Stef34

User
Beiträge
21
  • #1

Kalte Schulter für die Frau oder schweres Herz mit happy end?

Hallo,

da ich mir vor einiger Zeit ziemlich den Kopf darüber zerbrach, ob und warum eine Frau nicht auf meine Essenseinladung reagierte, mir dann der Gedanke kam, dass ich halt einfach nicht ihr Typ bin und sie mich nicht interessant findet, sie im Zuge eines Abends wieder alles in Frage stellte mit der Aussage, dass es so nicht sei und ich wissen müsse, dass es ihr zu schnell geht und sie noch nicht ganz frei ist, gibt es ein neues Kopfzerbrechen.

Ich habe sehr viel darüber nachgedacht und möchte weder zum Lückenfüller werden noch dazu benutzt werden, damit sie ihren Wert steigern kann ... man nennt das so denke ich und in Wirklichkeit ist das alles doch völliger Schwachsinn.

Vor allem versuchte ich mich in die Lage dieser Frau zu versetzen, was ohnehin sehr schwer ist für einen Mann und überlegte mir, was würde ich an ihrer Stelle wollen, wenn ich zwar in einer Beziehung stecke, die nicht besonders gut läuft, ich noch nicht ganz frei bin und es mir viel zu schnell geht. -> Ich würde dann wollen, dass mich dieser jemand mit seinen Gefühlen verschont und mich in Ruhe lässt.

Dazu habe ich mich dann auch entschlossen, und ich ziehe das auch weiterhin durch, da kann kommen was will, obwohl mir diese Frau bestimmt noch länger im Kopf herumgeistern wird, weil es mich ja auch erwischt hat, wie wenn ein Blitz einschlägt. Jedenfalls habe ich ihr dann eine Nachricht geschrieben, in der ich erwähnte, dass mir ihre Situation wesentlich wichtiger ist als meine eigene (ich hätte mich auch gerne vor allen anderen zum Deppen gemacht oder hätte nackt einen Fallschirmsprung riskiert nur um sie zu erobern oder beeindrucken, aber das habe ich natürlich nicht geschrieben ;O)) und ich es in gewisser Weise verstünde aus ihrer Sicht. Und ich habe auch geschrieben, dass ich mich dafür entschuldigen möchte, dass ich mir Hoffnungen im beruflichen Umfeld gemacht habe, was man natürlich auch nicht tun sollte und ihr vielleicht auch irgendwie unangenehm war. Und dann habe ich noch geschrieben, dass wir dieses Thema zukünftig einfach weglassen sollten.

Eigentlich habe ich mir gedacht, dass dann ein ganz normales JA PASST oder so zurückkommt. Aber es kam keine Reaktion. Das ist jetzt schon ein paar Wochen her und in der Zwischenzeit bin ich ihr auch über den Weg gelaufen, wo sie, ich hatte so den Eindruck, gerne mit mir geplaudert hätte, aber ich habe nur ganz flüchtig mit ihr ein paar Worte gewechselt und mich dann schnellstens aus dem Staub gemacht. Wozu in ein Gespräch verwickeln, bei dem man anschließend sowieso nur grübelt. Da bin ich lieber trainieren gegangen, da habe ich mehr davon und einen klaren Kopf.

Heute beim Frühstück erzählte ich jemandem davon, auf die Frage, was dabei herauskam. Der meinte, dass die Sache für sie wahrscheinlich noch nicht gegessen ist ... mich verunsichert das und jetzt grüble ich halt schon wieder blöd herum.

Kann ich irgendetwas tun, dass gegen dieses Verliebtheitsgefühl hilft bzw. wer versteht die Frauenwelt, wie soll ich mich jetzt verhalten??? Ich jedenfalls nicht ...

Ich gehe sowieso keinen einzigen Schritt mehr auf sie zu, aber was wenn sie wirklich kommt und stimmt, was er meinte, was ich nicht hoffe ... links liegen lassen oder riskieren???

Was würdet Ihr machen bzw. was deutet ihr aus dem ganzen Affenzirkus? Warum kann eine Frau nie klare Antworten geben, die ein Mann auch versteht. Immer in Rätsel, eindeutig zweideutig oder gar keine! Sowas machts echt nicht leicht und ich glaube diese Missverständnisse führen oftmals in vielen Beziehungen zu Streitereien. Da sag noch einmal jemand, Frauen verstehen Beziehungen ;O) ... ich glaube sie verstehen genau so wenig davon wie wir Männer.


Lg
 

FrauMeier

User
Beiträge
202
  • #2
AW: Kalte Schulter für die Frau oder schweres Herz mit happy end?

Hallo Stef34,

viele Worte und ganz oft hat es diese Themen sehr vielfältig hier im Forum schon gegeben.

Ich glaube, wenn du ihr als Abwechslung willkommen gewesen wärst oder sie etwas in dir gesehen hätte, was ihr emotional bedeutsam gewesen wäre, trotz aller noch vorhandenen Bindungen, dann hätte sie das auch so geäußert.
Sie aber hat sich zurück gezogen aus eurem Kontakt. es war ihr zu nah. Und du schreibst folgendes:

" Ich würde dann wollen, dass mich dieser jemand mit seinen Gefühlen verschont und mich in Ruhe lässt.

Dazu habe ich mich dann auch entschlossen, und ich ziehe das auch weiterhin durch, da kann kommen was will, obwohl mir diese Frau bestimmt noch länger im Kopf herumgeistern wird, weil es mich ja auch erwischt hat, wie wenn ein Blitz einschlägt. Jedenfalls habe ich ihr dann eine Nachricht geschrieben,.."

