M

marlene_geloescht

  • #32
AW: Katalogmentalität?

Zitat von Lisa:
Nun, ich erinnere mich an einen Thread hier im Forum, in dem lang und breit über männliche Bärte diskutiert wurde. Und da haben viele Damen auch eindeutige Wünsche und Abneigungen geäussert, es vielen auch Bemerkungen wie "eklig" usw.
Dieser Mann mag keine Kurzhaarfrisuren und Tattoos... wo bitte ist der Unterschied?
Genau, es gibt keinen Unterschied!

Einerseits wird sich beklagt, dass manche Profile so nichtssagend sind, andererseits sind eindeutige Ansagen verpönt.

Wenn mir nicht gefällt, was jemand in seinem Profil schreibt, dann schreibe ich ihn nicht an oder halte meine Antwort an seine Anfrage knapp.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #33
AW: Katalogmentalität?

Zitat von marlene:
Wenn mir nicht gefällt, was jemand in seinem Profil schreibt, dann schreibe ich ihn nicht an oder halte meine Antwort an seine Anfrage knapp.
Eben. Man darf sowas alles nicht persönlich nehmen. Das gilt im übrigen auch für das berühmte "Ich will morgens von dir wachgeküsst werden". Ich ändere mein Profil doch auch nicht, nur weil es der Mehrheit nicht gefällt bzw. sie nicht anspricht. Ich bin doch nicht hier, weil ich allen gefallen will oder weil mein Profil die meisten "Gefällt mir"-Klicks erhalten soll.

Andererseits kann man sein Profil aber auch so formulieren, dass man auch die abschreckt, die man eigentlich anziehen will. Das ist hier ja auch schon einigemale angedeutet worden. Mir würde es genauso gehen. Das wäre ich auch solidarisch. Wer in seinem Profil Männer-Bashing betreibt, sieht nur meine Rücklichter, egal, wie recht sie hie und da auch haben mag. Aber wer das tut, der soll es in Gottes Namen tun und mit wehenden Fahnen untergehen. Dem/der war es dann sowieso wichtiger, sich öffentlich auszukotzen als eine/n Partner/in zu finden.
 
Beiträge
22
Likes
0
  • #34
AW: Katalogmentalität?

die Beschreibung zeigt, dass derjenige recht unflexibel ist. Er wird sicher NIE einen Schritt auf die Partnerin in spe zugehen. Ob er auch beim Gebrauchtwagenkauf so festgelegt ist? Ich sage Finger weg!!

Sollten die langen Haare allerdings ein Fetisch sein, "kann" er ja nicht mit kurzhaarigen Frauen.

Ich habe auch meine Wunschvorstellungen. Lange Haare beim mann finde ich absolut erotisch. Solche Männer gibt es aber kaum. Wenn man so festgelegt ist, entgeht einem sicherlich ein Goldstück, was den Wünschen nicht entspricht.
 
Beiträge
1.666
Likes
4
  • #35
AW: Katalogmentalität?

Zitat von Cassandra:
die Beschreibung zeigt, dass derjenige recht unflexibel ist. Er wird sicher NIE einen Schritt auf die Partnerin in spe zugehen. Ob er auch beim Gebrauchtwagenkauf so festgelegt ist? Ich sage Finger weg!!
Das würde doch bedeuten, dass alle, die bestimmte Auswahlkriterien haben, unflexiebl sind und nie einen Schritt auf den/die andere/n zugehen würden.
Manche schreiben ihre Kriterien, andere löschen Profile, wenn sie ihnen nicht zusagen.
Mir ist es lieber, ich weiß von vornherein, dass lange Haare Bedingung sind und melde mich daher nicht, als dass ich mir Mühe gebe und mit der dummen Standard-Antwort "Ich habe mich verliebt" gelöscht werde.
 
Beiträge
108
Likes
0
  • #36
AW: Katalogmentalität?

