G

Gast

Gast
  • #301
Es gibt Unterschiede. Beide Völker bekriegten sich lange. Ich hoffe, das ist ausgestanden. Mir ist geistige Heimat aber wurscht. Ich definiere mich nicht über Nationalität.
 

frausingle

User
Beiträge
571
  • #302
Zitat von chiller7:
Es gibt Unterschiede. Beide Völker bekriegten sich lange. Ich hoffe, das ist ausgestanden. Mir ist geistige Heimat aber wurscht. Ich definiere mich nicht über Nationalität.

Ich auch nicht. dennoch gibt es große Mentalitätsunterschiede. Selbst ich merke es, obwohl ich hier schon sehr-sehr lange lebe und mich sehr gut integriert habe. Mir fehlt hier etwas an Wärme, ehrlich gesagt
 
G

Gast

Gast
  • #303
Ich habe einige russische Freunde. Es sind sehr warmherzige, etwas "verrückte" Leute, was mir gefällt. Ich mag die russische Literatur, allen voran Tschechow. Kennst Du "Die Dame mit dem Hündchen"? Nikita Sergejewitsch Michalkow hat es mal verfilmt.
 

Suxxess

User
Beiträge
812
  • #304
Ich muss mal die Lanze brechen für uns norddeutschen Männern. So schlimm sind wir nicht. Die osteuropäischen Frauen allerdings waren bis jetzt deutlich kommunikativer und auch eher bereit für ein Date als die Deutschen [ Ich selbst bin Deutscher ]. ( Anstelle alles sofort abzublocken und gleich zu verabschieden )

Sprich offener beim es mal auf sich zukommen lassen. ( Um Missverständnissen vorzubeugen, ich meine es nicht sexuell )
 

Yogofuu

User
Beiträge
768
  • #305
Zitat von frausingle:
Gibt es gravierende Unterschiede zwischen französischen und deutschen Männern? (falls Du in Deutschland lebst).
Ich lebe in Norddeutschland, es ist hier nicht so einfach mit Männern :) Obwohl ich mir einen reinen Russen als Partner nicht mehr vorstellen kann. Dieser Kollege wäre perfekt für mich (was diese Sache angeht)

Franzosen haben das Pech auf den ersten Blick oftmals sehr Hochnäsig zu wirken.. aber beim Zweiten blick sind es meist super sympathische Leute (keine Ahnung wie Frauen das sehen ). Einige meiner besten Freundschaften waren mit Jungs und Männern aus Frankreich. Das einzige was ich nicht leiden kann an Französischen Menschen ist das sie sich oftmals "weigern" Englisch zu sprechen (oder sie können es halt einfach nicht) wenn man in ihrer Firma anruft (was ich des Öfteren muss beruflich) und man dann immer auf den einen Kollegen warten muss der Französisch spricht! grrrr :p

Und russische Menschen sind oft verrückt, verbreiten gute Laune und sind super zuverlässig wenn man mit ihnen was plant (ob Privat oder Beruflich). Obwohl das auf fast alle Menschen aus dem *Ostblock* zutrifft :p
 

Eli

User
Beiträge
610
  • #306
Frausingle...warum es die Frau toleriert.

Das mag ich hier nicht schreiben, das ist sehr intim, du kannst es dir wohl denken.
Die Defination was ist eine richtige Beziehung ist vielseitig, das habe ich mittlerweile begriffen.

Für uns ist es eine Beziehung - ob richtig oder oder unrichtig ???? Wir bewerten es nicht.

Wie gesagt, wie lange es uns damit gut geht...weiß keiner von uns beiden.
 

Zaphira

User
Beiträge
1.132
  • #307
Zitat von Yogofuu:
... Das einzige was ich nicht leiden kann an Französischen Menschen ist das sie sich oftmals "weigern" Englisch zu sprechen (oder sie können es halt einfach nicht) wenn man in ihrer Firma anruft (was ich des Öfteren muss beruflich) und man dann immer auf den einen Kollegen warten muss der Französisch spricht! grrrr :p

Na, das wäre es doch - Du meldest Dich zum Französisch-Kurs an! Dort triffst Du Menschen mit gleichen Interessen und...

Aber, erst einmal drück ich Dir natürlich die Daumen für das, was aktuell gerade läuft!
 

