Beiträge
3.855
Likes
53
  • #61
AW: Kennenlernen über größere Distanzen

Zitat von Benutzerin:
Aber mit der Plattitüden-Bemerkung wollte ich Ihnen gewissermaßen durch die Blume zu verstehen geben, dass manche Ihrer Beiträge als solche bei mir 'ankommen'
Ja, das hab ich schon so verstanden. Und ich wollte zu verstehen geben, dass die Verwendung mancher Plattitüde manchmal einen Sachverhalt am zutreffendsten beschreibt.
 
M

Minze

  • #62
AW: Kennenlernen über größere Distanzen

Zitat von Andre:
Ich finde aber dennoch, dass in "Erst denken, dann reden" mehr Bewusstheit und Nichtbeliebigkeit steckt als in "Erst reden, dann denken".
Ich verstehe deine Assoziationen nicht. Von welchen Bedingungen gehst du eigentlich aus? Welche Erfahrungen braucht man, um so ein negatives Menschenbild zu haben? Wir sprachen über die Chancen gemeinsamer Problembewältigung in Nahbeziehungen und du assoziierst umgehend in Richtung Seelenmülleimer und auskotzen. Und nun diese Phrase "erst denken, dann reden" - wären wir wohl nie drauf gekommen, hättest du es hier nicht erläutert.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #64
AW: Kennenlernen über größere Distanzen

Zitat von Heike:
sondern das beide stärker als Team beiderlei Probleme lösen und sie auch stärker als sie gemeinsame Probleme auffassen.
Dagegen sag ich nichts, aber auch im Team muss sich ja jeder an der Lösung beteiligen -- also auch derjenige, der das Problem sozusagen "mitgebracht" hat. Nun ist es bei emotional aufgeladenen Problemen oft so, dass der Betroffene ebenso emotional aufgeladen ist. Da ist eben meine Erfahrung, dass man manches sogar regelrecht überschlafen muss, ehe man zu einer konstruktiven Mithilfe oder überhaupt erst zutreffenden Darstellung des Problems fähig ist.

Das ist zwar leichter gesagt als getan, aber deswegen ist es nicht falsch. Und mich interessiert nicht, was leichter getan ist, sondern was richtig getan ist.
 
Beiträge
4
Likes
0
  • #66
AW: Kennenlernen über größere Distanzen

Ich möchte doch jetzt mal eine Lanze für die schönen Seiten der "Nah"-Beziehung brechen. Was ich in der letzten Zeit meiner Fernbeziehung vermisst habe, waren einfach gemeinsame Erlebnisse innerhalb der Woche. Für ständiges Problemewälzen ist mir die Zeit mit meinem Partner dann doch zu schade, da würde ich ja lieber allein bleiben ;-) Wie viele Beiträge gab es dazu jetzt?
Vielleicht kann die Diskussion wieder in eine etwas andere Richtung geführt werden.

@Minze: Für "Wachsen der Beziehung" kann aus meiner Sicht "Entwicklung des WIR-Gefühls" synonym verwendet werden, oder wie Sie es ausgedrückt haben, auch einfach die Entwicklung der Beziehung als solche...
 
M

Minze

  • #67
AW: Kennenlernen über größere Distanzen

Zitat von Heike:
Mal von den Extremen abgesehen, gibt es hier wohl wirklich unterschiedliche Vorlieben oder Grade, was Nähe und Distanz anlangt. Manche möchten auch Schwierigkeiten eher direkt teilen, ohne sie erst mal selbst schon dreiviertel fertig verarbeitet zu haben. Das muß nicht heißen, vom anderen zu erwarten, daß er einem die Arbeit abnimmt. Es kann auch eine bestimmte Form von gemeinsamen Paarverständnis sein.
Eben, genau, es gibt unterschiedliche Formen und Vorstellungen von Paarverständnis.

Ich versteh nur nicht, weshalb manche Leute die Formen der anderen mit entsprechendem Vokabular herabsetzen müssen?

Man kann sich ja gerne die gegensätzlichen Haltungen aufzeigen, auch die Vorzüge, die man darin sieht und sich mit den Nachteilen konstruktiv auseinandersetzen, aber weshalb wird das andere so oft schlechtgeredet? Davon wird das eigene Modell für die anderen auch nicht besser, was es ja sowieso nicht werden muss.
 
M

Minze

  • #68
AW: Kennenlernen über größere Distanzen

Zitat von Andre:
Geht's mal ein bisschen konkreter? Ich weiß ja, dass du nicht gern deutliche Worte gebrauchst, aber hier wär's mal hilfreich.
Was du alles zu wissen meinst / scheinst.
Ich benutze Kraftausdrücke tatsächlich nicht so gerne, sie wirken so als müssten sie große Bedürftigkeit kompensieren, aber ansonsten wüsste ich nicht inwiefern meine Worte von Undeutlichkeit geprägt sein könnten.
 
Beiträge
4.202
Likes
11
  • #69
AW: Kennenlernen über größere Distanzen

Take it ebenfalls easy.
Andre hat eine Fernbeziehung, findet das total super, weil ihm dann niemand zu nahe auf die Pelle rücken kann, er hat seine Flamme Lisa aber erst zweimal in den 2 Monaten gesehen und ist deshalb manchmal leicht aggressiv gegen alle und jeden. Nicjt persönlich nehmen!
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #70
AW: Kennenlernen über größere Distanzen

Zitat von Minze:
Welche Erfahrungen braucht man, um so ein negatives Menschenbild zu haben?
Äh, was heißt Menschenbild. Ich stellte lediglich fest, dass es Leute gibt, die erst reden und dann denken, hab aber nicht behauptet, dass die ganze Welt nur aus solchen besteht. Dass du solchen Leuten noch nicht begegnet bist, heißt nicht, dass es sie nicht gibt.

In meinem Beruf muss ich immer wieder gemeinsam mit anderen teilweise sehr komplexe Probleme analysieren und Lösungen entwickeln, und es passiert mir wie anderen immer wieder, dass sich irgendein spontaner Gedanke als fixe Idee herausstellt. Wenn solche "spontanen Gedanken" jedoch überhand nehmen, verplempert die ganze Truppe einen Haufen Zeit und Energie, ehe man herausbekommen hat, dass es eben eine fixe Idee ist. Die eigene gedankliche Vorarbeit ist also auch ein Gebot des Respekts gegenüber den anderen. Und was im Beruf gilt, kann in einer Beziehung nicht völlig falsch sein.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #72
AW: Kennenlernen über größere Distanzen

Zitat von Freitag:
Take it ebenfalls easy.
Andre hat eine Fernbeziehung, findet das total super, weil ihm dann niemand zu nahe auf die Pelle rücken kann, er hat seine Flamme Lisa aber erst zweimal in den 2 Monaten gesehen und ist deshalb manchmal leicht aggressiv gegen alle und jeden. Nicjt persönlich nehmen!
Sechs mal bitte. Erst denken, dann reden.