Beiträge
170
Likes
57
  • #46
Zitat von Traumichnich:
IMVHO hätte man sich diese ganze Seite sparen können, wenn man schlicht gesagt hätte "Es gibt sowohl Männer als auch Frauen, die den Knall nicht gehört haben und ein unrealistisches Bild von sich selbst haben."

Ich denke, damit können alle leben. Oder ... ?


Gute Idee, aber wie sollte man dann den obligatorischen Streit provozieren, der hier nun mal zu jedem Thread dazu gehört ;)
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #47
Zitat von Fee1987:
Gute Idee, aber wie sollte man dann den obligatorischen Streit provozieren, der hier nun mal zu jedem Thread dazu gehört ;)
Ja, aber man könnte überlegen, auch mal andere Fronten zu ziehen als die zwischen Mann und Frau. Etwa zwischen denen, die glauben, daß es so etwas wie verzerrte Wahrnehmung gibt, und solchen, die das nicht glauben, weil Wahrnehmung immer im Auge des Betrachters liegt und es ne Realität ja gar nicht gibt.

Ich schlage auch schon mal die Lösung vor: Jeder nimmt einfach an, (1) daß die Wahrnehmung anderer, wenn sie von der eigenen abweicht, verzerrt ist, während (2) die eigene Wahrnehmung, wenn andere glauben, daß sie verzerrt ist, nicht verzerrt sein kann, weil es ja keine Realität gibt, und die Quantenmechanikwissenschaft hat festgestellt, daß, und die Konstruktivistenwissenschaft hat festgestellt, daß, und überhaupt, wenn es eine Realität gäbe, dann wäre es furchtbar arrogant zu meinen, man hätte sie erkannt, und eine Anmaßung zu behaupten, die eigene Wahrnehmung sei irgendwie besser als die anderer.
Klingt nach Widerspruch? Macht doch nichts, ist umso stabiler und friedlicher. Problem nur: um zu sehen, daß dieser Selbstwiderspruch jeden Konflikt auflöst, müßte ihn jeder bemerken. Die Regel ist eher, daß er nicht bemerkt wird und deswegen gerade das den ewigen Streit aufrechterhält: jeder kann andere für das beschimpften, was er selbst an den Tag legt.
Am schlimmsten werden allerdings die beschimpft, die das aufdecken oder die sich darüber lustig machen. Was ein Hinweis darauf sein könnte, daß dieser Streit gewollt ist.
 
D

Dr. Bean

  • #48
Zitat von Heike:
Ja, aber man könnte überlegen, auch mal andere Fronten zu ziehen als die zwischen Mann und Frau. Etwa zwischen denen, die glauben, daß es so etwas wie verzerrte Wahrnehmung gibt, und solchen, die das nicht glauben, weil Wahrnehmung immer im Auge des Betrachters liegt und es ne Realität ja gar nicht gibt.

Ich schlage auch schon mal die Lösung vor: Jeder nimmt einfach an, (1) daß die Wahrnehmung anderer, wenn sie von der eigenen abweicht, verzerrt ist, während (2) die eigene Wahrnehmung, wenn andere glauben, daß sie verzerrt ist, nicht verzerrt sein kann, weil es ja keine Realität gibt, und die Quantenmechanikwissenschaft hat festgestellt, daß, und die Konstruktivistenwissenschaft hat festgestellt, daß, und überhaupt, wenn es eine Realität gäbe, dann wäre es furchtbar arrogant zu meinen, man hätte sie erkannt, und eine Anmaßung zu behaupten, die eigene Wahrnehmung sei irgendwie besser als die anderer.
Klingt nach Widerspruch? Macht doch nichts, ist umso stabiler und friedlicher. Problem nur: um zu sehen, daß dieser Selbstwiderspruch jeden Konflikt auflöst, müßte ihn jeder bemerken. Die Regel ist eher, daß er nicht bemerkt wird und deswegen gerade das den ewigen Streit aufrechterhält: jeder kann andere für das beschimpften, was er selbst an den Tag legt.
Am schlimmsten werden allerdings die beschimpft, die das aufdecken oder die sich darüber lustig machen. Was ein Hinweis darauf sein könnte, daß dieser Streit gewollt ist.
Dat kapier ich, ist wie im Stadion !
 
