Luna53

User
Beiträge
1
  • #1

Kaum Antworten und Zuschriften

Ich habe jetzt ca. 50 Männer freundlich angeschrieben; davon haben vielleicht, wenn es hoch kommt, 10 geantwortet. Verstehen tue ich das nicht wirklich. Wenn man kein Interesse hat, kann man doch den Kontakt verabschieden? Kann es sein, dass die Partnervorschläge hier nicht "richtig" angemeldet sind und daher gar nicht "antworten können"? Da ist der Satz "Alle 11 Minuten verliebt sich ein Single auf Parship" ja schon der blanke Hohn.
 
  • Like
Reactions: LondonEye and Bibi24

Wolverine

User
Beiträge
10.290
  • #2
Du bist 53 Jahre alt oder Jahrgang 1953?
Hier auf PS haben es die Damen ab ca. 40 Jahren eher schwierig..
Du wirst sehr viele ähnliche Erfahrungsberichte im Forum finden.

Such unbedingt auch offline weiter. Online-Dating darf nur als Ergänzung verstanden werden. Auch wenn es anders beworben wird.
Könntest z.B. Spontacts oder meetups probieren, um in real neue Leute kennen zu lernen..
Wichtig ist es auch, das Kennenlernen auch online, trotz allem spielerisch zu betrachten. Trotz der bezahlten Mitgliedschaft und der ganzen Parship Werbung..
Verbissenheit hilft nicht weiter und macht nur unglücklich.
Wird schon. Gib trotzdem nicht auf.
 
  • Like
Reactions: Femail-Me, LondonEye, Megara und 2 Andere

JoeKnows

User
Beiträge
1.561
  • #3
Eine Antwortquote von 20 % ist schon ein SEHR guter Wert. Auch mit 10 % kann man noch zufrieden sein.

Beim Verabschieden gibt es zwei Fraktionen: die einen sagen "lieber Verabschieden als gar keine Reaktion" und die anderen empfinden gerade diese Verabschiedung per Knopfdruck als besonders unangenehm.

Mittlerweile können bei Parship alle Mitglieder auf eine richtige Nachricht auch antworten. Basismitglieder (also diejenigen, die kein Premium-Abo abgeschlossen haben) aber nur einmal. Sie können dann auch weitere Nachrichten, die du schickst, nicht lesen und sie können in ihrer einen Nachricht keinen andere Kontaktdaten schicken. Letztendlich ist da eine Kontaktaufnahme also schwierig.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Femail-Me and EhrlicheBäck

Bibi24

User
Beiträge
1
  • #4
Ja, entweder sieht man keine Haken (Lesebestätigung), es wird nicht geantwortet oder, was in letzter Zeit sehr häufig vorkommt, es handelt sich um Profile, die als „Spam“ gekennzeichnet sind. Ich frage mich schon länger, ob hier alles mit richtigen Dingen zugeht.
 
  • Like
Reactions: LondonEye and LeeLou

Rung

User
Beiträge
12
  • #5
Ja, ich finde auch alles schwierig.
Und trotzdem hat meine Schwester(52) hier der ganz nette Ehemann gefunden.
 

Julimond08

User
Beiträge
25
  • #6
Du bist 53 Jahre alt oder Jahrgang 1953?
Hier auf PS haben es die Damen ab ca. 40 Jahren eher schwierig..
Du wirst sehr viele ähnliche Erfahrungsberichte im Forum finden.

Such unbedingt auch offline weiter. Online-Dating darf nur als Ergänzung verstanden werden. Auch wenn es anders beworben wird.
Könntest z.B. Spontacts oder meetups probieren, um in real neue Leute kennen zu lernen..
Wichtig ist es auch, das Kennenlernen auch online, trotz allem spielerisch zu betrachten. Trotz der bezahlten Mitgliedschaft und der ganzen Parship Werbung..
Verbissenheit hilft nicht weiter und macht nur unglücklich.
Wird schon. Gib trotzdem nicht auf.
Warum haben es Damen ab 40 Jahren eher schwierig? Gibt es denn nicht genug Single-Männer im selben Alterssegment?

