Blackangel

User
Beiträge
538
  • #91
Zitat von ENIT:
Mir geht es auch so. Hatte gestern erst ein Gespräch mit einer Freundin darüber. Wir müssen davon wegkommen, d. h. es lernen, uns selber gut zu finden und die Ausstrahlung zu erlangen: "Ich kann auch alleine." Ich denke, wir setzen uns dadurch zu sehr unter Druck. Habe jetzt wieder ein Erlebnis gehabt, wo ich mich frage, warum Männer so unehrlich sind. Ich verstehe das nicht. Kann der nicht schreiben, "Mensch ... ich möchte dich doch nicht kennen lernen." "Nö, muss er ja nicht." Es ist ja kein Wunder, dass die Frauen so "hart" werden.

Das ist vielleicht der Hauptpunkt. Lernen sich selbst gut zu finden! Denn ja mehr man dieses "brauchen" ausstrahlt, desto mehr schreckt es ab. [h=1]Liebe dich selbst und es ist egal, wen du heiratest ....[/h] Gibts als Buch und ist wohl der wichtigste Weg.

Warum Männer unehrlich sind? Gute Frage. Ich denke mir dann am liebsten, er will mich nicht verletzen. Vergisst dabei aber, dass es auch so verletzend ist (sogar noch mehr).
 

Blackangel

User
Beiträge
538
  • #92
Nur so als Ehrfahrungswert dazwischen gestreut: Meinen letzten Partner lernte ich an einem Abend kennen, wo ich mit meiner Freundin nur einen schönen Abend haben wollte und nicht auf der Suche war. Und genau das strahlte ich an diesem Abend auch aus. Und deshalb dürfte es funktioniert haben.
 

Mentalista

User
Beiträge
18.235
  • #94
Zitat von Blackangel:
Liebe dich selbst und es ist egal, wen du heiratest ....[/h] Gibts als Buch und ist wohl der wichtigste Weg.

Warum Männer unehrlich sind? Gute Frage. Ich denke mir dann am liebsten, er will mich nicht verletzen. Vergisst dabei aber, dass es auch so verletzend ist (sogar noch mehr).

Das Buch "Liebe dich selbst..." sollte m.E. als Schulbuch in der Oberstufe einführt werden.

Ja, Männer wollen nicht verletzen, sind aber selber oft massiv gekränkt, wenn Frau mit ihnen dann so umgeht.
 

Blackangel

User
Beiträge
538
  • #95
Zitat von Mentalista:
Das Buch "Liebe dich selbst..." sollte m.E. als Schulbuch in der Oberstufe einführt werden.

Ja, Männer wollen nicht verletzen, sind aber selber oft massiv gekränkt, wenn Frau mit ihnen dann so umgeht.

Vielleicht nicht erst in der Oberstufe ... manche erreichen diese ja nicht ;-)

Und zum 2. Satz: Sooo unterschiedlich sind sich Mann und Frau halt nicht.
Da hilft nur das dicke Fell und wie schon geschrieben, wenn du mit dir selbst zufrieden bist, haut dich so schnell nix um. Ist bei mir allerdings auch leider noch sehr schwankend. Mal kann ich damit umgehen, mal gar nicht.
Da muss ich noch an mir arbeiten - I know -
 

Mentalista

User
Beiträge
18.235
  • #96
Zitat von Blackangel:
Vielleicht nicht erst in der Oberstufe ... manche erreichen diese ja nicht ;-)

Und zum 2. Satz: Sooo unterschiedlich sind sich Mann und Frau halt nicht.
Da hilft nur das dicke Fell und wie schon geschrieben, wenn du mit dir selbst zufrieden bist, haut dich so schnell nix um. Ist bei mir allerdings auch leider noch sehr schwankend. Mal kann ich damit umgehen, mal gar nicht.
Da muss ich noch an mir arbeiten - I know -

Hihi, ja, manche erreichen nicht mal diese, obwohl solche Männer, dann durch die Ausbildung geschult werden. Ich sehe es ja an meiner Tochter, die trotz ABI erst mal ne Ausbildung macht. Wie gut die sich seit Ausbildungsbeginn Reifemässig entwickelt hat... Wäre an der Uni oder so, nicht so passiert, da bin ich mir sicher..

