Beiträge
2
Likes
1
  • #1

kein Vertrauen mehr .....

Hallo,
Ich bin mit meinem Freund jetzt 5 Jahre zusammen. Im Juli letzten Jahres hab ich in der Vorschau seines Handys zufällig mitbekommen, dass ihm eine mir unbekannte Frau schreibt. Nichts extrem „beunruhigendes“, aber ein komisches Gefühl blieb trotzdem. Und ich war auf einmal misstrauisch - hab das Passwort des Handys rausgefunden und in unregelmäßigen Abständen alle paar Wochen reingeschaut.

So schickte er ihr teilweise dieselben Bilder wie mir, wie Z.B er am See, man sieht nur seine Füße und eine Flasche Bier dazwischen. Sie antwortet „ ein kühles Blondes ist nie zu verachten „

Im September dann ein Foto vom Meer, wir waren in Italien im Urlaub, sie antwortet „ oh ist das schööööön“

Dann Mitte Oktober, abends um 21.00 „Der Besuch mit Dir auf der Wiesn hat total viel Spaß gemacht.
Und er: „ ich würde jetzt gerne dein zweites Dirndl sehen“. Sie „das lässt sich einrichten. Du, wie heißt nochmal das tolle Lokal von dem du mir erzählt hast?“
Und er: das ist das Augustiner, da könnten wir unter der Woche mal hin“

Ich muss dazu sagen, dass wir uns nur am Wochenende sehen, da ich beruflich in einer anderen Stadt bin.

Ich hatte ihn darauf angesprochen, anfangs hat er alles geleugnet, aber ich habe dann gesagt, eine Freundin hätte ihn gesehen. Dann war er sauer auf die Freundin, weil sowas macht man nicht.....

Ich kann das nicht vergessen und es kommt immer wieder hoch. Er hat gesagt er hat den Kontakt eingestellt und da wäre auch nie etwas gewesen, nur freundschaftlich.

Letzte Woche habe ich ihn gefragt ob er die Nummer denn nun gelöscht hätte. Er meinte, solange ich ohne Grund so misstrauisch wäre, macht er das nicht.

Chats gibt es keine mehr mit ihr, die löscht er wahrscheinlich jetzt regelmäßig.
 
Beiträge
168
Likes
117
  • #2
Was soll man dazu sagen? Ohne Vertrauen ist eine gute Beziehung nicht mehr möglich. Du wirst Dich trennen müssen, wenn Du es nicht schaffst, ihm wieder zu vertrauen. Oder er wird sich irgendwann trennen, weil Du ihm nicht vertraust. Wenn es stimmt, dass es nur auf freundschaftlicher Basis war, dann sollte er es tun.

Eigentlich muss er es generell tun. Auch, wenn da mehr läuft, als es sein sollte, wenn man noch in einer anderen Beziehung steckt: Er dürfte Dir nicht vertrauen, wenn Du sein Kennwort entschlüsselst um zu stalken. Denn das wäre für mich ein Trennungsgrund ohne Kompromisse. Finde ich nicht besser, als fremdgehen. Wie soll er Dir da noch vertrauen können?
 
Zuletzt bearbeitet:
F

fleurdelis*

  • #3
- hab das Passwort des Handys rausgefunden und in unregelmäßigen Abständen alle paar Wochen reingeschaut.

Und er: „ ich würde jetzt gerne dein zweites Dirndl sehen“. Sie „das lässt sich einrichten. Du, wie heißt nochmal das tolle Lokal von dem du mir erzählt hast?“
Und er: das ist das Augustiner, da könnten wir unter der Woche mal hin“

Ich hatte ihn darauf angesprochen, anfangs hat er alles geleugnet, aber ich habe dann gesagt, eine Freundin hätte ihn gesehen. Dann war er sauer auf die Freundin, weil sowas macht man nicht.....
solange ich ohne Grund so misstrauisch wäre, macht er das nicht.

