Beiträge
31
  • #1

Kennen lernen einer christlichen Frau / Probleme

Hallo an alle,

ich habe auf einer christlichen Seite eine Frau konaktiert und wir haben am Anfang uns nett freundschaftlich unterhalten, irgendwann wollte ich uns eine Chance geben und mich mit ihr auf ein Date verabreden.

In der freundschaftlichen Phase empfand ich das Gespräch ungehemmt (ich konnte mich so verhalten und so sprechen, wie ich immer rede und spreche). - Ohne mir dabei Gedanken machen zu müssen, wie es bei ihr ankommt.

Als deutlich wurde, dass ich mich mit ihr treffen möchte, hat sich angefangen mich gleich am Telefon "abzuchecken", und Dinge die ich gesagt habe zu bewerten und zu interpretieren. Ich empfand es als nervig. Sie sagte Dinge wie: "keinen Druck machen", "Zeit lassen", usw. Ich empfand das als eine Art Selbstsuggestion von ihr. (Für mich muss man solche Dinge nicht unnötig extra erwähnen, weil ich mir keinen Druck mache, und mir Zeit lasse mir ein Bild über einen Menschen zu machen).

Ich fühle mich durch sie "abgecheckt", und zwar in der Form, dass sie sich gleich anfängt Gedanken zu machen, über Dinge die ich sage, wobei sie das nicht gemacht hat, als wir lediglich auf freundschaftlicher Basis miteinander Kontakt hatten.

Auch empfand sie meine Art als "unangebracht", warum ich bei z.B. beruflichen Fragen (für welche Stelle ich mich entscheiden sollte) einen guten Bekannten mit viel Lebenserfahrung nach seiner Meinung befragt hatte, anstatt mich an Gott zu wenden? Nun, ich glaube auch an Jesus und an Gott, und sicherlich habe ich Gott gefragt wie ich mich entscheiden sollte, nichtdestrotrotz tendiert sie dazu, dass weltliche / geistige Lebensfragen immer nur Gott allein zu beantworten hat.

Wie könnte ich mein Verhalten / meine Denkweise ihr Gegenüber ändern, um uns dennoch noch eine Chance einräumen zu können?
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 22399

Gast
  • #2
Hallo an alle,

ich habe auf einer christlichen Seite eine Frau konaktiert und wir haben am Anfang uns nett freundschaftlich unterhalten, irgendwann wollte ich uns eine Chance geben und mich mit ihr auf ein Date verabreden.

In der freundschaftlichen Phase empfand ich das Gespräch ungehemmt (ich konnte mich so verhalten und so sprechen, wie ich immer rede und spreche). - Ohne mir dabei Gedanken machen zu müssen, wie es bei ihr ankommt.

Als deutlich wurde, dass ich mich mit ihr treffen möchte, hat sich angefangen mich gleich am Telefon "abzuchecken", und Dinge die ich gesagt habe zu bewerten und zu interpretieren. Ich empfand es als nervig. Sie sagte Dinge wie: "keinen Druck machen", "Zeit lassen", usw. Ich empfand das als eine Art Selbstsuggestion von ihr. (Für mich muss man solche Dinge nicht unnötig extra erwähnen, weil ich mir keinen Druck mache, und mir Zeit lasse mir ein Bild über einen Menschen zu machen).

Ich fühle mich durch sie "abgecheckt", und zwar in der Form, dass sie sich gleich anfängt Gedanken zu machen, über Dinge die ich sage, wobei sie das nicht gemacht hat, als wir lediglich auf freundschaftlicher Basis miteinander Kontakt hatten.

Auch empfand sie meine Art als "unangebracht", warum ich bei z.B. beruflichen Fragen (für welche Stelle ich mich entscheiden sollte) einen guten Bekannten mit viel Lebenserfahrung nach seiner Meinung befragt hatte, anstatt mich an Gott zu wenden? Nun, ich glaube auch an Jesus und an Gott, und sicherlich habe ich Gott gefragt wie ich mich entscheiden sollte, nichtdestrotrotz tendiert sie dazu, dass weltliche / geistige Lebensfragen immer nur Gott allein zu beantworten hat.

