G

Gast

  • #61
Manche Frauen sind (Vermutung) Kriegerinnen, die sich nehmen, was ihnen gefällt. Die Kunst des Krieges, Sunzi, sei da vielleicht eine empfehlenswerte Lektüre.
Und ist es nicht so, dass der Hund den Herrn erzieht? Oder ähneln sie sich, wie in Herr und Hund, ein Idyll, Thomas Mann? So viele Fragen.
 
Beiträge
510
Likes
290
  • #62
Zitat von frausingle:
Ich habe ihn nicht dazu gezwungen, fremd zu gehen. Genau so wenig habe ich ihn dazu gezwungen, sich mit mir danach zu treffen. Er ist ein erwachsener Mann (ein paar Jahre älter als ich) und weiß selbst, was er tut. Er zeigte überhaupt keine Reue, dass er es gemacht hat.
Wow, völlig skrupel- und gewissenlos...
SELBSTVERSTÄNDLICH bist du schuld, dass er mit DIR fremdgegangen ist. Wer denn sonst?
Hättest du nein gesagt - ja, wahrscheinlich hätte er sich dann einfach eine andere gesucht. Aber genau das ist der Punkt, denn er wäre dann eben NICHT mit DIR fremdgegangen.
Wenn du dich im Leben so eiskalt verhältst, wie beim Thema Fremdgehen, dann wundert es mich nicht mehr, dass du Schwierigkeiten hast, jemanden kennenzulernen. Die Altersklasse ist dann dein geringstes Problem...
 
Beiträge
571
Likes
14
  • #63
Zitat von Git80:
Wenn du dich im Leben so eiskalt verhältst, wie beim Thema Fremdgehen, dann wundert es mich nicht mehr, dass du Schwierigkeiten hast, jemanden kennenzulernen. Die Altersklasse ist dann dein geringstes Problem...
Komische Logik hast Du. Das hat miteinander Nichts zu tun. Er verhält sich genau so, dennoch hat er eine Partnerin.
 
Beiträge
510
Likes
290
  • #67
Zitat von frausingle:
Komische Logik hast Du. Das hat miteinander Nichts zu tun. Er verhält sich genau so, dennoch hat er eine Partnerin.
Oh sorry, jetzt habe ich einen Denkfehler gemacht. Dass der Mann seine Freundin (und anscheinend zukünftige Frau) mit dir betrügt, macht natürlich alles viel einfacher und weniger schlimm... Es geht doch nicht darum, ob ER ein Problem damit hat, sondern die arme Frau, die ihn heiraten will und unwissentlich von ihm betrogen wird.
Meine Logik funktioniert sehr gut, das Problem ist, dass du den in meiner Gleichung enthaltenen Begriff "Gewissen" weder kennst noch besitzt.
 
Beiträge
571
Likes
14
  • #68
Zitat von flower_sun:
Ach, du meinst jetzt, das spricht für deine Verführungskünste?
Wo bitte habe ich das geschrieben? Ich weiß nicht, warum er sie heiraten will und fremdgeht. Das Thema der Hochzeit hatten wir mit ihm, ich möchte es hier nicht schreiben. Er würde mir jetzt sowieso die Wahrheit nicht sagen, er macht widersprüchliche Aussagen, was das betrifft.
 
Beiträge
109
Likes
3
  • #69
Zitat von frausingle:
Wo bitte habe ich das geschrieben? Ich weiß nicht, warum er sie heiraten will und fremdgeht. Das Thema der Hochzeit hatten wir mit ihm, ich möchte es hier nicht schreiben. Er würde mir jetzt sowieso die Wahrheit nicht sagen, er macht widersprüchliche Aussagen, was das betrifft.
Klingt total sympathisch der Typ. Wahrscheinlich verdient ihr beide euch :) Und seine Frau.. ach ups - seine "noch-nicht-ganz-Ehefrau" kann im Grunde froh sein, wenn das Ganze auffliegt, bevor die Glocken klingen.
 
G

Gast

  • #73
Beiträge
1.861
Likes
48
  • #74
Zitat von Marlene:
Oh, das ist ein interessanter Aspekt. Wenn der Kriegerin der Kampf weggenommen wird und die Beute einfach so vor Füssen liegt - ob dann die Beute auch noch gefällt?
Ja, dann hätte die Braut ihn wieder, würde ihn aber wiederum verschmähen - eine gerechte Strafe für den Fremdgänger, weil er so oder so leer ausgehen würde.
 
Beiträge
1.885
Likes
107
  • #75
Zitat von frausingle:
Ich habe ihn nicht dazu gezwungen, fremd zu gehen. Genau so wenig habe ich ihn dazu gezwungen, sich mit mir danach zu treffen. Er ist ein erwachsener Mann (ein paar Jahre älter als ich) und weiß selbst, was er tut. Er zeigte überhaupt keine Reue, dass er es gemacht hat.
Eigentlich wollte ich NICHT auf die Moral Schiene aufspringen, aber dieser Kommentar erzeugt bei mir ein wirklich unangenehmes Gefühl. Natürlich ist jeder selbst dafür verantwortlich, was er tut. Auch der Betrug ist eigenverantwortlich und die Argumentation, daß Du ihn dazu nicht gezwungen hast ist schön zurecht gelegt. Natürlich hast Du auch keine Reue beim Seitensprung gehabt.

Ich denke, nachdem ich alles gelesen habe, daß die arme Frau, die er heiraten wird, ganz schön schlecht bedient ist und nicht mal weiss, wie "unmoralisch" ihr Freund handelt. Ihr beide verdient Euch, er und Du. Also gehe die Affaire ruhig ein. Passt.