Beiträge
4
Likes
1
  • #91
AW: Ist eine Beziehung " Ohne Sex " möglich ???

Möchtest du damit andeuten, dass heterosexuelle Frauen durch sexuellen Missbrauch homosexuell werden können? Wäre Homosexualität dann womöglich sogar "heilbar"?

Scheinbar liegst Du richtig. Habe das
gleiche erlebt, wie die TS und stehe aus diesem Grund tatsächlich auf Frauen, wenn es um Sex geht. Ich mag Männer auch, fühle mich aber sehr unwohl, sobald es intim wird... Grundsätzlich habe ich kein Verlangen nach Sexualität und Therapien waren da absolut erfolglos (und meines Erachtens überflüssig).
 
D

Deleted member 22408

  • #92
"Ist eine Beziehung" Ohne Sex" möglich???"
Nein!
 
  • Like
Reactions: Magneto73
Beiträge
3.354
Likes
4.944
  • #94
Ich glaube ja, dass es sehr viele Beziehungen ohne Sex gibt.
Darunter auch gewiss auch viele gute.

Wahrscheinlich verschwindet der mal mit der Zeit und Gemeinschaft und Freundschaft bleiben bestehen.

Das Bedürfnis wird dann außerhalb gestillt oder ist auch verschwunden.

Von vorneherein als Starting Point kann man wohl schwerlich von Beziehung in Form von Partnerschaft sprechen.
 
  • Like
Reactions: lisalustig
D

Deleted member 23883

  • #100
Habe mit Fabian Lau im Theater gesessen (er fand es grottenschlecht), habe Küsse mit verflossenen Liebhabern ausgetauscht, habe neue Worte erfunden und mich und andere besser verstehen gelernt. Hier unten ist es deutlich interessanter..
 
  • Like
Reactions: Anthara and Rise&Shine
D

Deleted member 23883

  • #101
Bin aber auch ein neugieriger Mensch und sehr verbindlich in meinem Zuneigungen ....Und Aversionen. Deshalb bin ich heute Abend hier...
 

beo

Beiträge
154
Likes
235
  • #103
"Ist eine Beziehung" Ohne Sex" möglich???"
Nein!

Für Dich nicht, aber es gibt Menschen für die das möglich ist. Ich kenne zwei Beispiele von asexuellen Beziehungen die sehr gut funktionieren.

In den beiden Fällen ist die Frau asexuell und der Mann schwul oder bi. Eine der Beziehungen wird als offene Beziehung gelebt und die haben demnächst ihren 10ten Hochzeitstag. In der anderen Beziehung weiß ich, dass sie ihn immer wieder ermuntert, sich doch einen Freund nebenher zu suchen, aber ist ist glücklich mit ihr. Das finde ich selbst dann auch erstaunlich, aber es ist doch schön wenn alle glücklich sind.

Meine eigenen Beziehung, die ich drei Jahre mit einem asexuellen Mann geführt habe, hat nicht funktioniert, aber nicht wegen der Asexualität, sondern weil er auch sonst sehr verschlossen war. Aus der Erfahrung kann ich allen Menschen nur empfehlen mal bewusst auf Sex zu verzichten nur statt dessen ein Dauervorspiel zu machen, mit etwas Glück entsteht eine wahnsinnige Intensität, meine persönliche Beschreibung, ist mentaler Orgasmus.
 
Beiträge
84
Likes
70
  • #104
Möglich schon, wenn der Mann durch viele Antidepressiva Erektionsprobleme hat.
Es gibt andere Möglichkeiten zärtlich zu sein, falls du das magst.
Offen sollten beide sein.
Viele Gespräche können Nähe bringen.
Alles Gute
 
  • Like
Reactions: Finchen4562
Beiträge
6
Likes
2
  • #105
Ja, das geht. Müssen sich einfach 2 finden, für die es so stimmt. Ü50 gibt es sicher viele Frauen, für die vor allem GV nicht mehr wichtig ist und (wenn auch weniger) Männer die "nicht mehr können" oder wollen. Man kann sich auch anders nah sein...sowohl körperlich, als auch geistig. Von jungen Frauen, die schon als Kind missbraucht wurden, weiss ich, dass für sie Sex sehr schwierig ist, auch wenn sie Männer mögen.
Ich selbst Frau Ende 50 wäre sehr glücklich einen Mann zu finden, für den Sex nicht mehr wichtig ist. Hatte früher daran viel Spass, hat sich seit den Wechseljahren halt sehr verändert (keine Sorge, ist nicht bei allen Frauen so, nur bei manchen)
 