Chats gibt es keine mehr mit ihr, die löscht er wahrscheinlich jetzt regelmäßig.
Wie kannst du auch nur in sein Handy sehen ... o_O ... da kriegst du ja mit was er macht ... o_O ... und das da jetzt insgesamt der Wurm drin ist ... :rolleyes:
 
Beiträge
8.771
Likes
5.921
  • #4
Hallo,
Ich bin mit meinem Freund jetzt 5 Jahre zusammen. Im Juli letzten Jahres hab ich in der Vorschau seines Handys zufällig mitbekommen, dass ihm eine mir unbekannte Frau schreibt. Nichts extrem „beunruhigendes“, aber ein komisches Gefühl blieb trotzdem. Und ich war auf einmal misstrauisch - hab das Passwort des Handys rausgefunden und in unregelmäßigen Abständen alle paar Wochen reingeschaut.

So schickte er ihr teilweise dieselben Bilder wie mir, wie Z.B er am See, man sieht nur seine Füße und eine Flasche Bier dazwischen. Sie antwortet „ ein kühles Blondes ist nie zu verachten „

Im September dann ein Foto vom Meer, wir waren in Italien im Urlaub, sie antwortet „ oh ist das schööööön“

Dann Mitte Oktober, abends um 21.00 „Der Besuch mit Dir auf der Wiesn hat total viel Spaß gemacht.
Und er: „ ich würde jetzt gerne dein zweites Dirndl sehen“. Sie „das lässt sich einrichten. Du, wie heißt nochmal das tolle Lokal von dem du mir erzählt hast?“
Und er: das ist das Augustiner, da könnten wir unter der Woche mal hin“

Ich muss dazu sagen, dass wir uns nur am Wochenende sehen, da ich beruflich in einer anderen Stadt bin.

Ich hatte ihn darauf angesprochen, anfangs hat er alles geleugnet, aber ich habe dann gesagt, eine Freundin hätte ihn gesehen. Dann war er sauer auf die Freundin, weil sowas macht man nicht.....

Ich kann das nicht vergessen und es kommt immer wieder hoch. Er hat gesagt er hat den Kontakt eingestellt und da wäre auch nie etwas gewesen, nur freundschaftlich.

Letzte Woche habe ich ihn gefragt ob er die Nummer denn nun gelöscht hätte. Er meinte, solange ich ohne Grund so misstrauisch wäre, macht er das nicht.

Chats gibt es keine mehr mit ihr, die löscht er wahrscheinlich jetzt regelmäßig.
Oh jee.
Da habt ihr euch jetzt schon ganz schön verheddert.
Ihr solltest herausfinden, was die Ursache ist , denn weniger an den Symptomen herumdoktern. Frag ihn doch mal, ob ihm etwas in der Beziehung fehlt? Vielleicht ist es die Fernbeziehung, die er nicht so gut aushalten kann, weil er sich mehr Nähe wünscht? Vielleicht gibt es andere Gründe? Ihr müsst über eure Wünsche, Bedürfnisse und Sehnsüchte innerhalb eurer Beziehung sprechen. Eure Beziehung aktiv gestalten. Vielleicht wieder mehr mit einander unternehmen, euch wieder näher kommen.
Er hat einer anderen geschrieben, du sein Handy pw ungefragt entwendet... damit seid ihr wohl erstmal „quit“. Schaut lieber auf eure Beziehung und sprecht DARÜBER.
Versuche herauszufinden, was da bei euch im Argen liegt. Und das ganz ohne Vorwürfe !!!
Viel Erfolg! Oder besser gutes (empathisches) Gelingen bei den kommenden Gesprächen.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 21128

  • #5
Ich seh das bisschen anders. Nachdem er ganz offensichtlich etwas hintenrum macht und dabei was zu verheimlichen hat, habe ich Verständnis dafür, dass du @Happyforever sein Handy gecheckt hast.
Die Wurzel des Übels liegt - so wie du den Fall darstellst - bei ihm. Ich würde Heimlichkeiten solcher Art nicht wollen, würde also mit so jemandem keine Partnerschaft haben wollen.
Allerdings ist mir nicht klar, was überhaupt deine Frage zum Thema ist...
 
