Beiträge
3.855
Likes
53
  • #31
AW: Kennen Sie Bindungsängste?

P.S. Auch wenn es wörtlich keiner sagt, aber die "wahre Wahrheit" und die "wirkliche Wirklichkeit" gibt's auch schon. Beliebt bei Verschwörungstheoretikern.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #32
AW: Kennen Sie Bindungsängste?

Zitat von Sarah:
Och, ich denk’ so dies und das in meiner Welt und ein anderer denkt so dies und das in seiner Welt. Und dann denk’ ich, was ist denn nun die Welt. Und die Welt, die der sich so denkt, ist so anders als meine, die ich mir denke. Aber vielleicht ist ja seine die bessere Welt.
Und ja, dann beschleicht mich doch so manches Mal die Angst, zu sicher an mich selbst gebunden zu sein.
Oh, das kenne ich. Mir verstellen dabei möglicherweise zwei Dinge den Blick auf mögliche Irrtümer. Erstens: Dinge, die ich nicht verstehe oder die sich plötzlich verändern, verunsichern mich. Der Wunsch, dass die Dinge verständlich und dann möglichst auch unverändert (verständlich) bleiben, kann zum "Vater des Gedankens" werden, also zur Neigung, solche Phänomene auszublenden bzw. sich "verständliche Unveränderlichkeit" in Bereichen zu wünschen, wo man besser flexibel bleiben sollte, um nicht an alten liebgewonnenen, aber überholten Standpunkten hängen zu bleiben. -- Zweitens bin ich eher der logische Analytiker und weniger der intuitive Bauchmensch, sodass ich sozusagen auf einem Auge halbblind bin.

Dies wissend, versuche ich zwar um so bewusster, mein "sehenden" Auge um so mehr zu schärfen, aber da kommt wieder ein anderes Phänomen ins Spiel: Nämlich das, dass man Leute, die gut rechnen können, manchmal erfolgreicher hinters Licht führen kann, weil sie glauben, nicht hinters Licht geführt werden zu können. Oder genau umgekehrt -- auch sehr interessant. Kennt ihr das Ziegenproblem?

Dieses wurde mal verschiedensten Leuten vorgelegt, mit dem merkwürdigen Ergebnis, dass gerade Leute, die es besser wissen müssten, häufig das falsche Ergebnis genannt haben. Warum? Im Nachgang stellte sich heraus, dass sie die richtige Lösung sehr wohl und sehr einfach erkannt hatten, sie erschien ihnen nur deswegen falsch, weil sie sich nicht vorstellen konnten, dass dieses Rätsel eine derart einfache ("banale") Lösung haben könne. Das allerdings ist eine böse Falle, wenn man eine Lösung allein wegen ihrer Einfachheit für falsch hält, insbesondere, weil man Occam's razor dann eigentlich ebenfalls kennen müsste.

Da ist wieder die Frage, warum? Ist es intellektueller Dünkel, der "einfach" mit "meiner Intelligenz unwürdig" verwechselt und alles möglichst kompliziert haben möchte, damit sie sich von der "Masse der Unverständigen" abheben können? Oder ist es in aller persönlichen Redlichkeit einfach nur der "systembedingte" Fehler, die andere Seite der Medaille, also die Unvollkommenheit rein analytischer Intelligenz? Ersteres schließe ich für mich aus, zweiteres könnte sehr gut sein. Der Punkt: ich bin mir sicher, *dass* ich mich irren kann, ich weiß nur nicht, *wo*.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #33
AW: Kennen Sie Bindungsängste?

"Wahre Liebe" ist der Name eines Liebeslieds und eines Kahns aus einem bekannten Film.
Ist Katzengold eigentlich Gold? Na, zumindest kein echtes Gold.
Oft ist so etwas wie "wahr" einfach nur Emphase.
Und wenn man inhaltlich was damit aussagen will, dann beispielsweise im Gespräch mit Leuten, die ständig davon sprechen, daß eine Meinung immer nur eine Mein-ung ist und keine Meinung richtiger oder besser als eine andere ist. In solchen Konstellationen hat eine solche Formulierung sogar meine Sympathie. Besser überflüssig als falsch gedacht.
 
Beiträge
20
Likes
0
  • #34
AW: Kennen Sie Bindungsängste?

Zitat von vhe:
Ja.

Ich find aber, man sollte am Anfang nur nicht mehr erwarten, als einen schönen Abend. Ach ja, und bei den Fotos nicht allzusehr schönen...

