Beiträge
571
Likes
14
  • #241
Zitat von donnerherz:
Oder du antwortest einfach mit einem kurzen und knappen "Morgen" und richtest dann deinen Blick wieder auf die Arbeit, dann wird er schon merken, dass überschwengliches Rumgegrüße nicht mehr angesagt ist.
So mache ich es auch. Trotzdem geht es weiter. Heute nicht, weil wir uns im Flur gesehen haben. Lächeln tut er aber trotzdem
 
G

Gast

  • #242
Dann sag ihm, dass Du Dir es verbittest, auf solch eine Art angelächelt zu werden. Und bitte zur Neutralität zurückgekehrt werden soll.
 
Beiträge
127
Likes
4
  • #243
Zitat von Marlene:
Dann sag ihm, dass Du Dir es verbittest, auf solch eine Art angelächelt zu werden. Und bitte zur Neutralität zurückgekehrt werden soll.
Der perfekte Weg ihn zu verschrecken.

Ich würde ein sanftes Lächeln bevorzugen und Worte wie: "Es ist schön/lieb/süß/o.Ä. dass du mich extra begrüßt, aber es ist mir unangenehm. Kannst du das wohl..." beschränken, sein lassen oder was immer du möchtest.
 
D

Dr. Bean

  • #244
Ja das glaube ich auch, jeh nach dem von wem das erste Ansprechen kommt, damit entscheidet sich der Charakter des Angesprochenen/Ansprechenden für den Rest seines Lebens. Sowieso ist die ganze Zeit in der man als Single sucht, viel prägender für die spätere Beziehung, die 30 Jahre hält, als die Beziehung dann selbst. Das ist doch nur logisch !
 
F

fleurdelis

  • #246
Das ist doch alles Kinderkram ……. er kann sich doch verhalten wie er will, wie komisch kommt das rüber ihm zu sagen, wie er sich verhalten soll.
 
G

Gast

  • #250
Also, die Sache mit dem warmen Strand - und Meer - Genießer ist wohl jetzt gegessen. Und nun?
 
Beiträge
571
Likes
14
  • #251
Zitat von Marlene:
Also, die Sache mit dem warmen Strand - und Meer - Genießer ist wohl jetzt gegessen. Und nun?
Nun sind wir Kollegen, die sich nicht mehr "kennen". Abgesehen von seinem Grußverhalten. Heute nannte er schon meinen Namen dazu-Hallo, .....:) Ich wechsle das Zimmer innerhalb unseren Stockwerks (nicht deswegen), dann fallen die Grüße an der Tür schon mal weg :)

Grundsätzlich finde ich unser "Verhältnis" gar nicht mal so schlecht, es ist relativ entspannt. Ich höre manchmal private Gespräche zwischen ihm und seinen Kollegen, was seine Frau betreffen usw. (er fängt es nie an, das machen seine Kollegen). Er weiß natürlich, dass ich es höre. Mittlerweile finde ich es sogar witzig, wie er immer reagiert :)

Aber es ist eh vorbei ab der nächsten Woche mit dem Nebenzimmer.
 
D

Dr. Bean

  • #254
Vielleicht hat er selber Angst