Sunny11

User
Beiträge
6

Ist DAS normal???

Hallo zusammen,

ich möchte gerne mal Eure Meinung hören.

Habe hier einen Mann kennengelernt. Am Anfang haben wir uns hier ausgetauscht dann über whats app. Wir haben auch 2 Mal telefoniert, hatte jedoch den Eindruck er ist nicht soo der Telefonierer.

Der Kontakt war sehr intensiv wir haben täglich zig Nachrichten ausgetauscht. Er war auch absolut interessiert. Ich war eher etwas zurückhaltend, da ich aus Erfahrung weiss. dass manchmal durch die viele Schreiberei einfach zu große Erwartungen aufgebaut werden, die dann der Realität nicht standhalten.

Das erste Date fand nach ca. 3 Wochen statt da es zeitlich vorher bei beiden einfach nicht passte. Es war ein echt lustiger und schöner Abend, 4 Stunde lang. Aber es hat mich nicht "geflasht". Gut muss es ja auch nicht immer, dachte ich. Wollte ihn dennoch näher kennenlernen. Auch nach dem Date am selben Abend kam gleich per sms wie schön es war und ob wir das wiederholen gleich am nächsten oder übernächsten Tag, Ich war da aber schon verabredet, das ging also nicht (NICHT mit einem anderen Mann).

Wir schrieben also weiter. Irgendwann kam auf, dass er erst seit 2 Monaten Single ist. Er ist seit einem Jahr getrennt, war quasi sofort danach in einer neuen Beziehung und das ging vor 2 Monaten zu Ende (d.h. ja quasi 5 Wochen bevor wir anfingen zu schreiben....) Ich habe dann gefragt ob er denn schon bereit ist für was neues und er meinte ja absolut, ich merkte aber schon dass diese Frage ihm nicht passte irgendwie. Er meinte dann (alles immer über whats app obwohl ich ihm sagte dass ich die Schreiberei über solche Themen nicht mag) er würde merken dass ich zweifle und dass ich so zurückhaltend sei und überhaupt dass wenn man was in "Richtung Beziehung planen würde" müsse man auch Mut und ein gewisses Grundvertrauen haben und das findet er voll schade dass ich das nicht habe. Ich hab ihm einfach gesagt dass ich vorsichtig bin und wir ja bei de noch gar nicht wüssten ob und wie es mit uns weitergeht.

Haben dann ein zweites Date ausgemacht, zwischen dem ersten und dem zweiten lagen also zwei Wochen. das Date war geplant für Freitag abend. Donnerstag abend um 23.00h (wo er genau wusste dass ich schon im Bett bin um die Zeit) schrieb er mir per SMS ganz nüchtern, dass er die letzte Woche gemerkt hätte dass es nicht passt und dass beim Schreiben der "Funkte" nicht übergesprungen ist und dass er das Date am nächsten morgen absagt. Er habe das Gefühl wir "treten auf der Stelle".....Ich hab ihn darauf gefragt was er eigentlich erwartet ob man sich durchs schreiben verlieben könnte und dass ich das einfach doof finde jetzt, vor allem auch die Art und Weise. Wir haben dann noch telefoniert (!!!) er blieb aber dabei sich an dem Freitag nicht zu treffen. Erst meinte er, es wäre besser wir lassen es ganz, dann aber meinte er, wir bleiben in Kontakt.

In der folgenden Woche gab ich mir Mühe, mich mehr zu öffnen, d.h. mehr von mir preis zu geben, mehr ernst zu schreien und nicht immer Spässchen zu machen etc.

