst, kannst du auf dich auf sie verlassen. Und nein, ich übertreibe hier leider nicht, wenn ich mein bisheriges Leben Revue passieren lasse.
Hm. Das Schicksal verteilt nunmal unterschiedliche Päckchen. Vielleicht hast du da viel mitbekommen. Aber sieh es mal so, auch wenn du mit 30 spät dran bist, machst du deinen Bachelor. Und du hast genug Geld, den Therapeuten zu zahlen. Das ist nicht nichts.
Ich wünschte, die Dame hätte mich gar nicht erst angeschrieben, sie hat mir erst den Kopf verdreht und jetzt liege ich wieder angebrochen da.
Jetzt bist du mal kurz in die Opferrolle gerutscht. Schieb ihr nicht den schwarzen Peter zu. Immerhin hattet ihr zwei schöne Dates.
Diese Annahme habe ich auch deshalb, da sie selbst eine Psychotherapie hinter sich hat.
Woher weißt du das? Habt ihr darüber gesprochen während der Treffen? Es ist nicht unbedingt ein ideales Thema zum "Flirten", allerdings wäre es evtl. ein Anknüpfungspunkt für dich gewesen. Vielleicht fallen ihr die Chats auch nicht so leicht, wenn sie nicht antwortet.

Für was? Für's hier Schreiben? Das Forum hält das aus. :)

ich habe ja leider noch nicht einmal jemandem, mit dem ich sonst reden kann.
Übst du denn alle deine Hobbys alleine aus? Ergeben sich da keine Kontakte? Wobei "volljammern" kein guter Start zum Kontakteknüpfen ist, aber allein schon mit "echten" anderen Menschen reden kann helfen.
Es ist auch für eine Frau eine Bürde, die einzige Ansprechpartnerin zu sein. Das transportierst du vielleicht unterschwellig.

Du kannst dich ja auch hier im Forum einbringen, um Gespräche zu üben, wenn du magst. Bis jetzt war es doch ganz verständlich.
Nur Mut 🍀
 
  • Like
Reactions: SoulFood, Megara, Rise&Shine und ein anderer User

CrazyR

User
Beiträge
36
  • #29
@Marcel1990
Es kommt leider immer mal vor das es erst gut läuft und dann gehts rapide bergab.

das hat aber nichts mit „nicht gut genug“ oder ähnlichem zu tun.
Jedem passiert so etwas im Leben mal.
Du hast viel erreicht, abgenommen, sportlich bist du aktiv, Weiterbildung läuft.
Mega Entwicklung.

lass dir Zeit, mach die Therapie und mach dir keinen Druck.

lass die Dame ziehen, die Verbindung zieht dich nur nach unten.
 
  • Like
Reactions: Megara, Marcel1990 and LouA.