(
Und: Wes das Herz voll ist...
Hatte gestern ein Date (ich 42, Sie 50). Das Mädchen war sogar hübscher als auf dem Foto! Lief prima, bis zum Ende, wo dann mein Bauch spontan meinen Kopf kurzgeschlossen und ihr beim Abschied (in ihrem Auto) einen Bussi auf die Wange gedrückt hatte. Hatte leider keine Reaktion von ihr mitbekommen, da ich schon aus dem Auto raus war, als mir klar wurde, was ich da getan hatte.

Hab mich heut bei ihr mal vorsorglich entschuldigt. War aber trotzdem schön. :)
)
Das ist doch toll, warum müsst ihr daraus immer was anderes bauen oder heraussaugen?
Wenn das nicht ein guter Anfang ist und man beim Thema bleiben kann, bin ich hier eindeutig falsch!

Im Affekt ein Bussi und es wird gerne angenommen, wer wünscht sich das nicht bei Frau/Mann, der/die gefällt?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
M

Minze

  • #35
AW: Kennen Sie Bindungsängste?

Zitat von Heike:
"Wahre Liebe" ist der Name eines Liebeslieds und eines Kahns aus einem bekannten Film.
Ist Katzengold eigentlich Gold? Na, zumindest kein echtes Gold.
Oft ist so etwas wie "wahr" einfach nur Emphase.
Und wenn man inhaltlich was damit aussagen will, dann beispielsweise im Gespräch mit Leuten, die ständig davon sprechen, daß eine Meinung immer nur eine Mein-ung ist und keine Meinung richtiger oder besser als eine andere ist. In solchen Konstellationen hat eine solche Formulierung sogar meine Sympathie. Besser überflüssig als falsch gedacht.
Wahr o.ä. als Emphase, um also Bedeutung zu verstärken, mit Nachdruck zu betonen. Überflüssig schützt aber nicht vor falsch, wobei "falsch" gut begründet sein muss.
 
M

Minze

  • #36
AW: Kennen Sie Bindungsängste?

Zitat von Nell:
Das ist doch toll, warum müsst ihr daraus immer was anderes bauen oder heraussaugen?
Wenn das nicht ein guter Anfang ist und man beim Thema bleiben kann, bin ich hier eindeutig falsch!
Ach menno, noch nie was von kreativen und abwechslungsreichen Gesprächsverläufen gehört???
 
Beiträge
20
Likes
0
  • #37
AW: Kennen Sie Bindungsängste?

Lieber vhe!
Mein Beitrag war für DICH!
Hoffentlich hats geklappt!
Nell
 
M

Minze

  • #38
AW: Kennen Sie Bindungsängste?

Zitat von Minze:
Ach menno, noch nie was von kreativen und abwechslungsreichen Gesprächsverläufen gehört???
Und: Hast du nicht verfolgt wie es zu der Auseinandersetzung mit solchen Emphasen wie "wahr"kam, weil einer im Thread-Kontext von wahrer Liebe anfing. Deshalb wird doch an der Eröffnungsgeschichte nicht herumgebaut, sie inspirierte zu allerhand Gedanken.

Welche Gedanken würdest du denn erlauben und welche nicht?
 
Beiträge
20
Likes
0
  • #39
AW: Kennen Sie Bindungsängste?

Liebe Minze!
Liebe Heike!
Man liest ein interessantes Theme und will wirklich aus Erfahrungen lernen und wo endet man/frau?
Auf Seite???? bei Diskussionen mancher Forenmitglieder.
Ich nehme mir zum Lesen oft Zeit, die ich nicht wirklich habe und finde eure Beiträge oft wirklich gut und interessant und lehrreich, aber ihr (entschuldigt die Verallgemeinerung) schweift immer wieder massiv ab.
Ich denke, ihr solltet euch privat treffen, falls die Entfernung das zulässt. Andere Interessierte trauen sich vielleicht gar nicht mehr zu schreiben.
Trotzdem danke, ich lese "euch" meist trotzdem gerne
Immer noch alles Liebe Nell
 
M

Minze

  • #40
AW: Kennen Sie Bindungsängste?

Zitat von Minze:
Und: Hast du nicht verfolgt wie es zu der Auseinandersetzung mit solchen Emphasen wie "wahr"kam, weil einer im Thread-Kontext von wahrer Liebe anfing. Deshalb wird doch an der Eröffnungsgeschichte nicht herumgebaut, sie inspirierte zu allerhand Gedanken.