Bei Schwankungen schwöre ich auf Bachblüten und auf meinen Glauben.
 

Blackangel

User
Beiträge
538
  • #97
Zitat von Mentalista:
Hihi, ja, manche erreichen nicht mal diese, obwohl solche Männer, dann durch die Ausbildung geschult werden. Ich sehe es ja an meiner Tochter, die trotz ABI erst mal ne Ausbildung macht. Wie gut die sich seit Ausbildungsbeginn Reifemässig entwickelt hat... Wäre an der Uni oder so, nicht so passiert, da bin ich mir sicher..

Bei Schwankungen schwöre ich auf Bachblüten und auf meinen Glauben.

Mein "Großer" ist noch in der "Findungsphase". Abi ... 1 Jahr nix, dann Sozial-Praktikum für ein Jahr mit anschließendem Ausbildungsbeginn ... nach 5 Monaten abgebrochen, weil doch Studium ... mal sehen was da noch passiert.
Aber mein "Kleiner" zog seine Ausbildung durch und reifte in der Zeit enorm!

Welche Bachblüten wären da angezeigt? Ein paar hätte ich zuhause ....
 

ENIT

User
Beiträge
1.307
  • #98
Zitat von Sabina:
Ich kann aber nicht alleine. Ich glaube, ihr beide habt über etwas anderes geredet :)

Doch, dass schaffen wir schon. Nein, wir haben genau darüber geredet und ich wurde ordentlich zur "Minna" gemacht. ;) Sie war selbst 5 Jahre alleine und hat ihn erst später kennengelernt.
 

ENIT

User
Beiträge
1.307
  • #99
Zitat von Blackangel:
Vielleicht nicht erst in der Oberstufe ... manche erreichen diese ja nicht ;-)
Und zum 2. Satz: Sooo unterschiedlich sind sich Mann und Frau halt nicht.
Da hilft nur das dicke Fell und wie schon geschrieben, wenn du mit dir selbst zufrieden bist, haut dich so schnell nix um. Ist bei mir allerdings auch leider noch sehr schwankend. Mal kann ich damit umgehen, mal gar nicht.
Da muss ich noch an mir arbeiten - I know -

Hi, hi = erster Satz.
Das schaffen wir schon.
 

ENIT

User
Beiträge
1.307
  • #100
Zitat von Mentalista:
Das Buch "Liebe dich selbst..." sollte m.E. als Schulbuch in der Oberstufe einführt werden.
Ja, Männer wollen nicht verletzen, sind aber selber oft massiv gekränkt, wenn Frau mit ihnen dann so umgeht.

Danke für den Buchtipp. Werde ich mir mal leisten. Vielleicht hilft es ja noch. ;);)
 

Blackangel

User
Beiträge
538
  • #101
Zitat von Mentalista:
Ja, Männer wollen nicht verletzen, sind aber selber oft massiv gekränkt, wenn Frau mit ihnen dann so umgeht.

Mal ehrlich und Hand aufs Herz, sind wir Frauen da soviel anders?
Also mir z.B. fällt es auch schwer, die richtigen Worte zu finden, wenn ein Foto freigeschaltet wird und es passt dann so gar nicht. Da dann nicht kränkend zu werden ist echt eine schwierige Aufgabe/Herausforderung.
Und mir ist dann ein ehrliches Wort lieber, als ewig in der Warteschleife zu sitzen und nicht wissen, was eigentlich los ist.
Meine Kränkung hält sich dann in Grenzen.
 
Beiträge
3.935
  • #102
Zitat von Sabina:
ich oute mich auch als eines der Wesen, die einen Partner wirklich brauchen. Ich komme alleine einfach nicht zurecht. Es erdrückt mich, wenn mir dann gesagt wird, wie unreif mein Denken und Wünsche sind. Dann fühle ich mich noch elender.