Beiträge
3.154
Likes
4.625
  • #6
Ich bin mir nicht sicher, ob es soetwas wie „nur Freundschaft“ zwischen Mann und Frau geben kann. Aber auf alle Fälle nicht, wenn er ihr zweites Dirndl sehen will. Ich sehe es wie @WolkeVier , dass er etwas hintenrum macht. Wäre es harmlos, könnte er es berichten.
So ohne Grund bist Du ja nicht misstrauisch/eifersüchtig.
Aber so selbst wenn es bei ihm nur das Bedürfnis nach Selbstbestätigung sein sollte. Da läuft etwas schief bei ihm. Ihr solltet reden, was da wohl bei Euch nicht stimmt.
 
Beiträge
1.424
Likes
2.471
  • #7
Ich seh das bisschen anders. Nachdem er ganz offensichtlich etwas hintenrum macht und dabei was zu verheimlichen hat, habe ich Verständnis dafür, dass du @Happyforever sein Handy gecheckt hast.
Die Wurzel des Übels liegt - so wie du den Fall darstellst - bei ihm. Ich würde Heimlichkeiten solcher Art nicht wollen, würde also mit so jemandem keine Partnerschaft haben wollen.
Allerdings ist mir nicht klar, was überhaupt deine Frage zum Thema ist...
Ob die Wurzel des Übels bei ihm oder bei ihr liegt, ist doch völlig Wurscht. Wer ist der Schuldige? Wen soll man hier moralisch verurteilen? Damit ist doch niemandem geholfen!
Eher der Ansatz von Julianna sagt mir da zu. Da stimmt was in der Beziehung nicht, wenn er was hintenrum macht und, wenn sie schnüffelt. Und es gilt herauszufinden, was da den beiden fehlt und ob man dann daran was verbessern kann.
@Happyforever ich würde dir raten, ganz ehrlich mit deinem Freund zu reden. Du möchtest, dass er ehrlich zu dir ist. Das erreichst du nicht, in dem du ihn anlügst und sagst, eine Freundin hätte die beiden beobachtet. Wenn du mutig genug bist, ehrlich zu reden und deinen Fehler bereit bist, zuzugeben, dann sehe ich das als Vorraussetzung dafür, sich gemeinsam Probleme anzuschauen und nach Lösungen zu suchen. So lange du vertuschst und er vertuscht, kannst du nicht vertrauen und nicht glauben, was er dir erzählt. Aber bist du denn glaubwürdig, wenn du ihm falsche Storys über Freundinnen erzählst, die vertuschen sollen, dass du geschnüffelt hast? So wie du ihm nicht ganz glaubst, dass das nur rein freundschaftlich war, kann ich mir vorstellen, dass er dir nicht ganz glaubt, dass es die Freundin war. Und wenn er den Verdacht hat, dass du in seinem Handy geschnüffelt hast und du ihn darüber angelogen hast, wie soll er dir da Vertrauen?
Wenn ihr euch beide nicht mehr vertrauen könnt, müsst ihr daran arbeiten, denn ohne Vertrauen bricht früher oder später auch die Beziehung daran. Ich würde dir zu einem ganz offenen Gespräch raten, Fehler zugeben, nicht verurteilen, Verständnis für die Fehler des anderen aufbringen, denn dein Freund wird genauso Gründe für sein Fehlverhalten haben, wie du auch Gründe für dein Fehlverhalten hast. Sprecht über die Gründe. Versucht die Ursache herauszufinden. Ich denke, dass das besonders jetzt sehr wichtig ist.
 