Beiträge
10.907
Likes
9.257
  • #50
Zitat von Vanillivy:
Beispiel: Mittdreißiger mit gleichaltriger Partnerin, er attraktiv und sportlich, sie: Cellulite, durch Kinder vielleicht ruinierte Figur. Liebt und schätzt er seine Frau trotzdem noch oder besteht Gefahr, dass er sich einer jüngeren Frau zuwendet?
Vielleicht schätzt und liebt er seine Frau vor allem deshalb, weil sie die Mutter seiner Kinder ist?
Vielleicht weil sie ihn bedingungslos liebt und ihn nimmt, wie ER ist?

Und welche "Gefahr" soll denn bestehen?
Wenn er sie liebt (und nicht nur ihr (ehemaliges) Aussehen), dann kann er nicht Gefahr laufen, sie wegen einer jünger aussehenden Frau zu verlassen. Außerdem wird auch die jüngere Frau irgendwann einmal älter werden und auch so aussehen.

Und wer sagt denn, dass der Mann nicht auch im Aussehen nachgelassen hat?
Ist das Haar denn noch so voll und glänzend?
Und was ist mit dem leichten Bauchansatz?
Und der möglicherweise eingeschränkten Libido?

Es gibt neben des Aussehens ca. Tausend andere Gründe, warum man einen Menschen lieben kann.
Das äußere Erscheinungsbild ist einer der Oberflächlichsten.
 
Beiträge
8.080
Likes
7.868
  • #51
Zitat von lollipopp:
. Achso, diese Spezies schreibt dann auch noch dass sie keine Versorger sein wollen, suchen aber eine Frau, die mindestens 15 Jahre jünger sein soll (sind selbst gern schon im Rentenalter) ..... schliesslich soll Frau ja den Charakter lieben (die Optik geht ja leider schonmal nicht, siehe Figur) und nicht das Geld ....
Das sind die, die auch nichts haben.... Da lieb ich lieber den Charakter der Männer, die nicht 15 oder mehr Jahre älter sind.

Die o. g. Herren wollen wohl gern eine Versorgung (Pflegerin) fürs Alter. Denn wenn Frau in Rente geht, sind sie uralt und klapperig, Frau aber meist noch fit.... Zusammen dann später die freie Zeit genießen, kann schwierig bis unmöglich werden bzw. Frau steht bei Erreichen des Rentenalters allein da, weil der Mann verstorben ist.
 
Beiträge
113
Likes
14
  • #52
Zitat von lisalustig:
Die o. g. Herren wollen wohl gern eine Versorgung (Pflegerin) fürs Alter. Denn wenn Frau in Rente geht, sind sie uralt und klapperig, Frau aber meist noch fit.... Zusammen dann später die freie Zeit genießen, kann schwierig bis unmöglich werden bzw. Frau steht bei Erreichen des Rentenalters allein da, weil der Mann verstorben ist.
..genau das habe ich diverse Männer ü65 (und in Rente, der Älteste: 74) gefragt, wie sie sich das denn so vorstellen, wenn ich in 10 Jahren in Rente bin und bei hoffentlich guter Gesundheit dann noch die ein oder andere weite Reise plane - ob sie denn dann mit ü80 mit mir im Bus durch Südamerika fahren oder ob sie da nicht eher Pflegepersonal brauchen ;-) Hat mir leider nie einer geantwortet, wie er dann da mithalten will - aber ich glaube, das wird ausgeblendet - schliesslich sind ja alle junggeblieben und jugendlich (wie ein ü60-er auch nur ansatzweise "jugendlich" wirken kann, hat sich mir noch nie erschlossen - sowas nennt man doch Paradoxon, oder?) !
 
F

fleurdelis

  • #53
Zitat von lisalustig:
Die o. g. Herren wollen wohl gern eine Versorgung (Pflegerin) fürs Alter. Denn wenn Frau in Rente geht, sind sie uralt und klapperig, Frau aber meist noch fit.... Zusammen dann später die freie Zeit genießen, kann schwierig bis unmöglich werden bzw. Frau steht bei Erreichen des Rentenalters allein da, weil der Mann verstorben ist.