Damit hast du sie wieder nciht in Ruhe gelassen. Erst Erkenntnis, dann wieder zu nah. Meine reaktion als Frau in ihrer Lage wäre die gleiche gewesen. ich will dann auch keine Nachrichten mehr mit empathischen Mitteilungen. Das ist zwar schön. Aber ich will mich selbst mit meinem Leben auseiandersetzen. Das geht den anderen nix an - zu nah.
Bei wenigen Treffen und paar ersten Mails ist das ein Wagnis. Was ist Anteilnahme und was ist Selbstaufgabe des anderen mir zu Liebe?
Zu großes Verständnis um meine gefühle würden mich stutzig machen, mich bedrängen.

Lass sie gehen, auch aus deinem Herz und deinem Kopf. Bzw. keine weiteren Initiativen mehr. Wenn sie was zu sagen hat, dann wird sie einen Weg finden, es dich wissen zu lassen. Glaub ich aber eher nicht.

Ich hab oft den Eindruck, dass unser Leben uns neue Taktiken und Handlungsfelder abverlangt, wenn wir nciht mehr 20 sind. Vieles ist vielschichtiger, Bindungen oft verworren oder nicht ganz abgeschlossen oder schwieriger als früher zu überwinden.
Und gleichzeitig verlieben wir uns immer noch wie Teenager. Unser Herz ist schneller weg als wir ihm, in die Jahre gekommen, hinterher laufen können, um es mit Verstand und gefühl zu begleiten.
 

rhythm

User
Beiträge
2
  • #3
AW: Kalte Schulter für die Frau oder schweres Herz mit happy end?

Hallo Stef34,
ich werde aus deiner Beschreibung nicht schlau. Keine Ahnung was diese Frau empfindet. Tatsache ist jedoch, dass du zu leiden scheinst (ich kenne dieses Gefühl nur zu gut, man kann einfach nicht mehr abschalten).
Um aus dieser Endlosschleife herauszukommen hilft glaube ich nur Klarheit. Sag ihr was du für sie empfindest und warte ab, was kommt. Danach kannst du jubilieren, oder abschließen.
Wünsche dir, dass du jubilieren kannst...
LG Rhythm
 

Galadriel

User
Beiträge
107
  • #4
AW: Kalte Schulter für die Frau oder schweres Herz mit happy end?

Das hast du schön formuliert, Frau Meier.
 

FrauMeier

User
Beiträge
202
  • #5
AW: Kalte Schulter für die Frau oder schweres Herz mit happy end?

Zitat von rhythm:
Hallo Stef34,
ich werde aus deiner Beschreibung nicht schlau. Keine Ahnung was diese Frau empfindet. Tatsache ist jedoch, dass du zu leiden scheinst (ich kenne dieses Gefühl nur zu gut, man kann einfach nicht mehr abschalten).
Um aus dieser Endlosschleife herauszukommen hilft glaube ich nur Klarheit. Sag ihr was du für sie empfindest und warte ab, was kommt. Danach kannst du jubilieren, oder abschließen.
Wünsche dir, dass du jubilieren kannst...
LG Rhythm


Sorry, aber das halte ich für absoluten Überfluss, um nicht zu sagen Blödsinn. Die Klarheit gibt es bereits. Für wen soll eine weitere Mitteilung hilfreich sein? Für wen möchte er was tun? Für sie oder für sich selbst?
Wenn er etwas für sie tun möchte, kann ich ihm nur wiederhol raten, ihren Worten Glauben zu schenken und nicht weiter zu nah zu kommen. Auf seine erste Nachricht, in die er ohnehin schon alles rein packte, gab es darum auch keine Antwort bzw. eben die, dass sie ohne eine Antwort weitere Distanz schafft.
Wenn er eigensinnigerweise etwas für sich tun möchte, soll er gern noch einmal schreiben. ich glaube aber, dass sich ihr Denken über ihn dadurch nur umso mehr manifestieren wird.

Mit dem, was er für sie fühlt, muss er nun ohne weiteren Kontakt zu ihr selbst umgehen lernen und das ernst nehmen, was ihm gespiegelt wurde.
 
Beiträge
74
  • #6
AW: Kalte Schulter für die Frau oder schweres Herz mit happy end?

Hallo,
Ich glaube das Du ruhig mal an Dich denken darfst. Es geht Dir mit der Unsicherheit und den vielen Interpretationen ihrer Reaktionen offensichtlich nicht so gut. Was hilft Dir? Brauchst Du Klarheit? Dann Frage Sie. Egal was Du machst, es muss für dich in Ordnung sein.
Ich wünsche Dir viel Glück.
L. G.
MillionenLichter
 

Marvin

User
Beiträge
824
  • #7
AW: Kalte Schulter für die Frau oder schweres Herz mit happy end?

Was der 'Affenzirkus' bedeutet - weiss sie vielleicht selbst nicht einmal. Ich würde in der Situation eine klare Entscheidung forcieren - ja oder nein. Das kann man auch ein wenig engineering mässig angehen - wenn man die Person gut kennt - weiss wie sie tickt, was sie (gefühlsmässig) bewegt und antreibt. Da muss man sich halt als die 'bessere' Wahl positionieren - ins Bewusstsein 'hacken'.

Also - Offensive (wenn es richtig *peng* gemacht hat und das nicht wirklich aussichtslos ist) - das ist auch ein Konkurenz Spiel - also gehört der Versuch Konkurenz gezielt auszuschalten mit dazu.

Unsicher / zielos, unmotiviert rumeiern kommt ganz schlecht - das ist eher ein Signal am Next Button zu fummeln.

Gegen das Gefühl kann man(n) nix machen - nur gegen das Kopfkino - indem man eine klare Entscheidung (behutsam) forciert.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Stef34

User
Beiträge
21
  • #8
AW: Kalte Schulter für die Frau oder schweres Herz mit happy end?

