Beiträge
63
Likes
0
  • #151
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Zitat von J.D.:
Wenn der Beruf der Frau kein Thema beim Date ist, spricht es dafür dass dem Mann die äußerlichen Reize genügen, da er auf keine Beziehung sondern nur auf ein Abenteuer aus ist. Wenn ein Mann eine Beziehung sucht, dann ist der Job der Frau sogar sehr wichtig und in jedem Fall Thema beim ersten Date.
Sehe ich nicht so. Was ich schon ganz am Anfang des Theads dachte:

Vielleicht ein Beruf als Psychaterin, oder Psychotherapeutin, Eheberaterin oder ähnliche Berufe durch die Beschreibung im Profil "impliziert".
Da könnten vielleicht einige unsicher sein, welche Fragen gleich in den ersten Dates gestellt werden sollen.
Wenn das nur einer war, der nicht gefragt hat, ist aus meiner Sicht noch alles möglich.

Träfe ich einen Zahnarzt wüsste ich erst mal nichts zu sagen, oder ich könnte nur einen Spruch wie "ich weiß gar nicht, was ich zu Deinem Beruf fragen könnte" loslassen.

Vielleicht kommt die Frage ja später noch, wenn ein gewisses Vertrauen da ist.
 
Beiträge
1.831
Likes
3
  • #152
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Manchmal versteh ich die Welt nicht mehr.
Könnten einige Dinge nicht einfach spontaner ablaufen?
z.B. Frage - Antwort, will man mehr wissen, fragt man, sonst eben nicht. Will man mehr erzáhlen, tut man es, sonst eben nicht. Wird keine Frage gestellt, kann man das Thema trotzdem aufwerfen, wenn man Lust hat. Ist das echt so schwierig?
Es würde mich quälen, wenn ich gern von etwas sprechen täte und das aus irgendeinem unverstandenen Grund unterliesse.
Ich meine, Beruf könnte doch ein harmloses Thema sein...
 
W

winzling_geloescht

  • #153
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Zitat von faraway:
Ich meine, Beruf könnte doch ein harmloses Thema sein...
Das Nierenkörperchen des Regenwurms ist auch ein harmloses Thema, muss deshalb aber nicht jeden interessieren. Hier geht es um das allererste Date, da muss man halt ein bissl gucken, was man selbst und auch der Gegenüber von sich preisgeben möchte. Spielt die berufliche Tätigkeit denn wirklich eine so große Rolle, wenn man herausfinden möchte, ob man auf gleicher Wellenlänge unterwegs ist? Gibt's da nicht eine Fülle anderer, spannenderer Themen, zu denen man sich austauschen kann? Ich gebe zu, dieses Rumreiten und Bestehen auf Informationsaustausch zum Beruf erschließt sich mir nicht wirklich. Wofür ist das wichtig? Beim ersten Date wohlgemerkt ...
 
Beiträge
4
Likes
0
  • #154
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Zitat von iceage:
nein, das stimmt nicht - wenn ich nicht nach dem Beruf meiner Datepartnerin frage, dann ist es Respekt vor ihrer Privatsphäre.
Was hat das mit Respekt zu tun?
Wir verbringen mind. 50 % unserer Lebenszeit im oder mit dem Beruf. Da ich meine Datepartnerin kennenlernen will, wäre es total ignorant nicht nach diesem wichtigen Teil ihres Lebens zu fragen.
 
Beiträge
43
Likes
0
  • #155
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Zitat von Freitag:
warum gibst du fremden männern deinen nachnamen? ich verstehe das immer noch nicht. ich habe noch nie eine frau im rahmen des datens nach ihrem nachnamen gefragt und werde das auch nicht tun.

ein grund könnte sein dass sie dir zeigen wollen was sie für clevere, aufgeweckte und interesierte hechte sind und sich als sherlock holmes berufen fühlen.
Das war bislang eher zufällig. Bin erst seit Ende Dezember bei PS angemeldet und hatte daher noch nicht sooo viele Dates. Bei einem beispielsweise, haben wir gemerkt, dass wir bloss 5km voneinander entfernt wohnen. Da haben wir über gemeinsame Bekannte gesprochen usw., das war dann voll ok, weil sich beide auf der gleichen Stufe bewegten. Ansonsten kam die Frage jeweils im Zusammenhang mit meinem Beruf. Bislang wollten alle mehr davon hören und jene, die mich noch nicht googleten, wollten es nach dem ersten Date tun. Geht auch gerade noch so in Ordnung, wenn das Date gut verläuft.