Bin dann mit den Kindern eine Woche in der Urlaub. In der Woche schrieben wir wieder regelmäßig und machten was aus für Sonntag. Wir trafen uns dann auch und es war wiederum ein schöner Abend. Wir hielten uns auch mal so über den Tisch an den Händen und es gab einen Kuss. Er meinte während des Abends dann wir ja am nächsten Wochenende was gemeinsam unternehmen können und uns Dienstag oder Mittwoch (also gestern oder vorgestern) auch sehen. Zum Abschied haben wir uns dann nochmals geküsst
Als ich daheim war an dem Sonntag abend schrieb ich noch "danke für den schönen abend" er schrieb zurück "sehr gerne, ja es war voll schön". Vorgestern, also den Tag nach dem Date das übliche gute Morgen etc.

MITTAGS kommt dann "HEY" ich hab nachgedacht, es passt doch nicht so mit uns, wir sind doch etwas verschieden, daher möchte ich das ganze lassen"

Ganz ehrlich, ich bin immer noch sprachlos. Was ist denn das für eine Art und Weise?? Zum einen bin ich nicht der HEY sondern hab einen Namen. Zum anderen kann man das auch netter sagen, wenn nicht gar einfach anrufen. Es ging dann noch ein Weilchen hin und her, ich fragte ihn was denn "nicht passt" aber darauf kam keine wirkliche Antwort. Es sei ein "Bauchgefühl" - ah ja. Aber sich noch verabreden fürs nächste Mal??

Um das klar zu stellen, ich bin nicht verliebt und darum enttäuscht. Ich bin einfach nur enttäuscht von der Art und Weise wie er sich verhält, nach über 6 Wochen Schreiben. Sonst musste er immer alles ausdiskutieren, war super ausführlich und jetzt kommt so eine wischiwaschi Absage von 2 Sätzen mit (in meinem Augen) fadenscheinigen Gründen...Und das, wo ich mich, wie von ihm ja "bemängelt" wirklich geöffnet hatte? Er hat mich, wie gesagt auch nicht total umgehauen, aber ich hätte dem ganzen eine Chance gegeben und es langsam angehen lassen.

Ist das normal? Dass Männer sich dann so verhalten, da wo vorher noch keine SMS ohne Herzchen oder sonstige Dinger verschickt wurde und kilometerlange SMSen, kommt dann plötzlich nur noch Blabla??? Kann man nicht ehrlich sagen was Sache ist??
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
Es gibt nicht "die Männer". Alles Individuen. Insofern alles individuell. Der eine macht dies, der ander lässt das. Dass man beim online-Dating ein dickes Fell braucht, weißt Du ja und bist entsprechend vorsichtig. Gleichwohl hatte er Dir bereits abgesagt. Damit war die Sache eigentlich erledigt. Der Neuaufguss hat nichts gebracht. Seine 2. Absage hat Dir von Form und Stil nicht gefallen, das ist nachvollziehbar.

Wie und warum er so und nicht anderes reagierte, können wir hier im Forum auch nicht wissen. Es bringt auch gar nichts, sich darüber Gedanken zu machen. Hak es einfach als eine Erfahrung ab und richte den Blick auf einen neuen Kontakt.
 
P

Philippa

Gast
Man könnte es so sehen: Wenn dir die Vorsicht wichtiger ist als der Mann, dann ist er vermutlich der Falsche.

Wenn du im Nachhinein enttäuscht bist, dann hast du dir mit der Haltung, vorsichtig sein zu müssen, vielleicht einen Bärendienst geleistet.
Wenn die Vorsicht aber gerechtfertigt war (und sich jetzt vielleicht auch in seinem Abschied zeigt), dann musst du ja jetzt auch nicht so enttäuscht sein.
 
P

Philippa

Gast
Mich hat mal einer beim ersten Date und ohne dass knisternde Gefühle in der Luft lagen unvermittelt auf den Mund geküsst. Er hat dann nachher dazu gesagt, er hätte das getan, um zu testen, ob ich offen oder verklemmt sei.
Das war vielleicht eine ähnliche Selbstschutz-Strategie wie wenn frau versucht, mit einer Vorsicht-Strategie zu überprüfen, ob der Mann ernsthaft interessiert ist.
Die Strategie kann natürlich in beiden Fällen in die Hosen gehen.
 