Beiträge
6
Likes
2
  • #106
...die Frage ist nur: wie findet man sich? Viele trauen sich vllt. gerade deshalb nicht, sich bei PS anzumelden. War auch bei mir lange Zeit mein Hinderungsgrund. Auch bei Gleichklang geht das nicht so einfach, da dort halt viiiel weniger Mitglieder sind.
Und ins profil reinschreiben: "suche Mann, der keine Lust mehr hat" o.ä geht ja auch nicht ;-)))
 
Beiträge
69
Likes
97
  • #108
Hallo an alle!

Ich stelle mir oft die Frage ob eine Beziehung ohne Sex überhaupt möglich ist. Die Erfahrungen die ich so erlebt habe sind da eher negativ. Bis jetzt habe ich noch keinen Mann gefunden der mir zuliebe auf Sex verzichtet hat. Immer wenn es dazu kam und ich nicht wollte waren sie auf und davon. Ist Sex wirklich so wichtig? Es gibt so viele schöne Dinge im Leben die auch zu zweit Spaß bereiten. Aber leider ist es immer nur SEX was einen Mann interessiert. Es war noch nie anders. Ich finde das sehr schade. Ich bin als Kind mißbraucht worden und habe daher eine Abneigung für jede Art von Sex. Was soll ich also tun? Für immer alleine bleiben möchte ich nicht. Ich sehne mich schon nach ZWEISAMKEIT, aber eben nicht nach Sex. Mit einer Frau könnte es anders sein. Aber ich stehe schon lieber auf Männer, auch wenn viele mich schon als LESBE bezeichnen. Was ist eure Meinung dazu?
Habt ihr einen Rat für mich? Ich bin für jede Anregung dankbar!
Leider ist es oft so! Viele Partnerschaften haben daher auch nur einen Brückenpfeiler und der besteht nur aus Sex! Am Anfang ist alles noch wunderbar, aber dann mit der Zeit bröckelt der Pfeiler. Wenn dann nicht noch andere "Stützen" sind, ist nichts mehr da, was die Beziehung zusammenhält. Sex ist schön, wird aber meiner Meinung nach überbewertet und sollte nicht NUR die Basis für eine Partnerschaft sein. Männer sehen das oft ganz anders, allerdings habe ich aber auch schon Männer kennengelernt, die Sex nicht so wichtig fanden. Möglicherweise gibt es ja eventuell impotente Männer, die dasselbe "Problem" wie du haben, sich aber nicht outen können und wollen (verständlicherweise). Die zu finden wird schwer sein, aber nicht aussichtslos.
Gerade Frauen über 50 haben oft dasselbe Problem wie du. Es klappt auch nicht mehr so einfach wie mit 35 oder 40, es sei denn man nimmt Hormone. Du bist mit deinem Thema aber nicht allein! Kopf hoch!!!!!!
 
Beiträge
69
Likes
97
  • #109
AW: Ist eine Beziehung " Ohne Sex " möglich ???

Möchtest du damit andeuten, dass heterosexuelle Frauen durch sexuellen Missbrauch homosexuell werden können? Wäre Homosexualität dann womöglich sogar "heilbar"?
Also Homosexualität ist so normal wie Heterosexualität oder Bisexualität usw. Homosexuelle Menschen empfinden so wie Heterosexuelle auch. Kein Mensch kann es sich aussuchen wie er empfindet, es ist in ihm drinn! Dass Homosexualität heilbar sein soll ist eine Erfindung der Kirche
 
  • Like
Reactions: Nachtfeuer and Vergnügt
Beiträge
1.552
Likes
2.648
  • #111
Wenn dem so wäre, müssten sie sich nicht ständig irgendwelchen Repressalien unterwerfen, Gewaltübergriffe fürchten und Jahrzehnte lang um Gleichbehandlung kämpfen...
Es ist beides gleichwertig, aber wird nicht von allen Menschen so gesehen. Aber wie was gesehen wird und wie etwas ist, ist nicht immer dasselbe. Homosexualität ist völlig normal, egal wie sie von manchen Menschen gesehen wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Magge and Nachtfeuer
Beiträge
691
Likes
254
  • #114
Hallo an alle!

