G

Gast

Gast
  • #1

Ist der Kumpeltyp für Männer abschreckend?

Die o. g. Frage habe ich in einem anderen Forum gelesen, möchte sie nun hier für meine Person stellen ....

Ein bisschen habe ich ja schon in anderen Threads von mir preisgegeben.
Jetzt noch etwas zu meiner Äußeren Erscheinung: 44 Jahre, blonde lange Haare, schlank, gar nicht oder nur sehr dezent geschminkt
Ich bin der sportliche, natürliche und handwerklich begabte Typ. Wenn etwas zu reparieren ist oder Möbel aufzubauen sind, mache ich das selbst. Bohrmaschine, Akkuschrauber und Hammer gehören einfach in einen gut sortierten Haushalt ;o)
Natürlich mag ich eine saubere Wohnung, aber ich bin niemand, der täglich mit dem Staubsauger durch die Wohnung jagt und wenn ich mich bei Renovierung, Hobby oder "im Grünen" dreckig mache, habe ich als allerletzte ein Problem damit.

Natürlich ziehe auch ich mich gerne mal schick oder elegant an, wenn mir danach ist, bzw. der Anlass dies erlaubt oder erfordert. Im Büro kennt man mich aber eher sportlich schick. So werde ich von Männern eigentlich immer als sympatisch und attraktiv betitelt. Eine Frau, mit der man gerne gesehen wird, mit der man aber auch Pferde stehlen gehen kann.

Dabei scheinen die Männer dennoch ein Problem mit diesem "Kumpeltyp" als Partnerin zu haben. Meist beginnt es mit "mit Dir ist alles so einfach und unkompliziert", später in der Beziehung, wird scheinbar genau diese Unkompliziertheit zum Problem. Manch einer sieht mich sogar von vornherein eher als "kleine Schwester". Mir wurde das auch schon oft so ins Gesicht gesagt.

Sind wir / bin ich einfach zu selbstständig, nicht das typische Frauchen, das beschützt und verhätschelt werden muss? Fühlt sich der Mann ggfls in seiner Rolle zurückgesetzt?

Ich für meinen Teil werde mich deswegen sicher nicht ändern, denn dann wäre ich nicht mehr ich. Und irgendwann könnte ich die Maskerade sicher auch gar nicht mehr aufrecht erhalten und dann würde alles noch komplizierter.

Trotzdem interessiert mich, warum viele Männer davor zurückweichen oder sich erst gar nicht trauen bzw sich erst gar nicht die Mühe machen, uns / mich näher "als Frau" kennen zu lernen.
 
M

Marlene

Gast
  • #2
Vielleicht müsstest Du auf einen Mann mit hohem "weiblichen Anteil" treffen. Bei der PS-Analyse wird das jedenfalls so empfohlen: hoher männlicher Anteil kann gut mit hohem weiblichen Anteil. Da ist die Ergänzung gefragt, nicht das Gleiche/Ähnliche.
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #4
Zitat von SieAlleine:
Die o. g. Frage habe ich in einem anderen Forum gelesen, möchte sie nun hier für meine Person stellen ....

Ein bisschen habe ich ja schon in anderen Threads von mir preisgegeben.
Jetzt noch etwas zu meiner Äußeren Erscheinung: 44 Jahre, blonde lange Haare, schlank, gar nicht oder nur sehr dezent geschminkt
Ich bin der sportliche, natürliche und handwerklich begabte Typ. Wenn etwas zu reparieren ist oder Möbel aufzubauen sind, mache ich das selbst. Bohrmaschine, Akkuschrauber und Hammer gehören einfach in einen gut sortierten Haushalt

Wo ist da jetzt der Kumpeltyp?! Ich finde, das macht sich mehr am Verhalten aus, als am Aussehen!
Auf jeden Fall kenne ich GAR KEINEN Mann, der Kumpeltyp sexy findet!

Und man muss ja mit den ganzen Fertigkeiten auch nicht so hausieren gehen ... du kannst alles selber, perfekt. Aber wenn ein Mann dir anbietet, etwas für dich zu erledigen, dann lass ihn doch machen. Damit möchte er dir doch etwas mitteilen und beweisen - wenn du dann raunzt "kann ich alleine" - naja, dann ist die Sache gelaufen würde ich sagen.