Git80

User
Beiträge
510
Hallo Sunny,

das ist zwar schade, dass es nicht geklappt hat, aber den wahren Grund wirst du wohl nie erfahren. Da ist von "war nie getrennt und hat nur was fürs Bett gesucht" über "hat es ernst gemeint, aber es ging ihm nicht schnell genug" bis "hat sich einfach nicht verliebt" alles möglich. Zum Glück sind alle Männer Individuen, dieses Verhalten muss dir also nicht zwangsläufig wieder unter kommen.
Ich kann umgedreht berichten, dass ich mich mal mit einer Frau zu einem Date an nem Dienstag verabredet hatte. Samstag davor haben wir ca. 3 Stunden telefoniert und sie betonte immer, dass sie es ja kaum aushalten würde, mich zu treffen, weil wir vom Schreiben und Telefonieren her super passen würden. Sonntagmittag ruft sie an, dass sie einen alten Schulfreund getroffen hätte, und dann doch lieber den Daten möchte - also Korb für mich. Da habe ich auch nur gedacht "WtF?" Aber hey, das Leben geht weiter und im Grunde ist es doch besser, dass sich so ein Verhalten früh zeigt und nicht erst, wenn man gemeinsam Haus und Kinder hat...

Sunny, alles Gute für die weitere Suche, Kopf hoch, es gibt auch gute Männer :)
 

billig

User
Beiträge
1.120
Was ich herausgelesen habe, scheinst du, Sunny11, low standards zu haben. Du fandest ihn nicht so toll als potentiellen Partner, aber triffst dich weiter mit ihm. Er hatte halt nicht so niedrige Ansprüche an eure Dates wie du. Kann ihn da voll verstehen.
Außerdem schreibst du ja selber, dass du keine Gefühle für ihn hattest, die jetzt verletzt sind. Liest sich für mich nur nach gekränkter Eitelkeit. Darauf soll er Rücksicht nehmen??
Ich finde sein Verhalten normaler und natürlicher als deines.
 

billig

User
Beiträge
1.120
Ist es eigentlich normal, dass so urplötzlich ein Haufen an Threads erstellt wird, in denen es darum geht, was normal ist und was nicht?
 
P

Philippa

Gast
Zitat von billig:
Ich finde sein Verhalten normaler und natürlicher als deines.

Du hast es wohl mit dem "Natürlichen"...

Es ist doch nicht nötig, Sunny11s Verhalten irgendwie als schlecht hinzustellen. Vielleicht hat sie einfach die Erfahrung, dass sie sich langsam verliebt, oder sie ist vorsichtig, weil sie sich in der Vergangenheit schon mal ausgenützt vorkam, während der Mann eher der Typ ist, der sich in stürmischere Frauen verliebt. Oder ihn hat sonst etwas zur Überzeugung gebracht, dass eine Beziehung mit Sunny11 nicht funktionieren würde.
 
Beiträge
158
Sunny, auch wenn ich mir mittlerweile wie ein Alien vorkomme, weil ich weder sms noch whats app intensiv nutze, geschweige denn ständig auf ein smartphone starre, gebe ich dir auf den Weg, deine eigene ständige Verfügbarkeit zu überprüfen.
 

DerM

User
Beiträge
950
Spontane Erklärungsversuche:

1.) Das wird dem alles zu schleppend und zu langsam gewesen sein. Eine andere hat da nicht so lange rumgedruckst.

2.) Er hat ja offen gesagt, dass er deine Zweifel spürt und es eben trotzdem nochmal versucht. Vergeblich.

Zitat von Philippa:
Es ist doch nicht nötig, Sunny11s Verhalten irgendwie als schlecht hinzustellen.

