Beiträge
571
Likes
14
  • #451
Zitat von Mietzekatze:
@frausingle

Mach Dir nix vor, Du warst nicht einmal eine Affäre für ihn, sondern ein OneNightStand.
Was soll er denn noch mit Dir? Er hatte schon alles.
Das kränkt Dein Ego. Zeigt Dir Deine Grenzen. Keine Ahnung, wie Du darauf kommst, Du wärst irgendwie wertvoller als seine Freundin und dass er das UNBEDINGT erkennen müsse.
Die Wahrheit ist, dass Männer manche Blume pflücken, die sie am Wegesrand sehen. Manchmal ist sie rothaarig, mal asiatisch, mal russisch. Probiert man (Mann) aus und geht heim zu der Frau, die er eigentlich erwählt hatte.
Ein Buchtipp wurde vermisst? Vielleicht kann ich helfen: Watzlawick "Anleitung zum Unglücklichsein."
Mit ONS denke ich auch so. Dann möchte ich auch diese Lächeln nicht haben, das irritiert mich.
Danke für den Buchtipp, aber dafür brauche ich keine Bücher.
Und ich denke nicht, dass ich wertvoller als seine Freundin bin.
Ihr kommt hier echt manchmal auf Ideen...Worauf basieren diese Annahmen? Eher an Euren eigenen Interpretation, das hat mit mir überhaupt nichts zu tun
 
Beiträge
3.577
Likes
959
  • #452
Also das kann nicht nur Mentalista. Wenn es hier tatsächlich um einen Rat geht, kommt hier meiner:
Schaff dir ein paar Minuten mit ihm alleine, sag ihm, dass du ihn scharf findest und ihn näher kennenlernen möchtest. Wenn er das nicht will, kann er dich mal.........................sprich sag ihm, dass er sich ansonsten von dir fern halten soll. Dummgelaber gibt es überall. Fertig !
 
Beiträge
571
Likes
14
  • #453
Zitat von hmm:
Aber meint ihr nicht, das hat sich hier nur einer ausgedacht?! Ich hoffe es sehr für singlefrau...
???
Wie kommst Du auf solche Ideen? Komische Leute hier, echt
Spamen hier alles voll mit endlosen Texten über andere User, streiten sich. Leben in einer komischen Internetscheinwelt.

Und eine echte Geschichte ist natürlich "ausgedacht"
 

hmm

Beiträge
928
Likes
49
  • #455
Zitat von Mohnblume:
Sehr guter Buchtipp. Eigentlich für viele Menschen. Einschließlich mir.....manchmal! :))

Man kann sich das Leben schon schwer machen, man kann es auch vergeuden ... wenn das Leben aber schwer wird, ohne das man es selbst herbeigeführt hat, dann neigt man nicht mehr so sehr zum sich unnötigerweise auch noch selbst unglücklich machen.:)
 
Beiträge
3.577
Likes
959
  • #456
Kennst du das Buch? Erst lesen, dann urteilen!
 

hmm

Beiträge
928
Likes
49
  • #457
Und natürlich, so ein bisschen Reflexion wäre dann schon notwendig. Darüber, was man da eigentlich so macht, wie das bei anderen ankommen könnte, was diese denken oder sogar fühlen könnten. Also neben der Reflexion ein bisschen Empathie und weniger Ich-Zentrierung .

Diesen Rat finde ich mindestens so gut, wie z.B. sich rar zu machen und den Mann machen zu lassen! Wobei letzteres natürlich leichter ist und weniger voraussetzt.
 
Beiträge
1.923
Likes
86
  • #459
Zitat von hmm:
na aber, das ist ein Standardwerk in der Psychologie! Und populärwissenschaftlich noch dazu! Wer kennt das nicht? Gut, vielleicht die 35jährigen...;-)
Sicher? In der Wald- und Wiesenpsychologie vielleicht :) Gelesen habe ich es und noch viel mehr Werke von dem Autor, ist alles sehr, sehr einleuchtend.
 

hmm

Beiträge
928
Likes
49
  • #460
Zitat von Yvette:
Sicher? In der Wald- und Wiesenpsychologie vielleicht :) Gelesen habe ich es und noch viel mehr Werke von dem Autor, ist alles sehr, sehr einleuchtend.

Für Wald - und Wiesenpsychologie hälst du es ja dann doch für sehr sehr einleuchtend;-)

Ich sag ja gar nicht, dass da nichts dran ist, im Gegenteil, ich glaube aber, man kann es tatsächlich anders machen ...
 
