Beiträge
818
Likes
1
  • #121
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Zitat von Mira:
Wenn hier gesagt würde, das Verhalten des Mannes sei zwar nicht einnehmend, doch nicht ungewöhnlich, wäre das für mich beruhigend.

Das wurde doch im Verlauf dieses Threads bereits mehrfach gesagt. Aber der Beruhigungs-Effekt scheint sich bislang nicht eingestellt zu haben.
 
Beiträge
310
Likes
0
  • #122
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Zitat von faraway:
Wenn du ständig Gefahr läufst "ausgeforscht" zu werden und bei parship schon "ausgeforscht" wurdest:
WARUM TRIFFST DU DICH ÜBERHAUPT MIT WILDFREMDEN STROHMÄNNERN?

Wie soll ich vorher wissen, dass er ein Strohmann ist? Freunde rieten mir schon, über ein anderes Portal zu suchen.

Warum fragt ein Strohmann nach deiner Waschmaschinenentladungstechnik und nicht nach deinem Beruf?

Stelle Dir jemanden vor, der ein umfassendes Persönlichkeitsprofil über eine oder mehrere Frauen haben möchte. Durch Parship kann er das erhalten, sogar ohne ein persönliches Treffen mit der Frau bzw. den Frauen. Im Allgemeinen treffe ich mich aber über Parship mit einem Mann, in den ich mich nicht verliebe, nur ein oder zweimal. Das wird bei anderen Frauen ähnlich sein. Der jeweilige Strohmann versucht, das Persönlichkeitsprofil zu ergänzen. Über die berufliche Tätigkeit ist alles bekannt, das interessiert ihn also nicht mehr. Deshalb fragt er nicht danach.

Willst du überhaupt, dass er sich für deinen Beruf interessiert? Oder wäre er dann als Strohmann/Nichtstrohmann sozusagen "entlarvt"?

Die Frage nach der beruflichen Tätigkeit ist nach meiner Erfahrung mit Parship-Dates üblich. Das Thema kann schnell abgehakt werden, doch dass es wie bei meinen beiden vorigen Datepartnern überhaupt nicht angesprochen wird, machte mich misstrauisch, zumal die von den Männern eingebrachten Themen ungewöhnlich waren.

Ist der Strohmann der Hallo-Mann, der beim Einschlafen und Aufwachen an dich denkt, oder ist das ein anderer?

Er ist der Hallo-Mann. Ob er tatsächlich beim Einschlafen und Aufwachen an mich denkt, weiß ich nicht.

Ich verstehe jedes Mal noch weniger....von allem

In einem anderen thread schreibst du, man solle Fragen stellen.

Da geht es mir ähnlich, faraway. Beim ersten Strohmann dachte ich, er sollte meine Eignung für eine Partnerschaft testen. Inzwischen vermute ich ein anderes Motiv, das mit dem Beruf des Initiators zusammenhängt.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #123
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Zitat von Mira:
Beim ersten Strohmann dachte ich, er sollte meine Eignung für eine Partnerschaft testen. Inzwischen vermute ich ein anderes Motiv, das mit dem Beruf des Initiators zusammenhängt.

Die Methoden der GEZ-Fahnder werden immer dreister!
 
Beiträge
4.202
Likes
13
  • #125
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

hört auf, über mira zu spotten.
es ist tatsächlich so daß es die merkwürdigsten verstrickungen geben kann. ich kenne selber einige fälle wo leute übers internet auf raffinierteste weise ausspioniert wurden aus den absonderlichsten gründen.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #126
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