Was meinst du mit "nicht zurechtkommen" ? Alltagspraktische Dinge ? Oder deine emotionale Befindlichkeit ? Oder dein Gefühl, dich in einer Welt als Single zu bewegen ?
 
Beiträge
302
  • #103
Single sein IST übel. Heute waren bei gutem Wetter so viele Verliebte unterwegs, da bin ich gleich wieder nach Hause gegangen. Nicht zum aushalten.
 

Sabina

User
Beiträge
259
  • #105
Zitat von Schreiberin:
Was meinst du mit "nicht zurechtkommen" ? Alltagspraktische Dinge ? Oder deine emotionale Befindlichkeit ? Oder dein Gefühl, dich in einer Welt als Single zu bewegen ?
vor allem alltagspraktische dinge. die emotionale Befindlichkeit spielt auch eine wesentliche Rolle. Ich brauche einen Gefährten, einen Vertrauten.
Dein letztes genanntes Motiv spielt für mich kaum eine Rolle, sehr viele Menschen kennen meinen Beziehungsstatus gar nicht. Aber ich fühle mich natürlich besser, wenn ich nicht alleine ins Kino oder in Urlaub gehe. Im Grunde fühle ich mich sogar fast behindert, weil mir Urlaub oder essen gehen alleine keine Freude macht und ich mich in solchen Situationen alleine sehr unbehaglich fühle.
 

Marcel87

User
Beiträge
12
  • #106
Soo.. ich mag auch mal was dazu beitragen ;)

Persönlich denke ich über eine Beziehung, das jeder seine Freiheiten haben soll und natürlich auch brauch, aber man eben trotzdem gerne für den anderen da ist, vor allem in schwierigen Zeiten.
Ich behaupte auch einfach mal das ich gut zuhören kann, klar Ideen beitragen auch, aber das merkt man ja teilweise an den Reaktionen des Partners was dieser möchte, zumindest ging es mir bisher so, wenn ich mal eine Beziehung hatte oder einfach mal eine Freundin freundschaftlicher Natur.

Um aber auf Deine Fragen zurück zu kommen, versuche ich es so Hand zu haben, das ich probiere das beste aus meinem Single da sein zu machen und falls es sich ergibt, hätte ich absolut nichts gegen eine Partnerin. Beispielsweise versuche ich mich bei mir zur Zeit darauf zu konzentrieren abzunehmen, werde demnächst einen neuen Job suchen oder auch als Dinge die "jeder" machen könnte werde ich beim THW aktiver oder hab nun auch mit Blutspende angefangen oder versuche eben Dinge für mich zu machen, wie z.B. mal eine andere Frisur, Bücher aus der Bücherei leihen oder ich gönne mir mal was schönes.

Natürlich verstehe ich auch das Problem zu gut, das man gerne aber jemanden daheim haben möchte und wenn es einfach zum anlehnen ist oder die Nähe zu spüren. Aus dem Hintergrund das ich nun bald über 10 Jahre solo war, durfte Anfang des Jahres wen aus der Nähe kennen lernen, das aber bereits nach ~2-3 Wochen vorüber war, da sie sich auf ihre Gesundheit konzentrieren möchte, daher ist gelegentlicher Liebeskummer noch erschwerend dabei.

Dafür fand ich neulich einen Satz, den ich persönlich relativ passend finde "Wer nicht verletzt werden möchte, darf keine Beziehung eingehen", ich für mich weiß nun erst Recht wieder wie hart so etwas sein kann, aber man kann (und will) eben keinen zu seinem Glück zwingen. Da ich aber dies "verknallt"-sein Gefühl unterm Strich doch ganz schön fand und auch die Nähe, möchte ich für mich das Risiko auch wieder eingehen, auch wenn es mir leider noch schwer fällt Damen in der Öffentlichkeit einfach anzusprechen und vielleicht auf einen Kaffee einzuladen (bin auch leider nicht der "Partytyp").