Von der Offline-Suche bin ich nicht so begeistert. Das man mal z. B. im Supermarkt angesprochen kommt doch eher selten vor. Und im Disco-Alter bin ich nun auch nicht unbedingt mehr... Da bin ich schon froh, dass es sowas wie OD gibt. Auch wenn es natürlich wie alles auch Nachteile mit sich bringt.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128

JoeKnows

User
Beiträge
1.561
  • #7
Warum haben es Damen ab 40 Jahren eher schwierig? Gibt es denn nicht genug Single-Männer im selben Alterssegment?
Es gibt das interessante Phänomen auf allen Online-Börsen, dass es unter 40 Jahren mehr Männer als Frauen gibt und dass das dann ab 40 kippt und es dann mehr Frauen als Männer gibt.

Ich halte diesen Effekt aber für deutlich überbewertet. Zum einen beträgt der Unterschied grob geschätzt nur 10 %. Zum anderen wird das von den deutlichen regionale Unterschiede im tatsächlichen Männer-Frauen-Verhältnis überlagert. Frauen sind anscheinend mobiler und "häufen" sich deshalb in Westdeutschland und in den Großstädten.

PS/Edit: Auch wenn du Ü40-Frau aus einer westdeutschen Großstadt bist, hängt dein Erfolg bei Parship zuallererst immer noch von deinen individuellen Eigenschaften ab.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 25040

Wolverine

User
Beiträge
10.290
  • #8
Warum haben es Damen ab 40 Jahren eher schwierig? Gibt es denn nicht genug Single-Männer im selben Alterssegment?

Frauen werden mit dem alter weniger begehrenswert und Männer mehr. Jedenfalls sagen das Studien..✌
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Gamsy

fraumoh

User
Beiträge
7.579
  • #9
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Femail-Me, Megara, maxim und 2 Andere

fraumoh

User
Beiträge
7.579
  • #11
Immerhin Humor isch do, Puzzle, Gespielin..

Well done, sagen die Briten
 
D

Deleted member 21128

Gast
  • #13
Ich halte diesen Effekt aber für deutlich überbewertet. Zum einen beträgt der Unterschied grob geschätzt nur 10 %.
Hm, mich bringt das auch zum Grübeln.
In den baltischen Ländern und in Russland zB gibt es einen leichten Frauenüberschuss in der Bevölkerung, der noch deutlich unter diesen 10% liegt. Trotzdem scheint der schon dafür auszureichen, dass Männer sich trotz extrem ungünstigem Verhalten sehr leicht tun, eine Frau zu finden. Komisch.
 

Mafalda

User
Beiträge
518
  • #14
Frauen werden mit dem alter weniger begehrenswert und Männer mehr. Jedenfalls sagen das Studien..✌

Statistisch gesehen sicher richtig. Jedenfalls verhalten sich viele Männer so: sie meinen, aus unerfindlichen Gründen, etwas 10 - 15 Jahre jüngeres "zu gut" zu haben. Weil es der Markt hergibt, würde unsere Lusche sagen...
Aber weil es der inländische Markt häufig eben doch nicht hergibt, endet das dann oft damit, dass eine Frau aus ( zB) Thailand importiert wird. Da kenn ich ein paar Beispiele in meinem Bekanntenkreis. Die vermeintliche Attraktivität des älteren Mannes ist dann wohl eher die Attraktivität seines Geldbeutels...
 
  • Like
Reactions: Gamsy, Cosy, Femail-Me und 3 Andere

fraumoh

User
Beiträge
7.579
  • #15
Heiratest du eine Thai , heiratest du ihre verarmte Familie mit.
Habe Dutzende von ihnen unterrichtet. Angenehme Schülerinnen .

Ansonsten, siehe oben Augen auf b ....
 