Yogofuu

User
Beiträge
768
  • #308
Zitat von Zaphira:
Na, das wäre es doch - Du meldest Dich zum Französisch-Kurs an! Dort triffst Du Menschen mit gleichen Interessen und...

Aber, erst einmal drück ich Dir natürlich die Daumen für das, was aktuell gerade läuft!

Danke ^^ ich habe vor nach der Ausbildung Japanisch zu lernen... :p eventuell danach Französisch (während der Ausbildung ist mir das zuviel xD ).
 

hmm

User
Beiträge
928
  • #309
Hey, ihr glaubt doch nicht etwa, was der chiller schreibt?? Für ihn ist es Kunst erfundenes zu schreiben, wie über seine kleine haarlose Französin mit den Kekse backenden Kindern. Nicht, dass ihr das noch ernst nehmt!
 

hmm

User
Beiträge
928
  • #310
Zitat von Yogofuu:
Danke ^^ ich habe vor nach der Ausbildung Japanisch zu lernen... :p eventuell danach Französisch (während der Ausbildung ist mir das zuviel xD ).


Warum japanisch? Stehst du auf Japanerinnen? Wenn nicht lass es lieber, kostet zuviel Zeit, die dir dann woanders abgeht;-)
 

frausingle

User
Beiträge
571
  • #313
Zitat von chiller7:
Ich habe einige russische Freunde. Es sind sehr warmherzige, etwas "verrückte" Leute, was mir gefällt. Ich mag die russische Literatur, allen voran Tschechow. Kennst Du "Die Dame mit dem Hündchen"? Nikita Sergejewitsch Michalkow hat es mal verfilmt.

Natürlich kenne ich Tschechow :) Michalkov ist allerdings eine umstrittene Figur. Früher-es ist gaaaanz lange her-hat er gute Filme gemacht. Heutzutage macht er nur Schrott. Man sagt seiner Familie (seine Familie ist sehr bedeutend, sein Vater hat die Hymne-den Text dazu- der Sowjetunion geschrieben) nach, dass sie sich immer an die aktuelle Staatsmacht orientieren (und das stimmt). Als Künstler sieht man ihn nicht in Russland in intellektuellen Kreisen, zumindest nicht mehr
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

frausingle

User
Beiträge
571
  • #314
Zitat von Suxxess:
Ich muss mal die Lanze brechen für uns norddeutschen Männern. So schlimm sind wir nicht. Die osteuropäischen Frauen allerdings waren bis jetzt deutlich kommunikativer und auch eher bereit für ein Date als die Deutschen [ Ich selbst bin Deutscher ]. ( Anstelle alles sofort abzublocken und gleich zu verabschieden )

Sprich offener beim es mal auf sich zukommen lassen. ( Um Missverständnissen vorzubeugen, ich meine es nicht sexuell )

Schlimm seid ihr natürlich nicht :) Es ist aber so, dass man hier überhaupt nicht angesprochen wird. Ich bin schon ziemlich "eingedeutscht" nach so vielen Jahren und mag es auch nicht, angemacht zu werden auf der Straße. Dennoch wäre etwas mehr Charme nicht verkehrt.

Was mich z.B. von den deutschen Frauen unterscheidet (und ich bin absolut selbständig, habe mir alles selbst aufgebaut-wenn auch mit Höhen und Tiefen und mit keinem geraden Lebenslauf, wie man sie aus Wirtschaftskreisen, in denen ich nun mal arbeite, kennt)- ich bin eine
" richtige" Frau. Ich kannte tatsächlich eine deutsche Frau, die sich getrennt hat, weil der Partner ihre Einkaufstüten tragen wollte. Er konnte es einfach nicht fassen, dass sie es nicht zulässt :) Und das meinte sie ernst:)

Ich repariere mein Fahrrad nicht selbst, ich trage keine schweren Sachen- ich lasse es Männer machen. Dabei bin ich innerlich ziemlich stark, denn ich habe alle Höhen und Tiefen ganz allein erlebt, ohne Unterstützung von Staat usw. Und ich kann meinen potentiellen Lebenspartner psychisch aufbauen, falls es sein sollte.

Denn ich habe das letzte Elend gesehen (meine Teenagerzeit habe ich in der Sowjetunion der 90-er Jahre verbracht, das war die größte Wirtschafts- und Gesellschaftskrise überhaupt). Nichts mehr kann mich abschrecken :) Deshalb nimmt man Vieles mit Humor. Es fehlt nur teilweise an Emotionen hier in Deutschland.
 