Zitat von lollipopp:
ob sie denn dann mit ü80 mit mir im Bus durch Südamerika fahren oder ob sie da nicht eher Pflegepersonal brauchen ;-) Hat mir leider nie einer geantwortet, !
Das ein Mensch in keinem Alter alleine sein will, ist wohl zutiefst verständlich .... aber das diese Herren an Frauen wie euch geraten, ist schon grausam an sich ..... Selbst wenn euch solche Männer anschreiben, würde es von Charakter zeugen, entweder diese Herren zu ignorieren, oder höflich zu verabschieden ... Aber das ist bei weitem zu viel verlangt ....
 
Beiträge
113
Likes
14
  • #54
Zitat von fleurdelis:
Das ein Mensch in keinem Alter alleine sein will, ist wohl zutiefst verständlich .... aber das diese Herren an Frauen wie euch geraten, ist schon grausam an sich ..... Selbst wenn euch solche Männer anschreiben, würde es von Charakter zeugen, entweder diese Herren zu ignorieren, oder höflich zu verabschieden ... Aber das ist bei weitem zu viel verlangt ....
..eine Frau wird im Schnitt 5-8 Jahre älter als ein Mann und sterblichkeitsbedingt gibts ab 60 eh Frauenüberschuss - da kann mann sich durchaus bei Gleichaltrigen oder sogar älteren Frauen umsehen! Aber nein - ein 66-jähriger hat als gesuchtes Alter für die Frau "40-55" drin!
Sorry - noch nichtmal eine Gleichaltrige zu akzeptieren empfinde ich als Frau beleidigend. Wenn mich so einer anschreibt, muss er leider auch mit unangenehmen Fragen rechnen. Zumal diese noch nicht mal übertrieben sind, sondern realistisch - ich habe noch KEINEN 80-jährigen im Bus in Südamerika gesehen, aber schon viele in Pflegeheimen.

PS. Und genau solche Herren haben mir gegenüber wörtlich geschrieben, sie fänden Welkfleisch bei Frauen eklig..... daher nur viel jüngere .... da bleibt mir jegliche Höflichkeit im Hals stecken.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
F

fleurdelis

  • #55
Zitat von lollipopp:
..eine Frau wird im Schnitt 5-8 Jahre älter als ein Mann und sterblichkeitsbedingt gibts ab 60 eh Frauenüberschuss - da kann mann sich durchaus bei Gleichaltrigen oder sogar älteren Frauen umsehen! Aber nein - ein 66-jähriger hat als gesuchtes Alter für die Frau "40-55" drin!
Sorry - noch nichtmal eine Gleichaltrige zu akzeptieren empfinde ich als Frau beleidigend. Wenn mich so einer anschreibt, muss er leider auch mit unangenehmen Fragen rechnen.
Wieso beleidigend? .... Es steht jedem die freie Wahl für die Vorlieben die jemand hat. Es ist deine persönliche Einstellung, die dich dazu verleitet, das auch persönlich zu bewerten. Und natürlich steht es dir zu, dich, in einigen Fällen genauso beleidigend zu verhalten wie du das bei anderen wahrnimmst. Es scheint als führst du einen unerschöpflichen Kampf, gegen das Verhalten dieser Männer. Dann mag es sich für dich wohl gut anfühlen, einigen wenigen deine Ansicht umschweifend zu erklären, und dich hier mit anderen belustigend zu äußern. Im Grunde genommen wäre es ein Ansinnen sich gegen unangebrachtes Verhalten einiger männlicher Verhaltensweisen einig zu sein. Ich frage mich hier nur, was ein ernsthaftes Problem ist, und welches man mit einem Zucken im Wundwinkel ignorieren kann. Und das Frauen sich über die alternde Anatomie eines Mannes lustig machen, machts nicht besser. Ist in dem Falle ja ein und dasselbe.
 
Beiträge
74
Likes
5
  • #56
Zitat von lollipopp:
..eine Frau wird im Schnitt 5-8 Jahre älter als ein Mann und sterblichkeitsbedingt gibts ab 60 eh Frauenüberschuss - da kann mann sich durchaus bei Gleichaltrigen oder sogar älteren Frauen umsehen! Aber nein - ein 66-jähriger hat als gesuchtes Alter für die Frau "40-55" drin!
Sorry - noch nichtmal eine Gleichaltrige zu akzeptieren empfinde ich als Frau beleidigend. ...
Wenn sich das die Mädels in meinem Alter mal zu Herzen nehmen würden, hätt ich bestimmt auch mehr Auswahl, müssen gar nicht mal 5 Jahre sein ... irgendwo sehe ich da ein Problem, dass manche Denkweisen jemals zusammenpassen werden xD
Zum Rest sag ich mal nix, weiß nicht so recht :S
Aber Ausnahmen bestätigen die Regel, wenn es um die Sache mit Südamerika geht ...
 
