Kittycatty

User
Beiträge
2
  • #1

Kann ich als Mutter mit 46 noch einen Partner finden?

Liebe Forengemeinde, Ich bin seit ein paar Jahren getrennt. Meine 3 Kinder (alle im Schulalter) haben ihren Lebensmittelpunkt bei mir, sehen den Vater aber häufig. Nach ein paar Affären würde ich jetzt gerne eine neue Partnerschaft aufbauen, habe aber Bedenken, dass ich in meinem Alter (46) mit 3 Kindern keinen hohen Marktwert genieße, obwohl ich arbeiten gehe und finanziell selbständig bin. Gibt es hier Erfahrungen oder vielleicht Erfolgstories zu hören? Wie stehen die Männer zu dieser Frage?
 

Mentalista

User
Beiträge
16.517
  • #2
AW: Kann ich als Mutter mit 46 noch einen Partner finden?

Ich habe nur ein Kind und bin ab der schlimmen Pubertätzeit meines Kindes mit Absicht Single geblieben. Jobs und das anstrengende Kind und dazu einen Mann, das hätte ich nicht geschafft, ich war gar nicht beziehungsbereit und beziehungsfähig gewesen. Gerade in der Pubertät sollte Mutter/Vater mehr präsent sein, das erfordert auch Zeit. Den Stress hätte ich mir und dem Mann nicht zumuten wollen. Das hat für mich was mit Eigenverantwortung und Verantwortung dem Kind gegenüber zu tun.

Seitdem mein Kind Ü18 ist, interessieren sich "plötzlich" viele Männer für mich, aber interessanter Weise nur Männer mit jüngernen Kindern, aber ohne mich....

Ich denke mit 3 Kindern wird es noch schwerer werden. Trotzdem wünsche ich viel Glück und Erfolg. Kommt auch darauf an, welche Ansprüche Frau an Mann stellt.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #3
AW: Kann ich als Mutter mit 46 noch einen Partner finden?

Mit dem "Marktwert" ist das so eine Sache.

Ich bin (noch) 49 und kinderlos (sehe auch ganz passabel aus). Nach 3 Monaten PS zweifele ich sehr, ob ich hier einen Partner finden werde. Zu wenig Interessenten (von der Qualität dieser Kontakte mal ganz zu schweigen); die selbst angeschriebenen Männer melden sich nicht oder brechen den Kontakt ab. Ab Alter von 36 herrscht Frauenüberschuss! Und zwar in allen Singelbörsen! Da braucht Frau schon viel Glück, um fündig zu werden. Mit 3 Kindern schon um so mehr.....

Alles Gute
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

franinda

User
Beiträge
4
  • #4
AW: Kann ich als Mutter mit 46 noch einen Partner finden?

Hallo,
Und ich bin 48 und habe zwei Kinder und bin absolut zuversichtlich, dass da noch die große Liebe auf mich wartet. Diese Liebe hatte eben den Zug mit den eigenen Kindern verpasst oder die Kinder wollten einen anderen Vater und wir beide mussten noch andere Erfahrungen machen ...oder was weiß ich, warum die Karten so gemischt wurden, wie sie jetzt sind. Rückblickend werden sich die Dinge besser erklären lassen. Ob man nun eine Frau mit 8Stunden-Stelle ist oder eine berufstätige Mutter; Platz für die Liebe ist immer!
Ich bin seit 9 Jahren geschieden und hatte danach eine unglaubliche, wunderbare, romantische, fast 7jährige Beziehung und weiß! also, dass es geht. Und die Trennung hatte nicht ihre Ursache darin, dass ich eine alleinlebende, berufstätige Mutter bin. Frauenüberschuss hin oder her, Kinder sind kein Grund den Kopf hängen zu lassen. Kinder sind ein Segen, auch in einer Beziehung, auch wenn der Mann nicht der leibliche ist.
Das, was Du glaubst, wird wahr!! Alles wonach Du Dich sehnst, ist Dir bestimmt! Und noch einer,:), einer meiner Lieblinssprüche: wenn Du glaubst, es geht nichts mehr, dann kommt von irgendwo ein Lichtlein her :-D
Und das stimmt sogar!
Kopf hoch, am Ende wird gut und wenn nicht, war es noch nicht das Ende,
Franinda

P.S. Habe nachgeschaut; der Frauenüberschuss der 41-50jährigen besteht bei ps in einem Verhältnis 52% Frauen zu 48% Männern. Das ist jetzt echt zu vernachlässigen, meine ich ;-)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Fantasia

User
Beiträge
39
  • #5
AW: Kann ich als Mutter mit 46 noch einen Partner finden?