Daher finde ich es irgendwie schade, das scheinbar bei PS "nur" nach einer Beziehung direkt geguckt wird, natürlich ist das ein Hauptgrund keine Frage, aber mal ehrlich, vielleicht verbirgt sich hinter xy ja einfach ein "Freund(in) seines/ihres Lebens" mit dem man durch Dick und dünn gehen kann oder/und einfach zum plaudern.

So.. aufwachen bitte :)
 

lone rider

User
Beiträge
2.427
  • #107
Zitat von Sabina:
Ich brauche einen Gefährten, einen Vertrauten.


Bei mir ist das auch so. Ich habe eine lange Arbeit geleistet. Sie war wichtig. Ich war 4 Jahre lang Single; habe diese Zeit für die Aufarbeitung gebraucht. Vor kurzer Zeit habe ich mir mit jemanden zusammen Stifte gekauft, bei Spaziergehen habe ich ihre Hand in meiner gespürt. Wir haben nicht viel geredet.
Diese 4 Jahre waren heroisch, aber ich möchte diese Hand spüren. Wir haben uns so viel zu erzählen, das hat Zeit. Ich will schweigen und ihre Hand spüren, will ihr Haar im Wind riechen. Mehr will ich nicht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

ENIT

User
Beiträge
1.307
  • #109
Zitat von Sabina:
vor allem alltagspraktische dinge. die emotionale Befindlichkeit spielt auch eine wesentliche Rolle. Ich brauche einen Gefährten, einen Vertrauten.
Dein letztes genanntes Motiv spielt für mich kaum eine Rolle, sehr viele Menschen kennen meinen Beziehungsstatus gar nicht. Aber ich fühle mich natürlich besser, wenn ich nicht alleine ins Kino oder in Urlaub gehe. Im Grunde fühle ich mich sogar fast behindert, weil mir Urlaub oder essen gehen alleine keine Freude macht und ich mich in solchen Situationen alleine sehr unbehaglich fühle.

Das geht mir auch so. Wir dürfen uns davon aber nicht so sehr beeinflussen lassen. Das macht uns schwach und ich denke, dass merkt Mann auch.
 

ENIT

User
Beiträge
1.307
  • #111
Allen holden Weiblichkeinen heute einen schönen super sonnigen Frauentag. ;););)
 

Mentalista

User
Beiträge
18.235
  • #113
Zitat von ENIT:
Danke für den Buchtipp. Werde ich mir mal leisten. Vielleicht hilft es ja noch. ;);)

Nimm das Buch, so teuer ist es nicht, setzte dich in eine Kaffee mit Menschen, die dich interessieren und schau was passiert.

Das Buch ist für mich eine Art Bibel über die Liebe. Ich hätte es gerne viel viel früher in die Hände bekommen. Ich hätte mir einiges ersparen können und mich viel früher erkennen können.
 

ENIT

User
Beiträge
1.307
  • #114
Zitat von Mentalista:
Nimm das Buch, so teuer ist es nicht, setzte dich in eine Kaffee mit Menschen, die dich interessieren und schau was passiert.
Das Buch ist für mich eine Art Bibel über die Liebe. Ich hätte es gerne viel viel früher in die Hände bekommen. Ich hätte mir einiges ersparen können und mich viel früher erkennen können.

Jup, danke nochmal. Wenn nicht´s passiert bist du dran Schuld. ;);););)
 
Beiträge
302
  • #115
Zitat von ENIT:

Ok, heute war ich draußen. Erst mit dem Fahrrad. Nur Pärchen (zumindest sah es so aus) und einzelne Männer. Dann habe ich ein Cafe gesucht: Davon gibt es in meiner Stadt genügend, aber da saßen auch nur Pärchen. Oder gleich 4 Frauen zusammen und hatten Spaß. Dazusetzen ? Das muss man(n) bringen. Ich aber nicht.
Ergebnis: Winterdepression nahtlos in Frühlingsdepression übergegangen. Nächstes WE bleibe ich daheim.
 