Hallo,

die Frage, was ich jetzt tun soll stellt sich für mich eigentlich nicht mehr ... da habe ich mich bereits entschieden, auch wenn ich bestimmt noch eine Zeit lang darunter leiden werde und es mir nicht gut geht damit. Und es stimmt, dass ich damit ganz alleine umgehen muss.

Ja, wenn ich etwas für sie tun kann, dann, dass ich sie auch wirklich in Ruhe lasse und dabei bleibe und auch in keinster Weise irgendwie umfalle, so wie ich es ihr ja geschrieben habe.

Wenn ich den Konkurrenten ausschalten würde, was mir bestimmt gelingen würde, dann wäre sie aber nicht von sich selbst aus zu mir gekommen, sondern nur, weil ich irgendwie manipuliert und herumgetrickst hätte. Das möchte ich natürlich auch nicht und obendrein würde sowas auch nicht lange halten schätze ich mal.

Ich habe mir eine tiefe innige Beziehung ausgemalt mit ihr, aber mit irgendwelchen Tricks oder so würde das am Sinn wohl vorbeigehen und das möchte ich nicht.

Zuerst wusste ich ja nicht, dass sie in einer Beziehung steckt und dann erfuhr ich, dass sie einen hat und es aber nicht besonders gut läuft mit ihm. Mein Wunsch wäre gewesen, dass sie von selbst erkennt, dass sie mit mir auch eine Chance auf etwas Neues hat. Natürlich gibt es keine Garantie, aber ich könnte mir durchaus vorstellen, dass sie aus menschlicher Sicht auf jeden Fall mit mir die besseren Karten gezogen hätte und wenn ich mich optisch mit ihm vergleiche, dann schätze ich, dass er auch diesbezüglich 2 Klassen unter mir liegt.

Aber um das alles geht es nicht mehr ... weil ich sie von mir aus wirklich in Rhe lassen möchte damit.

Das einzige was mich verunsichert ist die Aussage eines Mannes mit wesentlich mehr Lebenserfahrung als ich und der meinte ... die Sache ist für sie garantiert noch nicht gegessen und meine Zeit wird noch kommen.

Mir sagt das, dass sie in einiger Zeit möglicherweise auf mich zukommen könnte ... und meine Frage lautete, falls ja: Wie soll ich mich dann verhalten? Dann stünde ich nämlich vor dem Problem, dass ich große Angst davor hätte, es zuzulassen.

Da Frauen das wohl besser beurteilen können, ob sie kommen wird oder nicht würde ich mir wünschen, darauf klare Antworten zu bekommen, damit ich besser abschätzen kann, ob ich das Richtige tue, falls sie kommt und ich zeige ihr dann die kalt Schulter ... oder ob ich mich doch auf ein Gespräch einlassen soll ... nur weiß ich, wenn ich mich auf ein Gespräch einlasse mit ihr, dann werde ich wieder schwach ;O). Würde ich es bereuen, wenn ich es nicht täte, abgesehen davon, ob sie überhaupt kommen wird?

Lg

Vielleicht ist sie auch seelisch von ihm irgendwie abhängig, denn ich frage mich echt, was der hat, was ich nicht habe ... außer vielleicht Millionen, aber auch das glaube ich nicht :O) ... naja ...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

FrauMeier

User
Beiträge
202
  • #9
AW: Kalte Schulter für die Frau oder schweres Herz mit happy end?

Hallo Stef,

ich würde den anderen nicht als Konkurrenz sehen. Das würde aus meiner Sicht bedeuten, dass ihr mit gleichen Mitteln auf gleichen Wegen um das gleiche kämpft.
Ob das so ist, kann nur sie beurteilen. Er ist einfach der Mann, mit dem sie gerade eine Bindung pflegt. Auf welchem Stand die ist, kannst du auch nicht beurteilen. Du hängst dich da ziemlich weit raus, was er ihr gibt und was du ihr besser geben könntest und dass er nicht so attraktiv ist wie du. Ehrlich gesagt machen dich solche Äußerungen eher unattraktiv, denn du nimmst vorweg, dass man uns Frauen ständig das beste geben muss und dass wir immer den schönsten mann wählen. Wir können tatsächlich mehr als das.
Und wie und in wen wir uns verlieben hat viele Facetten.

Wenn sie also gerade uneins ist mit sich selbst, kann das nur zwischen ihr und diesem Mann geklärt werden und keiner von beiden muss schlecht sein. Du schattierst zu wenig. Eine lange Zeit, die man miteinander verbracht hat, braucht auch in der verabschiedung manchmal mehr Zeit. Gestehe ihr das zu, es spricht im Wesen für sie, die Dinge abzuwägen und nicht Hals über Kopf zu entscheiden. Und siehe ihn nicht als deinen Feind oder Konkurrenten.

Möglich, dass es noch einmal eine Zeit oder zweite Chance für dich gibt. Du wirst ihn erkennen und du wirst dann auch wissen, wie du damit umgehen kannst und du kannst sie dann auch fragen.
Es ist nichts verloren, um dann neu miteinander umzugehen.
 

Stef34

User
Beiträge
21
  • #10
AW: Kalte Schulter für die Frau oder schweres Herz mit happy end?

Hallo Frau Meier,

als Konkurrenten bezeichnete ich ihn nur deswegen, weil er weiter oben so bezeichnet wurde ... und darauf nahm ich Bezug.

In Wirklichkeit sehe ich in ihm keine besondere Konkurrenz. Ich bin mir sehr sicher, das ich mehr Qualitäten zu bieten habe als er, aber wen sie wählt entscheidet sowieso sie und nicht ich oder er.

