Beiträge
571
Likes
14
  • #481
Er ist für mich (nehmen wir mal an, wir haben uns im Dating Portal gesehen) sogar zu spießig. Das habe ich ihm auch schon gesagt.
Und ich bin für ihn als Partnerin, glaube ich, nicht vorstellbar, wenn man nach Must Have-Listen geht. Ich bin spannend,aber nicht sicher.
Ich kenne ihn ja etwas und weiß, wie er seine jetztige Freundin beschrieben hat.

Aber das Leben spielt manchmal anders
 
Beiträge
571
Likes
14
  • #482
Zitat von Yvette:
Es ist schade, dass du so denken musst und hier wohl nicht den entsprechenden Austausch haben kanns, wie du es dir wünscht. Also ich wünsche dir alles Gute mit deinem Unterfangen - aber es gibt da ja wohl noch die andere Frau, zu der er jeden abend radelt, seine Freundin oder Frau ... Wünsch dir alles Gute
Danke für die Wünsche.
Glaubt ihr wirklich, es ist immer Liebe? Er hat es mir direkt gesagt-Liebe? Das soll es irgendwo geben-Heiraten aus Liebe.
Dabei will er anscheinend Nichts von mir. Warum sagt er denn so etwas? Nüchtern schon, in der Mittagspause.

So hat er sie auch besoffen beschrieben-ich heirate aus Sicherheit, sie ist ruhig und hat einen festen Job (was ich komisch fand. Er verdient mehr als gut, was soll die Schei..ße..Keine Ahnung).
Zu seiner sexuellen Performance habe ich gefragt (in der Nacht, betrunken)-und bist du immer so? Wie sieht es deine Freundin?
Er dazu-na ja, sie hat sich schon daran gewöhnt
Klang alles nicht so prickelnd.

Dabei war ICH diejenige, die ihn ins Bett zog, er wollte weggehen
 
Beiträge
571
Likes
14
  • #483
Zitat von Yvette:
du erhältst dir den Kontakt aufrecht und suchst eben parallel jemand anderes, mit mehr Erfolgsaussichten - warum schwierig, wenn es auch ganz einfach ginge?
Ich suche nicht, ich kann danach nicht suchen. Extra suchen geht bei mir nicht. Ich brauche immer diese gewisse Chemie, und zwar im "richtigen" Leben. Deshalb ist es nicht so einfach.

Natürlich habe ich ich längst vor der Feier und dem ONS bemerkt (er saß im Nebenbüro,neun Monate lang). Ich habe sogar nach seinem Namen geguckt an der Bürotür (er übrigens auch nach meinem, hat er mir erzählt) und ihn gegoogelt, aber dann habe ich überhaupt keine Blicke gesehen usw. und habe es vergessen.

Und dann sprach er mich an bei der Feier und alles ging ganz schnell
 
Beiträge
571
Likes
14
  • #484
Ok, morgen werde ich ihn auf eine Party einladen. Keine Ahnung was ich dann mache, wenn er nein sagt.
Vielleicht ist es auch falsch. Mit Sicherheit sogar. Egal, wie seine Antwort ausfallen wird (ich vermute eher nein)-wird es zu Problemen führen. Egal
 
F

fleurdelis

  • #485
Mit Psychologie im Hintergrund mag dieser Thread eine leichte amüsante Kost sein, da du es nicht geschafft hast, dein anfangs dargestelltes Persönlichkeitsbild aufrecht zu erhalten, trotz mehrmaliger Abzweigungen mit deutlichen Effekten. Im Endeffekt kommt nun heraus, dass du entweder verliebt bist in genau diesen Mann, oder dein Stolz deine Niederlage nicht zulässt.

Hier würde ich doch mal Vorschlagen das ganze aus einer anderen Sichtweise zu betrachten, denn manchmal sehen wir nur das was wir sehen wollen:


Zitat von frausingle:
Es fing erst später an, wo er mich ständig angelächelt hat. Es liest sich hier so blöd, in der Realität ist es eher anders. Er will Nichts von mir, wahrscheinlich. Andererseits sendet er widersprüchliche Signale, die ich immer noch nicht deuten kann.

Zitat von frausingle:
Es ist auch so, dass seine sexuelle Performance in der besagten Nacht nicht so prickelnd war.

Das habe ich offen kommuniziert damals.

Zitat von frausingle:
Es ist auch so, dass als wir im Bett lagen, habe ich ihm gesagt-du kannst mir doch wenigstens sagen, dass du mich attraktiv findest und früher auch schon mochtest.
Er sagte zu mir-ich kann es nicht sagen, obwohl er betrunken war und mich definitiv mochte. Es klang nur, dass er solche Sachen nicht aussprechen kann und nicht auf die leichte Schulter nimmt.
Danach hat er sich entschuldigt (als er nüchtern war, bei der Arbeit) für seine Aussagen (ich habe nicht nachgebohrt, welche Aussagen er meinte. Diese sicherlich auch)

Zitat von frausingle:
Dabei war ICH diejenige, die ihn ins Bett zog, er wollte weggehen

Ähm ……. ich weiß nicht ob die Frage, wieso er lächelt, einer weiteren Erklärung bedarf. Höchstwahrscheinlich interpretierst du sein Lächeln falsch. Denke das liegt im Bereich des Möglichen.