Zitat von Andre:
Äh...JA!!! ok, über Geschmack lässt sich streiten und anderen müssen meine Tätowierungen auch nicht gefallen, denn schließlich habe ich die für mich stechen lassen und nicht für andere! Aber diese manchmal doofen und abschätzenden Blicke, ganz zu schweigen von den dämlichen Fragen nerven schon!
 
Beiträge
54
Likes
0
  • #37
AW: Katalogmentalität?

Zitat von Victoria:
Äh...JA!!! ok, über Geschmack lässt sich streiten und anderen müssen meine Tätowierungen auch nicht gefallen, denn schließlich habe ich die für mich stechen lassen und nicht für andere! Aber diese manchmal doofen und abschätzenden Blicke, ganz zu schweigen von den dämlichen Fragen nerven schon!
Mein Beileid. Leider gibt es ja doch recht viele Menschen, die ihre Vorurteile an Äußerlichkeiten aufhängen.

Ich finde Tätowierungen können bei Frauen übrigens recht attraktiv sein (wie bei allem gibt es da natürlich solche und solche). Und - mein Vorurteil! - es spricht ja doch für einen "eigenen Kopf", was ich durchaus schätze.
 
Beiträge
48
Likes
0
  • #38
AW: Katalogmentalität?

Zitat von LunaLuna:
Das würde doch bedeuten, dass alle, die bestimmte Auswahlkriterien haben, unflexiebl sind und nie einen Schritt auf den/die andere/n zugehen würden.
Manche schreiben ihre Kriterien, andere löschen Profile, wenn sie ihnen nicht zusagen.
Mir ist es lieber, ich weiß von vornherein, dass lange Haare Bedingung sind und melde mich daher nicht, als dass ich mir Mühe gebe und mit der dummen Standard-Antwort "Ich habe mich verliebt" gelöscht werde.
Dem stimme ich zu. Ich finde es auch ausgesprochen vorteilhaft, wenn ABSOLUTE NO GOs im Profil direkt erwähnt werden. Nicht ausufernd katalogmäßig (wobei sich der Verfasser damit dann ja direkt selbst disqualifiziert), aber eben doch diejenigen Eigenschaften, die er/sie einfach inakzeptabel findet.

Ich habe auch unter dem Fragenpunkt "Allergien" u.a. solche gegen Kettenraucher und "Bild"-Leser stehen. Und das ist kein Zufall, sondern schlichte Vorselektion. ;-)
 
Beiträge
4
Likes
0
  • #39
AW: Katalogmentalität?

...nun ja, auf solche Anforderungsprofile antworte ich erst gar nicht. Ich gebe den Kollegen aber recht, es spricht nichts dagegen, konkrete Vorstellungen zu äußern und gerade die Kinderfrage ist ja wesentlich. Aber der Tonfall ist absolut daneben! Ich würde ihn sofort aussortieren. Weiterhin viel Erfolg! Liebe Grüße Paula
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #40
AW: Katalogmentalität?

Zitat von Victoria:
... denn schließlich habe ich die für mich stechen lassen und nicht für andere!
Also das muss mir jetzt mal jemand erklären. Das hab ich im Zusammenhang mit Körperschmuck/Kleidungsstil von Frauen schon so oft gehört, und es nie verstanden. Man sendet damit doch immer auch "Signale" an die Außenwelt - ob man will oder nicht. Und in der Regel will man. Sei es zur Abgrenzung von anderen "Gruppen", sei es, um die Zugehörigkeit zu irgendeiner "Strömung" zu zeigen, sei es, weil es einem an jemand anderem(!) gefällt oder eben, um für irgendjemand anderen attraktiver zu sein (sich selbst attraktiv finden, bedeutet ja letztendlich nichts anderes). Letzteres wurde aber vehement veneint - eben mit diesem "Ich mach das nur für mich, ich will damit gar nichts bewirken". Versteh ich nicht. Is

Zitat von Victoria:
Aber diese manchmal doofen und abschätzenden Blicke, ganz zu schweigen von den dämlichen Fragen nerven schon!
Was fragen die Leute denn so? (Kommt ja drauf an, was deine Tatoos darstellen.)
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #41
AW: Katalogmentalität?