Natürlich kann ich auch nicht beurteilen, wie es tatsächlich in dieser Beziehung läuft und es geht mich ja auch nichts an. Das ist eine Sache zwischen ihr und ihm. Ich mische mich ja auch nicht ein.
Ich weiß nur aus Erzählungen, dass es zwischen den beiden nicht besonders gut läuft und er sie nicht gerade gut behandelt, bzw. kennt die Person, die mir das erzählt hat sie wiederum etwas besser. Näher darauf eingegangen bin ich im Gespräch nicht und ich fragte auch nicht weiter nach, weil es mich einfach nichts angeht.

Nur wenn ich mir denke, dass ich sie auf Händen tragen möchte mit ehrlichen und ernsthaften Absichten und er sie nicht gut behandelt, dann spricht das doch wohl nicht besonders für ihn. Die Optik ist nicht ausschlaggebend, da gebe ich Dir Recht. Und ich finde auch wie Du, dass es nur für sie spricht, wenn sie sich genau überlegt, ob sie die Beziehung beenden möchte oder bei ihm bleibt. Darüber habe ich auch schon viel nachgedacht und ganz ehrlich gesagt, ich rechne es ihr auch sehr hoch an. Sie macht es sich nicht leicht!

Andererseits, sollte das stimmen und er behandelt sie bereits über einen längeren Zeitraum schlecht, dann würde ich meinen, es ist naiv bei so jemandem zu bleiben, es sei denn man ist in irgendeiner Form etwas abhängig von dieser Person.

Ich würde jedenfalls in so einem Fall klärende Gespräche mit der Partnerin suchen und den Grund, weshalb ich schlecht behandelt werde gründlichst hinterfragen. Und dann würde ich eine klare Entscheidung treffen.

Aber das alles ist nicht das Thema und nicht meine Frage. Do drum geht's afoch nimma.

Alles was ich wissen möchte ist, ob dieser Mann, der mit wesentlich mehr Lebenserfahrung spricht, Recht hat damit, wenn er zu mir sagt, dass der Kuchen für sie noch nicht gegessen ist und meine Zeit kommen wird ...

Bis zu diesem Zeitpunkt habe ich den Gedanken, nicht der Mensch an ihrer Seite zu sein, akzeptiert und ich wünsche mir auch dass die Sache gegessen ist. Aber was wenn nicht und sie kommt auf mich zu in absehbarer Zeit z.B.: im Frühjahr oder Sommer ... ??? Wenn ich mich dann auf ein Gespräch einlasse, werde ich bestimmt schwach. Werde ich dann zum Lückenfüller für sie oder laufe ich dann irgendwie Gefahr, dass ich wieder in ein Loch falle und leiden muss wie die letzten Monate ... dass ich dann wieder Kopfzerbrechen habe und und und ...

Oder aber ich reagiere dann einfach nicht, so wie sie oder ich sage ihr einfach, dass sie ihre Chance hatte nur leider nicht genützt hat und es mir für sie sehr leid täte, dass sie zu spät draufgekommen ist, dass die Beendigung eines Liebesdramas gleichzeitig der Beginn für was Neues hätte sein können. Das wäre aber dann nicht ganz die Wahrheit, denn wenn sie eine Frau ist, bei der andere Frauen verschwinden, weil man für sie so viel empfindet, dass man die anderen nicht mehr wahrnimmt, dann bin ich mir sicher, dass ich auch im Sommer noch immer nicht ganz darüber hinweg sein werde ... würde es aber so aussprechen, wenn ich mich in irgendeiner Weise vor ihr schützen sollte, was ohnehin nur passieren könnte, wenn sie von sich aus mit dem Gedanken, es könne ein UNS geben, spielen wird.

Kurz was ich von Euch gerne wissen möchte:

1. Wird sie auf mich zukommen: ja oder nein (was glaubt ihr), (ich wünsche mir möglichst viele NEIN-Antworten, damit diese neuerliche Unsicherheit wieder verschwindet)
2. Wie soll ich mich dann verhalten wenn ja? (was würdet ihr machen falls dieser Fall eintreffen sollte?)

Denke, dass sind 2 klare Fragen auf die man ganz klar antworten kann ... auch als Frau ohne wenn und aber und irgendwelchen rätselhaften Aussagen, die ein Mann sowieso nicht verstehen kann.

Und ich möchte auch, dass möglichst viele Frauen darauf antworten, weil aus Sicht der Männer kenne ich die Meinungen bereits ...

Lieben Gruß
 

Stef34

User
Beiträge
21
  • #11
AW: Kalte Schulter für die Frau oder schweres Herz mit happy end?

Es kann doch bitte nicht so schwer sein, dass man offen und ehrlich, klar verständlich ausspricht, was man denkt.

Das habe ich unlängst auch gemacht bei einer Frau, die eben in mich unglücklich verliebt ist/war.

Ich ahnte es und da ich mir dachte, dass sie es nicht wagen würde, mich darauf anzusprechen, aber sie sich bestimmt auch klare Worte wünschen würde, so wie ich in meinem speziellen Fall, habe ich sie zum Essen eingeladen und mit ihr 3 stunden darüber gesprochen. Ihr ganz klar gesagt, dass ich in eine andere verliebt bin.
Und ich habe ihr auch gesagt, dass es nie ein UNS geben wird, da die Interessen zu unterschiedlich seinen, unsere Art auch viel zu verschieden sei und mein Frauentyp einfach ein anderer ist.
Damit kann sie für sich einen Schlussstrich ziehen und mich abhaken. Ich sagte das alles natürlich nicht mit dieser Kälte, wie ich es jetzt so in Kurzform hingeschrieben habe, mir war schon bewusst, dass ich ihr das sehr behutsam sagen muss, weil einfach Gefühle im Spiel sind und man den anderen verletzen wird. Sie war im Nachhinein sehr froh und dankbar für dieses Gespräch, weil sie sonst bestimmt noch länger weitergegrübelt hätte.