Wie könnte ich mein Verhalten / meine Denkweise ihr Gegenüber ändern, um uns dennoch noch eine Chance einräumen zu können?
Sorry, was willst Du bezwecken? Brauchst Du um jeden Preis Aufmerksamkeit? Wie bereits empfohlen, ein langer Spaziergang befreit den Kopf und hilft auch gegen Langeweile.
Frohe Ostern!
 
  • Like
Reactions: KiloZid, Deleted member 20013, iBarbie und 8 Andere
M

Minute10

Gast
  • #4
also ich bin es auch langsam satt. Du überhäufst das Forum mit Fragen und Teilinformationen. Wenn dann jemand etwas "interpretiert", was man ja automatisch tut, um die Situation nachzuvollziehen dann wirst du ausfällig.
Wenn du mit einer Frau, die in weltlichen Fragen ausschliesslich Gott fragt, ein Problem hast, dann lass es doch. Was willst du denn hören von uns?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

TobyT

User
Beiträge
80
  • #5
Das erste mal ins Forum reingeschaut, und schon finde ich so einen Beitrag. Geil :D

Okay, um aber deine Frage zu beantworten: Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich stark gläubige Menschen (und da würde ich diese Frau jetzt einmal einordnen, so wie es sich liest) nicht von weltlichen Einflüssen, Meinungen oder Gegebenheiten abbringen lassen, auch wenn sie noch so logisch und schlüssig sind. Mit denen zu diskutieren ist in diesem Fall so sinnvoll wie zwei Tage im Kreisverkehr zu fahren. So wie sich es für mich anhört, suchst du eine gesunde Mischung zwischem Glaube und Weltlichkeit. Ich glaube nicht, dass sich dies mit dieser Person ergeben würde. Ich würde dir daher nahe legen, ein Gespräch mit ihr zu suchen und dich auszusprechen - dann wirst du sehen, ob du lieber weiter ziehen solltest oder nicht. Oder du fragst nach christlichen Rat in einem christlichen Forum (falls die Seite von dir, auf der du sie kennen gelernt hast, zufällig Christ-sucht-Christ ist - die haben ja da auch ein Forum). Hier wirst du vermutlich vorüberwiegend nichts zu entsprechender Thematik hören.

@ die anderen: Gruß an alle erstmal. Wenn euch jemand nervt, ignoriert denjenigen doch einfach. Immer noch besser, als jemanden anzupampen, ich meine, ihr müsst ja die Beiträge von dieser Person nicht lesen (kenne diese und die anderen Beiträge nicht), wenn es euch stört. Einfach nett bleiben. Derjenige ist nun halt mal verliebt und unsicher ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

rac

User
Beiträge
210
  • #6
Naja wenn jemand über 15 Topics mit irgendwelchen Fragen eröffnet und dazu noch einzelne Posts von Ihm wegen Beleidigungen von Mods gelöscht wurden, ist es meiner Meinung nach durchwegs legitim hierzu seinen Unmut auszudrücken.
 
  • Like
Reactions: iBarbie and Deleted member 22399
Beiträge
1.293
  • #7
@ die anderen: Gruß an alle erstmal. Wenn euch jemand nervt, ignoriert denjenigen doch einfach. Immer noch besser, als jemanden anzupampen, ich meine, ihr müsst ja die Beiträge von dieser Person nicht lesen (kenne diese und die anderen Beiträge nicht), wenn es euch stört. Einfach nett bleiben. Derjenige ist nun halt mal verliebt und unsicher ;)

@TobyT : erstmal: willkommen im forum! in anderen beiträgen hat dieser forist mehrfach eine recht äh.....sagen wir mal rustikale tonart gewählt. nämlich großbuchstabe fett unterstrichen - und erweckt (zumindest bei mir) den eindruck, dass er nicht wirklich an anderen meinungen interessiert ist. daher reagiert der ein oder andere hier etwas spitzzüngiger als vielleicht nötig ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: SQS and Deleted member 22399

