Hugorios

User
Beiträge
3
  • #61
Hier der FS nochmal:

Also, abhaken, verarbeiten, nach vorne schauen.


Ich habe sie gefragt, ob ich was falsch gemacht hatte...ihre Antwort:

Du hast nichts falsch gemacht. Denk das bitte nicht. Es passt halt gefühlstechnisch auf Dauer nicht. Was anderes kann ich dir beim besten Willen nicht sagen... wenn es die richtige Partnerin ist passt es eben. Das glaube ich.


In diesem Sinne danke für eure Antworten, aber da kann man einfach nichts machen, auch wenn alles super lief.
 

IMHO

User
Beiträge
14.227
  • #62
Zitat von lisalustig:
Und Du meinst im Ernst, dass ein unfreundlich Mann einer Frau gefällt? Also mir nicht.
Einen unfreundlichen, desinteressierten usw.-usf.-Partner hatte ich bereits. Kein Interesse an einer Wiederholung!

"...nicht ZU freundlich" bedeutet nicht "unfreundlich". Was Git80 wohl auszudrücken versuchte, hat wohl eher etwas mit "dem Partner jeden Wunsch von den Lippen ablesen", "glorifizieren" oder "auf ein Podest stellen" zu tun.
Und das könnte Frau schnell langweilig werden......
 
G

Gast

Gast
  • #63
Zitat von IMHO:
"...Was Git80 wohl auszudrücken versuchte, hat wohl eher etwas mit "dem Partner jeden Wunsch von den Lippen ablesen", "glorifizieren" oder "auf ein Podest stellen" zu tun.
Und das könnte Frau schnell langweilig werden......


und du meinst, das mag eine Frau nicht?...
 

Git80

User
Beiträge
510
  • #64
Zitat von evelina:

Deine Frage bezieht sich darauf, ob eine Frau gerne vom Mann vergöttert wird, richtig?
Klar, gibt es Frauen, die das mögen. Und auch ich "stelle hin und wieder meine Freundin auf ein Podest", natürlich mache ich Komplimente, etc. Ich mache es aber nicht rund um die Uhr. Und erst recht mache ich nicht alles immer zu 100% so, wie sie es mag, wenn ich mich damit selbst nicht zu 100% wohl fühle.
Diese Beziehungen, in denen er alles tut, um sie glücklich zu machen, sind ganz furchtbar. Erst fragen sich alle, warum er sich das gefallen lässt, und dann verlässt sie ihn.
 
  • Like
Reactions: fleurdelis and Traumichnich
F

fleurdelis

Gast
  • #65
Zitat von Git80:
Und erst recht mache ich nicht alles immer zu 100% so, wie sie es mag, wenn ich mich damit selbst nicht zu 100% wohl fühle.
Diese Beziehungen, in denen er alles tut, um sie glücklich zu machen, sind ganz furchtbar.

Genau, da verliert Frau doch jeglichen Respekt. Ein bisschen reizvoll darfs schon sein. Weil, wer Interesse hat, wird es nicht aufs Spiel setzen.
 
Beiträge
6.100
  • #66
Zitat von Blanche:
(...)
Es tut jetzt weh, das ist klar.
Doch du wirst daran wachsen und diese Erfahrung wird nicht umsonst gewesen sein.
Die schönen Momente nimmt dir keiner.
Und irgendwann kommen auch wieder schöne Momente dazu.
Meistens schätzt man diese später intensiver.

Lenk dich ab, lass dir Zeit traurig, wütend zu sein.
Es wird heilen.
(...)

Oder auch nicht.

Es ist jetzt fast 1,5 Jahre ( ! ) her, daß sie sich von mir getrennt hat, und sie ist nach wie vor jeden Augenblick in meinem Kopf.

Auch sie hat gesagt, daß sie mich nicht (mehr) liebt, und die Gründe dafür sind völlig ohne Belang, denn ich kann nichts daran ändern.

Aber ich komme auch nicht darüber hinweg und/oder von ihr los, ich kann nicht loslassen - und nun ... ?
 
D

Deleted member 4363

Gast
  • #67
Zitat von Traumichnich:
Aber ich komme auch nicht darüber hinweg und/oder von ihr los, ich kann nicht loslassen - und nun ... ?

Nun......... bringt tatsächlich nur die Zeit was. Manchmal dauert es lange und manchmal sehr lange, aber.................es geht vorbei! Das ist jedenfalls meine Erfahrung. Geholfen hat mir in schweren Zeiten mehr in der Zukunft zu leben, neue Projekte anzugehen, alte Hobbies aufleben zu lassen, Gruppenreisen zu machen, viel zu arbeiten, mich regelmäßig mit Freunden zu treffen und manchmal der Gedanke: Living well ist the best revenge!

Ich wünsche Dir viel Kraft und gute Freunde, die Dir zuhören.
 