Ist es auch nicht. Zu dem Typ hats aber eben nicht gepasst. Wenn sie eben so ist, dann soll sie sich auch nicht verstellen.
Das ist - ACHTUNG, eins der bösen Wörter! - Pech... :(
 

koerschgen

User
Beiträge
568
Die Skepsis zum Glück.
Der Typ hatte sicher noch andere Eisen im Feuer (insofern eher normales Verhalten).
Sunnys Instinkt sollte man loben.
 

Smiley2016

User
Beiträge
1
Hallo Sunny.

das Verhalten von ihm ist sehr seltsam. Es gibt aber noch eine Steigerung (und das war eine Frau). Viele Nachrichten, viel telefonieren, viel Vorfreude auf das erste Treffen zum Frühstück - 5 Stunden. Es knistert, es "flasht", kurzum es "passt" - Art, Wesen, Optik. Wir haben an dem Tag alles stehen und liegen lassen und uns am Abend auch noch verabredet und der hat länger gedauert... Die folgenden zwei Wochen viele Nachrichten, oft telefonieren, sehen so oft es geht. Wir schweben auf Wolke7, es ging alles rasend schnell und fühlte sich richtig gut an. Bei meinem geplanten verlängerten Wochenende wollte sie mit, sie nimmt sich Urlaub und von einem Tag auf den anderen (nach 2 Wochen plötzlich bekommt sie "ein Bauchgefühl") und bricht alles ab...

Sie sagt, sie hat mich lieb und muss erst ihre Ängste überwinden und das ihr das Leben Lektionen erteilt hat, die jetzt eh nicht passen, aber sie weiss halt nicht...

Wenn wir telefonieren und schreiben (kommt jetzt schon sehr selten vor), kommen herzen und küsse und "hab dich lieb"...

Was willst da machen? - Menschen sind halt so, mir hat's (wieder einmal) wehgetan und man lernt!
 

Sunny11

User
Beiträge
6
Zitat von billig:
Was ich herausgelesen habe, scheinst du, Sunny11, low standards zu haben. Du fandest ihn nicht so toll als potentiellen Partner, aber triffst dich weiter mit ihm. Er hatte halt nicht so niedrige Ansprüche an eure Dates wie du. Kann ihn da voll verstehen.
.

Ich habe eben keine low standards ;) Darum werf ich mich auch nicht dem Erstbesten an den Hals. Ich sagte auch nicht, dass er nicht infrage kommt, ich sagte ich wollte es langsam angehen lassen. ER war ja Feuer und Flamme nach dem ersten Date so dass es ihm alles nicht schnell genug gehen konnte. Weiß nicht ob das high standard ist... Solche Männer hinterlassen eher den Eindruck, nicht alleine sein zu wollen und dann ruck zuck die Nächste nehmen. In meinem Fall ging ihm das wohl zu langsam. Wahrscheinlich war die Nächste schon in der Warteschleife :)
 

IMHO

User
Beiträge
14.068
Klar, alle Männer sind Individuen (wer hätte das gedacht?).
Aber irgendwie kommt mir diese Geschichte wie ein immer und immer wiederkehrendes Deja vu-Erlebnis vor.
Täusche ich mich so sehr, oder lese nur ICH das häufiger im Forum, dass Männer...

... nach einer gescheiterten Beziehung/Ehe möglichst schnell wieder etwas Neues wollen
... nicht lange mit dem Sex warten wollen
... nicht besonders geduldig mit einer neuen, potentiellen Partnerin sind
... häufig parallel flirten und daten
... nicht besonders nachsichtig bei den "Makeln" einer neuen, potentiellen Partnerin sind
... sich nicht besonders viele Mühe bei den Absagen geben
... schnell die "Flinte" ins Korn werfen, um sich der nächsten "Kandidatin" zuzuwenden?
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
Zitat von IMHO:
Klar, alle Männer sind Individuen (wer hätte das gedacht?).
Aber irgendwie kommt mir diese Geschichte wie ein immer und immer wiederkehrendes Deja vu-Erlebnis vor.
Täusche ich mich so sehr, oder lese nur ICH das häufiger im Forum, dass Männer...