TobyT

User
Beiträge
80
  • #8
@rac Legitim vielleicht, die Frage ist aber hierbei, was es dir bringt, wenn das Verhalten dieser Person genau so ist, wie du es beschrieben hast. Ändern würde sich er ja dann dadurch auch nicht. :)

@elbtexterin Danke! :) ah okay, verstehe. Ich meine, ich gebe ja auch gerne mal etwas, öhm, spitzzüngigere Kommentare bei Bedarf :D
Aber muss ja auch nicht immer sein. Guti, dann weiß ich Bescheid, dann brauche ich die anderen Beiträge ja nicht von ihm öffnen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 22408

Gast
  • #9
Hallo an alle,

ich habe auf einer christlichen Seite eine Frau konaktiert und wir haben am Anfang uns nett freundschaftlich unterhalten, irgendwann wollte ich uns eine Chance geben und mich mit ihr auf ein Date verabreden.

In der freundschaftlichen Phase empfand ich das Gespräch ungehemmt (ich konnte mich so verhalten und so sprechen, wie ich immer rede und spreche). - Ohne mir dabei Gedanken machen zu müssen, wie es bei ihr ankommt.

Als deutlich wurde, dass ich mich mit ihr treffen möchte, hat sich angefangen mich gleich am Telefon "abzuchecken", und Dinge die ich gesagt habe zu bewerten und zu interpretieren. Ich empfand es als nervig. Sie sagte Dinge wie: "keinen Druck machen", "Zeit lassen", usw. Ich empfand das als eine Art Selbstsuggestion von ihr. (Für mich muss man solche Dinge nicht unnötig extra erwähnen, weil ich mir keinen Druck mache, und mir Zeit lasse mir ein Bild über einen Menschen zu machen).

Ich fühle mich durch sie "abgecheckt", und zwar in der Form, dass sie sich gleich anfängt Gedanken zu machen, über Dinge die ich sage, wobei sie das nicht gemacht hat, als wir lediglich auf freundschaftlicher Basis miteinander Kontakt hatten.

Auch empfand sie meine Art als "unangebracht", warum ich bei z.B. beruflichen Fragen (für welche Stelle ich mich entscheiden sollte) einen guten Bekannten mit viel Lebenserfahrung nach seiner Meinung befragt hatte, anstatt mich an Gott zu wenden? Nun, ich glaube auch an Jesus und an Gott, und sicherlich habe ich Gott gefragt wie ich mich entscheiden sollte, nichtdestrotrotz tendiert sie dazu, dass weltliche / geistige Lebensfragen immer nur Gott allein zu beantworten hat.

Wie könnte ich mein Verhalten / meine Denkweise ihr Gegenüber ändern, um uns dennoch noch eine Chance einräumen zu können?
Wie könnte ich mein Verhalten / meine Denkweise ihr Gegenüber ändern, um uns dennoch noch eine Chance einräumen zu können?

Beim Gedanken, hier irgendwas bei sich zu "ändern" liegt schon ein grundsätzlicher Fehler. Für wen oder was ändern? Zu welchem Preis? Und was gedenkt die Dame zu ändern?

Entweder die Dame passt zu Dir oder nicht. Ändere einfach nichts, bleib ohne Schere im Kopf frisch und authentisch und zieh eine Station weiter, wenn die Dame Dich nicht so akzeptiert wie Du bist.;)
 
  • Like
Reactions: krokodilx34

Menno

User
Beiträge
2.460
  • #10
@rac Legitim vielleicht, die Frage ist aber hierbei, was es dir bringt, wenn das Verhalten dieser Person genau so ist, wie du es beschrieben hast. Ändern würde sich er ja dann dadurch auch nicht. :)
Willkommen im Forum ... soviel Zeit muss sein. :)
Natürlich ändert sich der Mensch nicht. Du musst ihn so akzeptieren wie er ist ... Zum Bekehren sind andere zuständig ... ;)