Ich kann's mir nicht verkneifen: selbst zu einer bekennenden Feministin gehört es, einzusehen eine Sackgasse erreicht zu haben und nicht trotzig auf den Boden stampfen und rufen: Ich will …... ich will ….… ich will ……. in nem Kleidchen und High-Heels kommt das sehr putzig rüber.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

  • #486
Ich find gut, daß es in diesem Thread, auch wenn die Geschichte Ähnlichkeiten zu vielen anderen hat, mal temperamentvoller zugeht und weniger weinerlich. Auch nicht so nett dem Dritten gegenüber natürlich und auch nicht so klar und selbstehrlich, aber nicht diese Kette von Ressentiments, die sonst so wesentlich zum Spiel dazu kommen. Es hat was von Verzweiflung, und das find ich gut. Ich meine das nicht zynisch.
Vielleicht ist das das "Russische".
Hätte ein paar Leute Chiller nicht (temporär) weggeekelt, könnte er jauchzen. Wobei das hier vielleicht eher Dostojewski als Tschechow ist.
 
Beiträge
110
Likes
27
  • #487
Ich sehe nichts, was temperamentvoller wäre als andere Threads auch. Die Geschichte ist unspektakulär. Frau schläft mit besoffenem liierten Kerl und denkt nun bereits über 33 Seiten nach, wie sie ihn angeln kann und daß sie keine Affaire sein möchte. Die Moral darf hier auch keine Rolle spielen, was zb die Partnerschaft des Kerls angeht und seine Heiratsgedanken. Was darf hier eine Rolle spielen? Eine Frau, die sich von dt. Frauen abgerenzt, weil sie lt eigener Aussage , eine richtige Frau ist und die in diesem Forum einen kleinen Smalltalk abhält, wie sie Mr X für sich gewinnt? Ich denke, dass die wenigsten hier im Forum diese Geschichte interessiert, deshalb wenig Ressentiments und wenig Reibung. Zumal die TE mit Reibung im forentechnischen Sinne, wie sie hier vorherrscht, nichts anfangen kann. In dieser Geschichte ist keine Tragik und keine Trauer, und das macht sie so langweilig für dieses Forum. Für manche ist das Fehlen von TT eine Wohltat und erfrischend. Ich denke mir die meiste Zeit: Wenn du so scharf auf den Kerl bist, dann hol ihn dir endlich und fasel nicht um den Brei. Rette ihn vor dieser Vernunftehe, in der die Frau in seinen Augen ruhig ist und einen Job hat, weil du doch die bessere Frau bist.
 
G

Gast

  • #489
In "Die Dame mit dem Hündchen" verlieben sich ein verheirateter Italiener und eine verheiratete Russin ineinander. Es wurde kongenial von Michalkow verfilmt, der Film heißt "Schwarze Augen", was auf ein russisches Lied verweist. Tschechows Meisterwerk ist eine Parabel über das Wesen der Liebe.
 
G

Gast

  • #490
Sabatschka, Sabatschka ruft der Protagonist, der an einem unbekannten Leiden krankt und sich in Karlsbad befindet. Er kann dann daraufhin wieder besser gehen. Sabatschka, ein Wort, das ihm die schöne, ernste Russin beibringt.
 
Beiträge
571
Likes
14
  • #493
Zitat von Acid:
In dieser Geschichte ist keine Tragik und keine Trauer, und das macht sie so langweilig für dieses Forum.
Ach sooo.. Natürlich ist es viel viel spannender, andere User zu kritisieren und seine Gedanken an fremde Menschen zu projizieren.
Online-Dating ist auch super "spannend". Im Katalog gucken und abhacken-ja oder nein
 
Beiträge
110
Likes
27
  • #494
Zitat von frausingle:
Ach sooo.. Natürlich ist es viel viel spannender, andere User zu kritisieren und seine Gedanken an fremde Menschen zu projizieren.
Online-Dating ist auch super "spannend". Im Katalog gucken und abhacken-ja oder nein
Sorry, ich bin halt auch eine Frau und mich umbauscht dein leichtes blumiges Sommerkleidchen nicht. Ich hatte auf Buttes Statement geantwortet. Und wenn du ehrlich bist, dann ist deine Geschichte doch genau das, was ich beschrieben habe. Frau schläft mit besoffenem liierten Kerl und denkt nun darüber nach, wie sie ihn bekommt.
 
Beiträge
571
Likes
14
  • #495
Zitat von Acid:
Sorry, ich bin halt auch eine Frau und mich umbauscht dein leichtes blumiges Sommerkleidchen nicht. Ich hatte auf Buttes Statement geantwortet. Und wenn du ehrlich bist, dann ist deine Geschichte doch genau das, was ich beschrieben habe. Frau schläft mit besoffenem liierten Kerl und denkt nun darüber nach, wie sie ihn bekommt.
Ja und? ich behaupte auch nicht, dass es eine super tolle Geschichte ist. Wenigstens ist sie im realen Leben passiert, im Vergleich zu vielen Geschichten, die "Freude des Internetdatings" erzählen.

Sommerkleidchen kannst Du Dir sparen. Obwohl es nicht schlecht wäre, wenn deutsche Frauen etwas mehr aus sich herausholen würden. Nur als Tipp :)