Beiträge
10
Likes
0
  • #1

Kann es sein, dass die meisten Männer gar keine wirkliche Partnerin suchen?

Also ich habe drei interessante Dates gehabt und wirklich jeder wollte nach dem dritten Treffen Sex.
Beim letzten Date, mit dem hätte ich mir deutlich mehr vorstellen können, habe ich mich bei Treffen Nr. 4 darauf eingelassen.
Es gab Treffen Nr. 5 und Nr. 6. ich hättet gerne darüber gesprochen wie es weitergeht. Nix.
Und jetzt, kaum noch SMS , Kontakt.
Was habt ihr für Erfahrungen?
Whoopy
 
Beiträge
704
Likes
356
  • #2
AW: Kann es sein, dass die meisten Männer gar keine wirkliche Partnerin suchen?

Hallo Whoopy,
warum interessieren Dich denn ausgerechnet die am meisten, die so schnell zu Sache kommen? Ja, das gibt es hier, das Männer nur schnellen Sex wollen. Das merkt frau doch aber ziemlich schnell und kann sich dann überlegen, ob sie das auch will. Das sind meistens die, die man nicht anrufen darf und die überhaupt nichts über einen wissen wollen. So einen hatte ich auch gerade, so einen "Fastfood-Mann". Und es war für mich ok für zwischendurch ;-). Weil das hier ja noch eine Weile dauern kann. Ich hatte aber auch schon mal einen, der wollte schnellen Sex und dann auch eine richtige Beziehung, aber den fand ich nur attraktiv und schaffte es nicht, mich dann hinterher zu verlieben. War sehr schade.Wir hatten zum Glück vorher drüber geredet, aber am Ende waren wir beide traurig. Dann gibt es noch die, die schnellem Sex nicht abgeneigt wären und prinzipiell auch eine Beziehung suchen, aber letzteres nicht mit mir bzw. Dir. Wenn ich so einen toll finde, nix wie weg, da ist der Liebeskummer-Supergau ja schon vorprogrammiert. Die sind natürlich extrem spannend, das ist das Problem ;-). Kann es sein, dass es das ist, was Dich reizt, weil Du eben tief in Dir drin eine Jägerin bist ;-)? Was ist mit Deinen weniger spannenden Dates? Waren die uninteressat, weil die Männer zu zurückhaltend waren? Mein Fazit nach 2,5 Jahren Parship: die meisten hier wollen irgendwie eine Beziehung (vielleicht aber auch die zu ihrem Expartner oder die, in der sie gerade unglücklich feststecken, oder, oder...), alle wünschten, sie müssten hier nicht mehr suchen, aber nur wenige kriegen es hin, sich wirklich dauerhaft auf jemanden einzulassen, und es wird ja auch nicht einfacher, wenn man schon mehrfach gescheitert ist. Sei einfach schlau, charmant und ausreichend mißtrausch und lass Dich nur auf das ein, was Du willst. Ist nicht schlimm, wenn Dir mal jemand sagt, dass Du sehr zurückhaltend oder ein bißchen zickig bist. Jemand, der wirklich was von Dir will, wird sich davon nicht abschrecken lassen.
Liebe Grüße,
Claudia
 
G

Gast

  • #3
AW: Kann es sein, dass die meisten Männer gar keine wirkliche Partnerin suchen?

Zitat von Whoopy:
Beim letzten Date, mit dem hätte ich mir deutlich mehr vorstellen können, habe ich mich bei Treffen Nr. 4 darauf eingelassen.
Für mich klingt "darauf eingelassen" jetzt nicht wirklich begeistert. Wolltest du es denn nicht? Und wenn nein, warum hast du es gemacht?
 
Beiträge
10
Likes
0
  • #4
AW: Kann es sein, dass die meisten Männer gar keine wirkliche Partnerin suchen?

Danke für die Anregungen. Ein bisschen hast Du Recht, ich bin eher Jägerin als Beute.
Nur, ich hab hält keine Lust auf nette Treffen, mit Sex und dann geht es weiter. Ich möchte definitiv einen Partner.
Hier frag ich mich, vielleicht wollen die meisten Männer Frauen, die nicht so sehr genau wissen was sie wollen.
Na ja, nicht umsonst heißt es , Frauen sind die einzige Beute, die sich ihrem Jäger vor die Füsse schmeißt.
2,5 Jahre PS. Puh. Das macht mir ja keine große Hoffnung ...