@elbtexterin Danke! :) ah okay, verstehe. Ich meine, ich gebe ja auch gerne mal etwas, öhm, spitzzüngigere Kommentare bei Bedarf :D
Aber muss ja auch nicht immer sein. Guti, dann weiß ich Bescheid, dann brauche ich die anderen Beiträge ja nicht von ihm öffnen. :)
Klaro kannst Du hier Deine spitzfindigen Kommentare geben. Mach ich ja auch ... Eine gewisse Lockerheit ist hier ratsam ... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.075
  • #12
Hallo an alle,

ich habe auf einer christlichen Seite eine Frau konaktiert und wir haben am Anfang uns nett freundschaftlich unterhalten, irgendwann wollte ich uns eine Chance geben und mich mit ihr auf ein Date verabreden.

In der freundschaftlichen Phase empfand ich das Gespräch ungehemmt (ich konnte mich so verhalten und so sprechen, wie ich immer rede und spreche). - Ohne mir dabei Gedanken machen zu müssen, wie es bei ihr ankommt.

Als deutlich wurde, dass ich mich mit ihr treffen möchte, hat sich angefangen mich gleich am Telefon "abzuchecken", und Dinge die ich gesagt habe zu bewerten und zu interpretieren. Ich empfand es als nervig. Sie sagte Dinge wie: "keinen Druck machen", "Zeit lassen", usw. Ich empfand das als eine Art Selbstsuggestion von ihr. (Für mich muss man solche Dinge nicht unnötig extra erwähnen, weil ich mir keinen Druck mache, und mir Zeit lasse mir ein Bild über einen Menschen zu machen).

Ich fühle mich durch sie "abgecheckt", und zwar in der Form, dass sie sich gleich anfängt Gedanken zu machen, über Dinge die ich sage, wobei sie das nicht gemacht hat, als wir lediglich auf freundschaftlicher Basis miteinander Kontakt hatten.

Auch empfand sie meine Art als "unangebracht", warum ich bei z.B. beruflichen Fragen (für welche Stelle ich mich entscheiden sollte) einen guten Bekannten mit viel Lebenserfahrung nach seiner Meinung befragt hatte, anstatt mich an Gott zu wenden? Nun, ich glaube auch an Jesus und an Gott, und sicherlich habe ich Gott gefragt wie ich mich entscheiden sollte, nichtdestrotrotz tendiert sie dazu, dass weltliche / geistige Lebensfragen immer nur Gott allein zu beantworten hat.

Wie könnte ich mein Verhalten / meine Denkweise ihr Gegenüber ändern, um uns dennoch noch eine Chance einräumen zu können?
Indem du nicht in einem weltlichen Forum deine Probleme diskutierst, sondern dich an deinen Pfarrer wendest.
 
  • Like
Reactions: TPT
F

Friederike84

Gast
  • #13
Wozu der Umweg über einen Mittelsmann? ;)
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128

Renato

User
Beiträge
2
  • #15
Frauen über christliche Seiten, da sollten bei Dir alle Lampen auf rot gehen.
Amerikanische Sekten schicken attraktive des anderen Geschlechts, wenn Du von denen was anforderst oder fragst, von einer Bekannten Mann und Frau probiert…
ich checke eine Kirchengemeinde wegen Steuerfreiheit, bekomme prompt eine Kontaktanfrage nach meinem Beuteschema auf FB ( und da lebte meine Frau noch!).
wenn ein potentieller Partner/in moralisch die Religion voranstellt, weisst Du ja wo Hürden sein können, ja meine Freundin sagte auch gleich sie sei Katholisch, aber was bei
unserem 3en Date den Abend seeehr schön machte, dafür hat Die bestimmt nicht den Papst um Erlaubnis gebeten.