Zitat von Kittycatty:
LNach ein paar Affären würde ich jetzt gerne eine neue Partnerschaft aufbauen, habe aber Bedenken, dass ich in meinem Alter (46) mit 3 Kindern keinen hohen Marktwert genieße,


Oh oh, das handelst Du also markttechnisch ab? Was ist mit Verlieben? Mit Offensein für Begegnungen, die aber keinen zwanghaften Hintergrund (Anschaffen eines Dackels, pardon, eines Partners) haben?
Meine Empfehlung: Denken und Bedenken in diese Richtung sein lassen. Sei wer Du bist und strahle das aus! Wenn ein Mann zu Dir passt, bzw. wenn Du einem begegnest, auf den Du wirkst, dann ergibt sich alles von allein.
Alles Gute!
 
Beiträge
1.337
  • #6
AW: Kann ich als Mutter mit 46 noch einen Partner finden?

Als ebenfalls AE in der selben Altersgruppe und mit zwei Kindern - ja, es geht, wieder einen Mann zu treffen, mit dem Frau eine Partnerschaft führen möchte und umgekehrt. Es ist nur eben nicht mehr so, dass man wie noch vor zehn Jahren an jeder Hand fünf Interessenten hätte. Also Geduld und keine faulen Kompromisse.
 
Beiträge
53
  • #7
AW: Kann ich als Mutter mit 46 noch einen Partner finden?

Zitat von lisalustig:
....Nach 3 Monaten PS zweifele ich sehr, ob ich hier einen Partner finden werde. Zu wenig Interessenten .... die selbst angeschriebenen Männer melden sich nicht oder brechen den Kontakt ab. Ab Alter von 36 herrscht Frauenüberschuss! Und zwar in allen Singelbörsen! Da braucht Frau schon viel Glück, um fündig zu werden.....

Wie schon "delfin 1988" schrieb, sind Frauen es gewöhnt 5 Verehrer an einer Hand zu haben und wenn sich plötzlich alles normalisiert und nur noch ein Mann pro Hand übrig bleibt, kommt das große Gejammere.

Ich persönlich würde keine Frau nehmen die gleich 3 Kinder hat. Erstens hätte sie wahrscheinlich recht wenig Zeit für eine Partnerschaft, als Mann muss man sich auch noch mit den fremden Kindern irgendwie "anfreunden" und zu guter Letzt würde ich sagen, dass bei vielen Frauen ab einen gewissen Alter die Libido abhanden gekommen ist. :)
 
Beiträge
1.337
  • #8
AW: Kann ich als Mutter mit 46 noch einen Partner finden?

@Quantenspringer

Schade, wenn Du mit der Libido diese Erfahrung gemacht hast. Bei mir wird es eher besser, zumindest mit dem richtigen Mann. ;-)
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #9
AW: Kann ich als Mutter mit 46 noch einen Partner finden?

@ quantenspringer

"Normal" wäre ein ausgeglichenes Verhältnis von m / w. Ist aber nicht. Bis ca. 35 ist in den SB Männerüberschuss, danach sind es die Frauen.

Die (älteren) Frauen müssen selbst aktiv werden, das ist ja auch okay. Aber wenn eine Frau in meinem Alter im Monat nur 2-4 Anfragen inkl. Lächeln, Smile, Spaßfragen erhält (somit dann oft auch nicht wirklich interessierte, so dass es im Sande verläuft) und so gut wie keine Rückmeldung der selbst angeschriebenen Männer bekommt und im Gegenzug die Männer in gleichem Alter sich nicht retten können vor Interessentinnen, dann ist das ein eher ungleiches Verhältnis mit reichlich Frustpotential.

Die meisten älteren Männer wollen jüngere Frauen (Ausnahmen bestätigen die Regel!). Das führt dann auch dazu, dass meine Interessenten meist 8-15 Jahre älter sind (und da gibt es dann noch viel weniger Männer als in meiner Altersgruppe).

