ENIT

User
Beiträge
1.307
  • #181
Zitat von IMHO:
Das funktioniert aber auch nur bei Typen, die vorher KEINEN oder wenig Sport gemacht haben, so wie der Verfasser.
Die haben dann natürlich ein neues Feld, um sich "auszutoben".

Für Sportler, die ohnehin sexuell oft aktiver sind, ist es ein Problem, sich immer mehr derart auszupowern, dass MANN abends so erledigt ist, dass diese Gedanken gar nicht aufkommen. Und dann kommt das lange Wochenende. So viel Sport kannst du gar nicht machen. Da kommt irgendwann immer die Phase, wo sich der Körper erholt (hat) und dann nach etwas anderem verlangt.

Je mehr Sport du treibst, desto mehr treibt es dich auch.....

Ah, achso ist das. ;)
 

Mentalista

User
Beiträge
17.559
  • #183
Zitat von IMHO:
Wie sehr gibst du denn einem Mann die Chance, sich in dein für dich so schönes Leben zu "drängen", und möglicherweise liebgewonnene Rituale zu verändern oder neue zu "installieren"?

Siehst du dich diesbezüglich als flexibel, offen und kompromissbereit an?

Ich denke, dass es bei vielen Singles an den möglicherweise anstehenden Veränderungen im eigenen Leben scheitert, sich einzulassen auf jemand völlig Neues.

He, Mädels, die Frage war an mich gerichtet ... ,-).

Wenn er mich äusserlich und innerlich gefällt, dazu erkennbar ist, dass er genauso geklärt ist wie ich, seine negativen Altlasten genauso gut bearbeitet hat wie ich, nicht beim ersten Date über seine Ex negativ ablästert, dann gehen bei mir alle Türen weit weit auf. Solche seltenen Exemplare habe ich nämlich ganz ganz selten kennengelernt. Da wäre ich ja schön doof, mir so einen Mann nicht genauer anzusehen.

Also da ist viel Flexibilität, Offenheit und was den Kompromiss angeht, das ist immer ein Gegenspiel mit der Kompromissbereitschaft des Mannes. Denn ein Haschl bin ich nicht, auf den Kopf gefallen auch nicht, bringe viel mit, viele Männer finden das erstmal toll, aber wie einer mir mal sagte, er hat nicht die Kraft mehr, da ständig mithalten zu wollen, zu können. Er mag es bequem, einfach, auch wenn ich ihn als Frau sehr gereizt habe, es gab ihm einen großen Kick, dass er mich für sich interessieren konnte, aber das reicht ihm...

Bezüglich der möglicherweise anstehenden Veränderungen im eigenen Leben, ja, da gebe ich dir recht. Ich habe viel gearbeitet, sehr diszipliniert gelebt, um dahin zu kommen, wo ich jetzt bin. Mir geht gut, ich fühle mich wohl in mir, in meinem Umfeld, vieles ist lockerer und entspannter geworden, ich fühle mich angekommen, habe keinen Cent Schulden, gesundheitlich geht es mir gut, mein Kind ist gut gelungen, also die Bilanz sieht gut aus. Ich muss also erst recht dafür Sorge tragen, dass es in Zukunft auch so bleibt ,-).

Entschuldigt heute meine Fehler, meine Festplatte arbeitet nicht richtig, muss erstmal meinen Kräutertee trinken.
 

Mentalista

User
Beiträge
17.559
  • #184
Zitat von IMHO:
Wenn es denn nur das "Denken" wäre. Ich habe den Eindruck, bei vielen ist es auch die Bequemlichkeit. So groß kann der Leidensdruck nicht sein. Es wird viel und häufig gejammert (am besten mit anderen); wie z.B. auch hier im Forum. Aber wirklich seinen Arsch bewegen will auch keiner.

"Soll doch die Gegenseite den ersten Schritt machen. Ich habe schon genug dafür getan, um gefunden zu werden:
Ich bin einfach da."

Kommt, Prinzessinnen/Prinzen, holt mich aus meinem (schönen) Leben in ein noch Schöneres.

Ich habe keinen Leidensdruck, aber ich mag für völlig wildfremde Menschen nicht bestimmen können/dürfen, dass die zu bequem sind, den ersten Schritt zu machen. Das steht mir nicht zu.

Schon komisch, andere aufzufordern, einen abzuholen. Ich komme gerne jemanden, wo ich ein gutes Gefühl habe, auf dem halben Weg entgegen.
 

ENIT

User
Beiträge
1.307
  • #187
Zitat von IMHO:
Erschreckend empfinde ich als Mann es, (hat man mir seitens diverser Frauen zugetragen) dass Mann, wenn er denn alleine auftritt, sofort für einen "Jäger", meist für ONS gehalten wird. Wenn Frau dann noch den Eindruck hat, dass Mann attraktiv aussieht, ist das Verständnis dafür, dass ein derartiger Kerl "solo" sein könnte, völlig unwahrscheinlich und die Schublade "so gut wie der aussieht, sucht der doch nur etwas für eine Nacht" ganz weit offen.....

Das viele Frauen so denken ist m. E. n. nicht so. Es ist das Verhalten eines Mannes, was auf eine Frau wirkt. Der eine attraktive Mann strahlt Wärme und der andere Kälte aus. Das ist ganz einfach der Unterschied.