Whoopy
 
Beiträge
10
Likes
0
  • #5
AW: Kann es sein, dass die meisten Männer gar keine wirkliche Partnerin suchen?

Hallo Tina, ich wollte den Sex schon, nur ich will eine Partnerschaft und bin mir nicht sicher, ob es bei recht schnellem sexuellen Date dann eben nur auf der Stufe bleibt.
Aber vielleicht sind das auch nur meine uralten Ängste.
Whoopy
 
Beiträge
183
Likes
0
  • #6
AW: Kann es sein, dass die meisten Männer gar keine wirkliche Partnerin suchen?

Zitat von Whoopy:
Also ich habe drei interessante Dates gehabt und wirklich jeder wollte nach dem dritten Treffen Sex.
Beim letzten Date, mit dem hätte ich mir deutlich mehr vorstellen können, habe ich mich bei Treffen Nr. 4 darauf eingelassen.
Es gab Treffen Nr. 5 und Nr. 6. ich hättet gerne darüber gesprochen wie es weitergeht. Nix.
Und jetzt, kaum noch SMS , Kontakt.
Was habt ihr für Erfahrungen?
Whoopy
Warum hast du es denn nicht explizit angesprochen?

Ob es nun zu Sex kommt hängt doch letztendlich von beiden ab. Ich würde doch nie eine Frau dazu drängen. Letztendlich baut sich doch soetwas auf ... Blicke, Worte, ein Kuss, ein noch schönerer Kuss, Berührungen ... Wenn Frau da keine Signale sendet - was soll ich da drängen?
Und mal was anderes - bisher hat Frau mich beim 3,4 5 Treffen ins Bett geschleust ... alles Frauen die dann kurz später den Kontakt abbrachen. Aus wirklich den dümmlichsten Gründen und Ausreden ...
 
Beiträge
172
Likes
0
  • #7
AW: Kann es sein, dass die meisten Männer gar keine wirkliche Partnerin suchen?

Hallo zusammen,

natürlich kann ich nicht beweisen, dass die meisten Männer durchaus eine wirkliche Partnerin suchen; ich schließe aber mal von mir auf zumindest einen Teil der anderen Männer und behaupte, dass viele eben durchaus an einer längerfristigen stabilen Beziehung interessiert sind.

Wenn jetzt eine Frau wiederholt an auf den ersten Blick interessante Männer gerät, die aber immer nur schnellen Sex wollen, stellt sich schon die Frage, woran das liegt. Vielleicht wirken auf manche Frauen vor allem solche Männer interessant, die eben nur auf kurze Affären aus sind? Eventuell haben solche Männer auch in höherem Maße geschönte Profile und wissen besonders gut, wie man (zumindest manche) Frauen auch beim mailen und beim Date erfolgreich täuscht? Schließlich kann man das schnelle Erobern auch viel effektiver üben als lange, glückliche und stabile Beziehungen, von denen man ja nur wenige im Leben haben kann (sonst wären es ja keine langen Beziehungen).

Zusammenfassend halte ich es für wenig sinnvoll, den MEISTEN Männern (oder von mir aus auch Frauen) zu unterstellen, sie würden gar nicht wirklich einen Partner suchen, nur weil man selbst wohl hauptsächlich aufgrund des eigenen Vorgehens bei der Partnersuche immer an Menschen gerät, bei denen das zutrifft. Man bzw. frau könnte es ja auch mal mit etwas weniger "interessanten" (was auch immer das im Einzelfall bedeutet) Partnervorschlägen versuchen.

Ein Baier (der durchaus nicht auf Männer neidisch ist, die gar keine wirkliche Partnerin suchen)

PS: Jetzt kommt sicher wieder jemand, der schreibt, ich hätte im Forum ja auch schon (einem Teil der) Frauen verallgemeinernde Dinge unterstellt, z.B. dass manche Berufe und auch hohes Einkommen bei Frauen im Durchschnitt deutlich besser ankommen würden - diese Erkenntnisse beruhen aber nicht nur auf eigenen Erfahrungen (wäre auch eine viel zu kleine Datenbasis). Außerdem ist es ja auch nicht verwerflich, wenn eine Frau einen möglichst "guten" Partner sucht und mangels anderer für sie brauchbaren Kriterien bei der Partner(vor)auswahl im Internet nach solchen "Äußerlichkeiten" vorgeht. Wenn ein Mann, der nur etwas Sex will, eine Frau, die eine längere Beziehung sucht, über seine wahren Ziele täuscht, ist das meiner Ansicht nach durchaus als moralisch zumindest ein bisschen verwerflich zu sehen - und genau deshalb sollte man es auch nicht den MEISTEN Männern unterstellen.
 