Welche Gedanken würdest du denn erlauben und welche nicht?
Korrektur: Es war gar nicht die Eröffnungsgeschichte, es ging um vhes Beitrag.
 
Beiträge
324
Likes
3
  • #41
AW: Kennen Sie Bindungsängste?

Zitat von Heike:
"Wahre Liebe"
Und wenn man inhaltlich was damit aussagen will, dann beispielsweise im Gespräch mit Leuten, die ständig davon sprechen, daß eine Meinung immer nur eine Mein-ung ist und keine Meinung richtiger oder besser als eine andere ist. In solchen Konstellationen hat eine solche Formulierung sogar meine Sympathie. Besser überflüssig als falsch gedacht.
Das mag gelten auf der Ebene des sachlichen Diskurses. Da ist die persönliche Sicht, das Meinige, nicht sonderlich interessant.
Nicht aber in der Liebe.
Gerade da funktioniert das “So ist es“ oder “das ist die Wahrheit“ nicht sonderlich gut. Und so einfach ist es dann manchmal; wenn ich der MEIN-ung bin, der ist nicht MEINE wahre Liebe und der aber der MEIN-ung ist, Du bist MEINE wahre Liebe, dann mögen ja diese Meinungen auf irgendwen sympathisch oder unsympathisch wirken, aber das ist doch für mich und ihn einfach nur sch*eißegal. Denn ob wir miteinander die wahre Liebe machen, das hängt nun mal davon ab, was meine MEIN-ung und seine MEIN-ung zu UNSERER wahren Liebe ist.
Da ist es eben so völlig ineffizient und also überflüssig, dieses Thema rational zu verhandeln im “Gespräch mit Leuten“ (mit welchen Leuten?), welche Meinung zu unserer wahren Liebe nun die richtige ist.
 
Beiträge
20
Likes
0
  • #42
AW: Kennen Sie Bindungsängste?

Auch, weil das aufbaut, aber der Rest ist schon ernst gemeint.
Vieeleicht ist ein Thread über Grundeinstellungen gefragt, was Partnerschaft ausmacht!
Entschuldigt die Unterbrechung und sorry, weil auch mein Beitrag nicht zum Thema gehört.
 
M

Minze

  • #43
AW: Kennen Sie Bindungsängste?

Zitat von Nell:
Liebe Minze!
Liebe Heike!
Man liest ein interessantes Theme und will wirklich aus Erfahrungen lernen und wo endet man/frau?
Auf Seite???? bei Diskussionen mancher Forenmitglieder.
Ich nehme mir zum Lesen oft Zeit, die ich nicht wirklich habe und finde eure Beiträge oft wirklich gut und interessant und lehrreich, aber ihr (entschuldigt die Verallgemeinerung) schweift immer wieder massiv ab.
Ich denke, ihr solltet euch privat treffen, falls die Entfernung das zulässt. Andere Interessierte trauen sich vielleicht gar nicht mehr zu schreiben.
Trotzdem danke, ich lese "euch" meist trotzdem gerne
Immer noch alles Liebe Nell
Die Kritik des Abschweifens nehme ich an. Das Sprechen für Andere ist von dir sicherlich gut gemeint, sollten die anderen aber besser für sich selbst übernehmen.

Ob ich mich gerne mit jemandem treffen möchte oder nicht, das entscheide ich für mich.
Dieser Rat war überflüssig.

Ich komme lieber deinem eindringlichem Wunsch nach, mich hier zurückzuhalten.
 
Beiträge
20
Likes
0
  • #44
AW: Kennen Sie Bindungsängste?

Da hast du recht,Minze!
 
Beiträge
324
Likes
3
  • #45
AW: Kennen Sie Bindungsängste?

Zitat von Andre:
.
-- Zweitens bin ich eher der logische Analytiker und weniger der intuitive Bauchmensch, sodass ich sozusagen auf einem Auge halbblind bin.
Jetzt mal ganz als Frau aus meiner Welt, das berührt mich, wenn ein Mann so was sagt. Dann kann ich sagen “Weißt du, das irritiert mich, weil ich bin eher der intuitive Bauchmensch, aber irgendwie wird mir gerad’ klar, ich bin auch auf einem Auge halbblind. Und wenn du meinen Blick schätzt und ich deinen , dann entsteht schon ein tolles Panorama. Allein hätt’ ich das so nie kreieren können.