Yogofuu

User
Beiträge
768
  • #315
Zitat von hmm:
Ok, aber dann wäre es ja auch gut, wenn du auf Japanerinnen stehst. Es sei denn, du reist mit Frau ein.

Selbst wenn ich ohne Frau einreisen müsste.. gegen Japanerinnen habe ich nichts :p die sind Knuffig.

@frausingle... meine güte du arme :D Wird zeit das du jemanden findest. Das klingt ja nahezu perfekt. Wenn die Norddeutschen dich nicht haben wollen komm in den Westen da gibt's bestimmt jemanden ;-)
 

BellaDonna

User
Beiträge
863
  • #317
Zitat von frausingle:
.......- ich bin eine
" richtige" Frau. .....

Ich repariere mein Fahrrad nicht selbst, ich trage keine schweren Sachen- ich lasse es Männer machen. ...

Also darf ich den Schuss draus ziehen, dass eine richtige Frau sich ziemlich dumm anstellen muss damit sie eine richtige Frau ist.
Ich finde das - gelinde gesagt - reichlich albern und wenig förderlich für eine Partnerschaft, wenn sich eine Person darauf ausruht, Dinge nicht zu tun, weil sie einem bestimmten Geschlecht angehört.

Ich habe in meinem ganzen Leben noch nicht das Gefühl gehabt, ich könne Dinge nicht tun oder schaffen,weil ich eine Frau bin.
Ich kann manche Dinge nicht tun, weil ich ich bin und natürlich bei gewissen Dingen (Möbel schleppen) Einschränkungen habe.

Nach Deinem sehr klassischen Rollenbild zufolge dürftest du auch nicht studieren, sondern höchstens an einer Schule für höhere Töchter lernen, wie man einen guten Haushalt führt und den Mann bedient. Wie wiet zurück reicht Dein Rollenbild?
Mann mann mann....und das im Jahr 2016.

Ich kann super kochen und einen großen Haushalt führen aber dass ich mir zu schade war, Dinge zu tun die "ein richtiger Mann" tun sollte, ist mir noch nicht passiert - höchstens dass ich zu faul war.
Jeder sollte seine persönlichen Talente und Fähigkeiten einbringen in eine Partnerschaft, im besten Falle ergänzen sie sich. Aber zu sagen, das mache ich nicht, weil ich eine Frau bin......nee
 
  • Like
Reactions: fafner and fleurdelis

Yogofuu

User
Beiträge
768
  • #318
Jedem das seine Bella. Und es gibt genug Männer die genau soeine haben wollen wie frausingle sich beschreibt (mein fall wäre es nicht zu 100% aber es klingt nett und man(n) könnte sich damit arangieren *g*). Nur hat sie bisher das Pech gehabt niemanden davon zu finden :p
 

Vizee

User
Beiträge
1.885
  • #319
Zitat von frausingle:
Was mich z.B. von den deutschen Frauen unterscheidet (und ich bin absolut selbständig, habe mir alles selbst aufgebaut-wenn auch mit Höhen und Tiefen und mit keinem geraden Lebenslauf, wie man sie aus Wirtschaftskreisen, in denen ich nun mal arbeite, kennt)- ich bin eine
" richtige" Frau.

Hört sich so an, als könnten Dt. Frauen keine richtigen Frauen sein. Was macht denn eine richtige Frau aus?
 

Vizee

User
Beiträge
1.885
  • #320
Zitat von Yogofuu:
Danke ^^ ich habe vor nach der Ausbildung Japanisch zu lernen... :p eventuell danach Französisch (während der Ausbildung ist mir das zuviel xD ).

Zu Japanisch bekomme ich irgendwie keinen Zugang. Vielleicht, weil meine Basis immer romanische Sprachen gewesen sind.
 