Beiträge
183
Likes
0
  • #8
AW: Kann es sein, dass die meisten Männer gar keine wirkliche Partnerin suchen?

Danke Baier :)
 
Beiträge
1.831
Likes
3
  • #9
AW: Kann es sein, dass die meisten Männer gar keine wirkliche Partnerin suchen?

Zitat von AndyNRW;54228*:
bisher hat Frau mich beim 3,4 5 Treffen ins Bett geschleust ... alles Frauen die dann kurz später den Kontakt abbrachen. Aus wirklich den dümmlichsten Gründen und Ausreden ...
Ich will dir nicht zu nahe treten....
die Ausreden hatten mit der sexuellen Erfahrung rein gar nichts zu tun?
Ich meine, diese Frauen waren diesbezüglich auch hin und weg (wie man es halt so sein kann nach einmal plus ein paar Treffen) und trotzdem nicht daran interessiert, eine Beziehung zu visualisieren bzw. etwas dafür zu tun?
 
Beiträge
183
Likes
0
  • #10
AW: Kann es sein, dass die meisten Männer gar keine wirkliche Partnerin suchen?

Dieser ... Kommentar war zu erwarten ... und es gehören zwei dazu - einer der näher tritt und der andere der es möchte und dann evt. detailliert darauf eingeht. :).
Wegen sexueller Pobleme und Themen hat sich von mir noch keine Partnerin getrennt. Auszuschließen ist es natürlich nicht das es mal garnicht passt - ich lasse mich z. B. nicht auspeitschen ... dann würde ich sofort verschwinden - noch Fragen?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.037
Likes
245
  • #11
AW: Kann es sein, dass die meisten Männer gar keine wirkliche Partnerin suchen?

Zitat von AndyNRW:
... bisher hat Frau mich beim 3,4 5 Treffen ins Bett geschleust ... alles Frauen die dann kurz später den Kontakt abbrachen. Aus wirklich den dümmlichsten Gründen und Ausreden ...
Gehen wir doch einfach mal davon aus, dass in diesen Fällen das Gesamtpaket "AndyNRW" nicht so gut angekommen ist. Und damit meine ich wiklich alle (!) Ebenen, einschließlich der erotischen. Frau hat sich eben schlicht erlaubt, Mann komplett abzutesten und kam dann zu einem negativen Gesamtergebnis. Nicht unbedingt schön für den Betroffenen, wenn der andere Wünsche und Vorstellungen hatte, aber eben simple Realität. Kurz, Frau hat das getan, was manche Männer auch machen (was ihnen aber zumindest von einem Teil der Frauen als verwerfliches Nur-Interesse-an-Sex vorgehalten wird.)

Und wie soll die Dame ihre Entscheidung dann bergünden? Wenn sie tough ist, wird sie einfach sagen, dass es nicht gepasst hat ... Dass das nicht gerade aufbauen ist, kann ich mir gut vorstellen, aber beim Prozess des "Ins-Bett-Schleusens" ist ja auch der Abgelehnte irgendwie beteiligt. Und Leben ist immer mit gewissen Risiken verbunden ...
 
Beiträge
1.918
Likes
39
  • #12
AW: Kann es sein, dass die meisten Männer gar keine wirkliche Partnerin suchen?