Ich hatte übrigens nie 5 Verehrer an jeder Hand....
Einer (ein wirklicher, richtiger) würde mir vollkomen reichen!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
66
  • #10
AW: Kann ich als Mutter mit 46 noch einen Partner finden?

Also Ihr Frauen seid aber nicht höflicher oder zuverlässiger beim Antworten. Ich habe bereits etliche Partnervorschläge angeschrieben, 3 waren höflich genug und sich zu verabschieden. Viele schreiben gar nicht zurück, Anfang Mitte 30 sind am kontaktfreudigsten.

Das ist insbesondere dann enttäuschend, wenn man 3 bis 4 Stunden an der Formulierung und Inhalt gebastelt, umso mehr, wenn die Profile nicht soviele interessanter Aufhänger aufweisen.

@delfin1988: wenn 88 dein Geburtsjahrgang ist, stellt sich das Abflauen der Libido eh erst in 1 bis 2 Jahrzehnten ein oder mit dem ersten Kind in der Pubertät ;)

Schlumpfkönig, Student, 26
 

franinda

User
Beiträge
4
  • #11
AW: Kann ich als Mutter mit 46 noch einen Partner finden?

Der Frauen- oder Männerüberschuss ist doch so gering, dass er nicht der Rede wert ist. Und Deine Libido-Erfahrung, Quantenspringer, ist, in allen Ehren, absolut nicht zu verallgemeinern. Genauso könnte ich behaupten, dass jüngere Männer mehr Libido haben, als ältere und ich mich deshalb lieber nach einem jüngeren Mann umschaue (die ja angeblich nicht ausreichend Frauen im "Angebot" haben) . Behaupte ich aber nicht :)), wird aber in Einzelfällen sicher stimmen.
Aber ist doch gut, Quantenspringer, wenn Du Dich nach jüngeren, kinderlosen und kinderwunschfreien Frauen umschaust. Du weißt, was Du willst, jeder macht sein Ding und jeder Topf findet seinen Deckel.
LG
Franinda
 

Singlefrau

User
Beiträge
9
  • #12
AW: Kann ich als Mutter mit 46 noch einen Partner finden?

Ja warum nicht !! Ich (43) habe auch drei Kinder 12+10+10 bin berufstätig mit Haus etc. und dem üblichen halt. Ich dachte auch wer möchte es sich mit mir antun. Aber......ich habe "ihn" im Dezember hier bei parship kennengelernt. Er hat selber vier Kinder (allerdings alle über 18 ) und weiß wie der Hase läuft. Unsere Beziehung klappt bis jetzt hervorragend. Natürlich gibt es noch getrennte Wohnungen aber da es mit den Kindern prima harmoniert ........ Ich wünsche dir das Du genauso viel Glück hast wie ich. Natürlich nicht gleich die Flinte ins Korn werfen "er" war auch nicht mein erstes Date und ich dachte schon das wird nie mehr was !!
Ab und zu schau ich noch hier im Forum vorbei und hoffe, das ich Dir mit meiner "Story" etwas Mut machen konnte.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #13
AW: Kann ich als Mutter mit 46 noch einen Partner finden?

Zitat von franinda:
Der Frauen- oder Männerüberschuss ist doch so gering, dass er nicht der Rede wert ist.

Leider ist er so gering nicht (siehe Singe-Börsen-Vergleich).

Im Alter von w 46-55 (also ich): 23 % zu 7 % m 56-65 (also die, die mich anschreiben).

Also, wenn das kein ungutes Verhältnis ist, weiß ich auch nicht!
 
Beiträge
79
  • #14
AW: Kann ich als Mutter mit 46 noch einen Partner finden?