Beiträge
571
Likes
14
  • #461
Zitat von hmm:
Ich habe sechs Jahre mit diesen Selbstreflexionen verbracht, mit dem vorherigen Mann, in den ich verliebt war. Jetzt reicht`s mir.

Ich habe regelrecht eine Allergie entwickelt gegenüber endlosen Interpretationen, Selbstreflexionen, Träumereien. Philosophien aus den Büchern usw.
Jetzt bevorzuge ich alles gleich zu sagen und zu machen, ohne endlosen Gedanken und Reflexionen. Einfach machen und leben.

In dieser Sache ist es schwierig, weil wir zusammen arbeiten, deshalb halte ich mich jetzt etwas zurück, was mir sehr viel Überwindung kostet. Genau aus dem Grund habe ich ihn nach dem ONS auch angeschrieben und dieses Gespräch vorgeschlagen. Zu dem Zeitpunkt unseres erstens Kaffeetrinkens nach dem ONS habe ich keine Gedanken an ihn gehabt, außer, dass es mir sehr peinlich war, das Ganze.

Es fing erst später an, wo er mich ständig angelächelt hat. Es liest sich hier so blöd, in der Realität ist es eher anders. Er will Nichts von mir, wahrscheinlich. Andererseits sendet er widersprüchliche Signale, die ich immer noch nicht deuten kann.

Selbst macht er diesen Schritt nicht, da bin ich mir sicher.
Selbstreflexion geht nicht mehr, ich würde mich lieber umbringen, als in diese Sche..ße noch mal reinzutreten (ich kenne es mehr als gut)
 

hmm

Beiträge
928
Likes
49
  • #462
frausingel, das kann ich schon eher verstehen.

Verstehen tue ich aber unter Selbstreflexion etwas anderes , nicht Selbstzerfleischung. Beende das. Es geht auch einfach so, beenden, einfach deshalb, weil es einen nicht weiterbringt und nicht guttut.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
571
Likes
14
  • #463
Zitat von hmm:
frausingel, das kann ich schon eher verstehen.

Verstehen tue ich aber unter Selbstreflexion etwas anderes , nicht Selbstzerfleischung. Beende das. Es geht auch einfach so, beenden, einfach deshalb, weil es einen nicht weiterbringt und nicht guttut.
Momentan gibt's ja noch Nichts zu beenden. Meine Gedanken kann ich auch nicht von heute auf morgen einfach abstellen.
Ich denke nicht die ganze Zeit daran, es liest sich hier so.

Ich kann ihm doch nicht vorschreiben, wie er sich zu verhalten hat. Er baggert ja nicht. Man sieht schon, dass er das auch nicht vergessen hat und es gibt diese komische Spannung zwischen uns (obwohl er mich nicht belästigt usw.)

Ich möchte auch keine Streitereien am Arbeitsplatz, das ist einfach unreif, wenn ich dort mit dem Thema "ich oder sie" jetzt ankommen werde. Das verstehe ich doch.

Er macht auf cool. ich auch. Vielleicht eist er auch so, ich weiß es nicht. Ich bin es definitiv nicht, obwohl ich mich so verhalte
 
Beiträge
571
Likes
14
  • #464
Es ist auch so, dass seine sexuelle Performance in der besagten Nacht nicht so prickelnd war. Das habe ich offen kommuniziert damals. es war sehr vertraut zwischen uns, ohne Märchen, ohne schöne Worte irgendwie.

Also, er weiß ganz genau, dass er sich nicht als der tollste Hengst gezeigt hat.
Trotzdem hat er jetzt diese komische coole Ausstrahlung (vielleicht aus Unsicherheit? keine Ahnung)

Beim Kaffee trinken meinte er zu mir-es tut mir leid für alles, was ich alles gesagt, gemacht und NICHT gemacht habe. Er meinte damit das Sexuelle, 100%, obwohl es eher fehl am Platz war damals, in der Mittagspause bei der Arbeit.

So ist es immer, Smalltalk, ganz komisch. Aber mit diesen Untertonen, die auch immer da sind. Egal was er oder ich sagen.
 

hmm

Beiträge
928
Likes
49
  • #465
Es scheint mir von beiden Seiten ein Spiel mit dem Feuer, natürlich so eine Spannung, die ist doch gar nicht komisch ...bei dem aber du mehr zu verlieren hast.. ob er cool ist oder auf cool macht, weiß keiner, du bist wie du selbst sagst, es definitiv nicht.

Beende es, soll heißen, schreib ihn ab, keine doppeldeutigen Spielchen, sieh dich nach einem anderen um. Und mehr kann und werde ich dir definitiv nicht dazu sagen..