A

authentisch_gelöscht

Gast
  • #116
Jedes Paar, das in der Frühlingssonne spazieren geht, besteht aus zwei ehemaligen Singles. Das ist doch Hoffnung pur!
 
  • Like
Reactions: Mentalista and Blanche

ENIT

User
Beiträge
1.307
  • #118
Zitat von 0815User:
Ok, heute war ich draußen. Erst mit dem Fahrrad. Nur Pärchen (zumindest sah es so aus) und einzelne Männer. Dann habe ich ein Cafe gesucht: Davon gibt es in meiner Stadt genügend, aber da saßen auch nur Pärchen. Oder gleich 4 Frauen zusammen und hatten Spaß. Dazusetzen ? Das muss man(n) bringen. Ich aber nicht.
Ergebnis: Winterdepression nahtlos in Frühlingsdepression übergegangen. Nächstes WE bleibe ich daheim.

Ich würde mich nicht alleine in ein Café setzen. Ich bin nicht die Type dafür. Da fühlt man sich ja noch einsamer als einsam. Aber spazieren gehen kann man doch oder sich in einem Park auf ´ne Banke setzen. Leg mal deine Frühlingsdepressionen ab. Es wird schon wieder! :)
 
  • Like
Reactions: Blanche
A

authentisch_gelöscht

Gast
  • #119
Woher kommt denn das schlechte Gefühl, wenn wir allein unter Menschen sind, die paarweise oder in Rudeln auftreten? Wir sind ja deswegen nicht mehr allein als wenn wir allein zu Hause sitzen.

Ich kannte das Gefühl lange Zeit auch, aber irgendwann habe ich versucht zu verstehen, woher es kam. Es hatte (bei mir zumindest) damit zu tun, dass ich dachte, ich sei irgendwie lächerlich, so allein. Das Gefühl des Lächerlichseins ist aber auf Zuschauer angewiesen. D.h. ich ging (unbewusst) davon aus, dass die Paare, die mich sahen, sich über mich lustig machen würden. Als ich das verstanden habe, ist mir klar geworden, dass nicht mein Alleinsein lächerlich ist, sondern mein schlechtes Gefühl, das ich deswegen hatte. Ich hatte mich für viel zu wichtig gehalten. Es ist doch in Realität so, dass man, wenn man als Paar oder in einer Gruppe unterwegs ist, andere Leute gar nicht so wahrnimmt. Das ist doch all denen so was von egal, ob ich alleine im Café oder im Kino sitze!
Seit ich diese Erkenntnis hatte, lasse ich mich nicht mehr von so sinnlos einschränkenden Gedanken bremsen, sondern tue auch allein das, worauf ich gerade Lust habe.
 
  • Like
Reactions: Blanche
Beiträge
302
  • #120
Nee, völlig falsch.Gilt für die beiden letzten Beiträge. Auf einer Bank ist schön, aber wem soll man erzählen, was man sieht ? Mit wem soll man über die Vorbeiziehenden lästern ? Wessen Hand spürt man, wen möchte man küssen ? Wer legt seinen Kopf an meine Schulter ? Das gilt fürs spazierengehen auch fast alles so.
Und das Paare sich über mich lustig machen, auf den Gedanken bin ich noch nie gekommen.Die stören mich auch nicht. Die zeigen mir nur, wie schön es sein kann, wenn sie gemeinsam lachen, sich berühren und tiefsinnige Gespräche führen. Und ich ? Sonntags kann man nicht mal in den Supermarkt gehen,um dort Paaren beim Streiten über die Einkäufe zuzusehen, einige der wenigen Dinge, wo das Singledasein mal ein klaren Punktsieg feiert....aber auch nur, bis man wieder alleine am Esstisch sitzt.
Ich habe keine Lust mehr, zu tun, wozu ich Lust habe.