Zuletzt bearbeitet:

IMHO

User
Beiträge
14.227
  • #68
Zitat von evelina:

Ich glaube, dass das viele Frauen auf Dauer langweilen würde. Außerdem besteht die "Gefahr", dass schnell eine Art Gewöhnung einsetzt und nach einiger Zeit die liebevollen kleinen Gesten gar nicht mehr wahrgenommen werden.

Permanent angehimmelt zu werden kann auch schnell anstrengend für den vergötterten Partner werden, entsteht doch oft der Eindruck,
immer perfekt sein zu müssen, um diese Idealisierung vor dem eigenen Gewissen (so vorhanden) rechtfertigen zu können, oder?
 
F

fleurdelis

Gast
  • #69
Zuletzt bearbeitet:

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #70
Zitat von IMHO:
"...nicht ZU freundlich" bedeutet nicht "unfreundlich". Was Git80 wohl auszudrücken versuchte, hat wohl eher etwas mit "dem Partner jeden Wunsch von den Lippen ablesen", "glorifizieren" oder "auf ein Podest stellen" zu tun.
Und das könnte Frau schnell langweilig werden......

Dann soll er schreiben, was er damit meint.
Nicht ZU freundlich hört sich für mich berechnend und eher unfreundlich an.

Wenn man mit dem Anspruch, bloß nicht zu freundlich zu sein, in ein Date oder eine Partnerschaft startet, dann muss man sich nicht wundern, wenns nichts wird...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #71
Zitat von lisalustig:
Dann soll er schreiben, was er damit meint.
Nicht ZU freundlich hört sich für mich berechnend und eher unfreundlich an.

Wenn man mit dem Anspruch, bloß nicht zu freundlich zu sein, in ein Date oder eine Partnerschaft startet, dann muss man sich nicht wundern, wenns nichts wird...

Puuuh! Das ist ja ne Diskussion. Ich habe mir immer Mühe gegeben, natürlich und freundlich und zugewandt zu sein. Das soll nciht ok sei? Ich habe Probleme, das nachzuvollziehen.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #72
Zitat von Yvette:
Puuuh! Das ist ja ne Diskussion. Ich habe mir immer Mühe gegeben, natürlich und freundlich und zugewandt zu sein. Das soll nciht ok sei? Ich habe Probleme, das nachzuvollziehen.

Das ist völlig okay. Aber wenn Du Dir (gemäß Git80) dabei überlegen solltest, dass Du nicht ZU freundlich bist, wäre es eben nicht mehr natürlich. Darin sehe ich auch keinen Sinn.
 
F

fleurdelis

Gast
  • #74
Zitat von Yvette:
Eben - vielleicht ist das auf einen bestimmten Frauentyp gemünzt?

Vielleicht würde es helfen, Git80's Kommentare noch mal zu lesen und sie richtig zu verstehen. Von Berechnung hat er m.E. nichts geschrieben. Yvette, mit Natürlichkeit warst du denke ich auf dem richtigen Weg.
 
Zuletzt bearbeitet:

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #75
Zitat von fleurdelis:
Vielleicht würde es helfen, Git80's Kommentare noch mal zu lesen und sie richtig zu verstehen.
Das scheint doch etwas viel verlangt. Es läuft doch gerade so.


Von Berechnung hat er m.E. nichts geschrieben.
Ich find schon, daß es berechnend klingt. Mit dem "nicht zu freundlich": daß man seine Ausdrucksformen stark unter der gewählten Zielvorgabe betrachten soll. Aber eben recht offensiv und explizit. Das ist mir sehr viel lieber, als arg berechnend zu sein und das aber zu verkennen, wie ichs bei so mancher lese, die hier gerne mißversteht.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #76
Zitat von fleurdelis:
Vielleicht würde es helfen, Git80's Kommentare noch mal zu lesen und sie richtig zu verstehen. Von Berechnung hat er m.E. nichts geschrieben. Yvette, mit Natürlichkeit warst du denke ich auf dem richtigen Weg.

Von Berechnung hat er nichts geschrieben, da hast Du Recht. Zwischen den Zeilen lese ich das aber heraus. Wenn man sich Mühe geben muss, nicht ZU freundlich zu sein, wie würdest Du das einordnen? Mit Natürlichkeit hat das nichts zu tun.
 
G

Gast

Gast
  • #77
F

fleurdelis

Gast
  • #78
Zitat von Heike:
Das scheint doch etwas viel verlangt. Es läuft doch gerade so.

.... unverantwortlich so etwas zu schreiben, hab doch glatt Tee verschüttet .... :D

Zitat von lisalustig:
. Wenn man sich Mühe geben muss, nicht ZU freundlich zu sein, wie würdest Du das einordnen?

Ich gehe nicht davon aus, der er eine momentane Aktion meint, wie z.B. ein Date, deswegen das Missverständnis.