... nach einer gescheiterten Beziehung/Ehe möglichst schnell wieder etwas Neues wollen
... nicht lange mit dem Sex warten wollen
... nicht besonders geduldig mit einer neuen, potentiellen Partnerin sind
... häufig parallel flirten und daten
... nicht besonders nachsichtig bei den "Makeln" einer neuen, potentiellen Partnerin sind
... sich nicht besonders viele Mühe bei den Absagen geben
... schnell die "Flinte" ins Korn werfen, um sich der nächsten "Kandidatin" zuzuwenden?

Und das hat alles nicht besonder viel mit LIEBE zu tun, sondern mit der Befriedigung ganz anderer Bedürfnisse.
 

Sunny11

User
Beiträge
6
Zitat von IMHO:
Klar, alle Männer sind Individuen (wer hätte das gedacht?).
Aber irgendwie kommt mir diese Geschichte wie ein immer und immer wiederkehrendes Deja vu-Erlebnis vor.
Täusche ich mich so sehr, oder lese nur ICH das häufiger im Forum, dass Männer...

... nach einer gescheiterten Beziehung/Ehe möglichst schnell wieder etwas Neues wollen
... nicht lange mit dem Sex warten wollen
... nicht besonders geduldig mit einer neuen, potentiellen Partnerin sind
... häufig parallel flirten und daten
... nicht besonders nachsichtig bei den "Makeln" einer neuen, potentiellen Partnerin sind
... sich nicht besonders viele Mühe bei den Absagen geben
... schnell die "Flinte" ins Korn werfen, um sich der nächsten "Kandidatin" zuzuwenden?

Den Eindruck hab ich auch.

Habe auch schon erfahren dürfen, dass gerade in meiner Situation (alleinerziehende Mama) ein 2wöchiges Warten auf ein erstes (oder in o.g. Fall zweites) absolut zuviel verlangt ist.Da kannste noch so "schöne und intensive" (O-Ton) Telefonate führen bis dahin, eines Tages hörst Du dann, dass man gaaanz zufällig eine andere kennengelernt hat...

Ansonsten hätte ich noch den Typ "frisch getrennt und nicht verarbeitet" im Angebot. Der dann nach 4 gemeinsamen intensiven Wochen feststellt, dass er seine Ehe noch nicht verarbeitet hat und erstmal mit sich selbst klar kommen muss (selbstverständlich wird auch das ausschliesslich per SMS mitgeteilt) . Ist einfach auch ein Grund warum ich vorsichtiger und "langsamer" geworden bin.

Was ich generell einfach sehr schade finde, ist, dass man kaum mehr miteinander redet und immer alles über whats app klärt. Logisch ist ja auch viel bequemer...
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
Es gibt durchaus Menschen (m/w), die sich schnell verlieben können. Die können sich dann oft auch schnell wieder entlieben. Wenn die Schnellverlieber nun auf einen Langsamverlieber treffen, wird es nicht funktionieren. Also entlieben sich die Schnellverlieber wieder und intensivieren den nächsten Kontakt in der Hoffnung, diesmal auch einen Schnellverlieber zu treffen.

Die Schnellverlieber verlieben sich auch gern in das "Wunschbild", dass sie vom Date-Kandidaten haben, dass dann der Realität nicht stand halten kann. Also entlieben sich die Schnellverlieber wieder und intensivieren den nächsten Kontakt in der Hoffnung, dass diesmal ihr Wunschbild Bestandt hat....
 