Frau M

User
Beiträge
2.653
  • #321
Eigentlich möchte ich ja nur, andere auch einen Partner finden, der passend ist für die eigene Person.
Dieser Gedanke beschäftigt mich gerade, ohne dass jetzt hier beschreiben zu wollen, was oder wen ich für mich
als passend empfinden würde. Sich damit zu beschäftigen, tut gut und empfinde ich als hilfreich. Und der Handlungsspielraum ist ja
eigentlich enorm groß, wenn ich mir das vor Augen führe.Und auch eine kleine Korrektur ist möglich, wenn ich
evtl. mit einer Gewohnheit oder Ansicht selbst im Wege stehe! :). Hier geht es doch auch darum, sich selbst zu hinterfragen. Je flexibler ich den Gestaltungsspielraum nutze, um so besser.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
F

fleurdelis

Gast
  • #322
Zitat von BellaDonna:
Ich kann super kochen und einen großen Haushalt führen aber dass ich mir zu schade war, Dinge zu tun die "ein richtiger Mann" tun sollte, ist mir noch nicht passiert - höchstens dass ich zu faul war.

​Kann ich gut verstehen :))

Zitat von BellaDonna:
Aber zu sagen, das mache ich nicht, weil ich eine Frau bin......nee

Eher das Gegenteil, man kann eben froh sein über die Fähigkeiten die Frau besitzt, und wenn es bedeutet auch mal den Staubsauger zu zerlegen und wieder zusammen zu bauen.


Zitat von frausingle:

Stirnrunzeln, wenn Frau das von sich behaupten muss. Für mich ist das selbstverständlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Frau M

User
Beiträge
2.653
  • #323
Wir sind in Deutschland, ist damit vielleicht eine DIN-Norm gemeint ( ich bin eine "richtige" Frau ????
 

Frau M

User
Beiträge
2.653
  • #325
"Was mich gerade bewegt" :)
 

Frau M

User
Beiträge
2.653
  • #326
Neulich erzählte ein Fernsehmoderator, ein sympathischer Typ im Interview, er habe seine Frau auf der Resterampe gefunden.
 

Dreamerin

User
Beiträge
4.050
  • #327
Zitat von frausingle:
Ich repariere mein Fahrrad nicht selbst, ich trage keine schweren Sachen- ich lasse es Männer machen.

Was sind denn das für Männer, die du dies alles "machen lässt"? Ok, mein Fahrrad repariere ich auch nicht selbst, sondern bringe es bei Bedarf ins Fahradgeschäft. Gut, da sind auch Männer, die ich dies "machen lasse", doch das meinst du sicher nicht. Meine Reifen wechsle ich auch nicht selber, bringe dann mein Auto in die Werkstatt und bezahle für die Dienstleistung, die auch hier ausschließlich Männer für mich erbringen. Wenn du schwere Getränkekisten hochschleppen musst (nur so als Beispiel), hast du dann so Männer an der Hand, die dann kommen und die Kisten hochschleppen? Also ich kann (z.B.) aus gesundheitlichen Gründen keine Wasserkiste die Treppe hochschleppen. Nun habe ich aber nicht ständig irgendwo Männer zur Verfügung, um sie das "machen zu lassen", bzw will auch nicht jede Woche nach so Jemandem Ausschau halten. Also gibt es überwiegend Wasser aus der Leitung zu trinken. Nur mal so als Beispiel. Hast du denn so viel "starkes männliches Netzwerk" damit du "ganz Frau" sein kannst? Das wäre ja sehr angenehm. Was tust du dann im Gegenzug für diese Männer?
 
G

Gast

Gast
  • #329
Zitat von Dreamerin:
Was sind denn das für Männer, die du dies alles "machen lässt"? Ok, mein Fahrrad repariere ich auch nicht selbst, sondern bringe es bei Bedarf ins Fahradgeschäft. Gut, da sind auch Männer, die ich dies "machen lasse", doch das meinst du sicher nicht. Meine Reifen wechsle ich auch nicht selber, bringe dann mein Auto in die Werkstatt und bezahle für die Dienstleistung, die auch hier ausschließlich Männer für mich erbringen.

Männer halt. Es sind doch meistens Männer, die es für Dich machen. Oder nicht?
 

fafner

User
Beiträge
13.008
  • #330
Zitat von Dreamerin:
Was tust du dann im Gegenzug für diese Männer?
Es muß im Leben nicht immer alles eins zu eins aufgerechnet werden. Und ich habe immer größte Schwierigkeiten mit Frauen, welche beweisen müssen, daß sie alles alleine können. :)

Zitat von DerM:
Ich trage auch immer deutlich mehr als meine Partnerin. Vielleicht weil man so erzogen ist? Oder weil es "in den Genen liegt"? K.A. Es macht mir aber auch nix aus.

Ich bin ganz zufrieden mit meiner "Rolle". :)