Zitat von Whoopy:
Also ich habe drei interessante Dates gehabt und wirklich jeder wollte nach dem dritten Treffen Sex.
Beim letzten Date, mit dem hätte ich mir deutlich mehr vorstellen können, habe ich mich bei Treffen Nr. 4 darauf eingelassen.
Es gab Treffen Nr. 5 und Nr. 6. ich hättet gerne darüber gesprochen wie es weitergeht. Nix.
Und jetzt, kaum noch SMS , Kontakt.
Was habt ihr für Erfahrungen?
Whoopy
So ganz verstehe ich das Problem nicht. Für mich ist Sexualität oder Sex wesentlicher Bestandteil einer Partnerschaft. Insofern kann ich den Wunsch der Dates nach Sex verstehen, insbesondere dann, wenn das Gegenüber den Datepartner (oder hier die Datepartnerin) attraktiv findet. Ein ggf auch schnelles Interesse an Sex sagt zunächst nichts aus über den Wunsch nach einer Partnerschaft, allenfalls über die empfundene Anziehung des Gegenübers. Drei Dates sind für die/den eine/n evtl genau das richtige Tempo in Bezug auf Sex, weil ihr/ihm klar ist, dass nachhaltiges Interesse an einer Partnerschaft mit dieser Person besteht und sie/er meint, diese genügend zu kennen, um sich darauf einlassen zu können. Oder er/sie weiß, dass er/sie nur an Sex interessiert ist. In beiden Fällen wird er/sie nicht länger wwarten wollen. Ob ich mich als Datingparter/in darauf einlasse, liegt doch an mir. Und wenn ja, dann ist es, wenn ich ob der Motive des/der anderen unsicher bin, ihn/sie zu fragen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #13
AW: Kann es sein, dass die meisten Männer gar keine wirkliche Partnerin suchen?

Zitat von equinox:
Dass das nicht gerade aufbauen ist, kann ich mir gut vorstellen, aber beim Prozess des "Ins-Bett-Schleusens" ist ja auch der Abgelehnte irgendwie beteiligt.
Ja, und es hätte ja auch umgekehrt kommen können. Also dass die "Abgelehnte" festgestellt hätte, nee, mit dem kann ich nicht, den will ich nicht. Und wenn nicht bei diesem Date, dann eben beim nächsten. Ich gehe davon aus, dass jeder, der schonmal abgelehnt wurde, auch schonmal jemanden abgelehnt hat. Aber weh tut es natürlich nur, wenn es einen selbst trifft ...
 
Beiträge
425
Likes
0
  • #14
AW: Kann es sein, dass die meisten Männer gar keine wirkliche Partnerin suchen?

Ich stimme da mit Else, ... der ganze Sex ist wichtig, aber es bedeutet eben nicht, dass man sich vorher(!) entschieden hat, dass es was auf lange Sicht wird. Es sollte wohl verständlich sein, dass ein "ich mag diesen Menschen" aus ganz verschiedenen Beweggründen kommt, wie es weitergeht, muss man sehen.

Davon abgesehen, finde ich es immer wieder schade, dass Menschen sich nicht gegenseitig das "warum" erklären. Was hat das Kerlchen denn nun vertrieben? Wenn es Gründe gibt, die sie vielleicht ändern kann, wären ja mal ein paar Argumente toll. - und wenn ich das sage, so ist gemeint, dass Whoopy den Typen mal wirklich nerven sollte, dass er ne Meinung abgibt. Und während ich das sage, ist mir durchaus bewusst, dass es Gründe gibt, die sich nicht ändern lassen und böse ankommen können. drückt man sie, weswegen man(n) sich davor drückt. Versteh ich, trotzdem, er soll was sagen...

... den Rest der Zeit, können wir hier ja nochmal rätseln. Aber dass die "meisten Männer gar keine wirklich Parterin suchen", ist natürlich grundfalsch. Die Frage ist natürlich, was die Mehrheit der Männer als passende empfindet, und warum die Kandidatin dazu so oft querliegt.
 
W

winzling_geloescht

  • #15
AW: Kann es sein, dass die meisten Männer gar keine wirkliche Partnerin suchen?

Warum wird eigentlich nur beim Andy erwogen, dass der Sex mit ihm für die Lady nicht so berauschend war? Warum nicht bei Whoopy? Weil's am Mann liegt, wenn's nicht funzt? Vielleicht hat ja Whoopys Datepartner einfach nur festgestellt, dass es für ihn in sexueller Hinsicht nicht stimmt, wer weiß das schon? Das dann möglichst schonend zu vermitteln, fällt ja nicht unbedingt so ganz leicht.

Hast du den Sex genossen, Whoopy? Dann freu dich, dass du das minehmen konntest, auch wenn es sich nicht so weiterentwickelt hat, wie du es dir gewünscht hättest.