Wenn ich so zurückdenke, dann war unter meinen bisherigen Freundinnen eine einzige, die es schaffte, sich klar und verständlich auszudrücken, nämlich so, dass der Mann auch die Chance hat zu verstehen, was los ist ... das gilt für alle Themen, auch wenn eine Frau innerlich mit ganz etwas anderem zu kämpfen hat als mit der eigenen Beziehung und ich meine das ganz allgemein.

Das ist etwas was ich nicht verstehe ... warum verhalten sich Frauen so merkwürdig?
Wenn ich mir die Zeit nehme und ihr zuhöre, sie aber in Rätsel spricht und sich nicht klar und eindeutig ausdrückt, dann spielt es keine Rolle, wie lange ich ihr zuhöre ... fakt ist ich kann sie dann nicht verstehen und sie nicht dort abholen, wo sie steht.

Und dann kommt der Vorwurf: " du verstehst mich einfach nicht!" ... ja wie sollte ich auch können ... :O)

Es ist doch auch ein Zeichen von Reife und Fairness, wenn man die Dinge mit klaren Worten ausspricht und sich zusammensetzt und normal darüber redet ... oder irre ich mich und bin damit völlig am Holzweg ...;O)
 

FrauMeier

User
Beiträge
202
  • #12
AW: Kalte Schulter für die Frau oder schweres Herz mit happy end?

Du willst diese Frau nicht lieben, du willst sie retten. Du hast doch gar keine Ahnung, was sie will. Will sie denn auf Händen getragen werden? und dabei ist dein Heilandgedanke echt auf einer ganz hohen Kanzel und dein Weg offensichtlich das Maß aller Dinge.

Der Naive hier bist du. Und du merkst es noch nicht mal. Es ist tatsächlich viel zu nah, was du dir über ihr Leben anmaßt.
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #13
AW: Kalte Schulter für die Frau oder schweres Herz mit happy end?

Zitat von Stef34:
Ich weiß nur aus Erzählungen, dass es zwischen den beiden nicht besonders gut läuft und er sie nicht gerade gut behandelt, bzw. kennt die Person, die mir das erzählt hat sie wiederum etwas besser.
Nur nebenbei: Bei solchen "Erzählungen" ist eine gewisse Skepsis angebracht. Getratsche über anderer Leute Beziehung hat manchmal nur mit persönlichen Befindlichkeiten des Erzählers und wenig mit der Wahrheit zu tun.
 

Stef34

User
Beiträge
21
  • #14
AW: Kalte Schulter für die Frau oder schweres Herz mit happy end?

Hallo Frau Meier,

wie gut, dass Du so gut beurteilen kannst was ich möchte ... Du hast wohl den Röntgenblick oder kannst Gedanken lesen.

Oder aber Du hast die Frage nicht ganz verstanden ...

Oder Du bist eine Frau, die jedes Wort auf die Waage legen muss und bis ins kleinste Detail zerlegt ...

Kannst Du nicht einfach den Käse weglassen und ganz normal antworten. Lass es doch einfach sein, wenn Dir dieses Thema zu nahe geht. Verstehe nicht, warum Du Dich so aufregst und denkst, ich würde mir irgendwelche Dinge anmaßen ... ich habe die Situation nur ganz offen und ehrlich versucht zu schildern, damit man sich auch quasi etwas auskennt. Es tut mir leid, dass nicht jedes Wort genau so rüberkommt für Dich wie Du es gerne hättest.

Bitte lies Dir die 2 einfachen Fragen durch und versuche normal und einfach nur darauf zu antworten oder lass es mit Deinen BEURTEILUNGEN bitte sein. Mehr wünsche ich mir nicht.

Wie kannst Du überhaupt beurteilen ob ich sie liebe oder nicht? Das frage ich mich schon sehr stark ...

Maßt Du Dir da nicht selbst etwas an?

Lg

Lg
 

Stef34

User
Beiträge
21
  • #15
AW: Kalte Schulter für die Frau oder schweres Herz mit happy end?

Hallo Andre,

natürlich kann man nicht darauf vertrauen, was andere einem erzählen. Ich habe ja auch immer in der Möglichkeitsform argumentiert ... damit habe ich das auch in Frage gestellt ... was wäre wenn ...

Aber das ist auch nicht wichtig ob es zwischen den beiden gut läuft oder nicht ... und das ist auch nicht mehr das Thema für mich.

Mich verunsichert nur diese eine Aussage und zu der habe ich zwei ganz klare Antworten gestellt ...

Deswegen kannst Du auf die erste Frage mit ja oder nein antworten ... einfach so wie dus einschätzt. und zu 2. einfach wie Du Dich verhalten würdest ...

Verstehe nicht warum sich Frau Meier so aufregt und Du meinst, dass sowas mit Skepsis betrachtet werden soll ... obwohl ich mich in der Möglichkeitsform ausgedrückt habe ...

Lg
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #16
AW: Kalte Schulter für die Frau oder schweres Herz mit happy end?

Zitat von Stef34:
Deswegen kannst Du auf die erste Frage mit ja oder nein antworten ... einfach so wie dus einschätzt. und zu 2. einfach wie Du Dich verhalten würdest ...
Ich habe zwar ebenso wie FrauMeier keinen Röntgenblick ;-), aber ich halte ich es für praktisch ausgeschlossen, dass die Frau irgendwann mal mit dem Entschluss auf dich zukommen wird, jetzt eine Beziehung mit dir haben zu wollen. Ich kann dir nicht sagen, warum das so sein wird, aber das entspricht meinen Beobachtungen und eigenen Erlebnissen. Ich kann nur vermuten (und übrigens auch selbst gut nachvollziehen), dass es u. a. daran liegt, dass man bei einer Trennung die Vergangenheit hinter sich lassen möchte. Und du wirst dann Teil dieser Vergangenheit sein, du wirst der gute Kumpel sein, der vorher schon da war. Also nix neues, nix besonderes, nur ein Tropfen im großen, kalt gewordenen Kaffee. Ein Neuanfang, also so richtig neu, frisch und spannend, sieht anders aus.

