Beiträge
950
Likes
38
  • #33
Zitat von frauenzimmer:
Beide müssen sich beteiligen, Signale senden und so weiter. Aber wenn der Mann nicht aus seiner Komfortzone heraus kommt und wirklich richtig aktiv wird und dies nicht nur für kurze Zeit - eben die erwähnten Himmel und Höllen - dann dümpelt die Sache mit viel Gewürge über die Jahre und es kommen so halbherzige Wochenend - Geschichten etc heraus. Auf so etwas konnte ich schon immer verzichten.
Und wie siehts aus, wenn die Frau nicht aus der Komfortzone kommt?
 
Beiträge
194
Likes
15
  • #35
Zitat von DerM:
Und wie siehts aus, wenn die Frau nicht aus der Komfortzone kommt?
Klappt auch nicht. Mit einem Mann mit Selbstachtung kann man nicht Schlittschuh fahren. Er hat vielleicht ein bisschen Geduld, wenn die aber aufgebraucht ist, ist die Sache vorbei. Klar und eindeutig.

Weshalb fragst Du? Du solltest mal bei meinem Mann, meinem Bruder oder meinem Sohn in die Schule gehen. Da ist nix mit Spielchen spielen für die Damenwelt und das gefällt der Weiblichkeit. Mir auch, übrigens.
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #38
Ich glaube, dass ein ähnliches Tempo und ähnliches Nähebedürfnis gerade am Anfang von einer Beziehung ganz wichtig ist, dass es überhaupt erstmal ins Laufen kommt. Und ich kenne einige Leute über 50, die sich durchaus ehrlich und verlässlich auf etwas Neues einlassen wollen, aber nicht gleich mit Vollgas und auch eher unter gemäßigten Lebensbedingungen (nicht ständig sehen, nicht mit Verschmelzungsabsicht, nicht zusammenziehen). Wenn das BEIDE so wollen, ist das ja okay und man braucht es nicht abzuwerten. Wie oft wird bei Beziehungsstart ein emotionales Riesengetöse veranstaltet und nach ein paar Monaten ist eh wieder alles nur Schall und Rauch....
Von daher denke ich, es ist vielleicht ein Problem der Passung...
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #39
P.S. Eine Frage an die Statistikfans : wo kommt das eigentlich her - einmal Betrüger, immer Betrüger ? Ist das so ein Gendefekt, den wir in Bio nicht durchgenommen haben ?
 
Beiträge
1.307
Likes
35
  • #40
Zitat von Schreiberin:
Ich glaube, dass ein ähnliches Tempo und ähnliches Nähebedürfnis gerade am Anfang von einer Beziehung ganz wichtig ist, dass es überhaupt erstmal ins Laufen kommt. Und ich kenne einige Leute über 50, die sich durchaus ehrlich und verlässlich auf etwas Neues einlassen wollen, aber nicht gleich mit Vollgas und auch eher unter gemäßigten Lebensbedingungen (nicht ständig sehen, nicht mit Verschmelzungsabsicht, nicht zusammenziehen). Wenn das BEIDE so wollen, ist das ja okay und man braucht es nicht abzuwerten. Wie oft wird bei Beziehungsstart ein emotionales Riesengetöse veranstaltet und nach ein paar Monaten ist eh wieder alles nur Schall und Rauch....
Von daher denke ich, es ist vielleicht ein Problem der Passung...
Denke nicht, dass es ein Problem der Passung ist, sondern eher ein Problem, dass man sich nicht darüber unterhält ...
 
Beiträge
15.660
Likes
7.894
  • #41
Zitat von Vizee:
Du bist misstrauisch geworden, ist dir das bewusst? Warum sonst schaust du,ob er sich anderweitig umschaut. Bei mir wäre der Prozess des Misstrauens automatisch gestartet nach der Eröffnung, dass er die Ehefrau über Jahre betrogen hat.
Ich frage mich vor allen Dingen, warum ein Mann der Next überhaupt erzählt, er müsste doch wissen, haha, müsste..., dass er sich damit nicht ins gute Licht stellt.

Der Mensch erzählt doch sowas nicht ohne Grund. Also, was steckt hinter dieser Botschaft "Ich habe betrogen... jahrelang"?
 
Beiträge
15.660
Likes
7.894
  • #42
Zitat von nurzauber:
Meine Gründe waren die Erkenntnis, dass die vorherigen Partner, mit denen ich vier bis acht Jahre zusammen gewesen bin, sich nicht dazu entscheiden konnten, mehr als eine Wochenend-Beziehung draus zu machen. Ich wünsche mir halt mehr als nur Treffen an den Wochenenden.
Warum hast du solange gebraucht, um dies festzustellen? Wenn ich merke, der Mann will nur Wochenend-Beziehungen und ich will mehr, dann wird darüber zeitnah gesprochen, klärt sich in einem gesteckten Zeitrahmen nichts (man könnte es mit einer "Probezeit" vergleichen), dann passt es halt nicht. Ich bin eine Entscheider-Frau und er/warte und hoffe nicht mehr darauf, dass Mann sich so entscheidet, wie ich es mir wünsche.

Schon mal das Buch gelesen..."Warum die besten Männer die zickichsten Frauen haben ., kann es sein, dass Sie zu nett sind"?
 
Beiträge
950
Likes
38
  • #43
Beiträge
18
Likes
2
  • #44