  • Like
Reactions: Tinchen73

Sunny11

User
Beiträge
6
Zitat von lisalustig:
Es gibt durchaus Menschen (m/w), die sich schnell verlieben können. Die können sich dann oft auch schnell wieder entlieben. Wenn die Schnellverlieber nun auf einen Langsamverlieber treffen, wird es nicht funktionieren. Also entlieben sich die Schnellverlieber wieder und intensivieren den nächsten Kontakt in der Hoffnung, diesmal auch einen Schnellverlieber zu treffen.

Die Schnellverlieber verlieben sich auch gern in das "Wunschbild", dass sie vom Date-Kandidaten haben, dass dann der Realität nicht stand halten kann. Also entlieben sich die Schnellverlieber wieder und intensivieren den nächsten Kontakt in der Hoffnung, dass diesmal ihr Wunschbild Bestandt hat....

genial formuliert ;)
 

billig

User
Beiträge
1.120
Zitat von lisalustig:
Es gibt durchaus Menschen (m/w), die sich schnell verlieben können. Die können sich dann oft auch schnell wieder entlieben. Wenn die Schnellverlieber nun auf einen Langsamverlieber treffen, wird es nicht funktionieren. Also entlieben sich die Schnellverlieber wieder und intensivieren den nächsten Kontakt in der Hoffnung, diesmal auch einen Schnellverlieber zu treffen.

Die Schnellverlieber verlieben sich auch gern in das "Wunschbild", dass sie vom Date-Kandidaten haben, dass dann der Realität nicht stand halten kann. Also entlieben sich die Schnellverlieber wieder und intensivieren den nächsten Kontakt in der Hoffnung, dass diesmal ihr Wunschbild Bestandt hat....

Sag mal, tuts eigentlich weh?
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
Zitat von lisalustig:
Es gibt durchaus Menschen (m/w), die sich schnell verlieben können. Die können sich dann oft auch schnell wieder entlieben. Wenn die Schnellverlieber nun auf einen Langsamverlieber treffen, wird es nicht funktionieren. Also entlieben sich die Schnellverlieber wieder und intensivieren den nächsten Kontakt in der Hoffnung, diesmal auch einen Schnellverlieber zu treffen.

Die Schnellverlieber verlieben sich auch gern in das "Wunschbild", dass sie vom Date-Kandidaten haben, dass dann der Realität nicht stand halten kann. Also entlieben sich die Schnellverlieber wieder und intensivieren den nächsten Kontakt in der Hoffnung, dass diesmal ihr Wunschbild Bestandt hat....

Lisa, sag mir noch, wie du darauf kommst, bitte! Ich denke sehr darüber nach, weil es mich auch betreffen könnte.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
Zitat von Yvette:
Lisa, sag mir noch, wie du darauf kommst, bitte! Ich denke sehr darüber nach, weil es mich auch betreffen könnte.

Aus den hier so oft sich wiederholenden Schilderungen der Foristen und auch aus eigener Erfahrung.

Ich kenne (persönlich) einen Mann, der über Ostern mit einer Frau wegfuhr, ihr sagte, er würde sie lieben und für sie sorgen (sie war eine erfolgreiche selbständige Physiotherapeutin). Und als sie nicht wollte, plante er mit der nächsten Frau nur 4 Wochen später ein gemeinsames Leben. Alle Kontakte waren aus einer Online-Börse. Zur Erklärung - ich bin keine der beiden Frauen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Yvette

User
Beiträge
1.923
Zitat von lisalustig:
Aus den hier so oft sich wiederholenden Schilderungen der Foristen und auch aus eigener Erfahrung.

Ich kenne (persönlich) einen Mann, der über Ostern mit einer Frau wegfuhr, ihr sagte, er würde sie lieben und für sie sorgen (sie war eine erfolgreiche selbständige Physiotherapeutin). Und als sie nicht wollte, plante er mit der nächsten Frau nur 4 Wochen später einen gemeinsames Leben. Alle Kontakte waren aus einer Online-Börse. Zur Erklärung - ich bin keine der beiden Frauen.