Frage zwei erübrigt sich dementsprechend.
 

Stef34

User
Beiträge
21
  • #17
AW: Kalte Schulter für die Frau oder schweres Herz mit happy end?

Möchte weder den Heiland spielen noch einen Retter ... Und ich sitze auch auf keiner Kanzel hoch oben ...
Außerdem maße ich mir weder über meine Flamme noch über sonst irgendwen etwas an, ich lasse sie in Ruhe, ich lasse ihn in Ruhe und ich mische mich in überhaupt nichts ein.

Was sollen überhaupt diese ganzen Vorwürfe und Vorurteile, die von Nachricht zu Nachricht härter werden?

Alles was ich bin ist nur ein stinknormaler Mann, der sich wünscht, dass ihn diese Frau liebt ... mehr nicht. Und mir ist sehr wohl bewusst, dass ich unglücklich verliebt bin ... sehr sogar, aber auch mit diesem Gedanken habe ich mich abgefunden und akzeptiere es so wie es ist Frau Meier.
 

Stef34

User
Beiträge
21
  • #18
AW: Kalte Schulter für die Frau oder schweres Herz mit happy end?

Hallo Andre,

so hat bis jetzt noch niemand argumentiert. Danke, die Betrachtung Teil dieser Vergangenheit zu sein kenne ich nicht. Selber trenne ich die Dinge diesbezüglich schon. Deswegen habe ich in diese Richtung auch noch nie gedacht ... und es hat sich so auch noch nie jemand geäußert.

Ich finde die Vorstellung sehr interessant ... und ich kann mir auch gut vorstellen, dass jemand nach einer Trennung die gesamte Vergangenheit hinter sich lässt oder lassen möchte.

Ja, vielleicht bin oder werde ich zum Teil der Vergangenheit.

Ich möchte Dir sehr herzlich danken dafür... das hat meinen Horizont erweitert ;O) und es ist gleichzeitig eine Antwort auf meine Fragen.

Lg
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #19
AW: Kalte Schulter für die Frau oder schweres Herz mit happy end?

Zitat von Stef34:
Ja, vielleicht bin oder werde ich zum Teil der Vergangenheit.
Da spielt vielleicht noch hinein, dass du derzeit in der "Warteschlange" die Nummer 2 bist. Die Nummer 1 ist "er". Aber falls du "nachrückst", hast du trotzdem noch die "2" auf'm Rücken. Verstehst, was ich sagen will?
 

FrauMeier

User
Beiträge
202
  • #20
AW: Kalte Schulter für die Frau oder schweres Herz mit happy end?

Wie kannst Du überhaupt beurteilen ob ich sie liebe oder nicht? Das frage ich mich schon sehr stark ...

Maßt Du Dir da nicht selbst etwas an?


Antwort auf Frage 1:

Du urteilst über ihre Lebensumstände anhand Meinung Dritter. Du gibst vor, dass du weißt, was gut für sie ist: sie auf Händen zu tragen, dass sie zu ihm zu abhängig ist, dass man so nicht leben kann, dass man reden muss etc. Du beachtest nicht ihr Tempo und ihre Grenzen. Es geht nur um dich.

Antwort auf Frage 2;

Schon möglich. Aber das hier ist nur ein Spiegel für dich und ich will dich nicht erobern. Ich kann das hier durchaus etwas objektiver betrachten als es dir offenbar gelingt
 

Stef34

User
Beiträge
21
  • #21
AW: Kalte Schulter für die Frau oder schweres Herz mit happy end?

1. Wenn man in der Möglichkeitsform formuliert, dann urteilt man nicht. Ich habe lediglich angeführt, was mir erzählt wurde und dies gleichzeitig in Frage gestellt. Wenn das ein Urteil sein soll, dann kennst Du wohl die Möglichkeitsform nicht und bist der deutschen Sprache möglicherweise nicht mächtig. Das mal zu Deinem weiteren Angriff und zu meiner Verteidigung!

2. Ich gebe nichts vor Frau Schlaumeier ich habe nur geschildert, wie es mir erscheinen würde! Wenn das eine Vorgabe sein soll, dann weiß ich auch nicht mehr, welche Wörter ich verwenden darf und welche nicht. MÖGLICHERWEISE studierst Du wirklich jedes einzelne Wort in meinen Zeilen!

3. Es war nie die Rede davon, dass man so nicht leben kann, bzw. das sie das tut. Bleib bitte bei den Tatsachen und verdrehe nichts FRAU MEIER. LEBTE ich in so einer Situation, dann WÜRDE ich das Weite suchen!

4. Vielleicht stimmt das mit dem Tempo und Du hast Recht ... wieviel Zeit soll ich ihr geben, wie lange soll ich warten, auf was soll ich warten, warte ich vergeblich ... gib mir nen Ratschlag diesbezüglich.

5. Wenn es mir nur um mich ginge, dann hätte ich mir niemals die Frage gestellt, was sie wohl möchte. Deswegen wirf mir das bitte nicht an den Kopf. Ich kann nur versuchen, mir vorzustellen was sie möchte und mir den Kopf wochenlang und nächtelang darüber zerbrechen ... ihre Gedanken kann ich aber deswegen auch nicht lesen. Du vielleicht Frau Meier?