Zitat von Malaclypse:
Ich finde Tätowierungen können bei Frauen übrigens recht attraktiv sein (wie bei allem gibt es da natürlich solche und solche). Und - mein Vorurteil! - es spricht ja doch für einen "eigenen Kopf", was ich durchaus schätze.
Tätowierungen können auch bei Männern beneidenswert cool aussehen. - Ob aber Tatoos angesichts dessen, dass das heute Mainstream ist, für einen "eigenen Kopf" sprechen, lasse ich mal dahingestellt. Mir scheints's ja fast schon umgekehrt. Haha! Aber ich hab was, das habt ihr alle nicht, nämlich das Pentagramm der Illuminaten als Eigenhauttransplantat :)
 
J

Jenny Treibel

  • #42
AW: Katalogmentalität?

Zurück zum Thema, mich kontaktierte ein Mann, den ich bislang nicht wahrgenommen hatte, er erwartet nun von mir, daß ich "Einsatz" bringe (er meint damit, daß ich ihn überzeugen soll, daß ich sozusagen gut genug für ihn bin).
 
J

Jenny Treibel

  • #43
AW: Katalogmentalität?

Um dem Ganzen noch eins drauf zu setzen, Parship hält ihn und mich für ein Traumpaar:
"Ihr Matching-Ergebnis mit ...... ist so herausragend und vielversprechend, dass Sie unbedingt Kontakt aufnehmen sollten. Bei Ihnen beiden passen sowohl die Grundstruktur Ihrer Persönlichkeiten als auch Vorlieben und Gewohnheiten fabelhaft zueinander. Sie werden sich bestimmt miteinander wohlfühlen. Zudem haben Sie besonders viele gemeinsame Interessen und Hobbys - ein echtes Plus. Es wird Ihnen viel Freude bereiten, Ihre Freizeit zu zweit zu gestalten. Sprich: Sie beide haben das Zeug zum Traumpaar! "
Wir wechselten etwa 7, 8 Nachrichten, um festzustellen, daß keine Gemeinsamkeiten oder Sympathie vorhanden ist. Es paßt nichts und es hakte und knirschte in jeder Mail. Er zeigte sich als nur monologisierend und fordernd. Meine Meinung zu gewissen Themen hat ihn nicht interessiert.
 
Beiträge
54
Likes
0
  • #44
AW: Katalogmentalität?

Zitat von Jenny Treibel:
Um dem Ganzen noch eins drauf zu setzen, Parship hält ihn und mich für ein Traumpaar:
Ich muss ja sagen, dass mich diese "Matching-Punkte" nicht sehr überzeugen. Irgendwie sehe ich kaum einen Zusammenhang zwischen den erfreulicheren Kontakten und diesen Punkten.
 
Beiträge
3
Likes
0
  • #45
AW: Katalogmentalität?

Zitat von Rosenblüte:
Gruselig...Männer, die sich nicht vernünftig ausdrücken können...
Wenn der wüsste, was ihm vielleicht entgeht...z. B. eine tolle Frau mit einem Schmetterling auf dem Hintern...leider raus aus dem Raster :)
Und selbst die Frauen, die alle Kriterien erfüllen...wollt ihr so einen Mann??? Sicher nicht.
Hört sich für mich doch stark nach frustriertem Mann an...und den wollen wir ebso wenig.
Fazit: Er wird sicher noch länger hier bei PS wandeln...und dann sind natürlich wieder die Frauen oder PS Schuld...nur nicht mal über sich selbst nachdenken.
LG an alle
Rosenblüte
Hallöchen Rosenblüte, grüß Dich !

Über den "Schmetterling auf dem Hintern" habe ich die ganze Nacht gelacht.
Dankeschön !!!
Gibt es wirklich männliche Menschen denen das nicht gefallen würde ?
Ist ja toll.
Hast Du dieselbige Freundin ?
Sofort bei mir melden ! ( Lach)
Alles Beste für Dich, nicht böse sein und tschaui...

Roland
 
Themenersteller Ähnliche Fragen Forum Beiträge Datum
S Dating-Tipps 32