Zitat von Quantenspringer:
Ich persönlich würde keine Frau nehmen die gleich 3 Kinder hat. Erstens hätte sie wahrscheinlich recht wenig Zeit für eine Partnerschaft, als Mann muss man sich auch noch mit den fremden Kindern irgendwie "anfreunden" und zu guter Letzt würde ich sagen, dass bei vielen Frauen ab einen gewissen Alter die Libido abhanden gekommen ist. :)

Lieber Quantenspringer,
das ist ein Klischee, vielleicht auch Einzelerfahrungen.
Was mich ausmacht - ja auch eine Einzelerfahrung ;)!
Als 48 jährige Mutter von 3 Kindern, berufliche Selbstständigkeit mit viel (spannender, erfüllender Arbeit) habe ich nicht vergessen, MEIN Leben zu genießen und mich zu entwickeln, zu sehen, zu hinterfragen usw.
Wenn mir etwas wichtig ist, und ein Partner wäre das sehr (sonst wäre er das nicht) finde ich Zeit und Energie dafür. Meine Kids (21 ausgezogen kürzlich, 16, 12) haben einen liebevollen Vater mit dem sie viel Zeit verbringen (wenn ich Zeit für mich brauche, sind sie dort jederzeit zusätzlich willkommen) brauchen keinen väterlichen "Freund" (eine Akzeptanz und Respekt ist natürlich notwendig, und wenn der Mensch passt, sehe ich hier keinstes Problem), die haben ihre Familie und ihre Freunde.
Und die Libido - da darf ich dir ganz offen anvertrauen, dass ich meine erst mit der letzten Beziehung (7Jahre - Trennung wegen unterschiedlicher Lebenskonzepte) 40 plus
entdeckt habe und genieße - quasi hier ein Nimmersatt bin - tagelang .... 11 Minuten wie Paulo Coelho beschreibt, nur in Ausnahmesituationen ;)


Herzlich
Lebensliebe
 

carlo

User
Beiträge
1.244
  • #15
AW: Kann ich als Mutter mit 46 noch einen Partner finden?

Zitat von Schlumpfkönig:
...stellt sich das Abflauen der Libido eh erst in 1 bis 2 Jahrzehnten ein oder mit dem ersten Kind in der Pubertät ;)
...
Schlumpfkönig, Student, 26


Aha, du kennst dich ja aus in der Altersgruppe. Hast bestimmt ein sehr offenes Verhältnis zu deiner Mutter. ;-)

Auch ich bin so etwa in deren Alter und kann dir sagen, dass du hier einer kompletten Fehlinformation aufsitzt.

Viel Spass noch
Carlo
 

Nettmann

User
Beiträge
1.135
  • #16
AW: Kann ich als Mutter mit 46 noch einen Partner finden?

Zitat von carlo:
Aha, du kennst dich ja aus in der Altersgruppe. Hast bestimmt ein sehr offenes Verhältnis zu deiner Mutter. ;-)

Auch ich bin so etwa in deren Alter und kann dir sagen, dass du hier einer kompletten Fehlinformation aufsitzt.

Viel Spass noch
Carlo

Stimmt,...

Nettmann
 

franinda

User
Beiträge
4
  • #17
AW: Kann ich als Mutter mit 46 noch einen Partner finden?

Zitat von lisalustig:
Leider ist er so gering nicht (siehe Singe-Börsen-Vergleich).

Im Alter von w 46-55 (also ich): 23 % zu 7 % m 56-65 (also die, die mich anschreiben).

Also, wenn das kein ungutes Verhältnis ist, weiß ich auch nicht!

Ich habe extra recherchiert und die %zahlen 48-52 bei Parship in der Altersklasse 41-50Jahre gelesen.
Aber selbst wenn Deine Zahlen stimmten, es sind doch nur Zahlen und ich bin keine Zahl. Ich bin keine Rechnung und auch keine Statistik. Und die Liebe interessiert solche Zahlen sowieso mal überhaupt nicht; sie schlägt einfach ein und ist für jede Überraschung und jeden Zauber zu haben :)
LG
Franinda
 

Mentalista

User
Beiträge
16.517
  • #18
AW: Kann ich als Mutter mit 46 noch einen Partner finden?

Zitat von Fantasia:
Oh oh, das handelst Du also markttechnisch ab? Was ist mit Verlieben? Mit Offensein für Begegnungen, die aber keinen zwanghaften Hintergrund (Anschaffen eines Dackels, pardon, eines Partners) haben?
Alles Gute!

Bei allem Respekt, aber wenn ich mir deine Frage aus dem anderen Thread anschaue, dann habe ich starke Zweifel, ob deine Antwort wirklich Sinn macht. Denn man sollte auch in Liebesdingen den Markt gut beobachten damit man trotz aller Gefühle auf dem Boden bleibt. Erst recht wenn man noch Kinder im Schlepptau hat.
 