6. Dass Du die Behauptung aufstellst, es sei hier nur ein Spiel für mich ist unfair. Ich bin auch froh darüber, dass Du mich nicht erobern willst ... bzw. WÜRDE es Dir auf die Art und Weise bestimmt nicht gelingen ;O). WIE KOMMST DU ÜBERHAUPT AUF SOLCHE GEDANKEN??? Wäre diesbezüglich auch an ein paar klärenden Worten interessiert, weil ichs nicht nachvollziehen kann.

7. Ob Du das hier durchaus etwas objektiver betrachten kannst das bezweifle ich ... weil Du es nicht mal schaffst, bei den Tatsachen zu bleiben und die Dinge verdrehst bzw. falsch interpretierst.

8. Wünsche ich mir a.) dass Du das Kriegsbeil, welches Du möglicherweise gegen mich in der Hand hältst wieder vergräbst. b.) dass Du mir keine Antworten mehr schreibst in denen Du mir irgendwelche Dinge vorwirfst, die nicht stimmen oder c.) dass du Dich einfach raushältst wenn a oder b für Dich nicht in Frage kommen.

Ich hoffe, ich habe mich klar ausgedrückt!
 

Stef34

User
Beiträge
21
  • #22
AW: Kalte Schulter für die Frau oder schweres Herz mit happy end?

Hallo Andre,

meinst Du damit, dass mir die Nr. 2 sowieso bleiben würde?

Deine Aussage klingt ganz danach, dass ich es lieber bei jemandem versuchen sollte, bei dem ich die Chance habe die Nr. 1 zu werden.

Liege ich damit richtig?

Lg
 

Nettmann

User
Beiträge
1.135
  • #23
AW: Kalte Schulter für die Frau oder schweres Herz mit happy end?

Zitat von Stef34:
Hallo Andre,

meinst Du damit, dass mir die Nr. 2 sowieso bleiben würde?

Deine Aussage klingt ganz danach, dass ich es lieber bei jemandem versuchen sollte, bei dem ich die Chance habe die Nr. 1 zu werden.

Liege ich damit richtig?

Lg

Hallo Stef34,
ich glaube, das ist kaum anders zu verstehen. Ich würde es auch so einschätzen.

Nettmann
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #24
AW: Kalte Schulter für die Frau oder schweres Herz mit happy end?

Zitat von Stef34:
meinst Du damit, dass mir die Nr. 2 sowieso bleiben würde?
Irgendwie so, ja. Du schriebst, dass sie sehr attraktiv ist und quasi jeden haben könnte. Ich spinne den Gedanken mal weiter: Warum sollte sie auf die "Warteschlange" zurückzugreifen, wenn ihr sozusagen die ganze Welt zu Füßen liegt?

Aber wie gesagt, das ist nur gesponnen. Ich kenn' euch ja nicht und weiß nicht, ob sie überhaupt in solchen Kategorien wie Warteschlange usw. denkt.

Zitat von Stef34:
Deine Aussage klingt ganz danach, dass ich es lieber bei jemandem versuchen sollte, bei dem ich die Chance habe die Nr. 1 zu werden.
Dein Verhältnis zu ihr ist doch jetzt schon ziemlich kompliziert, bevor eure Beziehung überhaupt begonnen hat. Du bist innerlich doch schon viel weiter als sie. Das muss nicht zwangsläufig ein Hindernis sein, aber wie gesagt, die verlockende Alternative ist doch, mit jemandem gemeinsam klar, einfach und unbeschwert auf einem weißen Blatt Papier zu beginnen.
 

FrauMeier

User
Beiträge
202
  • #25
AW: Kalte Schulter für die Frau oder schweres Herz mit happy end?

Hallo Stef34,

ich habe deinen Thread so verstanden, dass du diese Frau erobern möchtest bzw. dir mögliche noch offenstehende Chancen ihrerseits nutzen möchtest, wenn es noch einen Zeitpunkt dafür gäbe.
ich habe dich in deinem Denken und Schreiben kritisiert, weil ich glaube, dass du auf diesem Weg und deinem Maß an urteil über sie nicht weiter kommen wirst.
Diese Kritik bist du offenbar nicht imstande anzunehmen. Du wirst abfällig oder ist das ein Kompliment mit "Frau Schlaumeier" ;-) Dann herzlichen Dank.
ich werde mich also raushalten. Denn zusätzlich kannst du nun dein eigenes Schreiben nicht richtig deuten und beginnst es zu relativieren.
Schreib doch einfach beim nächsten Mal, dass du nur Antworten lesen magst, die keine Kritik enthalten bzw. die sich in der Denkweise in deine Richtung bewegen. Viel Erfolg und alles Gute.
 

vivi

User
Beiträge
2.716
  • #26
AW: Kalte Schulter für die Frau oder schweres Herz mit happy end?

Hallo Stef34,

kleiner Einwurf (Tip) meinerseits - aus weiblicher Sicht:
Bitte vergiß nicht, dass du es mit einem X-Faktor zu tun hast .... einem Menschen und dann noch mit einer Frau, die scheinbar gerade selbst ein gewisses Gefühlschaos durchmacht. Da kommt man grundsätzlich schon schlecht mit und mit männlichem "rationalen" Denken schon mal garnicht.
Im übrigen muss ich leider Andre bezgl. der Nr. 2 recht geben, manchmal wird daraus eine Freundschaft - wenn die Umstände & Randbedingungen stimmig sind. Ich habe aber in deinem Falle ehrlich gesagt meine Bedenken. Du scheinst .... nennen wir es mal .... etwas ungeduldig zu sein. ;-)
Fixier dich nicht zu sehr auf eins, dass bringt nichts - im Zweifelsfall. Und das "doofe" Gefühl läßt eh wieder nach :)
Hey, und reg dich nicht so über die Meinung anderer Mitmenschen auf...ist nicht gut für die Gesundheit & die Erweiterung des Horizontes ;-)
 

Stef34

User
Beiträge
21
  • #27
AW: Kalte Schulter für die Frau oder schweres Herz mit happy end?