  • Like
Reactions: Gamsy and bega

Wolverine

User
Beiträge
10.290
  • #16
Statistisch gesehen sicher richtig. Jedenfalls verhalten sich viele Männer so: sie meinen, aus unerfindlichen Gründen, etwas 10 - 15 Jahre jüngeres "zu gut" zu haben. Weil es der Markt hergibt, würde unsere Lusche sagen...
Aber weil es der inländische Markt häufig eben doch nicht hergibt, endet das dann oft damit, dass eine Frau aus ( zB) Thailand importiert wird. Da kenn ich ein paar Beispiele in meinem Bekanntenkreis. Die vermeintliche Attraktivität des älteren Mannes ist dann wohl eher die Attraktivität seines Geldbeutels...
Ja. Wobei du mit "Geldbeutel" glaubs etwas kurz greifts. Wohl eher das Gefühl der Sicherheit und der damit einhergehende Status. Ich hab auch mal so ne kleine Thailänderin gedatet. Die hatte aber Studium und nen normalen Beruf hier.. Hat gut verdient. Thailänderin ist auch nicht mehr gleich Thailänderin glaub mir.. ;)😂
 
  • Like
Reactions: fraumoh
D

Deleted member 25889

Gast
  • #21
Ich habe mich erst kürzlich angemeldet, bin 49 und werde momentan mit Zuschriften überhäuft. Ich bin also ganz klar Ü40. 🙂
Vielleicht liegt es am Profil, hast du denn ein Bild eingestellt? Ohne wird das nämlich nichts.
 
D

Deleted member 21128

Gast
  • #23
Liegt wohl im Auge der Betrachterinnen, ob das Verhalten so ungünstig ist..:rolleyes:😂
Die verweichlichte Art, wie Männer hier in Mitteleuropa versuchen Frauen abzukriegen, kennen wir ja als äusserst erfolgsversprechend..
Zumindest scheint es dazu zu führen, dass relativ viele Frauen aus diesen Ländern sich lieber einen der "verweichlichten" Männer aus dem Westen wünschen.
 
  • Like
Reactions: bega

Mafalda

User
Beiträge
518
  • #27
Lies "No More Mr. Nice Guy" von Dr. Glover.
Der hat neu auch ein anscheinend gutes Buch zum Thema Dating. Ich habs noch nicht gelesen.

Und dann noch "Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin". (Ich hab's auch noch nicht gelesen).
Sollten wir somit einfach, Männlein und Weiblein, sehr viel böser werden um beim anderen Geschlecht Erfolg zu haben?
Dann gibt es zwei Möglichkeiten: böser Partner plus Opfer. Oder 2 Böse finden sich - dann kann the War of the Roses (den Film hab ich gesehen) starten ?
 

Wolverine

User
Beiträge
10.290
  • #28
Und dann noch "Gute Mädchen kommen in den Himmel, böse überall hin". (Ich hab's auch noch nicht gelesen).
Sollten wir somit einfach, Männlein und Weiblein, sehr viel böser werden um beim anderen Geschlecht Erfolg zu haben?
Dann gibt es zwei Möglichkeiten: böser Partner plus Opfer. Oder 2 Böse finden sich - dann kann the War of the Roses (den Film hab ich gesehen) starten ?
Das Gegenteil von Nice Guy ist nicht böse sondern integer. ;)
Nice Guy ist nur ein Begriff und steht nicht für klassisch nette Männer im Deutschen. ("klassisch nett", weil auch im deutschen heute ein "netter Mann" eher was anderes bedeutet..)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
290
  • #29
Das Gegenteil von Nice Guy ist nicht böse sondern integer. ;)
Nice Guy ist nur ein Begriff und steht nicht für klassisch nette Männer im Deutschen. ("klassisch nett", weil auch im deutschen heute ein "netter Mann" eher was anderes bedeutet..)

Und genau diese vorgefertigten Klischees sind das Problem. Heute wie früher. In den 90-ern war es die Bravo-Zeitschrift und heute sind es die Influencer, die es meinen besser zu wissen. Trottel und nett sind zwei ganz verschiedene Paar Schuhe.
 
  • Like
Reactions: Megara

bega

User
Beiträge
4.117
  • #30
  • Like
Reactions: Femail-Me, Megara and (deleted member)