MIra scheint weder Angst noch ein wirkliches Problem mit dem vermuteten Stalker zu haben. Ganz im Gegenteil spielt sie da mit und versucht ihr Ding draus zu machen und ein bißchen zu experimentieren. Zugleich präsentiert sie den Fall hier locker in der Forenöffentlichkeit und verwundert mit mancher Ungereimtheit, die vielleicht auch nicht jedem auffällt. Es scheint alles mehr ein mirakulöses Rätselspiel zu sein. Ein wenig schmeichelt es womöglich auch, Gegenstand einer Verschwörung zu sein. Wenn sie wirklich Angst hätte, würde sie anders verfahren und würde ihr auch anderes geraten bzw. anders mit ihr umgegangen werden. Ich bin sowieso schon erstaunt, wie viele geduldige und unendlich wohlgesinnte Meldungen da kommen. Und Freitag, du beweist hier im Foren nun tatsächlich meist sehr geringe instinktive Treffsicherheit. Deswegen: Mund abputzen und weiter atzen.
 
Beiträge
310
Likes
0
  • #127
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Zitat von Heike:
MIra scheint weder Angst noch ein wirkliches Problem mit dem vermuteten Stalker zu haben. Ganz im Gegenteil spielt sie da mit und versucht ihr Ding draus zu machen und ein bißchen zu experimentieren. Zugleich präsentiert sie den Fall hier locker in der Forenöffentlichkeit und verwundert mit mancher Ungereimtheit, die vielleicht auch nicht jedem auffällt. Es scheint alles mehr ein mirakulöses Rätselspiel zu sein. Ein wenig schmeichelt es womöglich auch, Gegenstand einer Verschwörung zu sein. Wenn sie wirklich Angst hätte, würde sie anders verfahren und würde ihr auch anderes geraten bzw. anders mit ihr umgegangen werden. Ich bin sowieso schon erstaunt, wie viele geduldige und unendlich wohlgesinnte Meldungen da kommen. Und Freitag, du beweist hier im Foren nun tatsächlich meist sehr geringe instinktive Treffsicherheit. Deswegen: Mund abputzen und weiter atzen.

Warum sollte ich Angst haben? Es hat mir keiner etwas getan und ich habe nichts zu verheimlichen, die GEZ bedient sich regelmäßig bei meinem Konto. Nirgends schrieb ich, ich sei Gegenstand einer Verschwörung. Im Gegensatz zu Deiner Unterstellung habe ich aber ein Problem mit der Ausforschung. Sie erschwert mir nämlich die Partnersuche über Parship. Bei jedem Mann, der sich mit mir treffen möchte, frage ich mich, ob er sich wirklich für mich als mögliche Partnerin interessiert. Zwischenzeitlich war ich sehr misstrauisch, jetzt versuche ich unvoreingenommen zum Date zu gehen und mich überraschen zu lassen.

Natürlich möchte ich wissen, warum sich jemand für meine Lebensverhältnisse interessiert. Und um das herauszufinden, experimentiere und recherchiere ich. Und zur Recherche gehört es, dass ich manche Beobachtungen hier im Forum zur Diskussion stelle, um ihre Bedeutung besser einschätzen zu können. Ich hielt und halte es zudem für möglich, dass andere Ähnliches erlebten.

Welche Ungereimtheiten willst Du denn entdeckt haben, Heike? Du behauptest hier ohne irgendeinen Beleg etwas Ehrenrühriges.
 
Beiträge
1.831
Likes
3
  • #128
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Zitat von Mira:
Es hat mir keiner etwas getan und ich habe nichts zu verheimlichen, die GEZ bedient sich regelmäßig bei meinem Konto. Nirgends schrieb ich, ich sei Gegenstand einer Verschwörung. Im Gegensatz zu Deiner Unterstellung habe ich aber ein Problem mit der Ausforschung. Sie erschwert mir nämlich die Partnersuche über Parship. Bei jedem Mann, der sich mit mir treffen möchte, frage ich mich, ob er sich wirklich für mich als mögliche Partnerin interessiert..