Und übrigens: ICH mag bei Männern auch nicht den Kumpeltyp. Charmebremsen sind wirklich, oh je, oh je! Einfach ein no go! Kumpeltyp bleibt dann eben Kumpel, so einfach ist das! :-.)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Lineal

User
Beiträge
35
  • #5
Das mit dem Kumpeltyp ist nicht nur für Frauen abschreckend.
Leider ist meine letzte Beziehung (und wahrscheinlich die Beziehungen davor) genau aus dem Grund gescheitert.
So durfte ich mir am Ende anhören, dass es so schön sei mit mir Zeit zu verbringen, aber leider reicht das nur für Freundschaft.
Zudem wäre alles so unkompliziert mit mir.
Im Grunde hört sich das alles nach guten Charaktereigenschaften an. Aber scheinbar ist das für eine Beziehung zwischen Mann und Frau doch nicht das Richtige!
Durch diese Charaktereigenschaften scheint wohl die nötige Leidenschaft auf der Strecke zu bleiben.
Ich stelle mir nun die Frage, wie ich komplizierter werden kann? ;-)
Oder gibt es doch Frauen, die auf unkomplizierte Männer stehen?
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #6
Zitat von Lineal:
Das mit dem Kumpeltyp ist nicht nur für Frauen abschreckend.
Leider ist meine letzte Beziehung (und wahrscheinlich die Beziehungen davor) genau aus dem Grund gescheitert.
So durfte ich mir am Ende anhören, dass es so schön sei mit mir Zeit zu verbringen, aber leider reicht das nur für Freundschaft.
Zudem wäre alles so unkompliziert mit mir.
Im Grunde hört sich das alles nach guten Charaktereigenschaften an. Aber scheinbar ist das für eine Beziehung zwischen Mann und Frau doch nicht das Richtige!
Durch diese Charaktereigenschaften scheint wohl die nötige Leidenschaft auf der Strecke zu bleiben.
Ich stelle mir nun die Frage, wie ich komplizierter werden kann? ;-)
Oder gibt es doch Frauen, die auf unkomplizierte Männer stehen?

Wie sah es denn mit dem Intimleben aus? Wenn daraus Brüderchen und Schwesterchen wurde?
Ich kann dazu nur eins sagen, man sollte als Frau auf jeden Fall seine Geheimnisse behalten ... immer etwas unnahbar oder etwas mysteriös bleiben ... kannst du mit Dessous überraschen? Bleibt es prickelnd? Begehrt er dich als Weib? Oder geht sowas gar nicht?! Also auf die Kumpelschiene kann man wahnsinnig schnell abrutschen, das ist eben unerotisch. Und die Erotik sollte immer erhalten bleiben, darum sollte man kämpfen ... unbedingt, sonst ist es aus ... :-( (Und das hat nichts mit "ich werde jetzt zickig" oder so zu tun)!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

DerM

User
Beiträge
950
  • #12
Zitat von Yvette:
Du weißt aber, dass du mit deiner Haltung weder ne Kumpeline oder ne andere Dame bekommst!?

Meine Haltung gegenüber einigen hier, muss nicht zwangsläufig auch für andere Menschen gelten. ;)
Ursache dann Wirkung, nicht umgekehrt.

Eine Kumpeline, sogar Kumpeline Plus, habe ich seit kurzem. Mehr wirds aber nicht.
Das war mal wieder nix, Yvette. :p


Ein eigenes Grundstück verkauft man nicht in diesen Zeiten. Da warte ich, (bzw. wir, mein Bruder bewohnt das 2. Haus) mal schön ab, bis die Stadt die Gegend braucht. Am anderen Ende der Straße fangen sie bereits an neuere Häuser zu bauen.

