Beiträge
643
Likes
10
  • #46
AW: Kennenlernen über größere Distanzen

Zitat von Freitag:
Wie geht eine souveräne und vernunftgesteuerte Superklassefrau wie du es vorzugeben versuchst mit den Schwächen ihres Partners und ihrer Mitmenschen um?
Nun, selbstverständlich auch perfekt und souverän, über dich kann ich schliesslich auch immer wieder milde lächeln ;-)).
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #48
AW: Kennenlernen über größere Distanzen

Zitat von Minze:
Diese Wortwahl... Mülleimer und benutzen... gefällt mir schon gar nicht.
Wir können gern auch nettere Begriffe verwenden, das ändert aber nichts am Kern der Aussage. Es gibt schon Naturen, die ihre Sorgen ungefiltert erstmal anderen aufladen, bevor sie sich selbst auch nur die Mühe eines eigenen Gedankens gemacht haben. Das kann der andere dann tun, Hauptsache, man hat sich erstmal erleichtert, Hauptsache, es geht einem selber erstmal besser, auch wenn's dem anderen dadurch schlechter geht.

Nö, Mülleimer und Auskotzen passt schon.
 
M

Minze

  • #49
AW: Kennenlernen über größere Distanzen

Zitat von Andre:
Wir können gern auch nettere Begriffe verwenden, das ändert aber nichts am Kern der Aussage. Es gibt schon Naturen, die ihre Sorgen ungefiltert erstmal anderen aufladen, bevor sie sich selbst auch nur die Mühe eines eigenen Gedankens gemacht haben. Das kann der andere dann tun, Hauptsache, man hat sich erstmal erleichtert, Hauptsache, es geht einem selber erstmal besser, auch wenn's dem anderen dadurch schlechter geht.

Nö, Mülleimer und Auskotzen passt schon.
Ich kenne solche Naturen nicht. Würde ich auf welche stoßen, wüsste ich mich zu wehren. Warum macht es solch' Freude, sich über schlechtere Naturen auszulassen / auszukotzen?
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #50
AW: Kennenlernen über größere Distanzen

Zitat von Andre:
Es gibt schon Naturen, die ihre Sorgen ungefiltert erstmal anderen aufladen, bevor sie sich selbst auch nur die Mühe eines eigenen Gedankens gemacht haben. Das kann der andere dann tun, Hauptsache, man hat sich erstmal erleichtert, Hauptsache, es geht einem selber erstmal besser, auch wenn's dem anderen dadurch schlechter geht.
Mal von den Extremen abgesehen, gibt es hier wohl wirklich unterschiedliche Vorlieben oder Grade, was Nähe und Distanz anlangt. Manche möchten auch Schwierigkeiten eher direkt teilen, ohne sie erst mal selbst schon dreiviertel fertig verarbeitet zu haben. Das muß nicht heißen, vom anderen zu erwarten, daß er einem die Arbeit abnimmt. Es kann auch eine bestimmte Form von gemeinsamen Paarverständnis sein.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #52
AW: Kennenlernen über größere Distanzen

Zitat von Heike:
Manche möchten auch Schwierigkeiten eher direkt teilen, ohne sie erst mal selbst schon dreiviertel fertig verarbeitet zu haben.
Ich könnte sogar noch einen oben drauf setzen: Manchmal kann der andere das Problem sogar "richtiger" verstehen, wenn man es ihm ungefiltert (und damit vollständig und ohne bereits erfolgte subjektive Einfärbung und einseitige Auslegung) darlegt. -- Aber das (und anderes) gilt eben nicht wahllos und beliebig. Wenn es ein bewusstes Mittel zum Zweck ist -- gut. Wenn es nur eine Rechtfertigung für cholerisches Verhalten und Gedankenlosigkeit ist -- nein.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #54
AW: Kennenlernen über größere Distanzen

Zitat von Benutzerin:
Das kommt drauf an. Beliebiges Verhalten bedeutet ja nicht nur, sich bei gleicher Ausgangssituation immer unterschiedlich zu verhalten, sondern sich bei unterschiedlichen Ausgangssituationen immer gleich.

Ich finde aber dennoch, dass in "Erst denken, dann reden" mehr Bewusstheit und Nichtbeliebigkeit steckt als in "Erst reden, dann denken".
 
B

Benutzerin

  • #55
AW: Kennenlernen über größere Distanzen

Zitat von Andre:
Ich finde aber dennoch, dass in "Erst denken, dann reden" mehr Bewusstheit und Nichtbeliebigkeit steckt als in "Erst reden, dann denken".
Wenn ich das mal so offen schreiben darf: auch das Plattitüden-Aufkommen hier im Forum könnte durch vorheriges längeres Nachdenken reduziert werden...
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #56
AW: Kennenlernen über größere Distanzen

Zitat von Benutzerin:
Wenn ich das mal so offen schreiben darf: auch das Plattitüden-Aufkommen hier im Forum könnte durch vorheriges längeres Nachdenken reduziert werden...
Du kennst nur nicht die Leute, die ich kenne. Manche Plattitüden sind traurige Realität. -- Aber vielleicht empfinde ich das "Erst reden, dann denken" nur deswegen so krass, weil ich die Umkehrung so "krass" bevorzuge. Meine ganze Lebensweise und -haltung ist nunmal so, dass ich meine Probleme erstmal selbst zu lösen versuche, bevor ich andere einbeziehe. Da liegt natürlich nahe, dass ich mir das auch von anderen wünsche. Was auch rein pragmatische Gründe hat -- ich kann schlecht meine eigenen Probleme *und* die des anderen lösen.
 
B

Benutzerin

  • #57
AW: Kennenlernen über größere Distanzen

Ähm, André, das ist mir jetzt peinlich.
Aber mit der Plattitüden-Bemerkung wollte ich Ihnen gewissermaßen durch die Blume zu verstehen geben, dass manche Ihrer Beiträge als solche bei mir 'ankommen' und dass ich schon überlegt hab, ob sie insgeheim (naja, so geheim dann auch nicht...) an der 2000er-PS-Prämie arbeiten.
Nix für ungut. Ich könnte mir auch manchen Kommentar verkneifen.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #58
AW: Kennenlernen über größere Distanzen

Zitat von Andre:
Meine ganze Lebensweise und -haltung ist nunmal so, dass ich meine Probleme erstmal selbst zu lösen versuche, bevor ich andere einbeziehe. Da liegt natürlich nahe, dass ich mir das auch von anderen wünsche. Was auch rein pragmatische Gründe hat -- ich kann schlecht meine eigenen Probleme *und* die des anderen lösen.
Ja, das verstehe ich. Das Gegenmodell in der Diskussion ist aber sicherlich nicht, daß einer für beide die Probleme löst und der andere sich auf die faule Haut legt, sondern das beide stärker als Team beiderlei Probleme lösen und sie auch stärker als sie gemeinsame Probleme auffassen.
 
B

Benutzerin

  • #59
Total OT

Was bedeutet eigentlich "*" vor und nach einem Wort?