Das mit Sherlock Holmes habe ich mir auch schon gedacht. Und das Interesse.. sie wollen zeigen, dass sie mich so toll finden, dass sie sich schon stundenlang mit mir befasst haben. Oder ganz einfach Überheblichkeit? "Ich habs drauf!" (das wären dann wahrscheinlich die cleveren Hechte).
 
Beiträge
4.202
Likes
11
  • #156
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Zitat von Cosmopolitin:
Das mit Sherlock Holmes habe ich mir auch schon gedacht. Und das Interesse.. sie wollen zeigen, dass sie mich so toll finden, dass sie sich schon stundenlang mit mir befasst haben. Oder ganz einfach Überheblichkeit? "Ich habs drauf!" (das wären dann wahrscheinlich die cleveren Hechte).
ich vermute letzteres.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #157
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Zitat von Cosmopolitin:
Mir passierte aber schon mehrmals, dass ich sofort nachdem ich meinen Namen bekanntgab, eine Nachricht mit Bezug auf mein gesamtes Leben bekam. So im Stil von "Hallo Anna Muster, wie ist es so als Leiterin der Firma X? Gratuliere dir übrigens noch zum ersten Platz beim Sportevent letzten Sommer".
Das ist plump.
 
Beiträge
1.608
Likes
7
  • #158
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Zitat von J.D.:
Was hat das mit Respekt zu tun?
Wir verbringen mind. 50 % unserer Lebenszeit im oder mit dem Beruf. Da ich meine Datepartnerin kennenlernen will, wäre es total ignorant nicht nach diesem wichtigen Teil ihres Lebens zu fragen.
Wenn sich jemand mit mir trifft, dann gestehe ich der Frau zu, dass sie das Tempo des Kennenlernens bestimmt. Ich möchte zuerst ihr mein ich zeigen und bei der Gelegenheit das ihre erspüren. Wenn sie will, dass auch ihr Beruf zum Gespräch wird, werde ich es merken. So ein Treffen nennt sich auch Randevouz, wo es um einen schönen Abend geht und einander näher zu kommen - ist der Beruf Thema, o.k., ist er es nicht, ist an der Frau anderes viel reizender ;)
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #159
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Zitat von J.D.:
Wir verbringen mind. 50 % unserer Lebenszeit im oder mit dem Beruf. Da ich meine Datepartnerin kennenlernen will, wäre es total ignorant nicht nach diesem wichtigen Teil ihres Lebens zu fragen.
Und den Rest des Dates wird dann über das Schlafverhalten ausgetauscht, weil wir den Rest unserer Lebenszeit damit verbringen?
Also was ich meine: Es kommt immer darauf an, wie man über etwas spricht. Man lernt einen Menschen ja ohnehin kennen, wenn man über irgendwas spricht. Und wenn er in der Arbeit sich nicht völlig entfremdet ist, lernt man auch etwas über sein Verhalten während seiner Arbeitszeit kennen, wenn man nur irgendetwas von diesem Menschen und seiner Persönlichkeit kennenlernt. Es ist also nicht so, daß die 50% einfach rausfallen, wenn nicht über den Beruf geredet wird.
Es gibt aber Gespräche über den Beruf, die eher was von Pfichtsmalltalk haben. Oder auch von Abchecken. Und wenn beides ausbleibt, dann würde ich das nicht als störend empfinden. Für Menschen, bei denen solche Kennenlerngespräche aber primär den Charakter des Abcheckens haben, ist es aber sicherlich irritierend, wenn sie mitkriegen, daß dieser Bereich bei ihnen nicht abgecheckt wird.
 
Beiträge
1.831
Likes
3
  • #160
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Eigentlich kommt es doch mehr auf das WIE an als auf das WAS.

Das WAS ergibt sich - hoffentlich ohne check list! Das WIE ist wie es ist.
 