Kittycatty

User
Beiträge
2
  • #19
AW: Kann ich als Mutter mit 46 noch einen Partner finden?

Ja, vielen Dank, das macht mir schon Mut. Hat es denn lange gedauert, bis du IHN gefunden hast? Ein Bekannter hat bei Paarship nach 4 Wochen seine neue Liebe getroffen.
 

passion67

User
Beiträge
40
  • #20
AW: Kann ich als Mutter mit 46 noch einen Partner finden?

Ich kann nur aus eigener Erfahrung mitteilen, dass es in Tat nicht so einfach ist, mit 46 und Kindern ( meine sind beide fast erwachsen) einen wirklichen Partner zu finden.
Es ist nicht so, dass Du hier keine Männer kennenlernst. Aber oft sind es diejenigen, die wohl eher selbst noch eine Mama suchen, oder sich lieber mit wesentlich jüngeren Frauen vergnügen möchten. Ich bin nicht bereit, "Pflegefälle" unter meine Fittiche zu nehmen, daher scheiden solche Männer für mich leider aus. Für die anderen bin ich nicht interessant, da zu alt. Oder zu selbstständig. Oder nicht das richtige "Beuteschema"..... Alles Spekulatius....;o)

Der Rest reagiert nicht auf Kontakt, oder ist grundsätzlich nicht ernsthaft auf der Suche? Ich weiß es nicht.

Übrigens interessant, was Quantenspringer so über die Libido der Frauen ab einem "gewissen Alter" beizutragen hat ;o)...... das wäre dann ein Beispiel für die übrige Kategorie.
Ist anscheinend noch nie auf die Idee gekommen, dass es evtl auch an ihm liegen könnte ;o).... Beziehungen sind wohl schon etwas komplexer, als dass man sie auf so eine eindimensionale Ebene herunterbrechen könnte ;o).

Spaß beiseite, mit so etwas schlägt man sich dann eben auch hier herum.
Womöglich ist dies dann doch nicht die richtige Plattform für Frauen wie wir?

Nicht verzagen, zum Glück ist PS nicht das ganze Leben!
 

passion67

User
Beiträge
40
  • #21
AW: Kann ich als Mutter mit 46 noch einen Partner finden?

@ singlefrau

Das finde ich prima! Und es macht Mut!!
Viel Glück weiterhin!
 

Chirat

User
Beiträge
112
  • #22
AW: Kann ich als Mutter mit 46 noch einen Partner finden?

Zitat von passion67:
Ich kann nur aus eigener Erfahrung mitteilen, dass es in Tat nicht so einfach ist, mit 46 und Kindern ( meine sind beide fast erwachsen) einen wirklichen Partner zu finden.

Eine Nachbarin (3 Kinder) ist AE seit ihre Kinder sehr sehr jung waren. Sie hatte bis heute (Kinder fast erwachsen) durchgehend Beziehungen, die jeweils 3-4 Jahre gedauert haben. Ok, die Anzahl Jahre ist ist nicht berauschend, dennoch bedeuten existierende Kinder nicht gleich Probleme mit dem Finden eines Partners.

In diversen frustrierten Momenten ("wo ist ER bloss??") habe ich die Männer mit denen ich hier in Kontakt stand ebenfalls in gewisse Schubladen gesteckt und umgekehrt vielleicht auch. Einen Mann, der eine Ersatzmutti sucht, habe ich nicht getroffen. Dafür eine gewisse Anzahl Kontaktanfragen von Männern, die mir mit der Zeit todtraurige Nachrichten über ihr vermasseltes Beziehungsleben, daraus resultierende finanzielle Verluste und dergleichen geschrieben haben. Je nach meiner Verfassung ist das auch nicht gerade berauschend oder verheissungsvoll oder prickelnd... eher das Gegenteil und macht mir keineswegs Lust auf mehr...

Trotzdem kenne ich diverse Paare in meinem Bekanntenkreis, die einander entweder auf PS oder auf einer anderen Börse kennengelernt haben und heute glücklich verheiratet sind. PS bietet uns lediglich die Kontaktmöglichkeit zu anderen Singles. Ob der Blitz dann einschlägt, ist irgendwie Schicksal. Ich lese hier immer wieder, dass man Geduld haben soll und in "hoffnungslosen" Momenten versuche ich halt, Geduld zu haben... :-/
 

malente13

User
Beiträge
30
  • #23
AW: Kann ich als Mutter mit 46 noch einen Partner finden?