Mira
ich kann mir darunter überhaupt nichts vorstellen. Ich wär dir ehrlich dankbar, wenn du mir erklären könntest, was da einer ausforschen kann und wie das dann funktioniert zwischen Instigatoren und Strohmännern. Vielleicht versteh ich dann mehr.
Ich beunruhigt mich, dass ich bei dir immer wieder an für mich unverständliche Verständnishindernisse stosse.
Wir können total verschiedene Ansichten haben, klar..das ist ja wohl legitim. Es geht auch gar nicht darum wessen Meinung besser ist, das ist Unsinn.
Aber ich würde gern wissen worum es geht. Ich tappe im Nebel. das macht mich konfus.
 
Beiträge
818
Likes
1
  • #129
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Zitat von faraway:
Aber ich würde gern wissen worum es geht. Ich tappe im Nebel. das macht mich konfus.

Das geht mir auch so.
Ich versuche (bislang ohne mich zufriedenstellende Antworten...) mir vorzustellen, welche Motive hinter einer solchen "Profilerstellung" stehen könnten, die Mira vermutet. Der 'Auftraggeber' würde da ja einen riesigen Aufwand betreiben, indem er entweder Männer (Detektive?) dafür bezahlt, dass sie diese Ausforschungsarbeiten machen (zzgl. Kosten für Premium-Mitgliedschaft) oder Freunde dazu anstiftet (ebenfalls Kosten für Mitgliedschaft). Warum? Was ist das Ziel?
Und ich finde auch, Mira, dass durch Deine Andeutungen das Bild einer 'Verschwörung' entsteht.
 
Beiträge
818
Likes
1
  • #130
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Zitat von Mira:
Die Frage nach der beruflichen Tätigkeit ist nach meiner Erfahrung mit Parship-Dates üblich. Das Thema kann schnell abgehakt werden, doch dass es wie bei meinen beiden vorigen Datepartnern überhaupt nicht angesprochen wird, machte mich misstrauisch, zumal die von den Männern eingebrachten Themen ungewöhnlich waren.
Wie gesagt: Es wurden, was die Unterhaltung über berufliche Dinge angeht, hier auch schon andere Ansichten geäußert.
Mir fällt (auch bei anderen Themen) auf, dass Du oft sehr starre Vorstellungen davon hast, was 'üblich' und 'normal' ist.
 
W

winzling_geloescht

  • #131
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Zitat von Foristin:
Der 'Auftraggeber' würde da ja einen riesigen Aufwand betreiben, indem er entweder Männer (Detektive?) dafür bezahlt, dass sie diese Ausforschungsarbeiten machen (zzgl. Kosten für Premium-Mitgliedschaft) oder Freunde dazu anstiftet (ebenfalls Kosten für Mitgliedschaft). Warum? Was ist das Ziel?

Vielleicht strebt ja einfach nur eine Gruppe junger, dynamischer Menschen den PhD an und hat die männlichen Verwandten ihrer Familiendynastien um Mithilfe gebeten? Who knows?
 
Beiträge
43
Likes
0
  • #132
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Ich habe bislang genau das Gegenteil erlebt. Ich habe einen sehr interessanten und eher speziellen Beruf. Es ist sehr ungewöhlich, dass jemand in meinem Alter diese Tätigkeit ausübt. Google offenbart mit Beruf, Vorname und Alter bereits mein ganzes Leben. Deshalb bin ich sehr zögerlich mit der Bekanntgabe meines Namens. Wenn mich aber jemand danach fragt und ich will ihn nicht verraten, kommt beim Gegenüber schnell der Gedanke auf, dass es sich um ein Fakeprofil handeln könnte. So lässt es sich meist nicht vermeiden. Spätestens beim ersten Treffen wollen die dann alles über meinen Beruf hören. Also, der langen Rede kurzer Sinn: Vielleicht kommt es sehr auf den Beruf an, ob sich die Männer dafür interessieren oder nicht.
 