W

winzling_geloescht

  • #161
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Zitat von faraway:
Das WAS ergibt sich - hoffentlich ohne check list! Das WIE ist wie es ist.
Ich erwähnte das schon mal: Das "Was" macht ganze 7% unserer Kommunikation aus, dafür braucht man wohl eher keine check list. Es ist also eigentlich völlig egal, worüber wir reden.

Vielleicht wär ja auch mal ein Date ganz spannend, bei dem man vorher vereinbart, mindestens eine halbe Stunde lang gar nichts zu sagen? Also so Billard, Bowling, Kegeln, Schach oder so, man darf Geräusche machen (jubeln, ächzen, summen, kichern, was weiß ich), aber nicht reden? Ich schreib das jetzt hier einfach mal, weil ich das ganz spannend fänd und mir das schon so oft vorgestellt hab :-D
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #162
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Zitat von winzling:
Ich erwähnte das schon mal: Das "Was" macht ganze 7% unserer Kommunikation aus, dafür braucht man wohl eher keine check list. Es ist also eigentlich völlig egal, worüber wir reden.
Das mit den 7% habe ich auch so gelernt, aber das geht wohl auf eine Fehl-/Überinterpretation zurück : nur in "unklaren" Situationen, wo Körpersprache und Inhalt nicht deckungsgleich sind, ist der Zuhörer verunsichert und verlässt sich dann intuitiv zu so einem hohen Prozentsatz auf das Nonverbale. In "normalen" Gesprächssituationen ist die Gewichtung nicht so krass.

Die überschätzte Körpersprache: Nonverbale Kommunikation ist wichtig, aber nicht immer entscheidend. | Suite101.de http://www.suite101.de/content/die-ueberschaetzte-koerpersprache-a46913#ixzz1Q5yhBxHN
 
W

winzling_geloescht

  • #163
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Zitat von Schreiberin:
Das mit den 7% habe ich auch so gelernt, aber das geht wohl auf eine Fehl-/Überinterpretation zurück : nur in "unklaren" Situationen, wo Körpersprache und Inhalt nicht deckungsgleich sind, ist der Zuhörer verunsichert und verlässt sich dann intuitiv zu so einem hohen Prozentsatz auf das Nonverbale. In "normalen" Gesprächssituationen ist die Gewichtung nicht so krass.

Die überschätzte Körpersprache: Nonverbale Kommunikation ist wichtig, aber nicht immer entscheidend. | Suite101.de http://www.suite101.de/content/die-ueberschaetzte-koerpersprache-a46913#ixzz1Q5yhBxHN
Es geht hier um's erste Date und da ist auch nix über- oder fehlinterpretiert. Der von dir verlinkte Artikel aus dem Jahr 2008 ist irgendwie nicht mehr abrufbar. Das macht auch nichts, denn aktuell ist er schon lange nicht mehr. Hier einer von 2010 aus selbiger Quelle: http://suite101.de/article/grundlagen-der-nonverbalen-kommunikation-a94545#axzz2LYydZwdc

Ansonsten gibt das Internet genug her, um sich auf den neuesten Stand zu bringen, viel Erfolg!
 
Beiträge
4.202
Likes
11
  • #164
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Zitat von winzling:
Der von dir verlinkte Artikel aus dem Jahr 2008 ist irgendwie nicht mehr abrufbar. Das macht auch nichts, denn aktuell ist er schon lange nicht mehr. Hier einer von 2010 aus selbiger Quelle: http://suite101.de/article/grundlagen-der-nonverbalen-kommunikation-a94545#axzz2LYydZwdc

Ansonsten gibt das Internet genug her, um sich auf den neuesten Stand zu bringen, viel Erfolg!
selbst der neueste stand muss nicht der absolut richtige sein. denn morgen ist er schon wieder veraltet.
 
Beiträge
11
Likes
1
  • #165
AW: Ist der Beruf der Frau uninteressant?

Uninteressant ist der Beruf einer Frau für mich sicher nicht.
Im Gegenteil - wenn sie einer interessanten Tätigkeit nachgeht, hat man auch viel mehr Gesprächsstoff. ;)
Mir persönlich ist der Beruf nicht wichtig: wenn sie beim Billa arbeitet ists mir auch egal, jedoch macht ein interessanter Beruf auch insgesamt mehr her.