Beiträge
15.910
Likes
7.994
  • #8
Ob die Wurzel des Übels bei ihm oder bei ihr liegt, ist doch völlig Wurscht. Wer ist der Schuldige? Wen soll man hier moralisch verurteilen? Damit ist doch niemandem geholfen!
Eher der Ansatz von Julianna sagt mir da zu. Da stimmt was in der Beziehung nicht, wenn er was hintenrum macht und, wenn sie schnüffelt. Und es gilt herauszufinden, was da den beiden fehlt und ob man dann daran was verbessern kann.
@Happyforever ich würde dir raten, ganz ehrlich mit deinem Freund zu reden. Du möchtest, dass er ehrlich zu dir ist. Das erreichst du nicht, in dem du ihn anlügst und sagst, eine Freundin hätte die beiden beobachtet. Wenn du mutig genug bist, ehrlich zu reden und deinen Fehler bereit bist, zuzugeben, dann sehe ich das als Vorraussetzung dafür, sich gemeinsam Probleme anzuschauen und nach Lösungen zu suchen. So lange du vertuschst und er vertuscht, kannst du nicht vertrauen und nicht glauben, was er dir erzählt. Aber bist du denn glaubwürdig, wenn du ihm falsche Storys über Freundinnen erzählst, die vertuschen sollen, dass du geschnüffelt hast? So wie du ihm nicht ganz glaubst, dass das nur rein freundschaftlich war, kann ich mir vorstellen, dass er dir nicht ganz glaubt, dass es die Freundin war. Und wenn er den Verdacht hat, dass du in seinem Handy geschnüffelt hast und du ihn darüber angelogen hast, wie soll er dir da Vertrauen?
Wenn ihr euch beide nicht mehr vertrauen könnt, müsst ihr daran arbeiten, denn ohne Vertrauen bricht früher oder später auch die Beziehung daran. Ich würde dir zu einem ganz offenen Gespräch raten, Fehler zugeben, nicht verurteilen, Verständnis für die Fehler des anderen aufbringen, denn dein Freund wird genauso Gründe für sein Fehlverhalten haben, wie du auch Gründe für dein Fehlverhalten hast. Sprecht über die Gründe. Versucht die Ursache herauszufinden. Ich denke, dass das besonders jetzt sehr wichtig ist.
Ich finde dieses viele Gerede der Frauen inzwischen völlig sinnlos. Frau sollte Mann nach seinen Handlungen einschätzen. Er schreibt sich mit einer anderen Frau, er ist anscheinend nicht zufrieden in der Beziehung. Frau hat es mitbekommen und sollte dementsprechend handeln. Frau könnte Mann noch kurz fragen, ob er den glücklich wäre, aber keine Fehler zugeben, sondern nur zuhören was er sagt.

Wenn er wirklich an der Beziehung interessiert ist, wird er die Wahrheit sagen, wenn nicht, weiss Frau woran sie ist.

Früher habe ich auch viel geredet, blablabla, hat nichts gebracht. Heute bringe ich es kurz auf den Punkt, höre sehr gut auf mein Bauchgefühl, gebe dem Mann eine Chance, wenn er dir nicht nutzt, dann bin ich wech.... Interessanter Weise hat nie ein Mann nachgefragt, warum ich wech bin, die wussten genau ihres Verhaltens....
 
D

Deleted member 21128

  • #9
Ob die Wurzel des Übels bei ihm oder bei ihr liegt, ist doch völlig Wurscht.
Auch das sehe ich anders. Er trifft sich heimlich mit einer anderen Frau und pflegt mit ihr immerhin einen recht flirtigen Austausch. Da gehe ich mal davon aus, dass das mit gewissen Einstellungen und Charakter einhergeht. Und seine Reaktionen auf die Konfrontation mit dem Thema lassen nicht darauf schließen, dass es an ihr liegt bzw. dass sich seine Einstellung grundlegend ändert.
Ich wollte daher eine Gegenposition zu der scharfen Verurteilung von ihrem "Stalking" beziehen.
Da stimmt was in der Beziehung nicht, wenn er was hintenrum macht und, wenn sie schnüffelt.
Das ist möglich. Ganz oft stimmt aber auch nur mit einem was nicht, und da braucht sich der andere nicht unbedingt den Schuh anziehen, bestenfalls den, dass er mit ihm zusammen ist bzw. wie er damit umgeht.
Wenn in der Beziehung etwas nicht stimmt, was ihn dazu bringt, sich hintenrum mit einer anderen zu treffen, dann wäre es an ihm, das Gespräch zu suchen.
Aber selbstverständlich steht es der TE frei, das mit ihm zu diskutieren und zu hoffen, dass es sich ändert.
Ich bevorzuge eben Menschen, die innerhalb einer Partnerschaft anständig mit mir umgehen und die ich nicht erst erziehen muss. Ist glaub ich eher so ein Frauending.
 
Beiträge
13.981
Likes
11.674
  • #10
Kanntet ihr nicht die Passwörter eurer Partner?
 
Beiträge
13.981
Likes
11.674
  • #14
wenn sie es nicht kennt, probiert sie es doch eh solange aus, bis das Handy sich auf Werkseinstellung zurücksetzt.
 
F

fleurdelis*

  • #15