Beiträge
4.202
Likes
13
  • #133
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Zitat von Cosmopolitin:
Deshalb bin ich sehr zögerlich mit der Bekanntgabe meines Namens. Wenn mich aber jemand danach fragt und ich will ihn nicht verraten, kommt beim Gegenüber schnell der Gedanke auf, dass es sich um ein Fakeprofil handeln könnte..
fragen dich deine kontakte tatsächlich nach deinem nachnamen? ich habe noch nie eine dame danach gefragt, bis wir zusammen waren :)
 
Beiträge
43
Likes
0
  • #134
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

nein, meine Aussage bezog sich auf den Vornamen. Ich bin schweizweit die einzige in meinem Alter mit diesem Beruf.
 
Beiträge
1.918
Likes
39
  • #135
Beiträge
4.202
Likes
13
  • #136
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Zitat von Else:
Es war vielleicht auch nicht notwendig, weil Du die Dame vorher gegoogelt hast?
warum sollte ich das tun? mich interessiert in erster linie vor einem date was sie mir selber mitteilt und wie sie aussieht. ich suche keine sekretärin, daher brauche ich keinen lebenslauf oder referenzen, sondern eine partnerin.
 
Beiträge
1.918
Likes
39
  • #139
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Zitat von Freitag:
warum sollte ich das tun? mich interessiert in erster linie vor einem date was sie mir selber mitteilt und wie sie aussieht. ich suche keine sekretärin, daher brauche ich keinen lebenslauf oder referenzen, sondern eine partnerin.

Zur Überrpüfung: fake, Hintergrund etc
 
Beiträge
1.918
Likes
39
  • #142
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Zitat von Freitag:
ich bin jetzt nicht so paranoid dass ich gleich davon ausgehe, dass alles erlogen ist. :)

Nein, sicher nicht. Aber manchmal hat man eben so ein Gefühl wie Mira z.B.
Und auch mit wenigen Angaben lassen sich die meisten Menschen finden, wenn sie nicht sehr nachhaltig dafür sorgen, dass sie keine Spuren im Netz hinterlassen.
 
Beiträge
4.202
Likes
13
  • #143
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

ich bleib dabei: wer einen normalen vornamen hat, einen beruf, der nicht einzigartig ist und in einer grosstadt wohnt ist über google nicht ohne nachnamen zu finden.
es bleibt aber die frage: fragen euch männer wirklich nach eurem nachnamen während des schreibkontaktes?
 
Beiträge
1.918
Likes
39
  • #144
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Zitat von Freitag:
ich bleib dabei: wer einen normalen vornamen hat, einen beruf, der nicht einzigartig ist und in einer grosstadt wohnt ist über google nicht ohne nachnamen zu finden.
es bleibt aber die frage: fragen euch männer wirklich nach eurem nachnamen während des schreibkontaktes?

Nein, aber es ist ähnlich wie bei Cosmopolitan. Entweder sage ich gar nichts, oder ich bin sofort zu finden.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #145
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Zitat von Freitag:
fragen dich deine kontakte tatsächlich nach deinem nachnamen?
Sie meinte ihren Vornamen.

P.S. Ich hab damals aus Neugier auch gegoogelt, aber erst nachdem ich den Namen sowieso schon wusste. Vorher war es mir irgendwie nicht wichtig, weil ich mein Gegenüber eigentlich immer als "echt" empfunden habe.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
43
Likes
0
  • #146
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Zitat von Freitag:
ich bleib dabei: wer einen normalen vornamen hat, einen beruf, der nicht einzigartig ist und in einer grosstadt wohnt ist über google nicht ohne nachnamen zu finden.
es bleibt aber die frage: fragen euch männer wirklich nach eurem nachnamen während des schreibkontaktes?