Beiträge
339
Likes
32
  • #57
Nach all dem was die Frauen hier schreiben... Diese Empörung, der Aufschrei wie kann ein Mann bloß... Kein Wunder dass die deutsche Frau zunehmend zum Ladenhüter wird.
Soll doch jede(r) das nehmen was er will. Und wenn ein Mann mit 50 eine 35-er möchte, dann ist es seine Sache. Und die wird er, vorausgesetzt er ist großzügig, auch bekommen. Es ist wie in der Marktwirtschaft: Nachfrage und Angebot. Sie heißt dann vllt. Olga statt Waltraud, dafür gibt es kein "Zorres".
 
Beiträge
339
Likes
32
  • #58
Zitat von Truppenursel:
Mehrere Frauen waren früher sehr hübsch.
Dieselben Frauen schreiben" attraktiv" in ihre Profil.
Du hast Anhaltspunkte dafür, dass sie Bildungsmängel und eher niedrige Intelligenz haben. Demnach haben sie wohl weder Abitur noch ein Studium angegeben.
Entspann Dich... Niemand mag verkrampfte Damen...
 
Beiträge
339
Likes
32
  • #59
Zitat von lollipopp:
Ich glaube, einige Männer verlieren den Bezug zu Realität diesbezüglich was auch an den nach wie vor fehlenden Attributen wie Bildung oder Intelligenz liegen könnte - anders kann ich mir die vielen Zuschriften, die aus Ein- oder Zwei-Wortsätzen bestanden haben (gerne "Hallo Schöne" oder "Wie gehts", besonders originell: "Hi") nicht erklären.
Soso... Du erwartest also was? Ein Gedicht zu Deinen Ehren? Auf Dein Profil und Persönlichkeit 100% zugeschnitten?
BTW, eben solche Nachrichten bekomme ich auch von Frauen. Und nu? Zugegeben, es ist nicht sonderlich einfallsreich aber es gibt so viele leere, nichtssagende Profile hier, was schreibt Mann da?
"Oh, Du magst Schlager? Wow, toll, ich auch, vor allem die Wildecker Pfurzbuden! Wollen wir zusammen auf das Konzert?"
"Du magst gerne Badeurlaub? Klasse, ich auch! Wo badest Du am liebsten? Ich in der Badewanne! Da kann ich mir selbst ein Whirlpool machen, wenn ich Bohnen gegessen habe..."

Ist doch Käse. Ausserdem ist die Antwortquote sehr gering, wie man hier im Forum lesen kann. Wenn eine Frau antworten will, dann wird sie es auch auf eine Kurznachricht, einen Ein-, oder Zweizeiler tun...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
113
Likes
14
  • #60
Zitat von m0rph3us:
Soso... Du erwartest also was? Ein Gedicht zu Deinen Ehren? Auf Dein Profil und Persönlichkeit 100% zugeschnitten?
BTW, eben solche Nachrichten bekomme ich auch von Frauen. Und nu? Zugegeben, es ist nicht sonderlich einfallsreich aber es gibt so viele leere, nichtssagende Profile hier, was schreibt Mann da?...

Ist doch Käse. Ausserdem ist die Antwortquote sehr gering, wie man hier im Forum lesen kann. Wenn eine Frau antworten will, dann wird sie es auch auf eine Kurznachricht, einen Ein-, oder Zweizeiler tun...
....NEIN, wird sie im Normalfall nicht. Ich erwarte mir auf einer halbwegs niveauvollen Partnerbörse eine Zuschrift, die zumindest
- eine persönliche Anrede/Gruss
- ein paar persönliche Sätze
- eine Abschiedsfloskel

enthält. Macht sich mann noch nichtmal diese Mühe, mach ich mir sicher nicht die Mühe, zu antworten. Oder wie soll dann so ein Dialog aussehen:
ER: Hi Schöne
SIE: Hallo Macker
ER: WIe gehts?
SIE: Ganz doll.
ER: Sauf'ma einen?
SIE: Wo?

.....usw. Danke fürs Gespräch. Zumindest du weisst jetzt, warum du keine Antworten bekommst!