Übrigens finde ich es nicht okay den Thread zu kapern, nur um wieder aus heiterem Himmel Stunk mit mir anzufangen. Dafür haben wir doch meinen Thread, wenn du das unbedingt brauchst.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #13
Ich denke, dass Männer gibt, die sich eine "taffe" Frau wünschen. Auf der anderen Seite, gibt es die, die ein "Frauchen" wollen. Wenn nun der letztere Typ auf die Taffe trifft, dann wirds nix. Insofern ist es eher typbedingt.
 

Dreamerin

User
Beiträge
4.064
  • #14
@Der M
Kumpeline plus? Ist das sowas wie Freundschaft plus, so von der Definition her?
 
M

Marlene

Gast
  • #16
Zitat von DerM:
Ja, nur angepasst an die zitierte Formulierung.

Nice to have, aber eben nicht das Komplettpaket. Ist schon irgendwie immer komisch, sich auf sowas einzulassen.

Vielleicht entwickelt sich ja noch mehr, durch Gewöhnung, Liebgewinnen........na, immerhin, DerM! Wo habt Ihr Euch kennengelernt?
 
M

Marlene

Gast
  • #17
Zitat von Yvette:
Wie sah es denn mit dem Intimleben aus? Wenn daraus Brüderchen und Schwesterchen wurde?
Ich kann dazu nur eins sagen, man sollte als Frau auf jeden Fall seine Geheimnisse behalten ... immer etwas unnahbar oder etwas mysteriös bleiben ... kannst du mit Dessous überraschen? Bleibt es prickelnd? Begehrt er dich als Weib? Oder geht sowas gar nicht?! Also auf die Kumpelschiene kann man wahnsinnig schnell abrutschen, das ist eben unerotisch. Und die Erotik sollte immer erhalten bleiben, darum sollte man kämpfen ... unbedingt, sonst ist es aus ... :-( (Und das hat nichts mit "ich werde jetzt zickig" oder so zu tun)!

Yvette, Lineal ist ein Mann......:)
 

DerM

User
Beiträge
950
  • #21
Zitat von Marlene:
Vielleicht entwickelt sich ja noch mehr, durch Gewöhnung, Liebgewinnen........na, immerhin, DerM! Wo habt Ihr Euch kennengelernt?

Nönö. Wir suchen beide in völliger Einigkeit weiter.
Bei dem Beziehungsmodell muss das auf beiden Seiten gleichsam wachsen, sonst gibts Stress.

Na online natürlich. :D
 
D

Dr. Bean

Gast
  • #22
Kumpels hab ich 20.000 im Stadion brauch ich aber nicht Zuhause. Außerdem haben Frauen, die bohren können, bestimmt auch nen Schniedel!
 

Lineal

User
Beiträge
35
  • #24
Zitat von Marlene:


Hehe, ja den Fehler, dass ich sie nicht mit Dessous überrascht habe, muss ich mir eingestehen ;-)

Aber ich weiß vorauf Yvette abgezielt hat. Und ja, ich habe es im intim Bereich schleifen lassen. Sie hat sich da mehr bemüht.
Aber aus Fehlern lernt man! Hoffentlich!
 

IMHO

User
Beiträge
14.368
  • #27
Beim Kumpeltyp fehlen oft
- die erotische Ausstrahlung
- das Auslösen des Beschützerinstinktes
- das Gefühl des Mannes, der Partnerin geistig oder körperlich überlegen zu sein
- die Reibungspunkte für Diskussionen, um sich streiten und wieder versöhnen und somit auch reifen zu können
 
G

Gast

Gast
  • #28
Es kommt auch darauf an, was man unter einem Kumpeltyp versteht. Ich find's schon schön, wenn der Partner auch jemand zum "Pferdestehlen" ist. Auch, nicht nur.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #29
Frauen können ja vieles können, müssen doch aber nicht alles machen. Und auch nicht immer betonen, dass sie alles können. Das findet Mann eben vlt. für sich wenig motivierend und eher abtörnend (Kupelschiene)...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #30
Frauen können ja vieles können, müssen doch aber nicht alles machen. Und auch nicht immer betonen, dass sie alles können. Das findet Mann eben für sich wenig motivierend und eher abtörnend (Kupelschiene)...