Hallo vivi, hallo Andre,

herzlichen Dank für Euer Feedback. Damit kann ich auch etwas anfangen.

Andre hat Recht damit ... etwas Neues soll auf einem weißen unbeschriebenen Blatt Papier beginnen.

Einen ähnlichen Gedanken hatte ich bereits im Kopf und es gelang mir wirklich sehr gut, davon Abstand zu nehmen.

Nur das Frühstück mit dem Mann vor Weihnachten ließ mich wieder zu grübeln beginnen ... mit dem Satz, es sei für sie noch nicht gegessen ...

Naja die Wunden sind halt noch sehr frisch und wenn sie gerade dabei sind zu verheilen, dann passiert es leicht, dass sie durch irgendwelche Bemerkungen, die alles wieder in Frage stellen, aufklaffen und beginnen zu bluten.

Das machte mich einfach unsicher und stellte plötzlich wieder alles in Frage.

Aber selbst wenn es stimmt und der Mann das Richtige sagte ... so wäre das Blatt trotzdem bereits schon beschrieben ... damit finde ich eigentlich auch die Antwort darauf, wie ich mich verhalten soll, falls es irgendwann zu einem Gespräch kommen sollte.

Schätze, ihr habt mir den Kopf wieder etwas gerade gerichtet ... dafür bin ich Euch dankbar.

Damit kann ich auch jeder sich ergebenden Situation mit Ruhe und Gelassenheit begegnen, ich brauche keine Angst vor einem Gespräch zu haben und ich brauche nicht darauf zu hoffen, dass sie kommt.

Ich sehe es jetzt quasi auch für mich als eine Art der Trennung ... und dem damit verbundenen Gedanken, dass man die Vergangenheit hinter sich lässt.

Wir haben uns wahrscheinlich einfach zum falschen Zeitpunkt kennengelernt.

Was mir jetzt noch bleibt ist einfach dankbar zu sein, dass ich durch sie wieder mal das Gefühl erfahren durfte, so richtig verliebt zu sein und darüber freue ich mich.

Schätze der Wind ist jetzt raus aus den Segeln und es fühlt sich sehr befreiend an.

Danke und liebe Grüße!
 

Satjamira

User
Beiträge
1.118
  • #28
AW: Kalte Schulter für die Frau oder schweres Herz mit happy end?

Hallo Stef, das Ganze ist für mich ein wenig ein Verwirrspiel wenn ich es lese, doch das ist meistens so wenn Gefühle im Spiel sind. Alles habe ich also nicht durchgelesen.

Für mich erscheint offensichtlich, dass diese Frau dir trotz allem nicht aus dem Sinn will.

Warum du, als du sie getroffen hast dich sofort davon gemacht hast, war wohl auch eine Art Hilflosigkeit oder Flucht, wo man auch mal freundliche Worte hätte tauschen können um das Ganze zu entschärfen.
Wenn du in der Zwischenzeit an deiner Selbstsicherheit arbeiten kannst, dann erleichtert es dir jede Begegnung, auch wenn es nochmals eine mit ihr geben sollte. Du darfst dich selbst sein, denn so sollest du auch geliebt werden. Ob es dann passt, das merkt man nicht immer sofort, sondern erst mit der Zeit.
Wir haben schon genug damit zu tun uns selbst zu verstehen, den anderen wirklich verstehen zu wollen ist ein hoher Anspruch.
 

Stef34

User
Beiträge
21
  • #29
AW: Kalte Schulter für die Frau oder schweres Herz mit happy end?

Hallo,

ja, es erscheint Dir richtig. Aber mit den Worten von Andre und vivi komme ich irgendwie über den Berg. Es wird sich schon legen mit der Zeit und mit dem Gedanken, dass ich mich darüber freuen kann, dass ich durch diese Frau wieder mal so richtig verliebt sein durfte, fällt es mir etwas leichter. Ich habe wenigstens das bekommen und für ne Zeit lang schwebte ich wirklich auf Wolke 7 ... das ist doch sehr schön ... nur in letzter Zeit bekam das alles einen etwas bitteren Beigeschmack mit so mancher Träne, wenn auch heimlich ... aber das ist nur menschlich und zeigt, dass die Gefühle echt und tief sind ... auch das ist schön. Hier kann ich es ja zugeben, da kennt mich niemand. Irgendwie wird's wieder ;O) ... Kopf hoch!

Als ich sie getroffen habe, da war ich auch freundlich ... und wir lachten auch für ein paar Wortwechsel ... den Grinser habe ich fast immer im Gesicht und und ich habe mich auch wirklich gefreut, als ich ihr begegnet bin, obwohl meine Knie zitterten und ich auch heulen hätte können. Dass ich dann allerdings kurz angebunden war und die Flucht ergriff lag bestimmt zum Großteil an der Hilflosigkeit ja ... zum Teil aber auch daran, dass ich wirklich noch trainieren wollte, bevor sie zusperren.

Aus meiner Haut kann ich sowieso nicht heraus ... und irgendwie finde ich meine Art ganz okay. Wenn ich von anderen gesagt bekomme, dass ich eine wahnsinnig angenehme Ausstrahlung und Wirkung habe, dann schätze ich mich selbst als ganz ertragbar ein :O). Der Macho fehlt mir bestimmt aber etwas ...

Ja, natürlich ist es ein hoher Anspruch ... gleichzeitig zeigt es aber, dass man sich mit dem, was in einem anderen Menschen vor sich geht auseinandersetzt. Diese Person kann einem dann nicht egal sein sondern muss somit unheimlich wichtig sein für die eigene Person.

Siehst Du das auch so?

Lg