Hallo, bitte nicht den Kopf hängen lassen, ich bin 47 und habe 4 Kinder im Schulalter,mit Beruf und Haus, und bin fündig geworden mit jemandem, der sich tatsächlich grundsätzlich für unser Familienleben interessiert hat, die Kinderanzahl spannend fand und vor allem mich toll findet (das immer noch), allerdings stellte sich nachher raus, dass er seine familiären Angelegenheiten nicht ganz offen dargelegt hat, sodass ich einen Schlussstrich gezogen habe. ABER: es gibt sie, also nicht unter Marktwert denken!!
Viel Glück und Augen auf bei der Männerwahl!!
LG
Malente13
 

vhe

User
Beiträge
549
  • #24
AW: Kann ich als Mutter mit 46 noch einen Partner finden?

Zitat von Kittycatty:
Liebe Forengemeinde, Ich bin seit ein paar Jahren getrennt. Meine 3 Kinder (alle im Schulalter) [...] habe aber Bedenken, dass ich in meinem Alter (46) mit 3 Kindern keinen hohen Marktwert genieße, obwohl ich arbeiten gehe und finanziell selbständig bin. [...] Wie stehen die Männer zu dieser Frage?
Wenn die Liebe groß genug ist...
Ich seh da kein Problem. Klar, wie weit er sich in die Erziehung einmischen soll/will, muss geklärt werden, aber ab da sollte es kein Streß sein. Zusammenziehen ist natürlich etwas anderes, aber auch da sollte man nie nie sagen. Wenn der Mann und die Kinder gut miteinander klarkommen, warum nicht?
 

carlo

User
Beiträge
1.244
  • #26
AW: Kann ich als Mutter mit 46 noch einen Partner finden?

Zitat von lisalustig:
Leider ist er so gering nicht (siehe Singe-Börsen-Vergleich).

Im Alter von w 46-55 (also ich): 23 % zu 7 % m 56-65 (also die, die mich anschreiben).

Also, wenn das kein ungutes Verhältnis ist, weiß ich auch nicht!

Woher hast du denn diese Zahlen? Ich finde da ganz andere Zahlen, nach denen im Großen und Ganzen ein recht ausgeglichenes Geschlechterverhältnis herrscht und Abweichungen auch für verschiedene Altersgruppen in meinen Augen im Vergleich zu anderen "Erfolgsparametern" wirklich vernachlässigbar sind.

C.
 

Sesam

User
Beiträge
72
  • #28
AW: Kann ich als Mutter mit 46 noch einen Partner finden?

Zitat von Kittycatty:
.. jetzt gerne eine neue Partnerschaft aufbauen, habe aber Bedenken, dass ich in meinem Alter (46) mit 3 Kindern keinen hohen Marktwert genieße, obwohl ich arbeiten gehe und finanziell selbständig bin. Gibt es hier Erfahrungen oder vielleicht Erfolgstories zu hören?

Wie stehen die Männer zu dieser Frage?

die Antwort auf die Frage " wann endlich ist es wieder so weit" ? - kann ja niemand geben.

Selbst wenn ich für mich klären konnte : ja - ich bin wieder so weit, kann ich auch nur den bewährten Methoden folgen, wie andere einander gefunden haben.

Welche Ziel- Gruppen zu einander passen, macht das Leben um uns herum von allein. Diejenigen die noch "Familie" gerne erleben möchten ( ich zähle mit 50 J dazu ) müssen sich damit abfinden, daß sie eben ( je nach dem ) nicht oben in der Hit-Liste sind. Vertrauen braucht Zeit, das Lebenskonzept muß sich ergänzen, die viel-gelobte Liebe sich bei beiden einstellen und das ist manchmal nur eine Frage der inneren Ein-Stellung. ( und dann gibt es jede Menge Meinungen, was geht, was nicht geht und wie das alles laufen muß. ) .. die sogenannten Bedenken.