Gut! ZUm Glück! Ja, solche Erfahrungen mache ich auch - aber was bedeuten sie?! "Wir werden zusammen alt" und zwei Wochen später ist man getrennt. Was ist das?!
 

IMHO

User
Beiträge
14.068
Zitat von lisalustig:
Es gibt durchaus Menschen (m/w), die sich schnell verlieben können. Die können sich dann oft auch schnell wieder entlieben. Wenn die Schnellverlieber nun auf einen Langsamverlieber treffen, wird es nicht funktionieren. Also entlieben sich die Schnellverlieber wieder und intensivieren den nächsten Kontakt in der Hoffnung, diesmal auch einen Schnellverlieber zu treffen.

Die Schnellverlieber verlieben sich auch gern in das "Wunschbild", dass sie vom Date-Kandidaten haben, dass dann der Realität nicht stand halten kann. Also entlieben sich die Schnellverlieber wieder und intensivieren den nächsten Kontakt in der Hoffnung, dass diesmal ihr Wunschbild Bestandt hat....

Und es gibt Menschen, die dem anderen ERZÄHLEN, dass sie sich verliebt haben, um schneller an das "eigentliche Ziel" (hier: Triebabbau) zu kommen. Denn leider "entlieben" sich diese von dir zitierten "Schnellverlieber" zum Teil genauso schnell wieder, OBWOHL sie auf entsprechende Gegenliebe und Zuneigung stoßen. Dann wird die "nichtabgeschlossene alte Beziehung/Ehe" als Argument hervorgekramt, oder man "fühlt sich aus psychischen Gründen derzeit nicht zum Führen einer Beziehung in der Lage" etc. Ausreden gibt es genug ("Du bist viel zu gut für mich und hast etwas besseres verdient" oder auch gerne genommen: "Es liegt nicht an dir, sondern an mir").

Hinterlässt jedoch oft einen hilf- und ratlosen Menschen, der nicht weiß, wie ihm geschieht und im schlimmsten Fall, anfängt, zu grübeln und mögliche "Fehler" in der Beziehungsanbahnung bei sich selbst zu suchen. Leidtragende sind oft die Betroffenen selbst und im schlechtesten Fall die nächsten potenziellen "Kandidaten", die erst recht auf "Herz und Nieren" geprüft werden.

Problem dabei ist, dass selbst eine noch so lange "Zeit der Prüfung" nicht ausschließen kann, dass sich der/die Andere pötzlich doch "entliebt". Denn gerade die SB bieten ideale Rahmenbedingungen, um parallel zu flirten, zu daten und andere Aktivitäten an den Tag (oder besser die Nacht) zu legen. Und z.B. Männer sind heutzutage viel geduldiger bei der "Jagd auf Beute". Schließlich ist das doch der aufregendste Teil des Unterfangens. Das eigentliche "Erlegen der Beute" gerät dann mitunter zu einem langweiligen, oft wiederkehrenden Ritus, der auf Dauer immer schneller langweilt.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
Zitat von IMHO:
Und es gibt Menschen, die dem anderen ERZÄHLEN, dass sie sich verliebt haben, um schneller an das "eigentliche Ziel" (hier: Triebabbau) zu kommen. .... Denn gerade die SB bieten ideale Rahmenbedingungen, um parallel zu flirten, zu daten und andere Aktivitäten an den Tag (oder besser die Nacht) zu legen.

Wenn bewusst mit Liebesschwüren gelogen wird, um schnell zum "Schuss" zu kommen, ist das ein anderes Thema. Dagegen kann man sich schlecht erwehren.

Ich habe neulich in der Berliner Zeitung einen Artikel über die online-Partnersuche gelesen, in dem aufgeführt wurde, dass mit der zeitlichen Länge der Anwesenheit in SB die Unentschlossenheit steigt. So viele Möglichkeiten und morgen oder übermorgen usw. kommt ja vielleicht doch der absolute Traumpartner.....