Da gebe ich dir Recht. Hätte ich nicht meinen speziellen Beruf, würde man mich nicht einfach finden. Nach dem Nachnamen wurde ich frühestens beim ersten Date gefragt. Mir passierte aber schon mehrmals, dass ich sofort nachdem ich meinen Namen bekanntgab, eine Nachricht mit Bezug auf mein gesamtes Leben bekam. So im Stil von "Hallo Anna Muster, wie ist es so als Leiterin der Firma X? Gratuliere dir übrigens noch zum ersten Platz beim Sportevent letzten Sommer". Das beängstigt mich. Ich bin der Meinung, das sollte denen auch bewusst sein. Ich kann nicht nachvollziehen, wieso man jemandem die Google-Ergebnisse unter die Nase reibt.
 
Beiträge
4
Likes
0
  • #147
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Zitat von Mira:
Meine beiden neuesten Dates haben mich irritiert. Die Männer hatten nur meine Angabe des Berufs, wussten also z. B. nicht, ob ich Angestellte oder Freiberuflerin bin. Im Internet gibt es weitere Informationen über meine Tätigkeit, doch über Google bin ich nur mit dem Vornamen, dem Beruf und dem Ort nicht auf Anhieb zu finden, zumal ich auf den Parship-Fotos völlig anders aussehe. Sie erweckten im Gespräch auch den Eindruck, dort nicht recherchiert zu haben. Mit dem einen unterhielt ich mich drei, mit dem anderen zwei Stunden. Beide wollen mich wiedersehen. Keiner der beiden fragte mich nach meinen beruflichen Aktivitäten, obwohl das Arbeitsleben der Männer Thema war.

Machte jemand ähnliche Erfahrungen oder sollte ich davon ausgehen, dass sie mich über Dritte kennen?

Wenn der Beruf der Frau kein Thema beim Date ist, spricht es dafür dass dem Mann die äußerlichen Reize genügen, da er auf keine Beziehung sondern nur auf ein Abenteuer aus ist. Wenn ein Mann eine Beziehung sucht, dann ist der Job der Frau sogar sehr wichtig und in jedem Fall Thema beim ersten Date.
 
Beiträge
4.202
Likes
13
  • #148
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Zitat von Cosmopolitin:
Nach dem Nachnamen wurde ich frühestens beim ersten Date gefragt.
Mir passierte aber schon mehrmals, dass ich sofort nachdem ich meinen Namen bekanntgab, eine Nachricht mit Bezug auf mein gesamtes Leben bekam. So im Stil von "Hallo Anna Muster, wie ist es so als Leiterin der Firma X?

Ich kann nicht nachvollziehen, wieso man jemandem die Google-Ergebnisse unter die Nase reibt.
warum gibst du fremden männern deinen nachnamen? ich verstehe das immer noch nicht. ich habe noch nie eine frau im rahmen des datens nach ihrem nachnamen gefragt und werde das auch nicht tun.

ein grund könnte sein dass sie dir zeigen wollen was sie für clevere, aufgeweckte und interesierte hechte sind und sich als sherlock holmes berufen fühlen.
 
Beiträge
4.202
Likes
13
  • #149
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Zitat von J.D.:
Wenn der Beruf der Frau kein Thema beim Date ist, spricht es dafür dass dem Mann die äußerlichen Reize genügen, da er auf keine Beziehung sondern nur auf ein Abenteuer aus ist. Wenn ein Mann eine Beziehung sucht, dann ist der Job der Frau sogar sehr wichtig und in jedem Fall Thema beim ersten Date.
das sehe ich völlig anders.
 
Beiträge
1.608
Likes
7
  • #150
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Zitat von J.D.:
Wenn der Beruf der Frau kein Thema beim Date ist, spricht es dafür dass dem Mann die äußerlichen Reize genügen, da er auf keine Beziehung sondern nur auf ein Abenteuer aus ist. Wenn ein Mann eine Beziehung sucht, dann ist der Job der Frau sogar sehr wichtig und in jedem Fall Thema beim ersten Date.

nein, das stimmt nicht - wenn ich nicht nach dem Beruf meiner Datepartnerin frage, dann ist es Respekt vor ihrer Privatsphäre.