Ich stelle mir oft die Frage ob eine Beziehung ohne Sex überhaupt möglich ist. Die Erfahrungen die ich so erlebt habe sind da eher negativ. Bis jetzt habe ich noch keinen Mann gefunden der mir zuliebe auf Sex verzichtet hat. Immer wenn es dazu kam und ich nicht wollte waren sie auf und davon. Ist Sex wirklich so wichtig? Es gibt so viele schöne Dinge im Leben die auch zu zweit Spaß bereiten. Aber leider ist es immer nur SEX was einen Mann interessiert. Es war noch nie anders. Ich finde das sehr schade. Ich bin als Kind mißbraucht worden und habe daher eine Abneigung für jede Art von Sex. Was soll ich also tun? Für immer alleine bleiben möchte ich nicht. Ich sehne mich schon nach ZWEISAMKEIT, aber eben nicht nach Sex. Mit einer Frau könnte es anders sein. Aber ich stehe schon lieber auf Männer, auch wenn viele mich schon als LESBE bezeichnen. Was ist eure Meinung dazu?
Habt ihr einen Rat für mich? Ich bin für jede Anregung dankbar!
Das mit der "Lesbe" ist mies.

Zur Frage: Für mich ginge das. Ist bei mirr und meiner besten Freundin aus ähnlichen Gründen auch so. Aber nur in einer offenen Beziehung, wo ich mir Sex woanders suche. Ginge ddas denn für dich? Du musst da schon entgegenkommen, denke ich.

Und die tatsache, dass Männer keine Frauen ohne Sex wollen, heißt im Umkehrschluss nicht, dass Männer nur Sex wollen... Nur mal so. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

ICQ

Beiträge
1.823
Likes
2.218
  • #115
Also Homosexualität ist so normal wie Heterosexualität oder Bisexualität usw. Homosexuelle Menschen empfinden so wie Heterosexuelle auch. Kein Mensch kann es sich aussuchen wie er empfindet, es ist in ihm drinn! Dass Homosexualität heilbar sein soll ist eine Erfindung der Kirche

Es besteht wohl weitgehend Übereinstimmung darin, dass Homosexuelität keine erworbene Eigenschaft ist und somit auch nicht heilbar.

Der Punkt war die Andeutung, dass Homosexualität durch äußere Einflüsse hervorgerufen werden kann.
Wenn darüber Übereinstimmung besteht, dann müsste dieser Prozess auch reversibel und Homosexuelität somit heilbar sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
15.031
Likes
7.499
  • #117
Es besteht wohl weitgehend Übereinstimmung darin, dass Homosexuelität keine erworbene Eigenschaft ist und somit auch nicht heilbar.

Der Punkt war die Andeutung, dass Homosexualität durch äußere Einflüsse hervorgerufen werden kann.
Wenn darüber Übereinstimmung besteht, dann müsste dieser Prozess auch reversibel und Homosexuelität somit heilbar sein.

Dieser "Irrglaube" hatte in vielen Kontexten..z.B. Kirche einen hohen Nutzen. Die verleiteten Schäfchen wurden ungern verbannt, insofern galt es als Krankheit des Geistes und wurde zynisch und qualvoll kuriert. Wobei....es haben sich viele "Heiler" dann öffentlich entschuldigt und die Verantwortung für das Leid gänzlich übernommen. Aber es gibt diesbezüglich leider noch ausreichend Phobie in der Gesellschaft.
 

ICQ

Beiträge
1.823
Likes
2.218
  • #118
Dieser "Irrglaube" hatte in vielen Kontexten..z.B. Kirche einen hohen Nutzen. Die verleiteten Schäfchen wurden ungern verbannt, insofern galt es als Krankheit des Geistes und wurde zynisch und qualvoll kuriert. Wobei....es haben sich viele "Heiler" dann öffentlich entschuldigt und die Verantwortung für das Leid gänzlich übernommen. Aber es gibt diesbezüglich leider noch ausreichend Phobie in der Gesellschaft.


Diese Seite der Medaille wurde schon beleuchtet.
Was ist aber mit der anderen Seite?
Kann Homosexuelität nachträglich erworben werden?
Da lese ich seltsamerweise keinen Widerspruch.