Die Männer jedenfalls, so glaube ich sagen zu können - die sich selbst gerne noch in diesem Leben als Vater erleben möchten, können die Frau mit, oder ohne Kind/er "lieben" da ist aber das bio- logische Alter von Interesse.
Doch jemanden lieben zu können richtet sich ( das sollten wir mal begreifen ) NIE nach sachlichen Aspekten. Wir können allenfalls der Liebe die Tür vor der Nase zuschlagen und von vorn herien sagen, wie klein das Loch sein darf, wo er, oder sie noch durchpaßt.

Mit anderen Worten, wenn ich k.o.- Kriterien im Alter , im Status, oder sonstwie vorgebe, bleibt für *Liebe* weniger Raum, weil ich ja schon selbst so eng aufgestellt bin.

Sage ich mir.. " ich bin ja schon so alt und auch nicht reich und habe nicht die Körpergröße, oder das tolle Aussehen, die Frauen/ Männer suchen was anderes.. und - und , falle ich ja schon bei mir selbst "durch" ..

oder hier,

ich W 46 bin ja schon so alt, mit Kindern ist es viel schwerer, die Männer suchen etwas anderes, ich leide darunter, ich möchte gerne, mir fehlt einfach dies und jenes, was das Leben schöner macht.. ,

werde ich bei mir selbst eben auch keine 'Frühlingsgefühle' wecken.

Der Blick geht in beiden Fällen auf die Meinungen, was alles nicht geht, nicht da ist.. etc. es ist die innere Haltung mir selbst gegenüber, die mich zum Magneten, oder zum Abturner macht.

Wie wäre es damit ? :

- ich sehe gut aus, habe ein großes Herz, habe meine Gefühle auf der Reihe, kann mir ein bequemes Dasein leisten, wünsche mir eine(n) Partner(in), mit der ich eine gemeinsame, gerne auch familiäre Zukunft gestalten kann.. für mich zählt NUR, ob wir einander lieben können.. , ob ich ihr/ihm mein Herz schenken möchte und es auch wirklich willkommen ist..

Dennoch benutzen wir dabei auch unseren Verstand ( was immer gut ist ) und wissen natürlich um unsere Chancen. Das Leben wird ja nicht gerade neu erfunden - und wir MÜSSEN uns mit vielen Dingen einfach ab-finden und von manchen Vor-Stellungen loslassen.

Meine Meinung:

Einfach mal die Tür weit aufmachen und schauen was dann zu mir kommt... auch hier zwischen den einzelnen Beiträgen ist ja schon eine sehr unterschiedlich- spürbare Wärme -

und andere Menschen machen in selber Situation völlig andere Erfahrungen...

Welche Erfahrung möchte ich machen ??

Liebe Grüße "Sesam"
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

carlo

User
Beiträge
1.244
  • #29
AW: Kann ich als Mutter mit 46 noch einen Partner finden?

Zitat von lisalustig:
Diese Zahlen habe ich auf der Website von singleboersen-vergleich.de, unter "Partnervermittlungen" und weiterhin "Parship: genaue Test-Ergebnisse" gefunden.

Ahhhh!

Ich war auf online-partnersuche.de. Da wird Parship gerade als die PB mit dem ausgeglichensten Männer-Frauen-Verhältnis beschrieben - es wird aber auch immer innerhalb der jeweiligen Altersgruppe verglichen, die hier zudem anders gewählt sind, z.B.: 41-50J: 52% Frauen, 48% Männer.

In der Tat sieht man in der von dir angegebenen Quelle, wie stark der Anteil der Mitglieder über dieser Altersklasse abnimmt und zwar in beiden Geschlechtern; der Frauenüberschuss wird sogar kleiner als in den mittleren Altern. Es handelt sich also mindestens teilweise um ein Altersphänomen und nicht (nur) um ein Geschlechterphänomen.

Merke: traue nur der Statistik, die du selbst gefälscht hast :-DD

Du solltest also entweder nach jüngeren Männern suchen oder dich bei einer Seniorenplattform anmelden ;-))

Viel Erfolg noch
Carlo
 

franinda

User
Beiträge
4
  • #30
AW: Kann ich als Mutter mit 46 noch einen Partner finden?

ahhhhhhhhhhhhh ...Carlo ;-), stimme Dir voll zu!
LG
Franinda